Kommentare zu Liegerädern

Beiträge
486
Ort
Bundeshauptstadt
Kleines Mädel zum A3:
"Das ist ja eine coole Blechdose..."

Sehr oft hab ich in letzter Zeit ein Kichern "hihi" gehört, wenn ich auf meinem Rennliegerad unterwegs war. Muss wohl witzig aussehen. Kennt das noch Jemand?
Lachen hab ich hier in der Gegend andauernd, sowohl mit VM wie mit Liegen.

Ich habe ein negativer Kommentar von einer Radfahrer auf einem Rennrad gehört
Nachdem du ganz entspannt an ihm vorbeigezogen bist?
 
Beiträge
8.611
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Heute kleine Radtour mit dem PG durchs Wohratal auf der Trasse der ehemalige Wohratalbahn.
Ein Pedelecfahrer, der in der Ebene trotz nicht sichtbarer Bewegung der unteren Extremitäten über mehrere Kilometer im guten >20 km/h Bereich entlangschnurrte: "Na, du machst es dir aber bequem."
Ich habe ob der Absurdität seiner Äußerung die Klappe gehalten. Allerdings kommen mir Pedelecfahrer dieses Schlages vor wie Menschen, die mit einem Regenschirm unter die Dusche gehen.
 
Beiträge
16
Ort
Düren
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Flevo Racer
Bin die letzten drei Wochen mit einem voll bepackten Flevoracer durch die Lande getourt. Zum Flevo ist den wenigsten was eingefallen. Mich hat aber erstaunt, wie viele Leute schon der Meinung sind, dass ein Fahrrad zum Fahren zwingend einen E-Motor haben müsse... Dass ich ohne Motor fuhr, hat mir kaum einer von denen geglaubt.
wie? Gibt noch einen Flevoracer ohne Motor, westlich des Rheines?
 
Beiträge
8.611
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Bin die letzten drei Wochen mit einem voll bepackten Flevoracer durch die Lande getourt. Zum Flevo ist den wenigsten was eingefallen. Mich hat aber erstaunt, wie viele Leute schon der Meinung sind, dass ein Fahrrad zum Fahren zwingend einen E-Motor haben müsse... Dass ich ohne Motor fuhr, hat mir kaum einer von denen geglaubt.
Ja, ich habe auch den Eindruck, dass die frühere Religiosität inzwischen von einer gedankenlosen Maschinengläubigkeit abgelöst wird. Leute, überlegt Euch doch mal, was noch vor wenigen Jahren mit dem Rad im Alltag möglich war! (Gilt nicht für das Forum hier, aber sonst...)
Und ein Flevo, das meines Verständnisses mit den Füßen gesteuert wird, kann ich mir elektrifiziert einfach nicht vorstellen. Ginge das überhaupt?
Ich habe jedenfalls heute nur wenige verbale Kommentare auf das PG geerntet, aber viel Zurücklächeln. Auch schön.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16
Ort
Düren
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Flevo Racer
Bin die letzten drei Wochen mit einem voll bepackten Flevoracer durch die Lande getourt. Zum Flevo ist den wenigsten was eingefallen. Mich hat aber erstaunt, wie viele Leute schon der Meinung sind, dass ein Fahrrad zum Fahren zwingend einen E-Motor haben müsse... Dass ich ohne Motor fuhr, hat mir kaum einer von denen geglaubt.
Den Versuch die Frage:" warum ist das so schnell" mit Aerodynamik zu erklären, wird dann noch mit " Also doch ein Motor" kommentiert.
 
Beiträge
520
Ort
53332 Bornheim
Liegerad
Flevo Racer
Flevo, das meines Verständnisses mit den Füßen gesteuert wird, kann ich mir elektrifiziert einfach nicht vorstellen
Hinterrad- ähm Vorderradmotor (der dann hinten eingebaut wird). Sollte gehen. Damit müsste man dann auch auf Schotter bzw. am Berg besser anfahren können.

wie? Gibt noch einen Flevoracer ohne Motor, westlich des Rheines?
Ich war östlich des Rheins unterwegs.
 

701

Beiträge
23
Ort
38302
Liegerad
M5 City Racer
Letzte Woche Freitag habe ich eine Speedmachine probegefahren.

Keine drei Kilometer hats gedauert bis der erste Kommentar kam. Ich war noch etwas wacklig unterwegs, da fuhr ein offenes Mini Cabrio mit Mutter und 3 Kindern vorbei. Einer Kind von der Rückbank aus "ey mach mal Wheelie" :LOL:
Ich war froh gerade so anfahren zu können. Geht das überhaupt? Stelle ich mir lustig vor :unsure:
 
Beiträge
89
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Kürzlich waren meine beiden Enkel, 4 und 6 Jahre alt, zu Besuch. Mit dem Kleinen habe ich eine Tour zum Bauernhof unternommen, er mit seinem Rädchen, ich auf dem Lieger. Sein Rad hat er, wie schon vorher das Laufrad, von seinem großen Bruder geerbt. Das ist für ihn auch völlig in Ordnung. Zu Hause, mein Flux betrachtend, sagt er: "Opa, wenn Dir dein Rad zu klein geworden ist, schenkst Du das dann mir?"
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben