Bacchetta Pelso Brevet High Racer

I'm currently uploading some photos of my Pelso Racer build. I found the photos and notes from this forum thread really helpful!
Nice bike! Just a few things:

- Why the huge stack of spacers under the tiller?
- Magura sells really handy 90 degree brake hose fittings for the brake levers, which would get rid of the tight bend of the hose (and maybe even improve vision ahead with the low seat angle).
- Don’t you need a neck rest at this seat angle?
- If yes: the tail light can also be fitted right under the seat, between the seat stays (just make two sheet metal pieces to put between the taillight and the seat mounting bolts).

Enjoy the ride!
 
Danke @siebengang — in turn...

Abstandshalter
Ich habe einen Teil des Steuerrohrs gekürzt, aber ich habe ungefähr mit dem gleichen Setup begonnen, das ich bei meinem vorherigen High-Racer hatte. Ich kann immer mehr schneiden. Bei diesem Aufbau werden die Deichsel von Metabikes und ein Pelso-Sitz verwendet, der ebenfalls an diesem Fahrrad angebracht ist. Hier ist ein (sehr grobes) Foto, wie sie im Vergleich gewesen wären ...

PXL_20231113_133833292.MP.jpg

90-Grad-Adapter
It's good to know about Magura's 90 degree adapters , thanks buddy. I'll keep these in mind for when I need to bleed the bike and/or iterate.
Verwandt: Ich denke darüber nach, die 2-Finger-Hebel gegen 1-Finger-Hebel auszutauschen (oder sie zu kürzen). Zu Beginn eines Pedaltritts verspüre ich leichte Störungen, die ich noch nicht ganz unter Kontrolle gebracht habe.


Kopfstütze
Ohne Nackenstütze kam ich gut zurecht, aber das kann daran liegen, dass ich bei meinem vorherigen High-Racer-Modell den Sitzwinkel im Laufe der Zeit langsam und schrittweise verringert habe. Normalerweise fahre ich auch mit einer Aero-Sitztasche von Radical Design. Deshalb musste ich die Höhe des hinteren Dynamolichts erhöhen, damit es nicht in die Tasche passt (Danke an Deutschland, für Ihre soliden Optionen für Dynamos und Dynamolichter!). Dies erschwert möglicherweise die Montage eines hinteren Dynamolichts und einer Kopfstütze. Aber es ist nicht unmöglich. Die Kopfstütze von John Schlitter gefällt mir sehr gut...

365441975_747222370746604_8804435198996401167_n.jpg

[via Google Translate]
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,
ich bräuchte eure Hilfe zu einem Problem mit meinem Pelso.
Zuerst möchte ich mich aber gerne kurz vorstellen:
Meine Name ist Ulrich, werde aber so gut wie allen nur Uli genannt. Ich bin in Köln aufgewachsen und habe dann in Österreich, Schweiz, Holland, Belgien, und England, studiert, gelebt und arbeitet. Seit nun 15 Jahren bin in Göteborg, Schweden zu Hause. Ich fahre kein Auto und da ich auch eine spezielle Parfüm-Allergie habe, ist das Reisen für mich mit dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr nur eingeschränkt möglich.
Daher bin ich so gut wie auf alle Strecken mit dem Rad unterwegs, entweder auf Brompton-Rädern oder mit dem Lastenrad.

Im Sommer dieses Jahres hatte ich mich dann (doch) entschieden, mir ein Liegerad zu kaufen um den längeren Strecken schnelle unterwegs sein zu können. Die Strecke zwischen Göteborg (oder besser Fredrikshamn) und Köln ist dabei wohl die von mir am meisten befahrenen.
@siebengang war dabei so nett, mir ein paar Fragen zum Pelso zu beantworten. Ih hatte mich zuerst dann doch gegen ein Pelso entschieden, mir dann aber einen Racer Rahmen nach Köln bestellt. Der Gedanke war, das Rad in Köln aufzubauen und dann nach Göteborg zu fahren.

Leider hatte sich die Lieferung des Rahmens ziemlich verspätet. Ales er dann kann, war ich zuerst gar nicht begeistert: Der ganze Rahmen war noch in Carbonstaub gehüllt und einige der Löcher für Kabelführungen nicht sauber geschnitten. Dazu hatte die Lackierung unzählige Staubeinschlüsse. Nach einiger Überarbeitung und mit viel Geduld aufgrund von falsch gelieferter Teile hatte ich dann das Rad nach drei Wochen aufgebaut.
Dabei ist ein bitterer Nachgeschmack geblieben:
+ Das Montage-Bracket für den Ständer ist zu kurz: mit den 35 mm Reifen under der Gravel-Gabel kommt der Rahmen so hoch, dass der Ständer das Rad in eine Schräglage nahe des Umkippens bringt. Für mich total unverständlich, da der Ständer selbst längenverstellbar ist (bei mir sich aber schon in der längsten Position befindet). Das Bracket ist wohl so konstruiert worden, dass ein Rad mit dünnen Reifen und Renngabel bei voll ausgezogenem Ständer gut steht! Ahhhhhh!!!!
+ Die von Pelso vorgegebenen Anzugsmomente hatte ich erst auf Nachfrage bekommen. Und diese sind, ihm, eher theoretische Werte, da mit diesen die Anbauteile nicht verdrehsicher montiert werden. Gerade bei der J-Bar Lenkerklemmung musste ich das Moment deutlich erhöhen, damit der Lenker sich nicht während der Fahrt verstellt. Trotz Montagepaste.
+ Und nun kommt der Punkt, bei dem ich eure Rückmeldung bräuchte: Dei Ausfallenden sind mit 11,5 mm recht dick. Pelso ist mir der einzige bekannte Hersteller, der das Schaltauge aussenbündig und nicht innenbündig am rechten Ausfallende montiert. Dadurch liegt die Innenseite des Schaltauges ca 4,5 mm von der Innenseite des Ausfallendes entfernt. Wie gesagt, bei den meisten Rahmen ist dies Abstand gleich oder in der Nähe von Null. Ich habe nun eine SRAM AXS GX elektrische Schaltung vom MTB verbaut, zusammen mit einer 10-50 Kassette. Laut Pelso wird diese Konfiguration mit Einfach-Kettenblatt vorne sogar empfohlen. SRAM ist hier explizit und gibt eine maximale Abweichung der Innenseite des Schaltauges von der Innenseite des Ausfallendes von 3,2 mm an. Dieses passt mit der Pelso-Konstruktion nicht ganz zusammen und daher lässt sich bei mir nun auch leider nicht das Schaltwerk so justieren, dass das grösste, innenliegende Kettenblatt sauber läuft. Ich habe natürlich den 1,84 mm Spacer für die Kompatibilität zwischen dem XDR Body (ZIPP 404) und der XD Kassette verwendet.

Ist dieses Problem auch bei anderen Pelso-Fahrern bekannt? Welche Lösungen gibt es?

Generell ist eine Lösung nicht ganz trivial, da sowohl Schaltauge als auch Schaltwerk von aussen montiert werden, diese aber näher zum Zentrum liegen müssten. Ein simpler Hack wäre es, mit einem zweiten Spacer die Kassette mehr nach aussen zu verschieben, allerdings greifen dann deutlich weniger Gewindegänge um die Kassette zu verschrauben.

Ich hatte dieses Problem mehrfach zu Pelso gemailt und Janos hat mir auch geantwortet, dass er an einer Lösung arbeite. Da aber nach über drei Monaten nichts passiert ist, glaube ich nicht mehr, dass noch etwas passieren wird. Für mich ist es nicht verständlich, warum hier das Ausfallende in eine von der 'Norm' abweichende Position gebracht wurde und es da bei Schaltwerken Probleme gibt. Da das GX Schaltwerk elektronisch lügt, ist der Verstellbereich wohl nicht ganz so umfangreich wie bei manuellen Schaltwerken.

Janos hate mir zudem mitgeteilt dass sie bei Pelso schon einige Räder in meiner Konfiguration ohne meine Probleme aufgebaut hätten. Ich kann dieses aber leider nicht nachvollziehen.
Für jeden Kommentar / Frage / Hinweis bin ich dankbar.

Viele Grüsse, Uli
 

Anhänge

  • IMG_0545.jpeg
    IMG_0545.jpeg
    250,8 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_0546.jpeg
    IMG_0546.jpeg
    132,6 KB · Aufrufe: 72
Aus hochfesten Aluminium kann man schon was bauen. Mache mal ein Foto nur vom Ausfallende.
 
Ich hab irgendwie auch Probleme meine 12 Fach Sram Eagle AXS Schaltung am Pelso sauber einzustellen. Schaltauge schon getauscht. Wenn alle Gänge bis auf das kleinste Ritzel gut schalten, geht er nur unwillig aufs kleinste Ritzel. Mit "Anlauf" von 2 Gängen darunter geht es. Wenn ich die "Zugspannung" (wie heisst das bei einer elektrischen Schaltung?) verringere geht er auf das kleinste Ritzel aber dafür schalten alle anderen Gänge scheiße. Evtl muss ich auch einfach die Kette tauschen.

Mit dem größten Ritzel hatte ich anfangs auch Probleme, aber nachdem ich mit der B screw den Abstand zum größten Ritzel verringert hatte (weniger als von Sram empfohlen) ging es gut.
 
@tobigo Hast du das Schaltauge denn mal justiert? Bei meinem Quest war zb das Schaltauge verbogen und das kleinste Ritzel ließ sich nur sporadisch schalten. Mit gerichtetem Schaltauge keine Probleme mehr. Beim Scopa, welches zuvor mit rohloff gefahren wurde, brauchte ich das Richtwerkzeug ebenfalls.
 
Habe prophylaktisch ein neues Schaltauge angebaut, hat nicht viel geändert. Dann kam aber der Winter, muss im Frühjahr nochmal schauen. Habe leider keine Lehre. Besteht das Risiko den Rahmen zu beschädigen oder ist das Schaltauge in jedem Fall weicher?
 
Hier sind mal ein paar Photos vom Schaltauge (sorry, keine gute Beleuchtung). Erstes Bild von Aussen, zweites Bild von hinten, drittes Bild von innen. Um das Schaltwerk weiter nach innen zu bekommen, müsste entweder der Aussenflansch dünner sein. Dann wird aber auch die 'Sollbruchstelle' dünner. Oder ein neues Schaltauge müsste einen Schwenk nach innen machen, ohne dabei das Montagegewinde zu sehr nach unten/hinten zu verschieben. Da ist aber eigentlich kaum Platz.
 

Anhänge

  • IMG_0005.jpeg
    IMG_0005.jpeg
    153,9 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_0004.jpeg
    IMG_0004.jpeg
    152,5 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_0003.jpeg
    IMG_0003.jpeg
    176 KB · Aufrufe: 17
In einer Werkstatt haben sie sich nicht so richtig rangetraut als ich es richten lassen wollte. Ich werde wohl mal die Richtlehre von Park Tools holen und es nachprüfen.
 
Hier sind mal ein paar Photos vom Schaltauge (sorry, keine gute Beleuchtung).

Hilft nicht wenn man nur das abbildet, was nicht funktioniert. Ein Foto vom Hinterbau könnte helfen, sich etwas zu überlegen, was funktionieren könnte. Weil das schraubt man ja an den Hinterbau und nicht an das Schaltauge….
 
Hallo Uli,

Ich bin mir nicht sicher, ob das hilft (oder nicht!), aber so kommt mein Kleiderbügel an meinem Racer zusammen. Mein Racer stammt wahrscheinlich aus derselben Charge (oder nahe genug), wenn das nützlich ist. Und Sie haben mein Mitgefühl für die Zusammenarbeit mit Janos. Meine Erfahrung war ähnlich und ich warte immer noch auf eine Rückerstattung für eine falsche Gabel, die in meiner Bestellung enthalten war (und von mir nach Ungarn zurückgeschickt wurde). Wie auch immer, ein paar schnelle Fotos...

PXL_20231207_224708153-EDIT.jpg
PXL_20231207_224752333.jpg
 
Aluflachmaterial abdrehen, das Material muss deutlich überstehen. Dann an das Material mit zwei Schrauben die Befestigung für das Schaltauge anschrauben. 2h Arbeit. 10€ Material, 2 Schrauben. Ich mache morgen mal eine Skizze.
 
Ausfallende.png

Fertig ist die Schnellskizze mit Malprogramm. Das rote Teil ersetzt das bisherige Ausfallende und sicherlich einiges an Arbeit machen. Ich sehe da zwei Herstellmöglichkeiten:

- Aus dickeren Aluminumflachmaterial, das mit der Bügelsäge grob in Form gebracht wird, inkl. des Rohres und dann überdrehen
- Aus Edelstahl, das würde dann gleich aus Flachmaterial hergestellt und man könnte das Drehen verzichten und statt dessen in die große Bohrung ein kurzes Rohr einlöten oder schweißen

Das blaue Stück kann man aus hochfesten Aluminiumblech in 5mm oder 6mm Wandstärke einfach herstellen. Wenn man die Löcher gut abbohrt, ist das sogar recht spielfrei. Man könnte auch Senkschrauben nehmen und die Bohrungen im roten Teil etwas ansenken (Köpfe nicht voll versenken, sonst wird das rote Teil evtl. zu sehr geschwächt) und bekommt so noch eine Zentrierung hin.

Verbunden wird das ganze mit zwei M5 Schrauben mit Gewinde im blauen Teil. Dann wird das blaue Teil einfach hinter das rote Teil geschraubt und und schon ist man weiter hinten. Mit U-Scheiben ließe sich das noch weiter verschieben.

Alternativ könnte die Teile auch mit 4mm Edelstahlnieten vernietet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
@rik.williams: Danke für die Bilder und deine Erfahrungen, Rik! Schaltet deine SRAM Force sauber bis zum grössten Ritzel? Welchen Abstand hast du von kleinsten Ritzel (Mitte) bis Innenseite des Derailler Hanger? Bei mir sind es ca 8,4 mm. Hast du das Rad und Schaltung selber aufgebaut oder wird des von Pelso montiert?

@jensNBG: Danke für deinem kreativen Einsatz! Super Idee mit dem Versatz in einer seitlichen Erweiterung.
Ich hab vor 20 Jahren Konstrukteur in der Automobilindustrie gearbeitet, mit IDEAS und CATIA parametrisch Teile entwickeln. Hab mittlerweile keine Übung mehr da drin, aber das könnte mal eine gute Herausforderung (bzw. Überforderung? ) sein. Dann könnte ich das Teil auch direkt als 3D-Teil in einem Stück in Alu oder Stahl drucken. Gibt ja mittlerweile einige Online-Druck Anbieter.
 
Dann könnte ich das Teil auch direkt als 3D-Teil in einem Stück in Alu oder Stahl drucken. Gibt ja mittlerweile einige Online-Druck Anbieter.
Es ich vor Monaten etwas aus Metall drucken wollte, gab es teuer und dauert oder richtig teuer und schnell. Da habe ich dann doch wieder gedreht.
 
Zuletzt bearbeitet:
@rik.williams: Thanks for the pictures and your experiences, Rik!
No probs!
Does your SRAM Force shift smoothly up to the largest sprocket?
Yes, without dramas/issues.
What is the distance from the smallest sprocket (middle) to the inside of the derailleur hanger? For me it's about 8.4 mm.
Confirm, approx. 8.4mm for me too.
Did you build the bike and gears yourself or is it installed by Pelso?
I just ordered the frame, hanger and a 32mm fork (I was sent a 28mm fork because... Janos ). all other parts where either my own or ordered by me for the build. The majority, including SRAM AXS, was assembled by a great bike shop here in London.
 
Mmh, interesting! The GX rear derailed seems to have a different adjustment range. Thanks for your reply, Rik.
 
Ich bin jetzt auch interessiert eine midracer bei Pelso zu bestellen. Ich bin mir aber nicht sicher ob meine Innenbeilänge von 81 cm bei 1,67 cm Körpergrösse ausreichen wird.
 
Ich bin jetzt auch interessiert eine midracer bei Pelso zu bestellen. Ich bin mir aber nicht sicher ob meine Innenbeilänge von 81 cm bei 1,67 cm Körpergrösse ausreichen wird.
Das dürfte mit dem kleineren Rahmen ziemlich sicher möglich sein. Den Sitz kann man über einen weiten Bereich nach vorne und hinten verschieben.
Wieso midracer? Willst du den Highracer mit kleinen Laufrädern ausstatten?
 
Zurück
Oben Unten