1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kräuterbutters Evo-K Thread

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Kraeuterbutter, 13.02.2016.

  1. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.282
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Ein Loch in die Seite zu schneiden.. nun, spart bestimmt 5 Gramm.. :whistle: :eek: :confused:

    Viele Grüße
    Wolf
     
  2. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Es ist gekommenwie ich fuerchtete

    Genau am festgerosteten Laufrad hat der One nach nun 6 Wochen (2900km)

    Eine Beule gekriegt
    Sah gestern vor der Abfahrt noch perfekt aus
    Also seh keine Schuld bei mir

    Hatte einen One Reserve mit

    Um wechseln zu koennen ohne Radscheibe zu beschaedigen musste ich die mit Nagelscheere vorsichtig runterschneiden

    In ein df oder quest wuerde sie reinoassen
    Nicht aber in das evok

    Deshalb aussen aufgeklebt

    So... Noch 150hm
    Rauf

    Dann folgt Abfahrt von 960hm auf 160hm

    Dann sind die 500km mit 3700hm (ein Teil davon bei einem Rennen)
    In 2 Tagen voll

    Nicht schlecht Herr Specht

    Ging leider nich ganz ohne Verletzung ab
    .
    .
    .
    Hase meiner Nichte hat mich böse gekratzt...

    Killerkanikl
     
    CMB, dooxie, keepsmiling und 5 anderen gefällt das.
  3. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.739
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Radscheibe verloren, oder unterwegs spontan noch ein Paar gekauft?
     
  4. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.282
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Hallo @Kraeuterbutter ,

    immerhin: Du musstest kein Loch in die Seitenwandung des VM mit der Nagelschere hineinschneiden! (y) :ROFLMAO: Puh, Glück gehabt!

    Viele Grüße
    Wolf
     
    obelix und Little Willy gefällt das.
  5. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.739
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Radscheibe runter wegen Reifenwechsel? also wenndse wieder (an die Felge) angeklebt hast nimmst ein Schmirgelpapier und passt sie sauber auf Felgengröße an.
     
  6. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    So
    Kohlemhydratspeicher leer...
    Innerhalb von 1km
    Jetzt geht nix mehr...

    Muss einen Stopp in einem Wirtshaus einlegen
    --- Beitrag zusammengeführt, 18.06.2017 ---
    Ha...
    Einziges Gasthaus hier hat seit 1 Stunde zu...

    Aber sie mache eine Ausnahme und kochen mir noch was :)


    So macht man Kunden fürs Leben....
     
    CMB, nerudus, marcel_r1 und 7 anderen gefällt das.
  7. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    2.432
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Verstehe ich jetzt nicht, wenn man das Rad ausbaut kann man doch den One auch zu der anderen Seite (wo keine Radscheibe ist) runtermachen oder nicht? Somit hätte man sich den Ausbau der c-Scheibe gespart.
     
  8. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.739
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Eben - das Rad ging ja nicht runter.
    Wobei man den Reifen bei montiertem Rad genauso problemlos auch von der Innenseite her aufziehen kann ;)
     
    dooxie gefällt das.
  9. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    wenn ich den Reifen auf die Innenseite kriege (drüberwürge)
    Kann ich ih ja gleich von aussen aufziehen, nicht?

    Aber hast recht: eventuell haetten die Reifenheber den Radscheiben gar nix getan...
    Bis jetzt hab ich halt immer das Laufrad beim Wechael runtergenommen...
    War immer in Sekunden geschehen
     
  10. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    2.432
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Ah ok verständlich bei den ganzen Problemen, habe ich scheinbar dieses überlesen. Das ist in der Tat eine nimmerendete Baustelle. Da würde ich mich nicht getrauen so weit damit zu fahren
     
  11. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.739
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    da brauchste doch nix würgen - solange ein Reifen nicht im Felgenbett liegt bekommt man ihn doch einfach so über die Felge rüber: Ein flach gelegter (oder wenn Du Dir das besser vorstellen kannst 'langezogener') Reifen ist er mit 0.5 * Umfang auf der Innenseite viel (genauer gesagt um fast Pi/2 also ca. 1.5 mal) größer als die größte Ausdehnung der Felge: Durchmesser + 2*Höhe des Felgenhorns (Die Felge ist ja flach und keine Kugel, sie läßt sich daher einfach durch den flachgelegten Reifen durchstecken ;)).
    Erst wenn der Reifen sich komplett(!) auf der Innenseite der Felge befindet fängt man an ihn von dort aus ins Felgenbett zu heben.
    Das schaffe ich mit den Pro-Ones (und die sind sehr stramm zu montieren) ja sogar bei montierten Hosen auf Kinlin NBr (13mm Maulweite) Felgen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2017
  12. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    :confused:
     
    fab-j gefällt das.
  13. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    *facepalm* ?
     
  14. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
  15. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    1:2 vs. 1:1 ?
     
  16. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.739
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    ja, wird wohl so sein, dass der Verstellweg für SRAM SchaltWerke mit 'direct actuation' nicht ausreicht.
     
  17. landler

    landler

    Beiträge:
    736
    Ort:
    5020 Salzburg
    Velomobil:
    Mango Plus
    @Kraeuterbutter

    In Ermangelung eines SRAM Schaltwerks kann ich leider nichts dazu sagen.
     
  18. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.441
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    neues MTB-Schaltwerk ist hier:

    100mm Käfig...

    der derzeit verbaute hatte 75mm

    gehe ich recht in der Annahme, dass die Kette bei WEchsel nun 2x 25mm = min. 50mm länger sein sollte ?

    also min 4 Kettenglieder mehr ?
     
  19. Dynamik

    Dynamik

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Zürich / Neuchâtel
    Velomobil:
    Go-One Evo R
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Bestimmung der Kettenlänge: Kette vorne auf grösstes Blatt, hinten auf grüssten Kranz, Kette maximal spannen und zu dieser Kettenlänge ein Doppelglied dazugeben. So hat es mir ein alter Fahhradmechaniker vor 50 Jahren beigebracht. Ich denke das gilt auch heute noch.
     
  20. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.739
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Das hängt davon ab, ob die Kette bisher tendenziell eher zu lang, zu kurz oder genau richtig war und in welche Richtung Du ggf. Deine Übersetzung erweitern willst. Wenn die Kette bisher genau richtig war und sonst nix anders werden soll, dann nur ein Glied (= 25,4mm) mehr - das gleicht die zusätzliche Umwerferlänge bei senkrecht stehendem Umwerfer aus und sorgt dafür, dass die zusätzliche Kapazität oben und unten raus um etwa das gleiche erweitert wird. Wenn Du die zusätzliche Kapazität mit einem kleineren Kettenblatt vorne nutzen willst, dann lass die Kette ggf. so wie sie ist. Wenn ein größeres Großes Kettenblatt drauf soll, dann wäre ggf. 2 Glieder länger richtig.
     
    Kraeuterbutter gefällt das.