Velomobil in Holzbauweise

Beiträge
259
Ort
99089 Erfurt
Velomobil
Eigenbau
... ein foto braucht es da nicht, das falsch gemachte ist ja im kopf drin. der zug zog das sperrholz bei der hohen last schichtenweise auseinander, das leichte maha konnte die kräfte nicht aufnehmen. so fanden wir empirisch die grenzen des leichtbaus. insofern keine reparatur, nur ein fertigbauen.
die 700watt mußten sein, wir wollten es schließlich wissen : hält es oder nicht ? und so um die 600 bis 650watt max sind es doch irgendwie immer, wir haben genug berge hier, puhhhh.
 
Beiträge
23.031
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Denke das er damit andeutet das ein kräftiger "Normalo" auch 1kW auf die Pedale bekommt und bei einem 33er Anstatt eines 75er Blattes schon gewaltige Kräfte realisieren kann. Zumal das Maximaldrehmoment erheblich höher als das durchschnittliche ist.
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
Grrrr die Forumsleut, oder die hälfte davon.
muss man hier immer bei null anfagen.
enscheident ist nur die Kettengeschwindigkeit.
Im stillstand auf 20z vorne beim vollgas Lostreten mit max kraft sind mindensten 20kw 75z und 90 umdrehungen.
deswegen 700watt muss es halten oder tritts du so viel ist vollkommen keine aussage.
genau so wie und das stimmt
ich locker ein millionen volt durch meinen Körper leiten lassen,

wieviel Ampere verrate ich dir nicht. Oder doch ich verrate es dir weniger wie 1Ampere Stromstärke
 
Beiträge
10.162
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Denke das er damit andeutet das ein kräftiger "Normalo" auch 1kW auf die Pedale bekommt
Im stillstand auf 20z vorne beim vollgas Lostreten mit max kraft sind mindensten 20kw 75z und 90 umdrehungen.
Uiih, da wird wieder übertrieben, bis sich die Balken biegen im Holz-VM.
10 kW bei 50 UPM wären 1909 Nm im Durchschnitt oder 11000 N für ne 175er Kurbel. Selbst wenn da der Maximalwert gemeint ist: Ein Auto hält niemand einbeinig in der Schwebe.
Vielleicht ist ja ein Sicherheitsfaktor von 5 noch mit drinnen? Wer weiß, aus der Formulierung ist es jedenfalls nicht herauszulesen :rolleyes:

Gruß,

Tim
 
Beiträge
23.031
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@TimB :
Maximale Spitzenpedalkraft eines starken Fahrers: ca. 2500N (Topathleten schaffen noch mehr, ich 60kg Hemd komme auf 1300N)
Kurbellänge 175mm, Kettenblatt 34Z (ca. 65mm Hebelarm).
Kettenzug = 6730N

Das muss ne Konstruktion erstmal abkönnen.. Reicht wenn sie dabei nicht zerbricht. Dauerhaltbar brauchts da nicht sein.

In der "Beinpresse", schafft man noch viel viel mehr. Die Berechnung oben basiert darauf das man Leistung drüber gibt. "Ohne" Leistung, also mehr oder minder Statisch schaffe ich was um die 200kg auf der Beinpresse mehrere male. So bekommt man fast jedes Rad "zertreten"

Gruß,
Patrick
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
ich schaffe 240kilo bei 90grad anwinklung einbeinig, Das zweite Bein würde ich nie dazu so belasten, habe angst das die Schrauben die die Hüfte statisch halten ausreisen.
Ein ein Tonnen auto mit dem bein 21cm Höher heben ist ein Kinderspiel.
Tim das muss ein Vm können, passt schon was ich das schreib
 
Beiträge
12.228
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
zu den 10kw
ist eine irreführende Angabe..
niemand kann 10kw treten..
das maximale Drehmoment hernehmen und dann mit Kadenz bei normalen Fahren multiplizieren macht finde ich wenig Sinn...

wenn der Antrieb 10kW bei 50rpm aushält, hält er wohl auch 15kw bei 100rpm oder 20kw bei 200rpm aus
so eine Angabe ist also irreführend

also da ist schon besser wenn hier von Drehmoment / Zug gesprochen wird...

eine Frage hätte ich - alle Velomobile betreffend:
hier wurde weiter vorne gesagt:
Im stillstand auf 20z vorne beim vollgas Lostreten mit max kraft sind mindensten 20kw 75z und 90 Umdrehungen.
darf man sich das tatsächlich erwarten und erhoffen, diese Festigkeit ?
bei einem 20er KEttenblatt (gibt's das im Velomobil überhaupt? man wird hier ja als "ich fahr mehr Q-Faktor, dafür 3-fach"-Fahrer bzw. "mein größtes KEttenblatt ist kleiner 75 Zähne"-Fahrer teilweise von einigen schon belächelt ;) )
voll reinsteigen ?

ich meine: ich hab hier ja bei verschiedenen Velomobilen (von verschiedenen HErstellern) schon öfters von ausgerissenen Umlenkrollen bzw. zerstörten Umlenkrollen gelesen..
und bis auf manch Schlumpffahrer mit virtuell kleinen Kettenblatt - dürften die meisten der Fälle mit Kettenblättern >26 oder >=30 Zähnen passiert sein
 
Beiträge
1.708
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
eigentlich wäre glaub Nm, also das eingeleitete Moment, der korrekte Begriff, und nicht 'Watt bei Drehzahl', und ich hatte einfach kurz gestaunt was nen efeu so leistet, und wie schnell er das repariert. es las sich wie nen grösserer schaden. Aber was ist eigentlich ein maha? Doch keine mähbalkenaufnahme, oder doch? Wird das nun ein leichttraktor?
 
Beiträge
23.031
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Servus,
hat er nicht auf jegliches Tropenholz verzichtet? Da dürfte Mahagoni definitiv nicht benutzt werden...

@fan-dan : 700W sollte, kurzzeitig, jeder gesunde Mann auf die Pedale bekommen. Daniel schafft mehr als das doppelte, ich wenigstens 1200W (zur Zeit aber nur noch 1000 :( ). 1-5Sec. ist halt was ganz anderes wie 1Minute oder gar eine Stunde.

Gruß,
Patrick
 
Oben