Eure sportlichen Ziele und Leistungen in 2024

Beiträge
5.994
WM24 in GB, in Mainz nur noch Halbmarathon bedeutet für mich ein entspanntes Jahr ohne Ambitionen. Aber vielleicht kommt ja noch was. Wie siehts denn bei Euch aus?
 
Ziele auf dem Rennrad:
35 km in einer Stunde, 100km in 3 Stunden

Ziele Velomobil:
mindestens 500km am Brelinger Berg, Teilnahme Aldenhoven

Ziele insgesamt: mindestens 12.000km mit Rennrad und Velomobil zusammen.
 
@DePälzer
Eine interessante Herausforderung für dich wäre vielleicht, die Routing-Technik und die Tourenplanungs-Skills zu optimieren
um dann interessante (schöne, verrückte, spektakuläre) Ziele in größerer Entfernung anzusteuern.

Z.B. Nordkap (mit Weltkugel bei Albungen); Nordpol (bei Hindelang oder Neunkirchen sogar mit Eisbär)
oder
Kalmit, Schauinsland (ehemals Rennstrecke), Allerheiligenstraße (wenn du mal an knackigen Steigungen in schönster Landschaft Buße tun willst)
oder
bei historischem Interesse
auf den Spuren der Badischen Revolution von FFM über Waghäusel zur Schweizer Grenze
oder
traurige Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg auf einsamer Straße: Route des Crêtes (Vogesen)
oder hinter den Vogesen
ins Narzissenmeer bei Gérardmer

Und @Fritz hat vermutlich auch dieses Jahr zwei interessante Angebote ...

Flèche Allemagne und/oder ein Besuch im Thüringer Wald (mit Einkehr im sagenhaften Bahnhof Rennsteig)

Vielleicht willst du auch Tesla-Killer werden und vielleicht würden da auch andere mitmachen wollen? (500 km mit einer Ladung ;) )

Für einige dieser Ziele könnte ich mich auch erwärmen.
Näheres bei Interessensbekundung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Den Leistungsstand der letzten drei Jahre halten und damit auch wieder einiges an Trainingszeit investieren, eine Brevetserie fahren, die Hex von Fritz, 24 Stunden Brelinger Berg, evtl. das Hanse 6-9-6 Brevet 2100km, Zeitfahren HH-B. Da die Zeit auch beruflich herausfordernd (mit neuen und zeitintensiven Projekten) wird, bin ich gespannt:
 
mein Sportliches Ziel für heute ist, den Hund bewegen und tanken gehen, bevor die angekündigte Preisexplosion kommt :) dann zur Nachtschicht.

Übers Jahr hab ich mir 500km/Monat vorgenommen mim QV+ was monatlich 10x Pendeln entspricht und wohl schaffbar ist.

Falls noch wer ausm Raum Ulm Sport braucht, ich such noch nen zuverlässigen Kletterpartner für morgens Halle oder Fels. Die Finger brauchen auch Sport
 
Da meine Ziele 2023 etwas scheiterten werde ich versuchen mal agil retroesk lernen woran das lag...
Also anstatt besser zu werden einfach mehr messen!!

Das Ziel für mich in 2024 lautet also: Ich möchte meine Frau überzeugen geile Pedale dazu zu kaufen.

Weil... ich habe gemerkt... auf so nem Tretliegerad im "Fitnessstudio" hier kann ich "bewusst" allein nicht so einfach etwa 80 oder 90 Umdrehungen halten, und es macht nen starken Unterschied (für mich), ob ich 140 oder 200Watt bei 80 oder 95rpm trete.
Bei möglicher "Selbstkontrolle" fällt es mir aber deutlich leichter sagen wir 85rpm mit 170 Watt zu halten. Ich verrate jetzt keinem, welche Zeitspanne ich damit meine, das ist ja blamabel...
 
Die 3.050 km aus 2023 übertreffen auf 4.000 km gesamt (darf auch mehr werden) und im Jahr zehn Liegeradtouren ü 80 km fahren. Fällt mir gar nicht so leicht mit fulltimejob, Abendterminen, Nacht- und Wochenenddiensten, ohne Dusche in der Arbeit … ich weiß: es geht trotzdem, statt Gründen suche ich dieses Jahr öfter Lösungen. Schönes Ziel, besonders das letzte.
 
Mit dem Rad von Regensburg nach Santiago de Compostela und retour. Wahrscheinlich aber nicht liegend, da ich viele unbefestigte Wege fahren möchte. Also eher das Fette ... :LOL:

fluxx.
 
Ich befürchte die Liegeräder kommen dieses Jahr etwas zu kurz :unsure:

Sehr ambitioniert aber machbar :X3:

26.05. - Gütersloh Triathlon Kurz / Olympische Distanz
15.06. - Ruhr2NorthSea-Challenge Radfahren - ✅
Angemeldet
07.07. - Challenge Roth Staffel Radfahren - ✅ Angemeldet
19.-21.07. - Rad am Ring 24H- 4er Staffel -✅ Angemeldet
01.9. - Xanten Triathlon Kurz / Olympische Distanz - ganz großes Fragezeichen ❓
15.09. - Ratingen Triathlon Kurz / Olympische Distanz - ✅
Angemeldet
13.10 - Amsterdam Halb Marathon
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich backe mal kleine Brötchen: nach Oberschenkelhalsbruch am 7.12. ( Up und morgendliches Glatteis punktuell) habe ich heute erstmals wieder den Einstieg ins Strada geschafft, in die Klickies rein raus ging auch, kurbeln sollte klappen. Ausfahrt wurde aber nix, der neue Mieter auf dem TG-Parkplatz neben mir hatte mich so eingekeilt, dass ich nicht rauskam. Ich hoffe, zum Frühjahr bin ich wieder halbwegs einsatzfähig. Was das Jahr bringt, wird sich zeigen....
 
Ein toller Faden hier, @DePälzer . (y)

Meine Ziele für 2024 sind:
Mit dem VM:
- regelmäßig mindestens 60 min Radfahren pro Tag
- längere Reise nach Polen oder Frankreichrundfahrt
- wieder einige Wettfahrten gegen Velomobilisten machen (@laafelose z. B.) ;)
(Die Termine von @Fritz liegen dieses Jahr leider alle in meiner Arbeitszeit. Sehr gerne hätte ich an der Deutschlandrundfahrt teilgenommen, aber deshalb muss etwas anderes her)
- vllt kann ich einige Velomobilfahrer persönlich kennenlernen mit denen ich bisher nur über Strava/Forum kommunizieren konnte, vor allem im Norden Deutschlands
- evtl in Aldenhoven mitfahren
- - - - - - - -
Ohne Vm:
+ im neuen Jahr möchte ich mit Speedskaten beginnen.
+ vielleicht öfter mal Joggen (ist eigentlich überhaupt nicht mein Ding)
+ 2-10 Klimmzüge auf d Tag verteilt hinbekommen

Bestimmt gibt es hier auch schöne Anregungen die ich übernehmen kann.
:giggle:
 
Zuletzt bearbeitet:
@DePälzer
Eine interessante Herausforderung für dich wäre vielleicht, die Routing-Technik und die Tourenplanungs-Skills zu optimieren
um dann interessante (schöne, verrückte, spektakuläre) Ziele in größerer Entfernung anzusteuern.
An Herausforderungen fehlt es mir gerade absolut nicht, ganz im Gegenteil, so 5 oder 6 mehr h dürfte der Tag schon haben. Aber falls mein Rad für die WM25 dieses Jahr schon fertig werden sollte, dann mach ich mal nen routing-Schnellkurs.
 
Mein Radfahrplan für heuer? Das Beste aus der Situation machen und hoffen, dass mein Knie mitmacht: letzten September bekam ich ein neues Kniegelenk, und nach einigen Komplikationen trau ich mich vorläufig keine mehrtägige Radtour planen. 25km an einem Tag sind derzeit das Maximum für mich. Falls es besser wird, könnte ich heuer vielleicht auf 2tkm kommen. Alles darüber sehe ich als Bonus. Aber ich überrasch mich gern positiv. Langfristig träume ich davon, die meisten Hauptstädte Europas von zuhause aus anzuradeln. Laibach und Berlin sind bereits abgehakt.
 
Rad: Mit dem Team Rynkeby nach Paris radeln (up), insgesamt hoffe ich auf 6.000 km oder mehr. Die ersten 55 km sind „gebucht“. :)
 
Ich will meine w/kg von 2.5 auf über 3 steigern und nochmal die Tour Augsburg Amsterdam und zurück machen, nur diesmal schneller :giggle:
 
ich hoffe mit andern Velomobil auf etwas mehr geschwindigkeit. Hab meine erste etwas langere ausfahrt schon hinter mir am Neujahrstag. Zwar kaum uber 30 km/h aber doch so richtung die 100km vermutlich. Ziel fur 2024 ist um mal wieder uber 200 km zu fahren, vielleicht ein oder mehrere overnighter.
 
Zurück
Oben Unten