Wolf & Wolf

Beiträge
7.169
Und die Kombi ist sehr fein
das mag ja sein nur haben sich in den letzten Monaten ein paar Nutzer eben dieser Kombi bei mir gemeldet weil die Bergtauglichkeit besonders mit Gepäck wohl eher nicht so prall ist. Eben darauf wollte ich hinweisen.
Auch aus dem Grund habe ich explizit auf meine Anwendung und die Grenzen hingewiesen, so kann/darf sich doch jeder anbauen was er/sie/es möchte.
 

Reinhard

Team
Beiträge
21.961
Solange keine Angaben über die Berge / Steigungen und übers (Gesamt-)gewicht kommen lässt sich da wenig zu sagen. Jedenfalls ist die "Bergtauglichkeit" mit Add-E besser als ohne, insofern passt das schon.
 
Beiträge
1.521
Dieses Forum ist einfach nur klasse! Vielen Dank für den vielfältigen Überblick was die "Motorisierung" angeht ;-)
 
Beiträge
12.885
Bitte schau Dir den Faden von @HeinzH. an. Er hat das Trike seiner Frau motorisiert. Ziemlich gut gemacht. Könnte ich mir (mit auswechselbarem Hinterrad) für mein W&W auch vorstellen. Leider habe ich Steckachse, müsste also immer die Ausfallenden wechseln...

Gruß
Christoph
 
Beiträge
1.521
OK. Nach Abwägen der Optionen ist mein Fazit: der AT2 wird erstmal ohne Unterstützung geordert.
Wenn er geliefert wurde und ich mich sicher genug fühle, um per Liegerad durch Köln zu radeln, werde ich mal zu Velogical fahren (ca. 50km von hier) und mir den Velospeeder anschauen. Bei der Gelegenheit können die Erfinder auch gleich ihren Input geben, ob und wie eine Montage am AT2 möglich wäre.
Nochmals danke an alle hier! Nur noch 5,8 Monate warten ;).
 
Beiträge
24
Nochmals danke an alle hier! Nur noch 5,8 Monate warten ;).
Finde die Lieferzeiten echt noch in Ordnung. Mein Wolf kam trotz Pandemie pünktlich. Ein Freund von mir wartet jetzt seit über 9 Monaten auf seine Ribble-Bestellung. Wahnsinn. Wollte mir die Woche noch einen zweiten Satz Continental Contact Urban holen... vergiß es! (Bin nämlich super zufrieden mit dem Mantel - etwas laut, sonst top.)
 
Beiträge
1.521
Finde die Lieferzeiten echt noch in Ordnung.
Oh, das sollte nicht "schimpfend", sondern "seufzend" rüberkommen. Denn selbst wenn es vollkommen verständlich ist, so ist es doch eine lange Zeit.
Auf das Alpha habe ich ja auch ein halbes Jahr gewartet und fand das nachvollziehbar. Beide Fahrräder sind halt Mini Mikroserien mit viel Handarbeitsanteil.
 
Beiträge
2.632
Für Interessenten eines Gebrauchtwolfs: Rahmen und Sitz (der ja integriert ist), gibt es jeweils drei Grössen (also in 6 Kombinationen). Nur eine ist optimal. Wolf und Wolf haben ein Messgestell, wo man/frau genau vermessen werden kann.
 
Beiträge
2.632
ja, ich war schon besser im Kopfrechnen (3x3). Denke, entscheidend ist aber, ob man/frau sich bei einer Probefahrt wohl fühlt.
 

Reinhard

Team
Beiträge
21.961
Ich hab bspw. am AT2 die Rahmengröße M/L und Sitz M. Speziell die Rahmengröße ist wohl keine feste Größe, sondern immer variabel je nach Vermessung.
 
Beiträge
2.632
sondern immer variabel je nach Vermessung.
hm, dachte es gibt 3 Rahmengrössen S, M und L gemäss https://www.wolfundwolf.ch/ch/liegerad/der-alpentourer/technik-details/. Sonderausführungen bzw. Zwischengrössen (XL und M/L wurden erwähnt) kann ich mir gut vorstellen, da die Rahmen inhouse gefertigt werden.
Unabhängig davon, welche Bedeutung wir den Korinthen beimessen und unabhängig davon, welche es überhaupt gibt bzw. braucht, gilt
"Die verschiedenen Rahmen- und Sitzgrössen sind ein entscheidendes Merkmal des Alpentourers. Sitz und Rahmen werden je nach Körperpropotionen individuell definiert, Lenkerhöhe und Vorbaulänge auf die Bedürfnisse angepasst.", siehe https://www.wolfundwolf.ch/ch/liegerad/der-alpentourer/technik-details/. Und das macht Wolf&Wolf mit Schweizer Perfektion. Hab ja an meinem Urwolf nur Vorbau und Lenker austauschen und anpassen lassen: da haben die beiden Wolf-Brüder sich für die Auswahl bestimmt 20-30 Min. Zeit genommen, um ganz sicher zu gehen, dass Beides zu meinem Oberkörper und den Armen passt.
Auch wegen dieses Massschneiderns haben mir daher schon Peregrin Fahrer gesagt, dass es anstatt dem Peregrin eigentlich auch ein Alpentourer tut. Worum's mir ging: ein Alpentourer ist gebraucht darauf hin zu checken, ob die Kombi Rahmen/Sitz genau passt, weil weder der Sitz selber noch die Position respektive Neigung anpassbar ist und auch nicht gegen einen grösseren oder kleineren Sitz ausgetauscht werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.521
hm, dachte es gibt 3 Rahmengrössen S, M und L
So haben Franz und Florian mir das vor ein paar Wochen auch erklärt, als ich auf dem besagten "Ausmess - Gestell" saß. Sie haben mir außerdem gesagt, dass sie versuchen, von den vielen Varianten, die es "früher" einmal gab, wie z.B.Standardgepäckträger <--> längerer Gepäckträger, wegzukommen, da solche Varianten unglaublich komplexitätssteigernd und zeitraubend sind.

Zu den Größen:
die Sitze sind nicht einfach nur "unterschiedlich lang", sondern auch bzgl. der Position der Lordosenunterstützung (die Wölfe nennen das "Nierenunterstützung") unterschiedlich geformt.
Bei mir ist es so, dass ich einen "L"- Rahmen benötige und gut auf einen "L" - Sitz passen würde. Nur leider unterstützt der "L" - Sitz für mich viel zu weit oben am Rücken und nicht dort, wo ich Unterstützung benötige. Der "M" passt für mich gerade so noch, dass die Oberkante nicht am Rücken einschneidet und unterstützt mich genau dort, wo ich mir beim Alpha mit Armaflexstücken eine Lordosenstütze basteln musste. Also habe ich mich für "M" entschieden.
Um sicher zu gehen, dass der "M"- Sitz wirklich ok ist, hat Franz für mich nach der Ausmessung extra noch einen Vorführer in obiger Kombi (für Samstag Mittag!) vorbereitet und Florian ist mit mir Samstag nachmittags (!) durch Muttenz geradelt. DAS nenne ich mal Service!

Wäre das alles einfacher anpassbar, hätte ich mich längst bei @PivotHarpoon gemeldet und ein paar tausend Euro gespart ;) .
 
Beiträge
12.885
Na, dann fährt wohl demnächst "the big wolf" in Hamburg rum.... (y)
Für mich passte 'L' besser, bei 'XL' hätte der Ausleger fast bis zum Anschlag in den Rahmen geschoben werden müssen.


Gruß
Christoph
 
Oben Unten