1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von Reinhard, 10.08.2009.

  1. Schusseligkite

    Schusseligkite

    Beiträge:
    615
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    deshalb wohnt man ja hier, damit die Anfahrt kürzer ist. :) Und hat kleinere Finnen, das verlängert die fahrbare Zeit :D
     
  2. lida

    lida Weltmeister 2015 (TV)

    Beiträge:
    1.217
    Alben:
    1
    Ort:
    18055 Rostock
    Liegerad:
    RazzFazz RazzFazz Race
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Animiert durch Andreas Rennzusammenfassung habe ich jetzt auch noch etwas zu den Rennen aufgeschrieben:

    Nach der 5h Anreise aus Rostock am Do, 10 Stunden Schlaf auf dem ruihigen Zeltplatz, einem ausgiebigen Frühstück (Danke, Nils!) ging es daran, mich und mein Rad rennfertig zu machen. Da ich mein RFR immer noch nicht fertig angepasst habe, bin ich wieder mit dem Effendi Tricolore angetreten (unverkleidet).

    100 km Rennen. Für das Rennen hatte ich mit etwa 2h Fahrzeit gerechnet. Aufgrund der Temperaturen von ca. 30°C war klar, dass das Rennen sehr schweißtreibend werden würde. Um bei dem geschätzten Flüssigkeitsbedarf von 1.0-1.5 l/h, genug zu Trinken zu haebn, habe ich mir 2.5 l mitgenommen. Manche andere hatten nur eine 0.8l-Flasche mit :eek:

    Überraschenderweise erfolgte der Start verfrüht, so das Lars Schröder, der sich auf 16:00 Uhr verlassen hatte, etwas zu spät kam. Das war sehr unglücklich, auf diese Weise den stärksten UV-Fahrer der letzten Jahre, um die Chancen im Rennen zu bringen. Ich hätte gerade gern erlebt, wie er sich auf der längeren Distanz geschlagen hätte. Nun gut. - Ab dem Startschuss wurde (wie üblich) sofort mächtig Speed gemacht. Man musste aufpassen, dass keine größeren Lücken entstanden, weil es richtig weh tut, die bei 50km/h zuzufahren. Das Tempo wurde sehr lange sehr hoch gehalten. Nach 30 min lag der Durchschnitt bei über 47 km/h (ca. 270 Watt Durchschnitt) trotz des Herunterbremsens an den Wendepunkten!

    Zu dieser Zeit waren schon nur noch 5 Leute vorn. Andreas Seilinger und Niels vd Wal, beide mit Heckverkleidung, sowie die 3 Unverkleideten Matthias König, Alain Hinzen und ich. Alain war uns 4 anderen sogar nach etwa 15 min weggefahren, als er sich hinter ein Quest hängte. Sein Vorsprung betrug bis zu ca. 400m. Wir haben ihn dann die lange Zeit gejagt und erst nach etwa 60km eingeholt. In unserer 4er Gruppe verschärfte Andreas mehrfach das Tempo nach den Wendepunkten. Niels kam nach den Kuven nur langsam auf Geschwindigkeit und verpasste öfter den Anschluss an Andreas. Es gelang ihm aber immer wieder zu Andreas aufzuschließen. Allerdings musste Alain nachdem wir ihn eingeholt hatten, bei einer dieser Tempoverschärfungen abreißen lassen.

    Wir restlichen 4 blieben bis zum Ende des Rennens zusammen, bis Andreas etwa 2 km vor dem Ziel von vorn antrat. Leider bemerkte ich den Antritt etwas spät. Ich war zu dem Zeitpunkt ganz hinten, so dass ich leider nicht mitspringen konnte, um Matthias vielleicht noch abzuschütteln. Niels ging noch mit und Matthias und ich trödelten dahinter Richtung Ziel. Den Zielsprint zog dann Matthias etwa 150m vor dem Ziel an, und ich habe es nicht geschafft ihn noch zu überholen. Trotzdem war ich sehr zufrieden mit meiner Leistung. Den zweiten Platz und 93km mit einem Schnitt von 43.x km/h hätte ich vorher nicht erwartet, genauso wenig wie, dass wir als Unverkleidete an den Teilverkleideten dran bleiben konnten.

    Der 200m Sprint am Samstag lief auch ganz gut: Aufgrund des Gegenwindes war es schwierig den Anlauf gut einzuteilen. Im ersten Versuch war ich bei etwa 53 km/h am Anfang der Messstrecke. Ich konnte noch auf 58.8 km/h beschleunigen, was für einen Schnitt von 56.9 km/h reichte. Das Timing war aber alles andere als optimal. Zu diesem Zeitpunkt war es trotzdem die schnellste Unverkleidet-Zeit. Allerdings waren einige der schnellen Leute wie Lars, Marcel oder Matthias da noch nicht gestartet. Für den zweiten Versuch hatte ich mit vorgenommen, am Start der Meßstrecke schneller zu sein. Leider hat das überhaupt nicht geklappt. Den Effekt des Windes beim Anlauf habe ich wieder falsch eingeschätzt und ich war sogar nur bei 51-52 km/h zu Beginn der Meßstrecke. Am Ende konnte ich aber trotzdem zufrieden sein: Platz 3 hinter Marcel und Lars.

    In der Gesamtwertung bedeutet das nach zwei Tagen zusammen mit Marcel, der über 100km Vierter war, punktgleich Platz 1. Es war also richtig spannend im Kampf um die EM. Matthias lag auch nur einen Punkt dahinter (5. Platz im Sprint) und Lars noch einen. Es konnte also noch jeder von uns die EM-Wertung gewinnen.

    1-h-Rennen: Ich hatte mich schon auf den Le-Mans-Start gefreut - wegen der Wendigkeit des Effendi und SPD-Schuhen zum guten Laufen und schnellen Einklicken - aber der wurde dann zugunsten eine normalen Starts aufgegeben, weil sich die Strecke hinter der Startzone verengte. Der Start des Rennens war dann aufgrund der Engstelle und der anschließenden Kurve etwas verhalten. Es war nicht schwierig vorne zu bleiben. Allerdings stieg das Tempo dann schnell an - durch das Ziel ging es mit 46-48 km/h und auf der Gegengeraden noch schneller mit 50 bis 55 km/h. Der ganze Kurs war zügig zu fahren. Auch die engste Kurve konnte am Eingang mit 50 km/h angefahren werden, wenn kein anderer auf der Ideallinie unterwegs war. Allerdings wurde meist auf ca. 40 km/h gebremst und danach wieder (heftig) angetreten. Über das ganze Rennen blieb eine größere Spitzengruppe mit allen Favoriten zusammen. Es gab wenig Ausreißversuche. Marcel vertraute auf seine Sprintstärke und Lars, Matthias oder ich hatten unverkleidet keine Chance aus dieser Gruppe wegzufahren.

    Etwa nach 40 min gab es einen kurzen Aufreger. Jemand hat versucht mit seinem Fahrrad mit Anhänger die Rennstrecke zu kreuzen. Allerdings bleib er mit seinem Rad irgendwo hängen, so dass der Hänger noch auf der Straße stand, genau an einer Engstelle. Wir kamen da gerade mit etwa 50 km/h um die Kurve. Die ersten 3 haben gebremst und sind ausgewichen. Ich als Vierter habe es auch noch schnell genug gesehen, aber Pieter(?) hinter mir nicht. Er ist mir heftig etwas seitlich ins Hinterad gefahren und gestürzt(?). Er konnte nach Wiederauflegen der Kette aber weiterfahren und bei mir war scheinbar auch nichts defekt. Glück gehabt!

    Bis zum Ende des Rennens tat sich dann nicht mehr viel. Die Strecke war einfach nicht selektiv genug. Allerdings wurde schon in der vorletzte Runde das Tempo auf beinahe Endspurt-Tempo hochgezogen, als gerade ein schnelles Velomobil überholte. Hier musste ich alles geben, um dran zu bleiben. Bei über 55 km/h macht sich scheinbar die ungünstigere Aerodynamik des Effendis bemerkbar ;). In der letzten Runde wurde das Tempo weiterhin so hoch gehalten und ich hatte auf der Gegengerade etwa 15m Rückstand auf Andreas, Niels, Alain und Marcel, so dass ich viel Körner im Wind ließ. In der letzten Kurve konnte ich zwar nochmal bis auf ca. 5 m an Alain herankommen, aber dann war keine Energie mehr für die letzten 300m Sprint zum Ziel übrig. Lars, der vorher hinter mir geblieben war, hat mich dann locker übersprintet und ich bin UV auf Platz 5 gelandet. Marcel hatte vor Matthias, Alain und Lars gewonnen und war somit klar Europameister. Matthias konnte mich durch den starken Endspurt in der Gesamtwertung wieder überholen und wurde EM-Zweiter. Mit Platz 3 auf meiner ersten EM war ich aber auch sehr zufrieden. Das 1-h-Rennen war mit 47.3 km/h (mein Schnitt) wirklich schnell - fast schon Radbahn-Tempo.

    Zu guter Letzt von mir auch noch vielen Dank an Christoph und sein Orga-Team und an all die anderer Teilnehmer für ein tolles Wochenende. Ein Anregung hätte ich auch noch: Dem Idioten, der Samstag Nacht um 1:00 Uhr mit <1m Abstand :eek: zu Heikos und meinem Zelt seinen VW-Bus zur Übernachtung einparken musste, sollte man demnächst nach der Ankunft den Autoschlüssel als Pfand abnehmen.

    David
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2009
    eurydice101nl und dooxie gefällt das.
  3. Kitelie

    Kitelie

    Beiträge:
    196
    Ort:
    59302 Oelde
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Ich habe mir jetzt auch nochmal die Ergebnisse angesehen. Nun ist auch das 1 Std Rennen aufgeführt. Auch hier sind die angegebenen Geschwindigkeiten völlig durcheinander. Ich habe mir meine Zeit mal angesehen und grob durchgerechnet. Der Fehler liegt vermutlich an der falsche Streckenlänge. Ich meine der Stadtkurs war irgendwas unter 2 km Länge. Wenn ich nun die in der Listenüberschrift angezeigte Streckenlänge von 3 km runter rechne und die dadurch entstande Differenz der Gesamtlänge vergleiche komme ich auf die richtigen Geschwindigkeiten. Die Ersteller der Liste sollten dies mal überprüfen da sonst völlig unrealistische Eindrücke entstehen können für Leser welche selber nicht dabei waren.
     
  4. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.192
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hey Andreas
    das Copyright liegt bei mir:;)
    https://www.velomobilforum.de/forum/showpost.php?p=232030&postcount=8

    Danke übrigens fürs Bier! Hab die Nacht gut geschlafen!:D

    Bin mal gespannt wann Jens den EuropameisterMilan auf die Webseite stellt. Damit läßt sich doch gut werben.:) Ymte im Quest zu schlagen ist ja schon mal ne Hausnummer.

    Tschö
    René
    Ps: Hab jetzt doch auf das 'Billisch' im Laufrad verzichtet und Teuer mit '3Buchstaben' bestellt....
     
  5. Eckhard

    Eckhard

    Beiträge:
    318
    Ort:
    26605 Aurich
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo Daniel und alle anderen Interessierten,

    anbei die eingescannten Teile der Zeitungsberichte der Ostfriesischen Nachrichten.

    Wie schon geschrieben, gibt es den Bericht der OZ online. Dort gibt es wohl ebenfalls eine Fotogalerie, die ich aufgrund meines langsamen Internetzugangs (56k-Modem) aber nicht anschauen kann ...

    Viele Grüße aus Aurich,

    Eckhard
     

    Anhänge:

  6. Eckhard

    Eckhard

    Beiträge:
    318
    Ort:
    26605 Aurich
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    ... und hier noch der Teil der Titelseite der Ostfriesen Zeitung vom Montag.

    Viele Grüße aus Aurich,

    Eckhard
     

    Anhänge:

  7. Heiko

    Heiko

    Beiträge:
    3.057
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Mal ne Frage zum 1h-Rennen:
    Wie kann es eigentlich sein, dass einige (mich eingeschlossen) noch eine Runde über die Stunde ranhängen mußten?! :confused:
    Ich wunderte mich beim Überqueren der Ziellinie, dass ich nicht abgewunken wurde, sondern die Glocke für die letzte Runde hörte. Dabei war für mich die Stunde schon vorbei?!

    Gesamtfahrzeit: 1h 3min 26sek.

    Meine Rundenzeiten lagen bei 2min 35sek.

    Gruß
    Heiko
     
  8. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.192
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Ganz einfach: Es heisst 1Stunde und 1 Runde. Msssgebend ist der Führende.
    Ansonsten könntest du dei letzte Runde nicht einläuten, was ja für den Endspurt recht wichtig ist.

    Bsp:
    Der Führende ist nach 1:01:20(also weniger als ne Runde drüber) drüber gefahren, du fährst bei 1:02:10 drüber und wirst angeläutet.
    Der Sieger fährt bei 1:03:10 übern Strich und du kommst mit 1:04:20 an...

    Tschö
    René
     
  9. Heiko

    Heiko

    Beiträge:
    3.057
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Besteht eigentlich die Chance, dass die Geschwindigkeiten noch korrigiert werden?
    Ich finde das sehr schade, dass die Tabellen nicht korrekt sind. Sogar für Rütenbrock sind die Ergebnisse nun schon online und auch korrekt.
    Wer hat Kontakt in die Richtung und kann das mal anstoßen?

    Danke
    Heiko
     
  10. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.192
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Ich habe Toni mal ne Mail geschrieben!
    Übrigens bin ich im StundenRennen auch etwas zu gut weggekommen
    (Letzte Runde mit 0Sekunden)

    Tschö
    René
     
  11. Heiko

    Heiko

    Beiträge:
    3.057
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Wieso auch? :D

    Ich hab's mal nchgerechnet. Meine Panne hat mich in der Gesamtwertung 10 Plätze gekostet :eek:
    Mein Schnitt läge ohne Panne genau 1km/h höher (statt 40.86km/h, 41.85km/h). Bei einem so engen Feld sind demnach während meines Ausfalls 10 Fahrer an mir vorbeigeballert :eek:
    Schon toll und beeindruckend, wie eng das alles zugeht.

    Gruß
    Heiko
     
  12. Christoph Hipp

    Christoph Hipp

    Beiträge:
    601
    Alben:
    1
    Ort:
    21107 Hamburg
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo René,

    Toni hat sich an mich gewandt, ihm fehlen anscheinend die Streckenlängen. Da ich die sie auswendig nicht weiß, kläre ich das in den nächsten Tagen. Ich bin am Do. eh nochmal in Leer zur Nachbesprechung.
    Noch etwas Geduld.

    Danke,

    Christoph Hipp
     
  13. Schlafradler

    Schlafradler

    Beiträge:
    726
    Ort:
    66424 Zweibrücken
    Liegerad:
    M5 CrMo Low Racer
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Ich fand das ganze insgesamt eine gelungene Veranstaltung, leider ist im Zeitplan einiges drüber und drunter gegangen. Wie kriegt man das eigentlich mit, wenn man nicht auf dem Campingplatz übernachtet?
    Eine Wiederholung in Leer wäre toll, aber man sollte die 100 km Strecke ändern. Die engen Kehren waren mit meinem Rad kaum zu fahren und haben mich meinen letzten Stelvio in 451 gekostet, weils die Seitenflanke an der Kette aufgerubbelt hat.
     
  14. Christoph Hipp

    Christoph Hipp

    Beiträge:
    601
    Alben:
    1
    Ort:
    21107 Hamburg
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Kritik Leer 2009

    Hallo an alle,

    die Organisatoren möchten es beim nächstenmal gerne besser machen.
    Ich habe am Do. mit der Stadt Leer einen abschließenden Termin und würde gerne eure Kritik einbauen.
    Wenn jemand so nett wäre und mir die Anregungen übersichtlich zusammenstellt. Ich sammle gerade die Anregungen der Helfer und Aussteller und bin im Moment damit ausgelastet, vorab vielen Dank!

    Bitte teilt mir deshalb
    - wirklich richtig knapp, also in Stichworten
    - sortiert nach Plus und Minus

    mit, was ihr gut und was ihr weniger gut in Leer gefunden habt.

    Bitte sowohl die sportlichen UND die alltagsorientierten Veranstaltungen plus das Rahmenprogramm aufführen.

    Danke und Gruß,

    Christoph Hipp
     
  15. Christoph Hipp

    Christoph Hipp

    Beiträge:
    601
    Alben:
    1
    Ort:
    21107 Hamburg
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo an alle,

    die Ergebnisse unter http://www.ligfiets.net/wedstrijden/ sind jetzt aktuell.

    Danke & Gruß,

    Christoph Hipp
     
  16. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.615
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Sensiationell diese Listen mit Grafiken.
    Da kann man alles penibel unter den Fahrern vergleichen.
    Sogar wer mit wem fuhr, oder wann wie lang.
     
  17. Jens Buckbesch

    Jens Buckbesch gewerblich

    Beiträge:
    641
    Ort:
    27318 Hoyerhagen
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Eigenbau
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    hi Daniel,

    habe gerade mal deine Grafik angeschaut. Du hast in der Mitte des Stunden-Rennens 2 größere Geschwindigkeitsabsenkungen, bei denen der Abstand zu Ymte recht groß wurde, dann bist du gegen Ende wieder sehr schnell geworden. Wie erklärt sich das?

    Gruß Jens
     
  18. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.615
    AW: Leer 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    fhkkd Man, trifft halt dann die Überrundeten. Da kanns schon heikel zu gehen. Dann hat sich das aber recht gut eingespielt.
    Ich habe nicht versucht trotzdem stoisch dran zu bleiben. Wollte mich nicht überfordern, habe ausschließlich auf meinen Körper gehört. Zum schluß bin ich aber früh wieder flott gefahren. Dachte ich zumindest aber es ging ja bis Ende gut.
    Gut zu sehen das ich wegen Fehlinformation keinen Schlußsprint hatte.
     
  19. Martin D.

    Martin D.

    Beiträge:
    2.559
    Alben:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Liegerad:
    M5 CrMo Low Racer
    Geschwindigkeitsberechnung der erstn Runde?

    Hallo,

    etwas komisch erscheint mir meine Geschwindigkeit in der ersten Runde des Langstreckenrennens.
    Da ich recht weit hinten gestartet bin, und die erste Runde meine Erinnerung nach sehr langsam angegangen bin, überrascht mich, dass meine erste Runde die schnellste Geschwindigkeit gewesen sein soll.
    Das ich die erste Runde in kürzerer Zeit zurückgelegt haben soll, währe natürlich dadurch zu erklären, dass die erste Runde kürzer war (die Wende an der Bushaltestelle wurde erst ab der 2. Runde gefahren).
    Aber das Grafikprogramm kann vermutlich keine unterschiedlichen Rundenlängen in einer Grafik verarbeiten?

    Wurde bei der Gesamtlänge der Strecke die verkürzte erste Runde berücksichtigt? Das hat ja auch Auswirkungen auf die Berechnung der Durchschnittsgeschwindigkeit des gesamten Rennens.
    Für die Platzierung ist es natürlich unerheblich.


    Gruß
    Martin D.
     
  20. Reimar

    Reimar

    Beiträge:
    122
    Ort:
    Köln
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW: Geschwindigkeitsberechnung der erstn Runde?

    Stimmt, kluger Einwand! für die Berechnung der Durchschnittsgeschwindigkeit würde ich 0,75 km von der Gesamtstrecke abziehen. Die Rundenlänge kann ja nicht gemittelt werden, da nicht alle auf die gleiche Rundenzahl kommen.