Witz des Tages

Beiträge
111
Liegerad
Flevo Bike
Mathematiker, Physiker und Ingenieur sollen das Volumen eines kleinen roten Balles bestimmen:
Der Mathematiker misst den Durchmesser und errechnet daraus das Volumen (mit zehn Nachkommastellen)...
auf XKCD: ein Kosmologe mitten in seinem Vortrag: ".. unter der Annahmen Pi ist 1..." wird von einem Zuhöhrer unterbrochen: "Ich bin mir relativ sicher Pi ist nicht 1" und erwidert: "Ok, egal, sagen wir: Unter der Annahme PI sei 10..."
 
Beiträge
111
Liegerad
Flevo Bike
..Falls fallend du vom Dach verschwandest,
So brems bevor Du unten landest!
Das hab ich mal einem Verwandten zitiert der bei seinem Bau von einer Biene gestochen wurde und vom Dachfirst runter fiel - wobei der Bienenstich sich für ihn als Allergiker als gefährlicher erwies (maunchmoi host a bech)
 
Beiträge
352
Ort
Allgäu
Trike
ICE Sprint
Ehegeschichten

Stöhnt die Millionärsgattin völlig genervt:
“Ach, immer diese Weltreisen. Können wir nicht mal woanders hinfahren?”

Eine Ehefrau schleppt ihren Mann in eine Gemäldeausstellung.
Schwärmerisch sagt sie: “Ach, Liebling, welch herrliche Pastelltöne.”
Er: “Also ich höre nichts.”

Eine alte Dame zu ihrer Freundin: “In letzter Zeit ist mein Mann so vergesslich.
Aber ich will mich nicht beklagen. Ich hatte dieses Jahr schon dreimal Geburtstag.”

Das junge Paar liegt auf dem Sofa:
Er: „Süße, ich werde dich zur glücklichsten Frau der Welt machen.“
Sie daraufhin: Du wirst mir schon ein bisschen fehlen.“

Sie: „Musst Du eigentlich jeden Abend so spät aus der Kneipe nach Hause kommen?“
Er: „Nein, das tue ich freiwillig.“
 
Beiträge
111
Liegerad
Flevo Bike
Sie: „Musst Du eigentlich jeden Abend so spät aus der Kneipe nach Hause kommen?“
Er: „Nein, das tue ich freiwillig.“
Ich hatte einen Großonkel der extrem gut Stimmen immitieren konnte, auch von Kindern und Frauen. Er verbrachte auch Zeit beim Heurigen, nahe Wien (hat öfters mit Figl gesoffen), wenn er dann heimkam und seine Frau schimpfte - und sein rationales Denken ausfiel - hat er sie in ihrer Stimme nachgeahmt. Das war nicht klug.
 
Beiträge
246
Ort
Kraichgau
Velomobil
Alpha 7
Trike
HP Scorpion fs 26
Beiträge
1.117
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Bin gerade über einen älteren Text gestolpert, nicht wirklich ein Witz...
Eher Lesestoff für Leute die mit Sarkasmus und schwarzem Humor etwas anfangen können.
Und ja, am Anfang geht es auch gegen Fahrradfahrer - aber hey, das ist die Witzeecke, einfach locker machen ;) ...
Und die Freuden des Autofahrens werden ja auch entsprechend dargestellt, siehe "Parkplatzsuche" :p ...
Ich hoffe auch dass in der Geschichte keine Tiere zu Schaden kamen ;) .

Es ist eher ein Text über das Leben in unserer Gesellschaft, gegenseitigen Respekt und die dafür eigentlich nötige Gelassenheit und positive Einstellung - halt etwas überspitzt geschrieben :ROFLMAO: ...
Und schönes Kopfkino finde ich.

In diesem Sinne, ich wünsche ein schönes Wochenende, und immer schön entspannt bleiben ;) !


Der Tag im Freibad

Ich packe so gegen 11 Uhr an einem freien Mittwoch mein Handtuch, ein Buch, eine Flasche Mineralwasser und eine Flasche Sonnencreme ein und setz mich ins Auto.

Natuerlich muesste ich nicht mit dem Auto fahren.
Ich koennte ja auch mit dem Rad fahren.
Aber Rad fahren ist genauso zum kotzen wie Strassenbahn fahren... und zu Fuss geht nun wirklich nicht!
Also, ich fahre zum Schwimmbad.

Je naeher ich dem Schwimmbad komme, um so groesser wird die Zahl der Radfahrer, die mit sonnigem Gemuet kreuz und quer nebeneinander und sowieso ueberall auf der Strasse herumschlingern, die Sonnenbrille auf der Nase und tonnenweise Krempel im Koerbchen, wie zum Beispiel Luftmatratzen, Kuehlboxen, Sonnenschirme oder ihren Nachwuchs.
Man koennte glauben, manche waeren aus ihren Haeusern vertrieben auf dem Weg in die Fremde... aber nein, sie wollen tatsaechlich nur einen Tag ins Schwimmbad.

In tiefem Vertrauen auf den lieben Gott und meine Geduld rauschen sie also unkoordiniert vor meinem Auto herum... aber ich lasse mich nicht entmutigen und suche einen Parkplatz.
Schatten waere toll. Am besten nicht zu weit weg.
Ich suche ungefaehr eine halbe Stunde und stelle mich dann siebeneinhalb Kilometer vom Eingang entfernt gegen die Fahrtrichtung im absoluten Halteverbot auf einen sonnendurchfluteten Radweg, den die oben erwaehnten Bekloppten komischerweise eisern ignorieren.

Vor der Kasse steht eine riesige Menschenmenge.
Darunter auch fuenf aeltere Herren in Team Telekom-Outfits, die lauthals verkuenden, dass sie nach 20 Kilometern Rad fahren jetzt noch 25 Bahnen schwimmen werden...
Interessante Triathlon-Variante: mit dem Fahrrad ins Schwimmbad, mit Dem Krankenwagen wieder zurueck.

Drei Teenies zwaengen sich durch die Reihe nach vorn.
Auf meinen freundlichen Hinweis, sie sollten sich doch bitte hinten anstellen, antwortet einer mit einem ebenso freundlichen:
"Halt doch die Fresse, Schwuchtel!".
Aber ich freu mich einfach nur weiter auf das kuehle Nass und passe nebenbei auf, dass mir im Gedraenge keiner den Geldbeutel klaut.

An der Kasse mache ich meinen Anspruch auf Ermaessigung geltend. Die freundliche Dame bittet mich herein, laesst sich Studentenausweis Personalausweis, Fuehrerschein, EC-Karte, Organspender-Karte, Impfpass und Geburtsurkunde vorlegen und unterzieht mich einem Luegendetektor-Test.
Nachdem das BKA meine Fingerabdruecke ueberprueft hat gewaehrt man mir tatsaechlich ermaessigten Einlass in den Badespass-Park!

Ich suche mir ein nettes Plaetzchen auf der Wiese, lege mein original Rotes Schwuchteltuch auf ein Ameisenloch und eine alte Portion Pommes und freu mich auf den schoenen Tag.
Die Voeglein singen, die Kinder schreien und die Kids nebenan erfreuen das ganze Schwimmbad mit dem lieblichen Geschrei von Rammstein, welches aus ihrem Ghettoblaster droehnt.
Dann erfreue ich die Bienen und Wespen, indem ich mich von Kopf bis Fuss mit einer pampigen stinkigen Sonnencreme einschmiere.
Sofort summen sie lustig um mich herum...

Ach, das Leben ist schoen!

Nachdem ich mich eine halbe Stunde in der Sonne geraekelt habe, bekomme ich langsam Durst und greife zu meinem Wasser. Als ich gerade trinken moechte donnert mir ein Fussball lustig hinten auf die Birne, was dazu fuehrt, dass ich mir am Flaschenhals ein noch lustigeres kleines Stueck vom Schneidezahn abschlage...

Ich drehe mich um und da steht... so ein Zufall! Das sympathische kleine Arschkind vom Eingang!
Entschuldigend sagt der Kleine zu mir: "Geb mein Ball her, du Missgeburt!"
Da kann ich natuerlich nicht nein sagen und werf ihm den Ball zu....

Im Schwimmbad ist es echt toll!
Doch ein Schluck Wasser konnte mich nicht wirklich erfrischen.
Zeit fuer einen Sprung ins kuehle Nass!
Nachdem ich einen netten Mann neben mir darum gebeten habe, doch ein Auge auf meine Sachen zu haben, waehrend ich schwimme, schlendere ich zum Becken.

Hier ist es toll! Viele kleine Kinder rennen herum. Eins rennt mir mit dem Kopf in die Eier und faengt an zu heulen.
Die Mutter schreit mich ein wenig an,was mir einfiele, so einfach am Becken vorbeizugehen wenn ihr Kind da herumtobt.
Ja, das tut mir natuerlich Leid... haett ich auch wirklich besser aufpassen muessen.

Endlich bin ich im Wasser.
Das ist echt schoen!
Das Sonnenoel von tausenden Leuten schillert auf der Wasseroberflaeche, durch die Chlor-veraetzten Augen scheint die Welt in einen lieblichen Schleier gehuellt.

Ich tauche unter und geniesse gerade den Wechsel zwischen kaltem Wasser und warmem Pipi als mir ein nettes kleines Kind vom 3-Meter-Brett auf den Ruecken springt.

Als ich japsend auftauche, um mich zu entschuldigen, sehe ich, dass es ja genau das gleiche Kind wie eben war!
Hach wie nett!
Hoffentlich hat es sich nicht weh getan!
Es hoert auch tatsaechlich gleich auf zu weinen, nachdem ich ihm meine Uhr geschenkt habe.
So ein liebes Kind!

Raus aus dem Wasser, zurueck zum Platz.
Als ich dort ankomme, ist der nette Nachbar, der ein wenig auf meine Sachen aufgepasst hat, nicht mehr da.
Mein Geldbeutel auch nicht.
Dafuer aber sein Hund, der gerade mein Schnitzelbroetchen frisst um danach in meinen Turnschuh zu scheissen.
Netter Hund!

Eigentlich bin ich sehr ausgeglichen... aber jetzt ist es doch langsam genug.
Ich packe meine Sachen zusammen und den bloeden Hund in die Kuehlbox seines freundlichen Herrchens.
Selbige lasse ich feierlich im Wellenbecken zu Wasser und schaue mir belustigt den wilden Ritt an, waehrend ich ein paar Takte "Surfin USA" pfeife. Mit dem Handy des Herrchens rufe ich eine 0190-Nummer an und werfe es dann aufs Dach der Umkleidekabinen.

Jetzt hab ich mich schon beinahe beruhigt.
Ich schlendere zu meinem Fussball-Freund, nehme ihm den Ball ab und schiesse ihn mit einem beeindruckenden Vollspann aus einem Meter Entfernung direkt in sein nettes Gesicht.
Nachdem er blutuberstromt nach hinten umgefallen ist, nehme ich die Gelegenheit wahr, in seinem Rucksack noch ein kleines Feuerchen zu legen und mache mich auf den Weg zum Ausgang.

Als ich am Beckenrand vorbeikomme sehe ich meinen Kumpel vom 3-Meter-Brett.
Da der Bademeister gerade dabei ist, einen Telekom-Opa aus dem Becken zu fischen nutze ich den Moment, schnapp mir die Badehose des netten kleinen Schweinepriesters und haenge sie nicht weit entfernt an einen hohen Ast.

Als ich am Ausgang ankomme schau ich mich ein letztes Mal um:
Der Fussball-Penner huepft plaerrend um seinen brennenden Rucksack herum (das Feuer hat inzwischen auf benachbarte Bastmatten uebergegriffen), die kleine Nervensaege huepft nackt unter dem Badehosen-Baum herum (umzingelt von kreischenden Maedchen) und der nette Nachbar sucht seinen Hund... die fest verschlossene Kuehlbox zieht immernoch ihre Bahnen im Wellenbecken und das Handy funkelt mir lustig vom Umkleidendach zu.
Die Rechnung muss inzwischen bei etwa 98 Euro liegen...

Als ich zum Auto zurueckkomme haengt ein Strafzettel dran. Ich nehm ihn ab, lese ihn aufmerksam durch und esse ihn auf.
Dann steig ich in mein bruetend heisses Auto und denke:

"Gar nicht so schlecht, so ein Besuch im Freibad!"
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
111
Liegerad
Flevo Bike
alt, moralisch bedenklich:
Was ist schwarz und liegt in der Ecke?
ein Gelähmter der beim Feuer nicht rechtzeitig weggekommen ist

Was ist rot und liegt in der Ecke?
der glüht noch
 
Beiträge
111
Liegerad
Flevo Bike
krieg den mouse-over text nicht hin, (HTML probiet) - wie geht das hier am leichtesten?
 
Beiträge
8.322
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Bei uns hat heute morgen die Schule wieder angefangen, Hof voller Menschen mit Masken. Einige beschwerten sich lauthals darüber, dass die Bändel an den Ohren drückten, andere, dass die Masken auf den Nasenknorpel drückten.
In mir entstand ein spontanes Bild, leider zeichne ich wie ein Pferd:
Standard vorher: Ohren flach anliegend, spitze Nasen.
Standard nachher: Alle mit Segelohren unterwegs, aber platt abgeknickte Nasenknorpel....
 
Beiträge
8.322
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Und dass eine Maske gut sitzt, merkst du, wenn du spontan versuchst, mit dem Ding im Gesicht etwas zu trinken. Ging mir vor einigen Tagen so. :LOL:
Am 01.01. 1976 wurde ja die Helmpflicht für Mofafahrer eingeführt, was Sepp Arnemann, dem Karikaturisten der Zeitschrift "TV Hören und Sehen", eine ganze Seite wert war. Eine der Zeichnungen zeigte ein Teeniepärchen in inniger Umarmung auf einer Parkbank, beide mit Helm auf. Davor 2 Rentner, total verstört. Der eine: "Nehmen die denn nie den Helm ab?"
Irgendwie könnte ich mir diese Zeichnung auch mit den aktuellen Mund-Nasenmasken vorstellen...
 
Oben