DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
154
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
Trotzdem: setzen sich die Elastomere noch? Im unbelasteten Zustand schleifen selbst die dünnen Kojaks fast an den unteren Ecken des Radkastens
Auch wenn mein Fahrwerk mit Elastomeren etwas anders aussieht: ein bisschen setzen sich die Elastomere noch, aber nicht so viel. Deins erscheint mir sehr hoch. Ich würde etwas tiefer und vllt härter abstimmen. Hatte meins auch zuerst höher und komfortabler, bin am Ende noch bei 5 harten Elastomeren gelandet.

Und ich habe mir eben noch ein paar 26er Decken für das 559er Hinterrad gesichert. 26" scheint - abgesehen von MTB-Reifen - immer weiter ausgedünnt zu werden von den Herstellern.
Ja 559 wird wohl langsam abgesägt, wird irgendwann nur noch die billigen Reifen in der Größe geben. Zum Glück fahr ich 571:ROFLMAO::X3:
 
Beiträge
7.037
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Was meint ihr? Die Umlenkrolle unter dem Sitz nach ~40Mm ist austauschpflichtig, oder?

1610368855108.png


Das Fahren macht in der letzten Zeit immer weniger Spaß mit der Geräuschunterma(h)lung, die das Teil macht.
 
Beiträge
2.635
Velomobil
DF XL
ach Quatsch, die braucht nur neue Gummis.
Zwei 1mm dicke, links & rechts, neben den Metallsteg, dann noch drei 2-3 mm dicke oben drüber ...
War das Ironie?
M.M. nach ist es besser, wenn die Kette vom Steg (oder Zähnen) geführt wird, weil sie sonst an den seitlichen Rändern anläuft. Das verursacht auch Geräusche.
Die O-Ringe sollen doch nur das Auftreffen der Kettenglieder auf den Steg dämpfen.
 
Beiträge
259
Ort
48341 Altenberge
Velomobil
DF XL
Liegerad
ZOX 26 Low
Alle drei DF XL hatte ich mit einem Contact Speed 32-584 Hinterrad bekommen. Bei den knapp 19.000 km, die ich damit gefahren habe, ist mir, bei jedwedem Wetter und unterschiedlichsten Straßenbelägen, beim Anfahren häufig das Hinterrad kurz durchgedreht ... Ich sprinte an den Ampeln gerne los ;)

Seit 900 km habe ich nun einen Contact Urban 42-584 montiert, und damit konnte ich bisher erst einmal Schlupf erzeugen, obwohl die Witterungsverhältnisse eigentlich das Durchdrehen begünstigen sollten (y)

Mit dem Contact Speed hatte ich in der Zeit 4 Platten und mit dem Urban auch schon einen - der Preis von einem großen Anteil Stadtverkehr ...

An den Contact Speed 28-406 vorne traten bisher (seit 16.02.2019) 9 Platten rechts und 5 Platten links auf. Da war ich dann jedes mal sehr froh über mein Ersatz-Vorderrad, mit dem ich nach zwei Minuten wieder unterwegs bin :)
 
Beiträge
1.005
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Ich würde das wie folgt sehen:
Die O-Ringe dämpfen die Geräusche etwas, verbrauchen dabei aber (geringfügig) Energie.
Ich fahre seit über 45T km die ersten Umlenkrollen (seit längerer Zeit ohne O-Ringe) und mit Haube.
Die In-Ear-Kopfhörer meines Navis dämpfen die Geräusche angenehm, ohne dass ich den Kontakt zur Umwelt verliere (Ich höre es z.B., wenn die Schaltung verstellt ist).

Wenn der @crummel seine alte Rolle etwas reinigt und auf die O-Ringe verzichtet, erwarte ich,
dass sich Unterschiede zu den aktuell gehypten, schöne blau eloxierten Modellen kaum in Watt ausdrücken lassen.
Dabei ist die Absprungsicherheit durch die hohen Kunststoffkanten kaum zu übertreffen, wenn man bei Bedarf unter der Rolle jeweils etwas auffüttert,
sodass die Kette nicht mehr entwischen kann.
 
Beiträge
10
Ort
71282 Hemmingen
Velomobil
DF
Zum Thema "Knackendes Tretlager":
Es muss nicht immer etwas kaputt sein, wenn das Tretlager knackt. Genausogut können die Tretlagerschellen falsch montiert sein. o_O

Beim Einbau der Tretlagerschellen sollten diese keinen Kontakt mit dem Mittelsteg des Tretlagerschlittens haben. Ist das der Fall, reiben die Tretlagerschellen am Mittelsteg des Tretlagerschlittens, wenn sich bei starker Belastung der Schlitten-Schellen-Aufbau leicht verwindet. Dann ist Knarzen vorprogrammiert.
Richtig ist es hingegen, die Tretlagerschellen mit Abstand zum Mittelsteg zu montieren. Dann haben nur die Klemmstellen Kontakt. :censored:
Ist eigentlich logisch, bei mir hat's trotzdem länger gedauert, bis ich den Fehler gefunden hatte.

Tretlagerschlitten.png
 
Beiträge
143
Ort
München Nord
Velomobil
DF XL
Ich kann aber berichten, dass es mit einen 42-406er Conti Urban vorne etwas eng ist.... auf einer Seite schleifts wenn ich einschlage. Werd ich wohl auf absehbarer Zeit gegen den 32-406 tauschen müssen. Meine Conti Speed haben nach nichtmal 400 km schon zwei Durchstiche (und einen Fastdurchstich) erlitten (Split....), allerdings hab ich sie runtergezogen bevor ein Reifen platt war.
 
Beiträge
4.316
Ort
Balen, BE
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Liebe DF-Fahrer und SRAM-Nutzer.
Die Tage und damit auch die Touren werden wieder länger. Dementsprechend weiter weg sind wir von unseren Garagen.
Kleine Erinnerung: Schaut Euch die Schaltzüge am Schaltwerk an, bevor es Sommer ist...
DSC_1429.JPG

Sicher 15tsd km kann auch etwas mehr sein.
 
Beiträge
773
Ort
Marburg
Velomobil
DF XL
Liegerad
Velomo HiFly
Da es gerade im "Alleinstellungsmerkmale des Milan"-Thread thematisiert wurde: Wer von euch hat im DF ein oder mehrere Hecklöcher ? Ich kann mich nicht erinnern, schonmal ein DF damit gesehen zu haben. Einzig Nicis 24 Rekordfahrtfahrzeug hatte glaube ich welche.
Müsste dass nicht für die Aerodynamik und Belüftung vorteilhaft sein bzw. spricht irgendwas dagegen ?
 

Neo

Beiträge
113
Ort
Oberding
Sehr interessanter Gedanke!!! Würde ich auch gerne wissen. Gilt ja eigentlich sowohl für den DF als auch für den A7...
 
Oben