Eure sportlichen Ziele und Leistungen in 2024

2024. Gaaanz entspannt.
Brelinger Berg mit ohne Vorbereitung sehen, was geht.
Aldenhoven vielleicht.
Und mal sehen, ob der Spaß bei den Gefahren im Straßenverkehr immernoch überwiegt.
Ansonsten eher Genießertouren mit dem MTB oder Tourenrad, ohne strava, ohne Wettkampf, durch die Natur.

Und vielleicht Europameisterschaft beim Badminton :)

Alles kann! Nichts muss!
 
...nee. Altersklassenmeisterschaften sind in Belgien :LOL:
Und dann mit dem Bulli. Gleich das Hotel für ne Woche dabei :LOL:
 
Blöderweise find ich nix aufblasbares in meiner Gewichtsklasse und nen Festes kann ich nicht transportieren...
Sowas vielleicht?

Gewicht 16,3kg
Tragkraft 136kg

PS: Gibt auch noch andere Luftkajaks von Advanced-Elements
 
Sowas vielleicht?

Gewicht 16,3kg
Tragkraft 136kg

PS: Gibt auch noch andere Luftkajaks von Advanced-Elements
Eher das hier: https://www.arts-outdoors.de/advanc...ite-kajak-luftboot-ocean-blue#/638-farbe-blau

Aber danke für den Tip, die Marke kannte ich noch nicht.
 
So, eine Stunde das Kayak bewegt, locker in Zone 2 und 1! 8,5 km/ Stunde Schnitt, locker. Schön war’s, und am Ende sogar Sonne.Morgen sollen es 100km Rad werden, (und Yoga etc natürlich nicht vergessen :) )
 
Sowas vielleicht?

PS: Gibt auch noch andere Luftkajaks von Advanced-Elements
Ehrlich gesagt würde ich mir dieses Boot überlegen, also eher nicht kaufen

Ich habe mir vor dem Kauf meines Bootes zig Videos angeschaut, und ein negativpunkt dieser advanced elements Boote ist das Material:

Es sind luftschläuche die ihn so Säcken drinnen stecken die mit Reißverschlüssen verschlossen werden

An sich ergibt sich dadurch eine wertige Optik und haptik, im Vergleich zu irgendwelchen 150 € Amazon booten, aber:
Dieses nylon material so wertig es sich im ersten Moment anfühlt - trocknet sehr sehr langsam

Sprich: nach einer Bootstour und dem Zusammenlegen des Bootes kannst du es zu Hause noch einmal auseinander Falten noch mal aufpumpen damit es trocknet

Das war mir vorm Kauf meines Bruders gar nicht so bewusst, aber gemeinsam mit anderen unterwegs: ich gehe aus dem Wasser dreh das Boot um lass es drei Minuten in der Sonne liegen, Michelle eventuell 20 Sekunden noch schnell mit dem Tuch drüber und drei weitere Minuten später ist es eingepackt im Rucksack und ich kann so in den Keller stellen um vier Wochen später wieder damit zu fahren

Also schnelle trocknungszeit ist wichtiger als man im ersten Moment vielleicht denkt

Ein anderer Vorteil finde ich ist die Drop stitch Bauweise
Dadurch sind die Luftkammern viel kleiner und man ist mit relativ wenigen Pump Stößen fertig mit dem Aufpumpen

War letztes Jahr mit Kollegen unterwegs die sind ein 2000 € Grumatex oder grabnerboot gefahren

Und gefühlt habe ich eine halbe Stunde gewartet bis die zu zweit ihr Boden endlich aufgebaut hatten, weil ich nach 5min Abfahrbereit war; dabei haben sie sogar zu zweit gepumpt also einer hat gepumpt und ein Kompressor ein 12 Volt Kompressor

Diese drei Eigenschaften: sehr schneller Aufbau mit wenigen pumpstößen schneller Abbau und schnelle Trocknung sind Punkte, die es mir auch möglich macht mal kurz nach der Arbeit schnell zu fahren

Es gibt dann noch die ultraleichten Boote, drei Kilo die man am Fahrrad mitnehmen kann
Allerdings haben die halt alle nicht wirklich guten Geradeaus laufen

@GandalfderGraue
Wie wäre es heuer mal gemeinsam mit einer Tour nach Bratislava, mit dem Kajak und dann mit Brot oder Zug zurück?
 
Frohe Ostern! Gestern ging nicht so viel wie gehofft, deshalb musste heute Morgen noch mal schnell Zwift ran, aber 1000 Monatskilometer geschafft. Hätte nach der RückenOP und dem frustrierten Jahr 2023 mit erneutem Vorfall nicht gedacht, das dies nochmal so möglich ist. FREU!
 
Januar: 585km VM + 24km mit dem RR
Februar: 818km VM + 50km mit dem RR
März: 1300km VM und RR zusammen

Im März wohl zu schnell gesteigert. Musste eine Woche fast komplett mit Knieproblemen pausieren und habe keine oder nur sehr geringe Trainingseffekte.
 
Die Statistik zum Sportjahr nach 13 Wochen (24,86% der Zeit):

Am Mittwoch hab ich mein Vorderrad wieder bekommen. Kaum war ich daheim und hatte es eingebaut, hats angefangen zu Regnen. Samstags konnte ich dann endlich ne Testtour mit dem B-Turtle machen, Sonntag Ostern bei meiner Mom. Generell hat Ostern meiner Diät nicht gut getan. Muss mich mal wieder am Riemen reißen, im Moment schmeckt das Essen wieder zu gut.

1562,67km von 6500km gefahren (24%). Stand Vorwoche: 1437,23km (22%)
347,05km von 500km gegangen (69%). Stand Vorwoche: 324,59km (64%)
1912,76km von 7200km bewegt (26%). Stand Vorwoche: 1764,86km (24%)
185,71h von 350h Sport (53%). Stand Vorwoche: 171,96h (49%)
0m von 20.000m geschwommen (0%). Stand Vorwoche: 0

10k Schritte jeden Tag. Erreicht an 91/366 Tagen, 1.023.239 Schritte von 3.660.000

Waage: -5,8kg zum Jahresanfang

Ich hau hier zur eigenen Motivation jetzt jeden Sonntag Abend meinen aktuellen Stand rein. Die Prozentangaben sind immer auf ner glatten Zahl, sonst müsste ich selbst rechnen :)
 
Zuviel Verzicht ist beim Essen auch nicht gut

Als vernünftiges Ziel gilt ca. 0,25kg/Woche (entspricht 250kcal/Tag) dauert aber der Heißhunger wird nicht so stark
 
Die Statistik zum Sportjahr nach 14 Wochen (26,77% der Zeit):

Die Woche hat trotz schlechtem Wetter einfach nur Spaß gemacht. Lange Tour am Samstag gefolgt von ner kurzen Tour am Sonntag. War einfach schön.

1714,33km von 6500km gefahren (26%). Stand Vorwoche: 1562,67km (24%)
376,33km von 500km gegangen (75%). Stand Vorwoche: 347,05km (69%)
2093,70km von 7200km bewegt (29%). Stand Vorwoche: 1912,76,86km (26%)
203,61h von 350h Sport (58%). Stand Vorwoche: 185,71h (53%)
0m von 20.000m geschwommen (0%). Stand Vorwoche: 0

10k Schritte jeden Tag. Erreicht an 98/366 Tagen, 1.106.558 Schritte von 3.660.000

Waage: -6,9kg zum Jahresanfang

Ich hau hier zur eigenen Motivation jetzt jeden Sonntag Abend meinen aktuellen Stand rein. Die Prozentangaben sind immer auf ner glatten Zahl, sonst müsste ich selbst rechnen :)
 
Hab heute fast mein erster 200er geschafft. Motiviert durch eine zufallige begegnung mit @speedastir musste ich auch loss. Nach Bad Bentheim und zuruck, 196 km, 29,7 schnitt. Fur mich ganz in ordnung. Ausserorts lief es fast immer Prima, das sind dann meist Provinciale strassen, die machen auch begleitende Radwege vernunftig. innerorts ist es die Gemeente, Drempels, fehlende Schilder, unlogische Schilder, Steinbelag, Radweg sperrung und und. Das Gildehauser Fenn ist fur Google auch schwierig. Schickte mich immer wieder auf unbefestige Pfade, teilweise sogar abgesperrt, vom Landwirt. Denn Schnitt leidet drunter, aber schön ist es dort.

Navigation und Route optimalisieren, moglich muss ich da auch Zeit drin stecken.
 
Zurück
Oben Unten