Velocars auf der IAA 2021

Solarfreak

gewerblich
Beiträge
158
Hallo,

Die IAA öffnet sich für andere Arten der Mobilität:
"Die IAA MOBILITY wandelt sich von einer reinen Autoshow zur internationalen Mobilitätsplattform mit vier Säulen: Dem Summit, der Conference, der „Blue Lane“ und dem innerstädtischen Open Space. Unter dem Motto „What will move us next“ steht sie für die digitale und klimaneutrale Mobilität der Zukunft. Vom 7. bis 12. September 2021 kommen die Auto-, Fahrrad- und Tech-Industrie auf der IAA MOBILITY in München zusammen."

irgendwo ist auch von velomobilen die Rede.

bei den Ausstellern habe ich akkurad und Hopper gefunden,auch der microlino dürfte ganz interessant sein..
wer andere interessante Aussteller findet, kann das Hierposten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Solarfreak

gewerblich
Beiträge
158
Text zum Aussteller akkurad:
"
AKKURAD bietet unter der neuen Marke "GaloppE" das klassische Alltagsvelomobil "Alleweder 6" mit Motorunterstützung bis 25 oder 45 km/h an.

Die Weiterentwicklung des Alleweder 6 mit großem Kofferraum und vier Rädern heißt "GaloppE AZ".

Auf der neuen pedalelektrischen Plattform "PEP" kann ein Lastenfahrrad mit Dach oder das Velocar "Loti" für 2 Personen aufgebaut werden.

Ein größerer elektrischer Pick-Up vervollständigt das neue Programm der Fahrzeuge für die letzte Meile."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Solarfreak

gewerblich
Beiträge
158
Canyon stellt sein Velocar-konzept vor:

"Nach der Präsentation des revolutionären Future Mobility Concepts – einem Design, das die Lücke zwischen Fahrrad und Auto schließt – treibt Canyon die Bewegung in Richtung einer neuen Ära der urbanen Mobilität weiter voran. "
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
404
GaloppE, der Name gefällt mir. Etwas 50er/60er Vibe, der auch zum Erscheinungsbild der Velomobile passt. Würde gut neben Namen wie „Goggomobil“ passen.
 

jpr

Beiträge
265
Da bin ich wirklich mal gespannt. Hat man von GaloppE vorher schmal was gehört, oder hat sich Akkurad die Veröffentlichung publikumswirksam für die große Messe vorbehalten?

Ich bin etwas erstaunt, dass doch einige ernsthafte alternative Mobilitätskonzepte dort präsentiert werden und das offenbar bis jetzt nicht bekannt war. Sonst wäre es hier ja schon heiß diskutiert worden.

Oder lebe ich unterm Stein?
 
Beiträge
150
Da bin ich wirklich mal gespannt. Hat man von GaloppE vorher schmal was gehört, oder hat sich Akkurad die Veröffentlichung publikumswirksam für die große Messe vorbehalten?

Ich bin etwas erstaunt, dass doch einige ernsthafte alternative Mobilitätskonzepte dort präsentiert werden und das offenbar bis jetzt nicht bekannt war. Sonst wäre es hier ja schon heiß diskutiert worden.

Oder lebe ich unterm Stein?
Siehe in meinem Post über meine Alleweder 6 Probefahrt am letzten Samstag.
 
Beiträge
847
@Solarfreak Ich finds gut, dass Akkurad sich dort positioniert. Ist letztlich nur konsequent - immerhin ist im Automotivebereich gut Stückzahl zu bauen.

Von dem Loti wäre mal Bildmaterial interessant.

Aus dem IAA-Text: "The first velomobile with an electric drive was built back in 1995." Bin ich mir nicht ganz sicher, im DIY-VC-Buch von Mourlot wird u.a. nen E-VC-Umbau beschrieben. ;)

"Larger velomobiles for several people or a lot of luggage are usually called Velocars or Carbikes today."
Ich bin gespannt, was sich letztlich durchsetzt. Vielleicht auch ein ganz anderer Begriff.
 
Beiträge
17.157
Habe mich das selbe gefragt. Nichts bei Akkurad auf deren Seite. Bei DW.de wurde ich fündig
Hmm, die Große hohe Fronthaube soll wohl den SUV-/LKW-Charakter herausstellen.
Ich finde Sie etwas klobig.


Wäre es nicht besser die Ladefläche höher als die Räder zu bauen.
Dann wäre man in der Formgebung der Gepäckstücke und Aufbauten freier.

Ansonsten sieht es erstmal vernünftig verarbeitet und nicht nach Bastelbude aus.

Insgesamt erinnert konzeptionell an eine Leichtvariante der E-Autos von Picnic.
Picnic-Lieferwagen-E-Food-Online-Supermarkt-768x452.png
 
Oben Unten