Beiträge
1.731
Da auf den originalen Thread zu diesem Thema ja keine Antworten mehr möglich sind, und auch schon beim Laidback Bike Report durch @Jupp ein paar interne Details berichtet wurden, hier noch mal ein Thread über den aktuellen Stand und weitere Entwicklungen.

Ich konnte gestern Zeuge des Prozesses werden und habe einen interessanten Abend in Straelen verbracht, wo aktuell die Geburt des A9 bevorsteht und DD mit Michael Beyss im Verbund eine kleine Revolution im Velomobilbau einleiten.
Erstmalig für Daniel entsteht ein neues Modell zwar auf allen Erfahrungen, Erkenntnissen und Ideen der schon erfolgreichen letzten Entwürfe - gleichzeitig aber auch auf eine völlig neue Art, nämlich digital.
Da ich nicht weiss, was alles zu diesem Zeitpunkt schon verraten werden darf, versuche ich mich bewusst etwas zurückzuhalten und beschränke mich auf die Highlights (teilweise auch schon bei Youtube genannt):
  • Nicht nur die Außenform des Alpha 9, sondern auch etliche Einbauteile werden am Computer entstehen und somit mit einer bisher nicht erreichten Präzision aufeinander abgestimmt sein, ohne viel manuelle Nachbearbeitung zu erfordern
  • Nach Vollendung des digitalen Entwurfs wird unmittelbar eine mehrteilige, teilbare und modulare Aluform in Straelen gefräst - ohne Umweg über ein Positiv
  • die Modularität der Form und das Material ermöglichen völlig neue Möglichkeiten:
    • austauschbare Module, um Öffnungen (z. B. für Lampen) in späteren Auflagen an neue Formen anzupassen oder durch Einfügen eines Spacer-Moduls im Fahrerbereich die Länge um 5 cm zu vergrößern
    • Heizen oder Kühlen der Form zur Optimierung des Produktionsablaufes
    • besseres Handling und benutzen der Form als Montageplattform beim Laminieren
  • Vordere Mastaufnahme und Lampenschacht werden direkt mit in die Form eingearbeitet
  • Zielgruppe sind alle Fahrer*innen - aber speziell auch solche bis 2 m Körpergröße, die hier ohne Kompromisse (also extreme Sitzpositionen und kurze Kurbeln) bequem Platz finden können.
  • Aber auch "normal große" können hier Platz finden, sich über den vielen Stauraum freuen (Einkauf / Camping?) und hätten ein Serienmodell aus RO mit geschlossenen Radkästen, das seinem Vorgänger nichts nachsteht bzw. diesen in einigen Punkten noch übertrifft.
  • Nebenbei wird es alle bewährten Eigenschaften des Alpha 7 besitzen, darüber hinaus aber trotz seiner Größe noch einen Tick Geschwindigkeit drauflegen
  • Alltagstauglichkeit und Steifheit bei vergleichbarem Gewicht zum Alpha 7
Daneben gibt es natürlich noch einige spannende Highlights im gesamten Erscheinungsbild und Design.
Während andere Velomobilbauer oft an bestehenden Entwürfen festhalten und Detailpflege betreiben, ist Daniels kreative Energie abermals nicht zu bremsen und hebt eine komplette Neuentwicklung aus der Wiege.
Zunächst schien es, als wäre das Alpha 9 quasi eine gestreckte Variante des custom-Modells After 7 mit den geschlossenen Radkästen.
Es zeichnet sich aber ab, dass es nicht nur von der Größe, sondern auch optisch neue Wege geht - ihr könnt also auf die ersten Bilder gespannt sein!

Kurz: die Wehen wurden eingeleitet, es wird nicht mehr lange sein bis weitere Infos folgen.

Ich oute mich hiermit klar als einer der Erstbesteller - insbesondere weil ich in meiner zwar kurzen VM-Karriere die Zeit im DF-XL sehr genossen habe, aber das Platzangebot doch besser sein könnte und das Alpha 7 leider (trotz seiner genialen Form und Konstruktion) leider nicht passt.
Da in Straelen entsteht also gerade mein "neuer" Strampelanzug. ;) Vom Maßschneider.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.731
Ich habe ja gelernt, das Wort Symmetrie im Beisein von DD nicht zu verwenden.
Velomobile sind symmetrisch. Punkt. :p
Das Neue wird dann halt noch symmetrischer als das alte (das auch schon symmetrisch war).
Digital? Wer sitzt da eigentlich am Rechner?

Eigentlich beide. Ich denke das ist eine ganz fruchtbare Kombination. Michael hat einfach die Expertise in CAD/CAM-Sachen und führt den Zeichenstift.
Und Daniel hat das Modell prinzipiell im Kopf und bringt es in dem Prozess mehr oder weniger "zu Papier" (naja - Papier ist ja eigentlich nicht im Spiel).
Ist etwas wie Phantombild-Zeichnen denke ich:
Ja - die Stell do noch a bisserl höher/runder/flacher jetzet. So. Ja. Net so! Herrgottsackra. Ja - so isch gut. Ah. Des gfällt ma jetzet. Des machma so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
542
Naja, bei mir ist eine Bestellung geplant, wenn der Leasing Vertrag für das DF XL ausläuft. Also Ende 2022, oder früher, damit keine Lücke entsteht. :cool:
 
Beiträge
1.731
modularer Aufbau, leichtere Veränderungen - sehr schlau.
Also noch mal zur Klarstelllung: Die Form ist modular. Wenn in 2022 also ein Scheinwerfer XYZ hip ist, der zufällig ein fünfeckiges Loch erfordert, dann können ab dann halt Modelle mit fünfeckigen Löchern gebaut werden.
Oder wenn ein besonders großer Fahrer kommt, könnte man ein Modell laminieren, das eben "XL" ist und etwas länger, ohne komplett eine neue Form zu bauen.
Man kann nicht ein einmal gebautes VM "umbauen".
 
Beiträge
1.528
Köstlich! Danke, @ChristianW , für die "lebensnahe Reportage" aus der CAD - Zeichenstube. Ich fühle mich, als hätte ich danebengestanden :ROFLMAO: .

Ich hoffe, dass Michael & DD auch ein paar "Bohrloch - Montagehilfen" mitdesignen. Vielleicht werden dann ja auch die Löcher für die Achsen der Umlenkrollen so angebracht, das die Rollen ab Werk genau fluchtend mit der Kette montiert werden.
Oder kann man die notwendigen Löcher gleich mitlaminieren, indem da "Alunasen" an den Stellen vorgesehen werden, wo hinterher die Löcher sein sollen?
 
Beiträge
1.731
Köstlich! Danke, @ChristianW , für die "lebensnahe Reportage" aus der CAD - Zeichenstube. Ich fühle mich, als hätte ich danebengestanden :ROFLMAO: .

Also es war mehr meiner Vorstellung entsprungen. Daneben gestanden habe ich nicht. Die hatten ja schon den ganzen Tag (und die Tage davor) gearbeitet und waren gerade beim Abendessen.
Aber ich stelle es mir so etwa vor. Überall Zentimetermaße, Klebestreifen, Hilfslinien am After 7 (das in Details Modell gestanden hat) und erstaunlich wenig Bier (das dann erst abends).

Ich hoffe, dass Michael & DD auch ein paar "Bohrloch - Montagehilfen" mitdesignen. Vielleicht werden dann ja auch die Löcher für die Achsen der Umlenkrollen so angebracht, das die Rollen ab Werk genau fluchtend mit der Kette montiert werden.
Oder kann man die notwendigen Löcher gleich mitlaminieren, indem da "Alunasen" an den Stellen vorgesehen werden, wo hinterher die Löcher sein sollen?

Du hast da scheinbar ein kleines Trauma. Aber ich denke auch das ist einfach ein Prozess.
DD hat ja selber ein Alpha 7 "für sich" aus RO bestellt und das hat seine persönliche Qualitätskontrolle ja mit Bravour bestanden.
Die Dinge sickern halt dank ständigen Inputs von engagierten Händlern wie @Kid Karacho, DD himself und all den anderen nach RO durch und werden dort bei Neufahrzeugen umgesetzt.
Du bist halt ein "Early Adopter". Werde ich auch sein. Aber ist halt kein Auto, das 2 Jahre Entwicklung und Heerscharen von Ingenieuren braucht... Alles ist schnell und einfach zu fixen.
 
Beiträge
1.731
...und dass Michael Beyss auch Erfahrungen mit Class-A Flächen hat.
Sonst ist das Ergebnis zwar symmetrisch, aber nicht unbedingt "schön".

Ach so: ich weiss nicht, ob das schon gesagt wurde - Thema Oberfläche.
Die Aluform wird erst mal nicht so glatt sein, wie eine klassische Form.
Muss sie aber auch nicht, da in RO am Ende ohnehin geschliffen und lackiert wird.
Mit Lack drauf macht es dann keinen Unterschied mehr.
 
Beiträge
1.731
Und was wird das neue Teil dann kosten ? Ein "round about" !

Es gibt noch keine definitiven Angaben (ist ja noch nicht fertig entwickelt). Der Preispunkt soll aber wohl ein wenig über dem des Alpha 7 liegen.
Gerüchteweise sind dann aber auch Dinge mit im Paket, die beim A7 extra kosten.
Aber da muss man abwarten, wie sich das entwickelt.
Ich will da jetzt nicht zu viel spekulieren und bin überzeugt, dass es jeden Euro wert sein wird und gleichermaßen Hersteller, wie Händler und Kunden zufrieden macht. ;)
 
Oben Unten