Erfahrung mit Cruzbike Vendetta

@ Squadune, danke für deine Auskunft.
Ich weiß nicht sicher ob man Zoll zahlen muss wenn mein Freund das gebrauchte Rad im Flieger mitnimmt.
Er hat letztes Jahr sein altes Rennrad von NY nach Österreich übersiedelt und auch keinen Zoll bezahlt.
Der Händler hat mir eh noch keinen Preis nennen können, da er grad im Urlaub ist.
Werd den Franzosen mal anschreiben. Eigentlich möchte ich gar keine elektronische Schaltung, am Liebsten wär mir nur der Rahmen.
Bei http://cycles-bentoline.com/ hab ich gleich nach dem Telefonat mit dir nachgefragt. Leider hat er den Rahmen vor 6 Wochen verkauft.
Vielleicht schaff ichs heuer noch mal bei dir vorbeizuschaun ;-)
 
Beiträge
878
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
Inzwischen habe ich noch ein paar Kilometer an Erfahrungen sammeln können. Der Ersteindruck hat sich im Großen und Ganzen bestätigt, also hohe ergonomische Effizienz, und damit gute Kletteigenschaften, leiser und effizienter Antrieb. Inzwischen bin ich auch in der Ebene recht schnell mit dem Rad, ähnlich schnell wie mein M5 Lowracer, eventuell auch etwas schneller. Nachdem ich gelernt habe, mit dem V20 auf der freien Rolle zu fahren, kann ich auch richtig geradeaus damit fahren. Das Rad ging auch vorher dahin, so ich bin wollte, aber es hat immer einen leichten Pedal steer gegeben, den hab ich mir der Rolle so gut wie raus gekriegt.
In der Zwischenzeit habe ich bereits den dritten Lenker verbaut, die ersten beiden waren mir nicht steif genug und haben von der Geometrie her nicht richtig gepasst. Mit einem Cinelli Pista bin ich jetzt sehr zufrieden.

Kann mir von euch jemand sagen in welchen Jahren es den roten Rahmen zu Kaufen gab?
Gibt es einen technischen Unterschied zwischen dem roten Rahmen und dem aktuellen schwarzen Rahmen?
Ja, gibt es. 2017 oder 2018 wurde die Klemmung am Tretlager geändert. Bis dahin wurden die Kettenstreben am Außenring des Innenlagers geklemmt. Dadurch passen nur alte Shimano Hollowtech (mit dem größeren Außendurchmesser) oder SRAM GXP Innenlager. Bei den Modellen danach passen alle BSA Innenlager. Meines Wissens ist das der einzige technische Unterschied.
 
Servus SChlafradler,

danke für deine Information.
Ich besitze seit Feb. eine V20 mit Klemmung am Lager.
Habe, gleich wie du auch, schon den dritten Lenker drauf.
Zu Beginn war der extrabreite, von Cruzbike verbaute, Lenker drauf.
Danach hatte ich einen Ritchey Superlogic 2 44cm Carbon drauf.
Der hatte die ideale Form, leider war er überhaupt nicht steif.
Momentan fahr ich einen uralten BBB 44er Lenker, bei dem ich die Stummel gekürzt habe.
Der Lenker ist supersteif und die Form passt auch ganz gut.
Ich bin 180 cm groß und bei mir streifen die Hände mit einem 44er gerad nicht bei den Beinen.
Den Pista gibt es nur bis 42cm, kommst du da mit den Beinen vorbei ohne zu streifen?

Bin von der V20 extrem begeistert!
Bin vorher nur Rennrad gefahren, seitdem ich die V20 habe verstaubt das RR in der Garage;-)
 
Beiträge
256
Ort
Ruhrgebiet
Liegerad
Cruzbike Vendetta V20
Ich bin 180 cm groß und bei mir streifen die Hände mit einem 44er gerad nicht bei den Beinen.
Den Pista gibt es nur bis 42cm, kommst du da mit den Beinen vorbei ohne zu streifen?
Ich fahre den Ritchey WCS EvoMax Lenker mit 42cm. Dieser Lenker wurde im Cruzbike Forum empfohlen. Er ist supersteif und für mich optimal. Die Breite passt so dass ich gerade nicht mit den Händen die Beine berühre. Kann man in diesem Video ganz gut sehen:

Allerdings bin ich etwas kleiner als Du, für Dich könnte das also zu schmal sein.
 
Beiträge
878
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
@Salaamaleikum , ich fahre den Lenker mit 40 cm Breite. Das geht gerade kontaktfrei, wenn ich sauber trete. Dafür muss der Lenker aber auch so weit vorne sein, das die Arme fast durchgestreckt sind. In einer kürzeren Position gäbe es Kollision zwischen Oberschenkel und Daumen.
 
Danke für eure Kommentare.
@ Schlafradler, ich habe meine Hände ebenfalls fast komplett durchgestreckt u. dabei waagerecht ausgerichtet.
Habe gestern beim Treten den Abstand zum Daumen genauer beobachtet.
Ein 42er müsste sich schon gerade noch ausgehen.
Beim 40ger müsste ich mich auch sehr bemühen nicht zustreifen d.h. die Knie nach innen drehen.
Mein momentan montierter Lenker passt mir eigentlich sehr gut, nur ein bisschen schmäler wäre sicher nicht schlecht.
Bin noch am Herumprobieren mit der Shifter Position. Ich denke ich werde die Hebel noch ein Stück weiter unten positionieren.
Mich würde deine Ausrichtung vom Lenker und der Hebel interessieren.
Könntest du davon ev. ein paar Bilder teilen?

@ Karl, danke für dein Video.
Mir ist aufgefallen, dass du die Hände deutilich weiter oben positionierst und die Oberschenkel nicht die Höhe deiner Daumen erreichen.
Bei mir ist die engste Stelle Oberschenkel zum Daumen.
Ich habe mein Rad übers Cruzbike Forum gefunden.
Das Rad stand in Nürnberg, was für mich perfekt gepasst hat, da ein Freund von mir dort regelmäßig vorbeifährt.
Er hat das Rad für mich besichtigt u. gekauft.

Vorgester habe ich eine Hecktasche oder eher einen Hecksack genäht.
Jetzt kann ich meine Trinkflasche mit Schlauch, Regengewand u. was man sonst so noch dabei hat schön hinterm Rücken positionieren.
Hier ein paar aktuelle Bilder von meinem Rad:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Da geht auch ein kurzer Schlauch, der mit einer Schlüsselrolle hinter der Kopfstütze gehalten wird...
Das war mal mein erster Versuch.
Hab den langen Trinkschlauch gestern probegefahren.
Funktioniert während der Fahrt sehr gut.
Ein Expander, der am Trinkschlauch und links an der Sitzplatte befestigt ist, hält den Schlauch über meinem Bauch leicht gespannt.
Da ich beim Auf u. Absteigen den Expander jedesmal vom Schlauch mit einem Karabiner verbinden/trennen muss, ist das Handling doch etwas umständlich ;-)
Danke für deinen hilfreichen Tipp, werd mir eine Schlüsselrolle besorgen.
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.502
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Ne, nix Telefon, den Rennbericht hab ich mir auch durchgelesen, war spannend, stimmt.
Ist doch toll, wie ich die Liegeradverteidiger auf den Plan gerufen habe... Ich bin eigentlich ja auch einer. Und ok, Liegeräder sind schneller, aber der reine Geschwindigkeits-Unterschied ist nicht so riesig, wo Liegeradler am Berg vielleicht nicht mehr ganz so schnell sind, überholen die Up`s, in der Ebene und bergab rasen die Lieger wieder vorbei, wenns knifflig mit engen Kurven wird, habe die Up`s wieder die Nase vorn. Grüsse HFKLR
Beim Renn in BGL waren wir knapp 5 km/h schneller als die RRler
Bei einem Kirmisrennen in Sassenberg habe ich die RRler nach gut einer Stunde 1x überrundet und setzte gerade zum Schluss zur 2. Überrundung an. Mit Baron ohne Heck. Mit RazzFazz mit Heck und dem besseren Training, dass ich mit dem RazzFazz hatte, wäre das noch deutlicher ausgegangen.

Bei ner 150km RTF mit RazzFazz kam ich zurück zu Start und Ziel und wurde von meinem Radsportfreund am Anmeldetisch mit: „Du bist der Erste von der 110er Runde!“ begrüßt.
Damals hatte ich so 4-4,2Watt pro kg
Damit bist du bestenfalls im Mittelfekd von AmateurRRlern

Es ginge als noch deutlicher
Ende OT
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Das beweisst alles und nichts Ende OT
Ich fahr erst seit heuer Liegerad und bin voll begeistert von der V20.
Da es mich ebenfalls interessierte wieviel besser mein Liegerad im Vergleich um RR läuft, habe ich meine Leistungsdaten mit einem Kollegen verglichen (der heuer noch nie echt, sondern nur im Keller fuhr ;-(
Mein Kollege fährt mit dem Rennrad bei 200W ca. einen 31er Schnitt.
Ich hatte zum Vergleich nur eine Fahrt, die ich mit 200W Durchschnittsleistung fuhr, da hatte ich 39,7km/h Schnitt.
Allerdings war hier auch der Wind fast immer "auf meiner Seite" obwohl ich out and return fuhr.
Ich bin mir allerdings nicht sicher ob ich vor dieser Fahrt den Powermeter kalibriert hatte:
(ich machte beim See eine Pause und drückte nicht auf Stop, daher muss man nach unten scrallen um die Durchschnittsgeschw. in Bewegung zu sehen)

Gestern fuhr ich eine 200 km + 2700hm Tour mit 175W Druchschnittsleistung und einem Schnitt von 34,4 km/h.
Hatte beim ersten Pass sogar eine Steigung bis 21% dabei:

Bin zwar bis jetzt noch mit keinem RR fahrer, der einen Leistungsmesser hatte gemeinsam eine Tour gefahren, das wäre halt am aussagekräftigsten.

Aber alleine diese beiden Aufzeichnung sagen mir, dass die Aussage
"aber der reine Geschwindigkeits-Unterschied ist nicht so riesig "
für die Vendetta definitiv nicht stimmt.
Der Geschwindigkeitsunterschied, solange man keine reine Pässetour fährt, ist riesig;-)

@
HFKLR
wie siehts denn bei dir daheim in der Wohnung aus ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben