Tubeless-Mäntel flicken?

Beiträge
2.106
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Was macht man eigentlich mit gelöcherten Tubeless-Mänteln?
Ich habe mittlerweile einen g one Speed und einen GP 5000 mit Löchern liegen, würde die aber gerne weiterhin tubeless fahren.
Beide waren am Hinterrad, beide haben Schnitte so im Bereich 2-4mm. Die Milch hat sie während der Fahrt dicht gehalten, im Stand ist die Luft raus über den Tag. Das habe ich jeweils so 3 Monate gemacht, bis es mir zu doof wurde.

Meine Frage ist jetzt, wie flicken?

Ich würde einfach innen einen selbstklebenden parktool flicken oder einen klassischen Tip Top mit Vulkanisierung aufkleben und probieren.
Mein Radhändler (Laufrad ist gerade dort wg gerissener Felge) rümpft die Nase, sagt geht nicht bei RR Reifen.
Hat da jemand Erfahrung? Gibt's Fehler, die man vermeiden kann?
Danke schon mal für eure Antworten.
 
Beiträge
474
Ort
Waiblingen (15 km NO von Stuttgart)
Trike
HP Scorpion fs
Das dein Händler beim Rümpfen der Nase seine Beratung ei stellt, ist mir schleierhaft.

Wenn er selbst auf Nachfrage, ob es keine Dezidierten Stopfflicken für Tubelessdecken gibt, nicht reagiert - Händler wechseln.
 
Beiträge
5.041
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Und glaube Deinem Händler, der Flicken wird bei hohem Druck kriechen und Beulen und letztendlich wird ein neues Loch im Flicken entstehen.
Aber der Reifen wird etwas längernutzbar, bis man den Spaß am Flicken flicken verliert.
 
Beiträge
1.723
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Habe erst einen Pro one mit dem TipTop Zeug für Tubless geflickt. 3 (!) Löcher. Jetzt liegt er seit 2 Tagen zu Hause, um zu prüfen, ob er die Luft behält. Bisher funktioniert es. nächte Woche werde ich ihn wieder fahren.
 
Beiträge
585
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Die Tubelessflicken probiere ich aus; Ich habe noch einen fast ungefahrenen Bromptonfaltkojak mit Geweberiss und dadurch Miniloch in der Flanke liegen. Bei 8 bar hat da eine Miniblase rausgefunden.
 
Beiträge
1.723
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Der Pro One ist innen halt komplett anders aufgebaut. Ich würde sogar sagen, man sollte tunlichst vermeiden, ihn mit Schlauch zu fahren. Er hat innen eine Art Wabenmuster, das wohl dazu dienen soll, die Milch und die Bestandteile "festzuhalten". normale selbstklebende Flicken bringen da nix. Wie erwähnt muss man das mit dem Zement und dem Flicken machen. Ich habe tatsächlich auch ein größeres Loch geflickt. Aber wie erwähnt noch nicht nochmal gefahren.
 
Beiträge
2.106
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
danke für eure tipps und Hinweise bisher, werde mir das zeug wohl mal besorgen und testen und bin schon gespannt auf deine ergebnisse @Hansdampf
 
Beiträge
152
Ort
Griesheim
Velomobil
DF XL
Die Lösung von @Christoph S ist Top! Hab einige dieser Flicken verbaut und bis dato keinen Repeater im Flickenbereich und ich fahr die Reifen echt lange.
Ich hab mal mit der im MTB Bereich üblichen Methode die Reifen von außen zu flicken ( Maxalami) experimentiert. Geht auch ABER mann muss höllisch aufpassen dass man beim eindrücken der Wurstmasse nicht bis zur Felge kommt. Ist da zufällig das Speichenloch perforiert man in nullkommanix das Felgenband und dann wird aus ner harmlosen Reifenpunktierung halt schell ein Projekt
 
Beiträge
10.158
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
muss höllisch aufpassen dass man beim eindrücken der Wurstmasse nicht bis zur Felge kommt.
Das hab ich ja noch nie bedacht. Bisher sind 2 Reparaturen mit Maxalamis gut gegangen.
:unsure: jetzt wo ich s weiß, wird mich das Glück wohl verlassen...
Die Maxalamis sind bei mir (30mm G-One Speed) übrigens von außen nicht mehr auffindbar.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
1.723
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Habe erst einen Pro one mit dem TipTop Zeug für Tubless geflickt. 3 (!) Löcher. Jetzt liegt er seit 2 Tagen zu Hause, um zu prüfen, ob er die Luft behält. Bisher funktioniert es. nächte Woche werde ich ihn wieder fahren.
Ich zitier mich mal selber. Bin heute mal kurz 10 km um den Block gefahren. Luft hält, das is offensichtlich nicht das Problem, aber an dem großen Loch beult sich der Reifen verdammt weit aus, sodass der Reifen extrem unrund läuft. Blöd. Aber wie erwähnt, das is jetzt ein 3 mm Loch.
 
Beiträge
1.723
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Ich hab mir Gedanken gemacht. Wenn ich den Flicken gerade draufmach und den dünnen Reifen dann wieder aufziehe, könnte dich Spannung zwischen Reifen, kleber und Flicken dazu führen, dass eine Unwucht entsteht. Ich habe mir deshalb zwei halbrunde Hilfen gebaut, die zusammen mit einer Zwinge den Flicken rund in den Reifen fest drücken:
IMG_20200209_182029.jpg

IMG_20200209_152833.jpg

Das Ergebnis ist zufriedenstellend:
IMG_20200209_182013.jpg
 
Beiträge
5.041
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Tipp, bei Kontaktkleber zählt der Druck, nicht die Zeit.
Eine Klemme ist nutzlos.
Hammer oder Rolle mit kleiner Fläche helfen mehr.
 
Beiträge
1.723
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Wie soll ich mit nem Hammer mehr Druck aufbringen? Die drückt schon ordentlich und vor allem sauber und im richtigen Bogen. Aber wir werden es ja sehen, wenn ich den Reifen wieder fahre :)
 
Beiträge
152
Ort
Griesheim
Velomobil
DF XL
Die Lösung ist ganz einfach: Schneide den Flicken in der Mitte. Dann passt er auch besser in die schmalen Reifen. Kräftiges Andrücken von Hand ist vollkommen ausreichend.
Du wirst mit dieser Methode kein unrundes Rollen bemerken.
 
Beiträge
152
Ort
Griesheim
Velomobil
DF XL
Ups-OK das war unklar formuliert.
1) Du schneidest den Flicken in der Mitte durch.
2) Reifeninnenseite anrauen. Bringe den Kleber dünn auf den Reifen auf und warte bis er trocken ist
3) Führe von der Außenseite etwas durch das Loch, damit du auf der Innenseite siehst wo das Loch ist. Vor den Aufkleben wieder entfernen
4) Klebe den Flicken so, dass das Loch in der Mitte des Flickens ist. Die kurze Flickenseite zeigt in Rollrichtung, die lange zum Reifenrand.
5) Flicken kräftig andrücken. Warten musst du nicht
6) Fertig
 
Beiträge
1.723
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Ups-OK das war unklar formuliert.
1) Du schneidest den Flicken in der Mitte durch.
2) Reifeninnenseite anrauen. Bringe den Kleber dünn auf den Reifen auf und warte bis er trocken ist
3) Führe von der Außenseite etwas durch das Loch, damit du auf der Innenseite siehst wo das Loch ist. Vor den Aufkleben wieder entfernen
4) Klebe den Flicken so, dass das Loch in der Mitte des Flickens ist. Die kurze Flickenseite zeigt in Rollrichtung, die lange zum Reifenrand.
5) Flicken kräftig andrücken. Warten musst du nicht
6) Fertig
OK... Aus 1 mach 2 :). Aber hält das dann auch genug? Aber dann reicht sicher auch einfach nur drücken.
 
Oben