Corona-Virus

Beiträge
12.512
Damit kann ich nicht dienen...
Das ONS auch nur so halbwegs - aber die "Hausnummer" scheint bei doppelt Geimpften eher 20 als 10 zu sein:

Two doses of the Pfizer/BioNTech or Oxford/AstraZeneca vaccine are estimated to be 96% and 92% effective against hospitalisation with the Delta variant, respectively

  • Vaccine effectiveness against symptomatic cases with the Delta variant is estimated to be 88% after both doses of the Pfizer/BioNTech vaccine and 67% after both doses of the Oxford/AstraZeneca vaccine.
  • Two doses of the Pfizer/BioNTech vaccine are estimated to be 96% effective against hospitalisation with the Delta variant (94% after one dose) compared with 95% with the Alpha variant.
  • Two doses of the Oxford/AstraZeneca vaccine are estimated to be 92% effective against hospitalisation with the Delta variant (71% after one dose) compared with 86% with the Alpha variant.
und augenscheinlich überschätzen die Briten die Wirkung der ersten Dosis:oops::
Of the adults in the Coronavirus (COVID-19) Infection Survey, the risk of becoming infected after vaccination was highest during the first 21 days after their first dose.
Gruß
Christoph
 
Beiträge
11.167
Die Begründung war, dass unter 18 Jährige bei den Hospitalisierungen keine Rolle spielen.
und augenscheinlich überschätzen die Briten die Wirkung der ersten Dosis:oops::
Dafür unterschätzen sie wohl den Anteil an Hospitalisierungen, hier die deutsche Entwicklung:
Belegung KH:

0 - 4 Jährige
5 - 14 Jährige
15 - 34 Jährige
35 - 59 Jährige
60 - 79 Jährige
80+ Jährige
2021​
25​
12​
7​
84​
107​
81​
44​
2021-KW25​
2021​
26​
6​
8​
51​
85​
69​
32​
2021-KW26​
2021​
27​
4​
4​
54​
78​
59​
39​
2021-KW27​

Das sind bei uns ca. 10% der Belegung bei einem Anteil von um die 30% bei den Erkrankungen:

2021_25​
2021_26​
2021_27​
Gesamt​
111,37​
98,72​
124,69​
0-19​
38,98​
29,76​
32,24​
Anteil​
0,3500044895​
0,301458671​
0,2585612319​

Zahlen aus hier und hier.

Natürlich alles mit Verzögerungen, aber der Anteil an den Erkrankungen ist ziemlich stabil zwischen 21 und 35% von KW 14-27

Gruß,

Tim
 
Beiträge
11.167
Eine Ärztin in Alabama beschreibt ihre innere Zerrissenheit bei COVID-Patienten, die eingeliefert werden, die sich nicht impfen ließen.
Sie selber bekam Covid19 als sie schwanger war, ihr Kind wurde aus Vorsicht früher geholt, es gab aber keine Komplikationen. Sie ließ sich auch impfen, während sie noch stillte. Sie hatte sich ausführlich bei Kollegen und ihrem Frauenarzt informiert und hat weiter gestillt.
Was sie bei ihren ungeimpften Patienten vermisst, die sie nach den Gründen fragt, warum sie sich nicht impfen ließen: Bisher hat niemand geantwortet, sich beim Hausarzt informiert zu haben.
Im Gespräch mit Hinterbliebenen ungeimpfter Covid19-Opfer hört sie:
“They cry. And they tell me they didn’t know. They thought it was a hoax. They thought it was political. They thought because they had a certain blood type or a certain skin color they wouldn’t get as sick. They thought it was ‘just the flu’.
Sie sagt ihnen, die beste Art, die/den Verstorbene/n zu ehren sei es, sich impfen zu lassen.

96% der Covid19-Toten in Alabama seit April waren ungeimpft. Nur 33% dort sind geimpft.


Gruß,

Tim
 
Beiträge
101
Eine Ärztin in Alabama beschreibt ihre innere Zerrissenheit bei COVID-Patienten, die eingeliefert werden, die sich nicht impfen ließen.

Sie sagt ihnen, die beste Art, die/den Verstorbene/n zu ehren sei es, sich impfen zu lassen.

So muß es sein!

Läßt sich hier im Dorf aber nicht durchsetzen: der einzige Verstorbene seit Corona war über 80, wurde im Sarg bestattet, keine Sicherheitsmaßnahmen, die Trauernden keine Mund-Nase-Maske – ich gehe davon aus, daß er nicht an Corona gestorben ist.

Die Impfquote im Dorf kenne ich nicht, aber da niemand eine Maske trägt (auch nicht, wenn man hin und wieder zu weit im Trecker sitzt), gehe ich von einer sehr niedrigen aus. Masken und Impfen, das ist was für die in Oslo, heißt es hier.

Wäre interessant, einen Arzt aus Florida zu hören ...
 
Beiträge
9.673
der einzige Verstorbene seit Corona war über 80, wurde im Sarg bestattet, keine Sicherheitsmaßnahmen, die Trauernden keine Mund-Nase-Maske – ich gehe davon aus, daß er nicht an Corona gestorben ist.

Die Impfquote im Dorf kenne ich nicht, aber da niemand eine Maske trägt (auch nicht, wenn man hin und wieder zu weit im Trecker sitzt), gehe ich von einer sehr niedrigen aus. Masken und Impfen, das ist was für die in Oslo, heißt es hier.
Ich drück die Daumen, dass nicht irgendjemand unverhofft eine Infektion einschleppt.
Die Wahrscheinlichkeit dafür ist im Vergleich zu anderen Gegenden sicher gering, aber wenn's passiert, wird die Reaktion darauf zu langsam sein.
 
Beiträge
12.512
Focus läßt die "Schockmeldung" natürlich online :mad:.
Eine der für mich wichtigeren Erkenntnisse aus dieser Pandemie ist das Versagen der Medien. Sie scheinen Ihre Aufgabe eher im Befeuern von Aufregungsspiralen als in der Berichterstattung zu sehen.
Und solche Meldungen in den richtigen Zusammenhang zu setzen -was ja die ureigene Aufgabe von Wissenschaftsjournalisten ist- kommt sowieso nicht in Frage, dann klängen sie ja positiv.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
750
Muss das sein?
Da wird aktuell bei Focus Online behauptet, dass 60% der hospitalisierten Coronapatienten in Grossbritanien schon doppelt geimpft seien. Es wird zwar an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass dies ein Irrtum war, aber Focus läßt die "Schockmeldung" natürlich online :mad:.

Interessant, dass dort langsam der Gedanke kommt, dass aufgrund der vielen Quarantäne bald Menschen fehlen, die Regale einräumen und Mülltonnen leeren. Hier wähnt man sich ja noch in Sicherheit.
 
Beiträge
4.762
Moin,
Eine der für mich wichtigeren Erkenntnisse aus dieser Pandemie ist das Versagen der Medien. Sie scheinen Ihre Aufgabe eher im Befeuern von Aufregungsspiralen als in der Berichterstattung zu sehen.
das hat leider nichts mit der Pandemie zu tun, die Entwicklung beobachte ich leider schon seit Jahren. Hauptsache groß, laut und bunt. Dabei werden auch Tippfehler einfach ignoriert, solange man die Meldung nur als erster rausposaunen kann...

Ciao,
Andreas
 
Beiträge
11.167
Interessant, dass dort langsam der Gedanke kommt, dass aufgrund der vielen Quarantäne bald Menschen fehlen, die Regale einräumen und Mülltonnen leeren. Hier wähnt man sich ja noch in Sicherheit.
Das ist eine bewusste Fehlinformationskampagne. Die Lieferschwierigkeiten sind schon länger so, weil UK wegen der schlechten Arbeitsbedingungen und deren Folgen (Frühverrentung und zuwenig neue Fahrer), den Lockdowns letztes Jahr (keine Fahrprüfungen) und Brexits (keine EU-Fahrer mehr) etwa 100.000 LKW-Fahrer fehlen. Das wurde bis jetzt totgeschwiegen in den bewussten Zeitungen, aber jetzt hat man eine kleine Zusatzbelastung, auf die man das Ganze schieben kann. Klick

Gruß,

Tim
 
Oben