Three-Wheeler im Oldiekleid / Planung und Aufbau

Beiträge
334
Hallo
So mein Amaturenbrett ist bis auf das Verkabeln fertig . Mein Trägerbrett habe ich wie die Karosserie mit Leinölfirnis behandelt .
DSCN5198 (3).JPG
Lenksäulenlager , Schalter , Kontrollleuchten und Anzeigen sind auch eingebaut .
DSCN5202 (3).JPG
Der Schriftzug stammt übrigens von einem Nordmende Elektra Radio wo ich das A am Ende etwas abgefeilt habe das es mehr wie ein o wirkt .
Manchmal ist es ganz gut so altes Zeug mal aufzuheben .


Grüße
 
Beiträge
334
Hallo
Hier mal ein Update zum Aufbau .
Der Rahmen bzw Fahrgestell ist so gut wie fertig .
DSCN5204 (2).JPG
Ich werde einen Hauptakku und einen oder auch zwei kleine Zusatzakkus verbauen . Diese stammen alle von verschiedenen Rädern oder Trikes .
Der Grund liegt einfach daran das ich gleichzeitig sowieso nicht alle Fahrzeuge fahren kann und gerade Akkus einen großen Teil der Kosten verschlingen . Der Hauptakku wird hinter dem Tretlager montiert . Ich habe dafür meine eigene Lösung die ich schon öfters so in Trikes oder Fahrrädern angewendet habe . Ich verwende hierfür diese großen Stecker .
DSCN5206 (2).JPG
Das Gegenstück ist am Akkugehäuse und der Akku wird nur aufgesteckt und mit einer Mutter gesichert . Flügelmutter ist da optimal da man zum wechseln bzw. abnehmen kein Werkzeug benötigt .
DSCN5207 (2).JPG
Die dünne Stange am Rahmen sind keine Verstärkung sondern sind nur zur Befestigung von Kabel und Zügen vorgesehen . Ich finde das schöner wie wenn große Kabelbinder über den ganzen Rahmen gezogen werden .
Am Wochenende habe ich das Projekt auch in die Garage umgezogen da das sperrige Fahrzeug nicht durch die Tür geht und es sonst zu umständlich wird . Wie man sieht wohnen auch dort nicht nur Autos sondern auch meine Trikes aus gleichen Grund .
DSCN5222 (2).JPG
Den Hintergrund am Kühlergitter habe ich schwarz angestrichen . Außerdem habe ich die Karrosserie schon etwas im Inneren verkabelt .
DSCN5218 (2).JPG
Hier müssen jetzt noch Stecker dran , eine Arbeit die ich nicht gerne mache . Ich werde mir hierzu einen Plan machen . Eine 7 Pol Leitung geht vom Amaturenbrett zum Verteilerkasten am Motor . Für die Beleuchtung habe ich auch eine Leitung nach vorne und nach hinten und eine Leitung läuft zum Zusatzakku . Der silberne Kasten ist ein Spannungswandler der später für die Kontrollleuchten und die Beleuchtung sein soll .
Auch das Kühlergitter ist jetzt angeschraubt .
DSCN5226 (2).JPG
Und Probeweise auch das Amaturenbrett mal angesteckt . Aber auch hier müssen noch alle Stecker angebracht werden .
DSCN5231 (2).JPG
Die Karrosserie habe ich mal Probeweise auf das Fahrgestell gestellt und nur mit 4 Schrauben fixiert .
DSCN5237 (3).JPG
Beim vorwärtsschieben habe ich festgestellt das mein Car geradeaus läuft ohne das Spurstangen und Lenkung verbaut sind . Ich denke das ist ein gutes Zeichen .
DSCN5238 (2).JPG
Naja es wird schon noch ein wenig dauern bis ich die erste Probefahrt machen kann aber ein Großteil ist geschafft .
Ach ja ich suche noch nach einer Idee für die Frontbeleuchtung . Evtl auch mit nur einen Scheinwerfer . Ich muß mir da mal alte Bilder anschauen wie man das damals orginal gemacht hat .

Grüße
 
Beiträge
334
Hallo
@tieflieger das sind schon mal ganz gute Vorschläge .
Einen Teil der Elektrik habe ich fertig . Das Amaturenbrett ist verkabelt und funktioniert schon mal .
DSCN5239 (2).JPG
Allerdings ist mir ein Fehler unterlaufen und mein Lenker verdeckt teilweise die Anzeigen . Evtl wird das noch besser wenn sich die Sitzposition noch etwas ändert . Beim Probesitzen hatte ich noch kein Rückenpolster und auch das Sitzpolster könnte sich noch ändern .
DSCN5243 (2).JPG
Ich arbeite mich von vorne nach hinten . Ich hatte bedenken das die Lenkung sich komisch anfühlt und das die Bremse viel zu schwach wird .
Aber die Lenkung funktioniert ganz gut und die Bremse geht besser als erwartet . Sie ist nicht richtig gut aber brauchbar .
DSCN5244 (2).JPG
Auch alle Züge und Kabel sind im Frontbereich befestigt . Am Heck ist momentan noch eine Schleife . Hier soll später noch ein Zusatzakku verbaut werden . Evtl kommt hier auch eine Ladebuchse hin um alle Akkus gemeinsam zu laden .
DSCN5247 (2).JPG
Diese lose Verbindung brauchte ich zum Testen weil mein Amaturenbrett sich den Strom von hinten holt . Der größere Hauptakku ist direkt am Controller . Später ist sowieso alles parallel verklemmt aber die stärkeren Leitungen laufen direkt zum Controller . Also von allen Akkus . Es ist auch vorne und hinten schon eine Leitung die bei betätigung des linken Zugschalters 12V liefert für die Beleuchtung . Momentan leuchtet nur die Kontrolllampe ( blau links ) .
DSCN5245 (2).JPG
Nachdem ich ja Spurstangen verbaut habe und alle Bremszüge verlegt waren habe ich es mir nicht nehmen lassen eine kurze Probefahrt zu machen . Ok nur in der Garteneinfahrt . Aber hier hat sich gezeigt das die Bremse und Lenkung ganz brauchbar ist . Außerdem hat sich das Fahrwerk mit der Federung auf den holprigen Untergrund als ganz gut angefühlt .
Allerdings habe ich auch ein Problem , obwohl mein Motor und Controller nicht so üppig ist ( Motor vom Pedelec , Controller max 350 W ) schießt das Ding ganz schön los . Dabei ist das Anfahren sehr gut ( auf dem Schotter dreht bei etwas festeren Pedaldruck das Hinterrad voll durch ) Aber wenn dann der Übergang zum PAS kommt schiebt die Fuhre voll los . Hier muß ich das noch drosseln weil das viel zu schnell war .
Den Test habe ich im Ersten Gang am Hinterrad und im direkten Gang am Zwischengetriebe gemacht . Hier fehlt noch der Schalthebel und ich kann hier zwar noch eine Übersetzung schalten aber der Motor dreht trotz niedriger Stufe so hoch das ich nicht mehr mit dem Treten nachkomme . Ich werde es mit einem Poti versuchen das ich zwischen der Leitung des PAS einschläuße um die Steuerspannung vom Sensor zu reduzieren . Der Lastsensor bleibt dabei wie er ist . Ich werde das die Tage mal versuchen .

Grüße
 
Beiträge
334
Hallo
Heute habe ich nach der Arbeit einen Versuch gemacht die Drehzahl des Motors im normalen Tretbetrieb zu reduzieren . Wenn ich hier die Drehzahl runter nehme aber den Lastsensor belasse fühlt sich das mehr wie Drehmomentsteuerung an . Der Lastsensor wird dann auch im normalen Fahrbetrieb wirksam . Das heist der Motor hat zwar eine drehzahlabhängige Grunddrehzahl aber wenn mehr Leistung gebraucht wird wird über die Lasterkennung Leistung zugesteuert . Ich habe in die Signalleitung des PAS-Sensors einen Poti geklemmt .
DSCN5253 (2).JPG
Mit diesen Poti ist es jetzt möglich das Verhältnis zwischen Last und Drittdrehzahl stufenlos anzupassen . Ich nutze dabei die Vorteile einer Drehmomenterkennung und die einer normalen PAS-Steuerung . Ich nenne es gerne eine Steuerung für faule Fahrer . Außerdem kann ich ja alles noch auf 3 Stufen zusätzlich abstufen . Um den Poti gut zugänglich verbauen zu können habe ich eine große Aluscheibe mit zwei kleinen Bohrungen versehen und einfach schwarz lackiert . Der Poti hat noch einen Stecker bekommen und wird später mit der eingschläußten Leitung vom PAS verbunden .
DSCN5255 (2).JPG
Dazu gibts noch ein Drehknopf eines alten Autoradio .
DSCN5258 (2).JPG
Der Drehknopf sitzt links unter dem Amaturenbrett und ist so auch wärend der Fahrt gut zugänglich .
DSCN5257 (2).JPG
Als nächstes lasse ich mir was einfallen um das Zwischengetriebe zu schalten . Eigendlich will ich nichts mehr am Lenker haben .
Ich muß mal schauen was die Bastelkiste so her gibt .
Grüße
 
Beiträge
334
Hallo
Heute habe ich die Sitzfläche und die Rückenlehne montiert
DSCN5279 (2).JPG
Das etwas stärkere Sitzpolster verbessert jetzt die Sicht auf die Anzeigen im Amaturenbrett .
Auch die Verschlüsse für den Heckkotflügel sind angebaut und die Steckverbindung für den Zusatzakku von meinem Focus Bike .
DSCN5276 (2).JPGDSCN5277 (2).JPG
Das ganze muß noch fertig verkabelt werden . Meinen Schalthebel habe ich Oldtimergerecht mit einem Schaltknüppel links realisiert .
DSCN5273 (2).JPG
Jetzt fehlen noch Lichter , Rückspiegel , evtl eine kleine Frontscheibe , Glocke , etwas Zierrad und die Innenseitenverkleidungen .
Eine wirkliche Probefahrt habe ich nicht gemacht weil das Wetter nicht so mitgespielt hat . Naja ich muß auch zugeben das es mir ein wenig Überwindung kostet mit so einen Vehikel zu fahren . Ganz im gegenteil zum bauen , denn das macht riesen viel Spass . Es ist halt nicht unauffällig und so etwas hat halt hier auch keiner .
Die Regenpause habe ich für ein paar Fotos ausgenutzt .
Zwischendurch gab es kurzfristig richtig Sonne .
DSCN5266 (2).JPG
Im großen und ganzen bin ich bis jetzt recht zufrieden mit der Optik .
DSCN5272 (2).JPG

DSCN5268 (2).JPG

Grüße
 
Beiträge
6
Hallo, Ein Tolles Projekt.
Erinnert sehr an die Morgan Threewheeler von Vorne auch mit dem Motor sieht es klassisch schick aus. Könntes du Evtl. mal ein Video von dem Gefährt bei Fahrt drehen und deine Eindrücke von Lenkung und Lautstärke wiedergeben.

Viele Grüße
Andy
 
Beiträge
334
Hallo
Da fehlt jetzt noch so ein Flugzeuglenker wie beim Messerschmitt, damit man entspannt, mit den Händen innerhalb der Fahrzeugkonturen, lenken kann.
Meinst du so was
Naja das Problem ist bei so einem Fahrzeug das man die Kniefreiheit braucht . Beim originalen Messerschmitt hat man nur ein Gaspedal und Bremspedal . Die einfachste Lösung wär eine Panzerlenkung aber das passt nicht so ins Konzept und gefällt mir optisch nicht so . Hätte aber zugegeben mehr Vorteile .
Erinnert sehr an die Morgan Threewheeler von Vorne auch mit dem Motor sieht es klassisch schick aus. Könntes du Evtl. mal ein Video von dem Gefährt bei Fahrt drehen und deine Eindrücke von Lenkung und Lautstärke wiedergeben.
Ja ich gebe zu das ich mir da einiges abgeschaut habe . Optisch habe ich mein Car an die früheren Generationen angelehnt .
vorbilder.png
Das mit einem Video ist eine spannente Idee wovon ich allerdings null Ahnung habe . Ich habe sogar vor ein paar Jahren mein Handy weitgehend abgeschafft . Muß mich da mal einlesen wie man sowas machen kann .
Du solltest Stolz drauf sein und es ausfahren.
Danke @energiesparer mich persönlich reizt schon meine erste Ausfahrt aber es kostet schon ein wenig Überwindung .

Am Wochenende will ich jetzt noch die Beleuchtung und ein paar Kleinigkeiten fertig stellen . Ich will das ganze so einfach wie möglich halten .

Grüße
 
Beiträge
334
Hallo
So mein Velocar , Tretauto oder wie auch immer es man nennen will ist so gut wie fertig . Ich habe jetzt innen noch zwei Verkleidungen angebracht und die Elektrik der Akkus fertig gestellt . Vorne zwei Scheinwerfer und hinten ein Rücklicht montiert . Außerdem habe ich einige Reflektoren anmontiert und hier und da etwas Zierrad und eine kleine Scheibe . Meine sichtbaren Spaxschrauben sind jetzt unter einem Lederband versteckt .
Hier noch ein paar Bilder dazu .
DSCN5299 (2).JPGDSCN5294 (2).JPGDSCN5301 (2).JPGDSCN5289 (2).JPGDSCN5305 (2).JPG

Grüße
 

Dan

Beiträge
877
Warum hast du eigentlich keine Spreizung in die Lenkachsen gebaut, um den Lenkrollradius auf 0 oder leicht negativ zu bekommen? Das ist ja sogar von deinen Querlenkern quasi vorgegeben? Hast du die Achsschenkel/-Halter nicht so gefertigt gekriegt?
 
Beiträge
334
Hallo
Warum hast du eigentlich keine Spreizung in die Lenkachsen gebaut, um den Lenkrollradius auf 0 oder leicht negativ zu bekommen?
Wenn ich jetzt nicht total falsch liege ist der Spreitzwinkel vorhanden und bei meiner Achse sogar etwas verstellbar so wie auch alle anderen Winkel .
Ich habe es heute gewagt eine bzw zwei Probefahrten zu machen . Mein Fahrzeug ist auf jeden Fall nicht unauffällig . Am meisten nervt das gequitsche der hinteren Bremse bei langsamer Fahrt . Die Bremse ist im allgemeinen brauchbar mehr Bremsleistung wäre schön . Das Fahrwerk und die Federung fühlt sich gut an .
Die Lenkung funktioniert gut aber man muß schon etwas vorsichtig sein da meine Lenkübersetzung sehr niedrig ist . Der Geradeauslauf ist super und ich kann den Lenker auch los lassen . Auch beim bremsen kein Problem .
Die Steuerung des Motors könnte etwas feinfühliger sein . Die Lautstärke des Antriebs ist eher ruhig . Mein Nabenmotor im Trike ist deutlich lauter . Die Leistung des Antriebs übertrifft meine Erwartungen .
Das Tretauto ist eher ein bequemer Cruiser . Wer einen sportlichen Kurfenräuber fahren will ist hier falsch .
Da ich den Eindruck hatte das mein Tretauto ganz schön schnell ist wollte ich vor der zweiten Probefahrt einen Tacho anbauen . Leider funktioniert das mit der Funkübertragung überhaupt nicht . Selbst beim Anbau am Rückspiegel hat es im Fahrbetrieb nicht mehr funktioniert .
Ich denke ich besorge mir einen mit Kabelverbindung .

Grüße
 

Dan

Beiträge
877
Tja, am Handy sind immer die Bilder so klein, sah bei mir echt aus, als wäre das Gelenk nur oben so weit rausgebaut, Sorry!
 
Beiträge
59
"Hut ab" dein Velo sieht richtig gut aus ! Klasse gebaut . Wo hast du die Scheinwerfer bekommen? Sind das Scheinwerfer für Traktoren?
 
Beiträge
334
Wo hast du die Scheinwerfer bekommen? Sind das Scheinwerfer für Traktoren?
Ja das sind Traktorenscheinwerfer . Das war die günstigste Lösung . Bekommt man bei Ebay über verschiedene Händler . Die sind so weit ich weiß vom alten Eicher . Allerdings habe ich die Glülampenfassung umgebaut das ich normale Glühlampen verbauen kann . Die würden sonst fast so viel Strom brauchen wie der Motor . Ich kann jetzt 12V Lampen von 5 bis 21 Watt verbauen . Zusätzlich könnte ich noch Steckglühlampen nachrüsten . Eigentlich wollte ich sogar Fernlicht und Abblendlicht verbauen aber der Aufwand ist blötsinn da ich nachts sowieso nicht fahre . Zumindest nicht geplant . Desshalb habe ich sogar nur jeweils 5 Watt Glühlampen verbaut . Also zusammen 15 Watt vorn und hinten . Das reicht als Notbeleuchtung und zum gesehen werden sowieso . Durch die großen Reflektoren leuchtet das ganz gut .
Hier mal ein paar Bilder bei Dämmerung . Durch die Gesamtbreite von unter einem Meter muß ich nicht verpflichtent 2 Leuchten verbauen . Desshalb habe ich hinten auch nur ein Licht . Aber ich habe hinten an einer breiten Stelle Rückstrahler und vorne auch 3 . Einer mittig und jeweils an den Rückspiegel .
DSCN5307 (2).JPGDSCN5308 (3).JPGDSCN5310 (2).JPG
Die nächsten Tage besorge ich mir noch einen kabelgebundenen Tacho um die Geschwindigkeit besser einschätzen zu können und ich schaue nach Lenkerband . Ich finde es sehr angenehm wenn der Lenker hier im Griffbereich so dünn ist . Es ist halt doch ganz anders wie beim Fahrrad wo man sich stark am Lenker abstützt .
Grüße
 
Beiträge
813
Sehr fein geworden, wie aus der Manufaktur.

Lenker: Vielleicht ein Tiller, der beim Einsteigen nach oben geklappt wird und beim Fahren quasi im Schoß liegt? Falls es kein reines Sommerfahrzeug sein soll, wäres mir zumindest an den Händen sonst wohl zu kalt (evtl. genau im Luftstrom). Die warmen Hände weiss ich am VM inzwischen sehr zu schätzen.

Ich bin auch mal gespannt, wie so deine Erfahrungen mit den nicht vorhandenen Kotblechen bei Kurvenfahrten mit pfützigem Untergrund sein werden.
 
Beiträge
133
Sieht großartig aus!
Sehr fein geworden, wie aus der Manufaktur.
Äh.. ja: Es IST definitiv aus einer Manufaktur...

Und was wünschen wir uns noch so? Kotflügel wird es wohl brauchen. Und wie wäre es mit einem Klapp/Faltverdeck gegen plötzlichen Regen? Fahrten bei schlechtem Wetter wäre ja eine der Hauptverwendungen eines verkleideten Fahrrads (VMs..).
Eventuell könnte es dann bei Zwanziger-Jahre-Filmen so im Hintergrund mitlaufen, würde keiner merken, dass es eigentlich ein Fahrrad ist (wenn nicht getreten wird, für den Ausnahmezweck Daumengas mit Überschreibfunktion vorsehen).
 
Beiträge
133
...Und wie wäre es mit einem gas/geschwindigkeitsgesteuertem Soundgenerator mit so einem knatterig-sprotzelndem Geräusch? Passend dazu natürlich der Rauchgenerator (aus dem Disco-Bereich, geht mit destiliertem Wasser, Verdampfer-Ersatzteil kostet ca. 11 Euro (mehr brauchst du nicht) verbraucht aber leider viel Strom...) mit ordentlich-pulsierenden Wolken aus einem Auspuffrohr...
Ok, jetzt geht die Phantasie mit mir durch... Aber die absolute Show wäre es schon, oder?
 
Oben