VSS - Velomobil-Sound-System

Beiträge
511
In meinem DF XL haben bisher zwei Sony-Bluetooth-Lautsprecher gewerkelt - die kann man pairen und hat so Stereosound. Montiert waren die in zwei Flaschenhaltern, die ich an den Schrauben der Rückspiegel befestigt hatte. Das hat funktioniert, nur fehlte mir bei Techno der Bass. Bei Klassik war der Sound ausreichend, aber nach 12 Stunden Nachtschicht auf dem Heimweg ist Klassik nicht hilfreich für mich - da schlafe ich ein. Also muss Bass rein in die Kiste. Derzeit drucke ich an zwei 13cm Gehäusen für die Tief-Mitteltieftöner von Axton, die vor den Radkästen verbaut werden sollen. Da nehmen sie keinen Platz weg. Gewicht pro Lautsprecher im Gehäuse sollen 550 Gramm sein. An die Spiegelbefestigungen kommen dann zwei Tweeter, ebenfalls Axton, für die Höhen, ein bluetoothfähiger Verstärker findet mittig unter dem Süllrand Platz, Strom liefern vier 18650er Akkus.
IMG_20200522_114526.jpg

Insgesamt wird das wohl 1,5 kg wiegen, von denen ich 1 kg bereits am Fahrer eingespart habe (Kalorienreduktion), mit steigender bzw. abnehmender Tendenz.
 
Beiträge
196
Velomobil
Mango Plus
Ok, damit kann ich nicht mitstinken;) Habe da nur ein Minimalsystem drin, dafür sehr kostengünstig:

1* https://www.ebay.de/itm/3-7-5V-Dual...290250?hash=item362a064e0a:g:WIAAAOSw5ZtaXsRi
2* https://www.pollin.de/p/lautsprecherbox-mit-2-mini-lautsprechern-10-w-b-ware-600328

Lautstärke ist gut, Bass muß man beim Handy etwas aufdrehen, dann klingt es für den Preis recht gut, muß halt lauter sein, als das Gerappel im VM;).
Sind auch nur 200gr und die Lautsprecher passen an die Verstrebungen von den Radkästen. Versorgung erfolgt über den USB Anschluß.

Der Nikolauzi
 
Beiträge
22.772
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Hatte ich mir auch mal gebaut... Aber mit etwas mehr Bumms und fürs Auto.
Gewicht des Subwoofers knapp 900g, das Gewicht der Satelliten ca. 350g/Stk. Ging schon überraschend gut nach vorn. Und war vom Sound her besser als alle Serien oder Nachrüstlösungen die ich in dem Wagen bisher gehört habe.
 

Anhänge

  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
511
Ich bin auch mal gespannt. Wenn der 3D-Drucker nur etwas schneller wäre...
Die Bassreflexgehäuse sind halt recht klein, angesichts des kleinen Innenraums (ich fahre immer mit Deckel) sollte es aber ausreichend sein. Das selbe Axton-System hat mit größeren Gehäusen für einen Smart mehr als ausgereicht (natürlich wackelt dann nicht der Spiegel, sauber geklungen hat es aber).
Ich habe auch mal mit einem Teufel Rockster Go experimentiert. Der war ziemlich gut, allerdings am Tiller zu schwer umd darüber, am Süllrand, zu voluminös. Lenken war dann einfach unkomfortabel.
 
Beiträge
22.772
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Servus,
die bei mir im Subwoofer eingesetzten Chassi spielen bereits auf 0,5l recht amtlich. In den verwendeten 4l gehen zwei Stück bis runter auf 35Hz/-3db.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
896
Ort
Hochtaunus
von denen ich 1 kg bereits am Fahrer eingespart habe (Kalorienreduktion)
(y)
Da bekäme ich Schelte von meinem Doc ;)

Eine TL in rund dürfte auch gehen.
Den passenden Speaker zu finden dürfte schwierig werden.

Meine LieblingsSub war mein Wohnzimmertisch. Tischdecke drüber und die Besucher haben sich gewundert was die kleinen Monitore an Bass bringen:)
 
Beiträge
511
Die ersten Einbauschritte sind erledigt, jetzt muss ich nur noch die Kabel anständig verlegen. Ohne Haube ist das Ding dermaßen laut, dass man sich in 5m Umkreis nicht mehr unterhalten kann, den Bass spürt man drinnen mit Deckel sehr deutlich im Bauch. Ich drehe das natürlich nicht voll auf, will ja die Umwelt schon noch wahrnehmen. Aber es ist nett, dass ich das VM jetzt auch als Partylautsprecher benutzen kann. Gewicht der Anlage 1.65 kg inklusive allem. Gewichtsreduktion am Fahrer aktuell 1.1 kg, das Ziel eines gewichtsneutralen Soundsystems ist also fast erreicht :D.
Oben in der Mitte der Verstärker, außen die Tweeter.
IMG_20200526_200331.jpg


Diese Bassreflexbox gibt es zwei mal, jeweils vor den Radkästen.
IMG_20200526_200338.jpg

Mal sehen, wie lange die vier 18650er im Alltagsbetrieb durchhalten.
 
Beiträge
473
Ort
Waiblingen (15 km NO von Stuttgart)
Trike
HP Scorpion fs
Ok, damit kann ich nicht mitstinken;) Habe da nur ein Minimalsystem drin, dafür sehr kostengünstig:

1* https://www.ebay.de/itm/3-7-5V-Dual...290250?hash=item362a064e0a:g:WIAAAOSw5ZtaXsRi
2* https://www.pollin.de/p/lautsprecherbox-mit-2-mini-lautsprechern-10-w-b-ware-600328

Lautstärke ist gut, Bass muß man beim Handy etwas aufdrehen, dann klingt es für den Preis recht gut, muß halt lauter sein, als das Gerappel im VM;).
Sind auch nur 200gr und die Lautsprecher passen an die Verstrebungen von den Radkästen. Versorgung erfolgt über den USB Anschluß.

Der Nikolauzi
2,90 und dann noch Bastelspass?

Voll geil!
 
Beiträge
511
So, alles verbaut, verklebt, verlegt usw.
Voll aufdrehen führt dazu, dass kleinere Gegenstände auf der Haube klappernd anfangen zu rutschen :LOL:. Reinsetzen sollte man sich dann nicht - das dürfte zu einem Pfeifen im Ohr führen. Aber im Normalbetrieb ist der Klang schön rund, Bass inklusive. Klassik geht damit genauso gut wie Techno, Electronic, Rock und Pop.
 
Beiträge
511
Mir auch und nur mir ich möchte meiner Umwelt meinen Musikgeschmack nicht antun, mag ich doch die Musik die oft aus den Autos dröhnt auch nicht.
Man ist ja schnell vorbei. Ich habe allerdings auch schon oft Shazam hingehalten, wenn mir etwas gefallen hat. Hält sich bei mir die Waage. Abgesehen davon: wenn ich das so laut aufdrehe, dass es meine Umwelt belästigt, werde ich taub. Schließlich fahre ich immer mit Haube.
 
Oben