DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
4.316
Ort
Balen, BE
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Im DF könnte das ja noch klappen, aber im A7? Da ist doch kein Platz ...
 
Beiträge
178
Ort
48161 Münster
Velomobil
Quest
Liegerad
Radius Peer Gynt
Beiträge
180
Ort
Braunschweig
Velomobil
DF
Da es gerade im "Alleinstellungsmerkmale des Milan"-Thread thematisiert wurde: Wer von euch hat im DF ein oder mehrere Hecklöcher ? Ich kann mich nicht erinnern, schonmal ein DF damit gesehen zu haben. Einzig Nicis 24 Rekordfahrtfahrzeug hatte glaube ich welche.
Müsste dass nicht für die Aerodynamik und Belüftung vorteilhaft sein bzw. spricht irgendwas dagegen ?
Von Löchern im DF-Heck habe ich hier noch nichts gelesen. Ich bin aber der Meinung, dass irgendwer mal mit leicht geöffneter hinterer Wartungsklappe getestet hat. Das finde ich aber eben nicht.
An ein Bild mit fehlender Abdeckung für die Rücklichter Am DF-Heck, dafür aber mit Bierflasche, kann ich mich auch noch erinnern, nur nicht mehr in welchem Faden das war.
Gruß DF_Novize
 
Beiträge
154
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
Im DF könnte das ja noch klappen, aber im A7? Da ist doch kein Platz ...
Doch, hat Daniel an seinem After 7, das Heck ist ja gleich. Er hatte aber dafür auch an der Haube die Löcher abgeklebt, sodass die Luft nur nach nach hinten raus kann.

An ein Bild mit fehlender Abdeckung für die Rücklichter Am DF-Heck, dafür aber mit Bierflasche, kann ich mich auch noch erinnern, nur nicht mehr in welchem Faden das war.
Ebenfalls Daniel, sein altes DF, den Faden weiß ich aber auch nicht mehr.

Im DF sind halt die offenen Fenster in der Haube so groß, dass dort denke ich der Hauptteil der Luft entweicht.
Ob am Heck noch Luft austritt, gerade wenn vllt. noch Gepäck dabei ist mag ich bezweifeln.
 
Beiträge
143
Ort
München Nord
Velomobil
DF XL
Schaltprobleme Umwerfer vorne

verehrte DF Kollegen, mein Umwerfer (in meinem ziemlich neuen DF XL) macht Mätzchen beim hochschalten, die Kette will nicht hoch, auch über 100-200m passiert da nichts. Verbaut ist ein 56-39er Kombi (von Gebhard (?); Konfiguration ab Werk). Der Umwerfer ist schon so eingestellt dass er die Kette fast außen abwirft, innen ist ein knapper mm abstand zwischen Leitblech und Kette. (Ich kann Schaltungen einstellen, zumindest am UP ohne Problem).

Ich habe festgestellt, dass das KB keinerlei Steighilfen hat. Liegt das Problem an den fehlenden Steighilfen am KB oder ist das eine Einstellungssache?
Ich hab hier noch ein Set KB 53-3x rumliegen, da hat das äußere KB Steighilfen. Würde die Blätter aber nur im Notfall tauschen wollen

Nachtrag: Gibt es Begrenzungsschrauben bei den Umwerfern? Ich habe keine entdecken können , aber das will im eingebauten Zustand nichts heißen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.829
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Liegt das Problem an den fehlenden Steighilfen am KB oder ist das eine Einstellungssache?
Irgendwer hat mir mal veraten, dass es besser ginge, wenn man das große Kettenblatt gewendet einbaut.
Hab ich aber nicht gemacht, sondern mir eine Schalthilfe gebastelt, welche leider nicht zuverlässig funktioniert (schalte 33/59).
 
Beiträge
143
Ort
München Nord
Velomobil
DF XL
So, also gerade nochmal einen Blick ins DF geworfen (sorry keine Fotos, die schwächelnde Handybatterie führte zur Abschaltung als ich gerade Fotos machen wollte...): Der Umwerfer steht deutlich weiter vom KB weg als ich es vom UP kenne: beim UP sind zwischen Unterkante des äußeren Leitblechs und Spitze der Zähne ja 1-3mm Abstand (beim UP: nach oben, nicht zur Seite) angesagt. In meinem XL sind das locker 7mm, vllt sogar 10. Ist das bei so gewollt oder ist das falsch montiert? Über Rückmeldung wäre ich dankbar, bevor ich da rumbastel.
 
Beiträge
1.005
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Herstellerangabe (Shimano/SRAM, zumindest früher) = 1mm Abstand.
Wenn der nicht gleichmäßig ist, kannst du das über die Neigung des rechteckigen Trägerstabs (ab Mitte 2016) einstellen (nicht biegen!).
Einstellschrauben sind vorhanden und sollten sauber eingestellt werden.
Empfehlung: Anschlag rechts so einstellen, dass er hart anschlägt und dass du schon am Ende etwas mehr Kraft brauchst.
 
Beiträge
2.828
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
. In meinem XL sind das locker 7mm, vllt sogar 1
Das ist im VM nicht so entscheidend wie am RR. Wir fahren ja deutlich größere Kettenblätter als die RR'ler.
Wenn's nicht gut hochschaltet, liegt das meist am Neigungswinkel des Stabes an dem der Umwerfer montiert ist.
Fast immer wenn die Tretlagerposition verschoben wird, muss der Winkel des Haltestabes angepasst werden, dann flutscht es wieder. ;)
 
Beiträge
792
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Ich habe bei meinem DF-Spezial hinen in den "Lampendeckel" ein Loch mich einem aufsteigenden Carbohnrohr gemacht. Die Idee war, dass sich daran das VM besser umheben kann. Funktioniert ganz gut und Wasser läuft da auch keines rein. Da ich das allerdings gleich zu Beginn gemacht habe, kann ich nicht beurteilen, welchen weiteren Effekt das hat.

loch.jpg
 
Beiträge
143
Ort
München Nord
Velomobil
DF XL
Velomobilforum beschde! Herzlichen Dank schonmal für den Input, ich werde nächste Woche mal einstellen und Testen (aktuell zickt die Achillessehne eh noch... *grummel*)

Fast immer wenn die Tretlagerposition verschoben wird, muss der Winkel des Haltestabes angepasst werden, dann flutscht es wieder.
Das könnte eine gute Erklärung sein, da wurde nämlich anfangs viel angepasst... Wie ist das mit dem Winkel gemeint? Horizontal oder Vertikal? (Vertikal: der Abstand von der Umwerferschwelle zum Mast wird größer bzw kleiner)

Einstellschrauben sind vorhanden und sollten sauber eingestellt werden.
Dann muss ich sie nur noch finden :LOL:, ich hab schon mal ne Ecke gesucht und nichts gefunden. Weiß jemand welches Umwerfermodell in den aktuellen DF XLs verbaut wird (ich konnte an dem Ding bisher auch noch keine Typenbezeichnung bzw Marke entdecken) Irgendwas von SRAM? Eine technische Zeichnung oder ein Bild würden mir die Suche nach den Schrauben erleichtern ;)
 
Oben