SSK Velocar

Nebenher zum SSK-Design: Diese Kotflügel hätte Kai am liebsten auch konsequent umgesetzt (als Designelement), aber es hat sehr gute Gründe, warum häufig die Brotkastenform mit eingehausten Radkästen und relativ harten Kanten bei den Alltagsfahrzeugen den Vorrang bekam. Bei VCs mit dem notwendigen Pedalkreis sowieso (siehe die Mochets). Und da gibts imho sowas wie eine immer wiederkehrende 'Idealform', sofern minimale Breite mit maximalem Innenraum und einfachster Bauweise (Platten statt Formteile) verbunden werden sollen.

Am ehesten kann man die vielleicht noch im Langliegeraufbau nur im vordersten Teil, vor dem Pedalraum, umsetzen, bei Kais Erstling (links) wäre da noch Platz gewesen:
Beim zweiten blieb es dann schon bei designerischen Andeutungen, dadurch wurde u.a. der Kofferraum vorn größer. Bei unserm sind von den Kotflügeln nur noch Verstärkungen im Bereich der VR geblieben. Vielleicht setz ich irgendwann noch sone Chromgummileiste an oder mach was mit Farbe, aber das ist Zukunftsmusik, u.a. das Dach hat Prio (gutes Dachdesign ist imho ein ganz eigenes Thema, btw...).


Historisches Ardex Cyclecar zum Vergleich:
1280px-Ardex_1952_%283%29.JPG


 
Gewicht: so gering wie möglich!
Beißt sich m. E. mit den restlichen Anforderungen, sofern Du nicht eine CFK-Karosserie mittels FEM auf das Niveau einer modernen Hubschrauberzelle bringen kannst.

Daher mein Tip:
Besorg Dir ein (gebrauchtes) Velayo, das sieht zwar nicht aus wie ein SSK, aber zumindest wie ein Tretauto und nicht wie ein VM.
Damit kannst Du dann Erfahrungen sammeln, es vielleicht umbauen, und merkst hoffentlich rechtzeitig, welche Deiner Vorstellungen sich besser noch weiterentwickeln sollten, damit Du später nicht enttäuscht bist.

Und mich schreckt optische Anlehnung an ein Auto (insbesondere ein derart ineffizientes) ab, statt mich zu motivieren. Aber als Fahrzeugingenieur bin ich sicher etwas anders - ich mag zwar manche Autos, vorzugsweise die mit dem Doppelwinkel, aber ganzheitlich betrachtet ist der motorisierte Individualverkehr m. E. eine der schlimmsten Fehlentwicklungen in der jüngeren Menschheitsgeschichte.
 
So, viel zu lesen hier in der Zwischenzeit!
Sehr dynamisches Forum.
@wolfson : habe mal zum Velayo recherchiert. Interessantes Teil! Vor allem wenn man den Vergleich zu einen VM sieht
Zurück zum SSK, über kotflügel mache ich mir derzeit keine Sorgen. Denke da eher an eine recht minimalistische Version, wie sie damals bei Rennen eingesetzt wurde.
Um im Alltag praktikabel zu bleiben könnte man was einfaches aus dem Fahrradbereich ergänzen, was dann auch keinen Stilbruch darstellen sollte
 

Anhänge

  • 1B30A434-91DE-4FD1-B85A-42C9C8D0B58F.png
    1B30A434-91DE-4FD1-B85A-42C9C8D0B58F.png
    1,6 MB · Aufrufe: 32
@tieflieger : bin mittlerweile beim Einsitzer. Doppelsitzer wäre manchmal bestimmt toll, doch wahrscheinlich zu 90% nur Ballast. Denn wenn doppelsitzer, dann sollte der schon auch Möglichkeit haben, seinen Beitrag zum Vortrieb zu leisten.
Das mit dem “dixdesign” sieht interessant aus!
@Dejay : tolles Profilbild! Deine Ansätze gefallen mir. Um einen Autoenthusiasten zum Velocar zu bewegen muss das Design wohl Ansporn sein. Vielleicht auch wenn es sich um eine design Anspielung eines Autos, wie dem SSK handelt. Die wenigsten werden es sich jemals leisten können, dieses Auto zu besitzen.
Sowas dann als “Spielzeug” zum rein sitzen und fahren zu haben hat was.
Der Kompromiss zwischen Geschwindigkeit/ Effizienz und Design muss auf jeden Fall stattfinden. Eine Effizienzmaschine zu erbauen erfordert enorme technische Möglichkeiten, steht also außer Frage mit einem modernen velomobil mithalten zu wollen dennoch besteht der dringende Wille unnötiges Gewicht garnicht erst mit einzubauen, denn schwer wird’s dann von allein
 
Vielen Dank auch für die Hinweise mit der Holz Karosse von BuS Velomo! Denke jedoch ich werde diesbezüglich unabhängig bleiben. Vorerst steht der Grund Rahmen im Fokus & der muss so geplant werden, dass später dann die passende SSK Karosse aus welchem Material auch immer darauf passt ;)
 
Hallo @Dreamer101, habe auch sehr ähnliche Ideen. Erstmal will ich aber ein möglichst einfaches Tadpole zum einkaufen bauen, dann ein Quad mit Doppelfreilauf. Dann einen "Roadster" etwas ähnlich wie das SSK. Wenn du nach Cyclecar suchst findest du viele passende Bilder. Die schönen Oldtimer und Roadster formen werden ja leider gar nicht mehr gebaut, alles ist ein Windei.

Um Menschen zum Fahrrad, Pedelec oder Velomobil zu bringen kann ein eher spielerisches Design sehr viel bringen. Podbike ist auch ein Beispiel dafür, bestimmte Designentscheidungen sind bewusst nicht ideal, aber spricht halt an. Das wurde irgendwo auch auf einem Velomobilkongress-Vortrag angesprochen, dass ein "verspielter" Nachbau von klassischen Gefährten oder coolen futuristischen Designs helfen kann.

Mein eigenes Ziel wäre also nicht maximale Geschwindigkeit / Effizienz sondern ein Kompromiss. Statt dessen schöne Optik, gemütlichem offenem / etwas geschüztem Fahren, gutes Lastgewicht für größere Einkäufe, und (wichtig) einfaches Ein und Aussteigen. Ich würde aber versuchen auf 80cm zu bleiben. Und fähig auf ungeplfasterten Straßen gut unterwegs zu sein. Federung will ich durch Carbon Blattfedern machen. Nur leider muss man klein anfangen.

Eine ältere 3D Skizze (wird so nicht gut funktionieren)
Anhang anzeigen 353883
Carbon Blattfedern! Gibt es da Bezugsquellen?? Dachte schon a Ski?!
 
Carbon Blattfedern! Gibt es da Bezugsquellen?? Dachte schon a Ski?!
Ja, mal auf ebay nach "carbon flach profil" suchen. carbonscout-shop.de. Oder internet suche mit site:de. Oder velomo :)

Ich hatte auch überlegt mir die selber zu wickeln. Also Schraubbolzen in ein Holzbrett und dann Carbon-roving / faden hin und her wickeln bis es dick genug ist. Theoretisch kann man sich ausrechnen wie viel Federweg bei wie viel Gewicht. Theoretisch auch mehr als zwei Blattfedern für mehr Elastizität. Theoretisch... ok praktisch will ich erstmal bescheiden ungefedert anfangen mit zwei Rundrohren und M12 Gelenkköpfen / Winkelgelenk. Ok Hauptsache anfangen haha

Noch ein paar Links die dir vielleicht weiterhelfen:
velomobileseminars.online
DIY plan tadpole: Mambo, XYZ Spaceframe yt, Berger Trike
Ansonsten: Spiller pedalcar, American Speedster, MG-TC pedal car, Stevenson Pedal Cars, AtomZombie Warrior Tadpole Trike
 
Hallo
Ich schätze das es bei diesem Projekt weniger um ein täglich genutztes Alltagsfahrzeug geht sondern mehr um Bastelleidenschaft , Traumerfüllung und ein eigenes Kunstwerk zu erschaffen . Das man das an einem schönen Vorbild anlehnt finde ich keineswegs verwerflich .
Also Vorschläge sich lieber was fertiges zu kaufen werden da wohl auf taube Ohren stoßen und sind nicht hilfreich .
Dachte schon a Ski?!
Ja das funktioniert gut sofern du die richtigen findest . Ich habe sowas im Trike verbaut .
Meine bestehen aus mehreren Lagen mit unterschiedlichen Materialien . Holz , GFK und Metall .

Ich würde bei einem solchen Showfahrzeug auf eine Federung evtl verzichten und lieber auf einen breiteren und weichen Reifen zurückgreifen .
Bei meinem 3-Wheeler ist das natürlich etwas einfacher weil ich weniger die Verwindung des Rahmens berücksichtigen muß die sich dann auf die Hülle überträgt und diesen lieber etwas steifer baue . Bei meinem ersten Velocar ist zB die Hülle teilweise auch tragend aber da habe ich tatsächlich eine komplette Einzelradaufhängung . Bei den Nachfolgermodellen habe ich auf eine Federung verzichtet .
Und mich schreckt optische Anlehnung an ein Auto (insbesondere ein derart ineffizientes) ab, statt mich zu motivieren. Aber als Fahrzeugingenieur bin ich sicher etwas anders - ich mag zwar manche Autos, vorzugsweise die mit dem Doppelwinkel,
Naja das ist natürlich Geschmacksache und um Effiziens gehts warscheinlich sowieso nicht . Was ist ein Auto mit Doppelwinkel ?
aber ganzheitlich betrachtet ist der motorisierte Individualverkehr m. E. eine der schlimmsten Fehlentwicklungen in der jüngeren Menschheitsgeschichte.
Eine Neuentwicklung ist es nicht wirklich denn das Elektroauto gab es schon von anfang an . Nur hatte man damals schon das Reichweitenproblem wie auch heute . Aber ich gebe dir Recht das die Entwicklung nach meiner Meinung größtenteils in die falsche Richtung geht .
Beim Fahrrad bis zum Velocar finde ich den E-Antrieb zur Unterstützung gut . Das hat auf jeden Fall viele dazu bewegt wieder auf ein Fahrrad oder ähnliches zurückzugreifen . Das Thema Velocar würde es möglicherweise nicht mal geben schätze ich .

Grüße
 
Ich schätze das es bei diesem Projekt weniger um ein täglich genutztes Alltagsfahrzeug
Wenn man mit Upright vergleicht und Einsatz im Flachland, müsste da doch eher mehr Spielraum für Gewicht sein?
Also man es doch alltäglich nutzen will - soll schneller sein als Upright und gemütlicher zu fahren und mehr Ladung für Einkauf. Wenn man noch nicht komplett verwöhnt ist durch 35kg reinrassige Velomobile :)

PS: Oder das Gefährt dann eher auf Lastenrad optimieren. Dann kann keiner einem nachsagen ein Spielzeug gebaut zu haben!
 
Eine Neuentwicklung ist es nicht wirklich denn das Elektroauto gab es schon von anfang an . Nur hatte man damals schon das Reichweitenproblem wie auch heute . Aber ich gebe dir Recht das die Entwicklung nach meiner Meinung größtenteils in die falsche Richtung geht .
Beim Fahrrad bis zum Velocar finde ich den E-Antrieb zur Unterstützung gut .
 Meines Erachtens ging es bei @wolfson 's Anmerkung nicht um E-Mobilität, sondern um den motorisierten Verkehr im allgemeinen.
 
Ich vermute die abmessungen vom SSK sind irgendwo zu finden? Wenn das geht, dann mal was spielen mit skalieren. Fusse unten heraus beim Treten wahre wohl nicht so schlimm. Aber es gibt wenigstens ne ahnung von proportionen, und ob da fur dich noch platz bleibt wenn du es etwa halb so gross macht wie ein wirklicher.

Mit Flugzeugsperrholz geht auch ein 5 cm Radius.
 
Ja, die Abmessungen und alles sind vorhanden.
Wie du sagst, richtig skalieren und dann sollte es passen. Hab schonmal irgendwo gelesen dass der Raum zum pedalieren so ca. 40 auf 60cm haben sollte -denke das bekomm ich hin!
Das Gesicht ist mir noch wichtig, da bin ich gerade auf der Suche. Entsprechend wird sich daran, in Kombination mit der Größe der Laufräder, dann letztendlich der Maßstab anpassen.
 
Given the style of the SSK's long front hood that is almost horizontal, the space requirement for your knees when pedalling will likely determine the minimum height dimension in that area.
 
@Waldig : if I stick to this drawing, I should be pretty close to work things out. Moving into a more upright position, while lowering the crank I should even gain some more room towards the top of the hood.
After all she won’t be a tiny bike ;)
 

Anhänge

  • E3DC5C41-0FD3-4219-B95F-147CF3D78D6E.jpeg
    E3DC5C41-0FD3-4219-B95F-147CF3D78D6E.jpeg
    97,7 KB · Aufrufe: 36
Die Idee bekommt ein Gesicht.
 

Anhänge

  • 5E5B7804-B418-4CBC-B6A0-BF077049896E.jpeg
    5E5B7804-B418-4CBC-B6A0-BF077049896E.jpeg
    180,4 KB · Aufrufe: 89
  • 802F66C6-A641-4AEE-AF8F-96E03960E35B.jpeg
    802F66C6-A641-4AEE-AF8F-96E03960E35B.jpeg
    156,4 KB · Aufrufe: 90
  • 8662AA99-CFD9-4289-8137-BE73446741AD.jpeg
    8662AA99-CFD9-4289-8137-BE73446741AD.jpeg
    102,6 KB · Aufrufe: 88
  • 7016FC9F-724F-4217-8C09-2AD484DBA125.jpeg
    7016FC9F-724F-4217-8C09-2AD484DBA125.jpeg
    166,7 KB · Aufrufe: 85
Zurück
Oben Unten