Quest #852, erste Exp. mit dem VM

Beiträge
590
Ort
80995 München
Velomobil
Milan SL
Hi,

erstmal viel Glück und Spaß auf allen Fahrten!

Hat wahrscheinlich noch keiner gesagt, aber: Schöne Farbe! :D

Zieht es immer nach rechts oder nur wenn die Straße nach rechts abfällt?
Sind alle Stangen gleich lang (Längslenker etc.; Position der Federbeine im Radkasten checken)?
Ist der Lenkstock vielleicht nicht gerade ausgerichtet, sodass Du immer nach rechts lenkst wenn Du entspannt drin sitzt?

Wahrscheinlich gibt es noch weitere mögliche Ursachen, aber mehr fällt mir dazu nicht ein.

Viele Grüße!
 
Beiträge
275
Ort
Senden Westfalen
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Traix Flash
Trike
HP Gekko
;) Kennst du den Namen des Fotografs? Der heißt bspw. Teleskopstange ... ;)
Das war der Herr Baum. Herr Apfel Baum. Er war so nett und hielt meine Actioncam eine weile. Ich schätze er dürfte so 12m groß sein. :love:

Kleiner zu sein wäre schon nett und so einiges andere auch aber das kann man sich nicht aussuchen und man macht das Beste draus. @Kraeuterbutter die Bilder sind mit dem Smartphone gemacht aber freut mich. Schaut schon anders aus das Grün in grün :)

Das die Farbe so gut ankommt freut mich und Danke euch allen. Grün ist meine Lieblingsfarbe und eigendlich sollte mal was anderes her. Auf Velomobil.nl ist aber eines in dem Grünmetallic und ich konnt nicht anders. Ich weis das es nicht ins Auge fällt aber meine Erfahrung sagt mir das ich mit Farbe rumkleksen kann wie ich will. Die Leute sehen was sie sehen wollen.
Es kommt noch ein Scheinwerfer dazu und zwei Rückleuchten. Das sollte reichen die Seite ist schon reichlich mit der Reflexfolie verziert.

Die Anregungen zum Rechtsdrall werde ich zu gegebener Zeit mal nachprüfen. Ich seh schon das aus dem Unterstellplatz eher eine Werkstatt wird.

Warum jetzt diesen neuen Oldy?
Ich passe rein und schaffe es flott wieder raus.
Ich kann auf einen riesigen Erfahrungsschatz zugreifen.
Ich kann so flotter mir selbst Helfen.
Ich kann pendeln, reisen und mal schauen was moch kommt.
Das Df XL war zu schmal an den Oberschenkeln sowie ich ordentlich Probleme beim aussteigen hatte.
Milan SL war etwas zu schmal und der GT stand leider nicht zur anprobe auf der Messe. Alpha schloß ich für mich erst mal aus. Denke es ist zu früh für mich dafür.

Ich mache meine ersten Velomobilerfahrungen mit dem Quest und sollte irgendwann der Trend zum Zweit_VM auch mich ergreifen habe ich was für den Jahreszeitenwechsel. :D

Momentan macht das rumprobieren und fahren viel Spaß aber auch die Beobachtung wie der Körper so reagiert auf die Veränderung.

Tj
 
Milan SL war etwas zu schmal
Nur etwas? Der Helge hat damals zu mir gemeint ich passe da ohne Probleme dazwischen, nur die Länge ist vll ein wenig zu kurz. Ich hatte gar keine Chance meine Schenkelknochen zwischen die Radkästen zu bekommen... Der GT passt perfekt, dürfte keinen Millimeter schmaler sein. Naja wenn er fertig ist fahre ich eh bei dir durch die Gegend, dann kannst mal Probe sitzen.

Ansonsten super Quest, macht richtig Freude es zu sehen.
 
Beiträge
941
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Es kommt noch ein Scheinwerfer dazu und zwei Rückleuchten.
nicht ins Auge fällt aber
Ich sagte ja selbst, dass ich nicht grün genommen hätte, aber man sollte die Farbe nicht überbewerten. Immerhin ist dein Quest nicht dunkelbraun, sondern eine kräftige Farbe.
Ich würde dir noch eine Lichtkanone oben drauf empfehlen. Hatte damit schon gute Erfahrung beim SL, nachdem die Originale kaputt ging, habe ich eine von @Gear7Lover drauf, und das ist einfach nur super. Sehr klein (also: sehr klein), trotzdem wirklich hell, und die Position oben ist einfach die beste. Selbst wenn ich hinterm Berg die Autos nicht sehe, ist mein Licht schon sichtbar. Merke ich deutlich, wann die entgegenkommenden abblenden. Dazu der gerine Stromverbrauch, so dass ich sie so angeschlossen habe, dass sie immer an ist, wenn der Hauptschalter an ist.
 
Beiträge
275
Ort
Senden Westfalen
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Traix Flash
Trike
HP Gekko
Der Erste ist durch, der Lohn ist da und habe mich flott aufgemacht noch die IQ-XE zu besorgen und die Haube mit nach Hause zu holen.

Bei mir zickt ja nicht nur die Bereifung (momentan ist Ruhe) sondern das Visier zerkratzt die Haube und das Pinlocksystem ist auch Nippes zur Zeit.

20191103_135304.jpg


Das Visier sitzt zu nah an der Haube und die scharfe Kante zerkratzt sie. Ich habe nun die Innenkante mit dem Messer abgezogen und schaue nun ob es besser wird. Das Visier bearbeite ich sonst weiter und schau was sich auch mit dem Pinlock anstellen lässt.

20191103_135439.jpg


Es ist ja nicht nur ein kleiner Spalt der sich in den letzten Tagen gebildet hat. Inzwischen sind es ein paar Milimeter unten. Drückt man dann dagegen kippt es etwas hoch und ich habe das Gefühl das es zu klein ist.
Auf dem Bild sieht man die drei unterschiedlichen Raster und das Mittlere ist wohl auf beiden Seiten nachgearbeitet worden.
Schaut zumindes so aus wenn ich es mit einem Originalbild vergleiche.
Mein Bauch sagt neu! Die anderen Positionen bin ich durchgegangen und sind nicht besser.

IQ-XE mit Mü

20191103_163402.jpg


Ich möchte gerne variabel bleiben und die Lichtkombi mit und ohne Haube nutzen sowie auch die Actioncam stattdessen dort montieren.
Was mir gut gefiel ist die Möglichkeit alles mit den Halterungen der beiden Lampen zu befestigen. An der Goprohalterung nur den mittleren Steg stehen lassen, an dem Scheinwerferring die Innenseite schmaler Feilen und an dem Scheinwerferarm das Alublech weg zu lassen und das Rücklicht dort zu montieren. Passt so genau als ob es so sein müsste.

20191103_163338.jpg

So schaut es nun aus.
Die Accus werde ich wohl in die Haube packen. Ich habe ca. 3 Fingerbreit Luft zwischen Kopf und Haube sowie reichlich Luft am Hinterkopf so das die Accus vermutlich nicht stören. Den Scheinwerfer fahre ich dann wie bewertet mit 4 18650er also mit 14,8 V und das Rücklicht wohl mit 2 evntl. 3 Zellen.
Morgen werde ich dann mal eine Testfahrt zur Arbeit machen und bin gespannt ob die Straße besser zu sehen ist wenn ich einen PKW im Nacken hab und wieder auf der Gullideckelslalomstrecke bin.

Tj
 
Willst nicht beides über den gleichen Akku machen? Ist ja dann schon ein Backup zur normalen Quest Beleuchtung. Ich würde auf 3s gehen, da geht beides und man braucht nur ein Ladegerät und hat nicht verschiedene Spannungsbereiche. 2s klingt zwar wegen Lupine interessant, nur leider geht der iq-xm erst ab 8V los wenn man ihn haben will.

Ansonsten sieht suppi aus.

Grüßle Ralf
 
Beiträge
70
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Hey, das sieht ja mal super aus!
Bin gespannt wie sich das Setup in der dunklen Jahreszeit bewährt! Muss ich mir bei Gelegenheit mal aus nächster Nähe ansehen!
 
Beiträge
275
Ort
Senden Westfalen
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Traix Flash
Trike
HP Gekko
Willst nicht beides über den gleichen Akku machen?
Den Scheinwerfer will ich mit 4s betreiben und bin beim Rücklicht am überlegen ob ich das mit einem 3s dann mit dem zweiten koppeln mag. Stecker werde ich wohl nutzen wie es im Quest gemacht ist und könnte notfalls Accu tauschen für den Hauptstromkreis.

Weiß eigentlich ob die Original 3s Accus einen Laderegler verbaut haben?Das Originalladegerät ist mir etwas zu suspekt.

durchsichtige Schutzfolie
Hätte hier nun auch Sinn gemacht :unsure:

Pinlock sieht merkwürdig aus
Nein sieht evntl. durch den Blickwinkel seltsam aus. Mir ist am PIN selbst nichts aufgefallen.

Der Scheinwerfertest war soweit gut. Kann ihn sogar noch etwas vorstellen als getestet. Hatte erst arge bedenken die Leute zu blenden aber es muckte keiner.

20191104_064645.jpg


Dafür bin ich dann gestern Abend nach langer Zeit mal wieder links auf den Radweg an einer Landstrasse. Man sieht ja gar nichts bei entgegenkommenden PKW's. :confused: Flott wieder zurück auf die Strasse.

Tj
[DOUBLEPOST=1572932965][/DOUBLEPOST]@flovo vielleicht fährt man sich mal über die Füsse :ROFLMAO: thx und Gruß
 
Beiträge
4.553
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Mach es Dir nicht so kompliziert.
Ich würde eine Stromversorgung vom Bordnetz anstreben.
Du kannst einen Stecker unter der Oberschale (regensicher) ankleben und dann das Versorgungskabel da einhändig anstecken.

Wirkliches Notlicht würde ich portabel mitführen so das alle eigenen Räder oder auch Mitfahrer damit ausgestattet werden können.
 
Beiträge
294
Ort
86529 Schrobenhausen
Velomobil
Quest Carbon
Weiß eigentlich ob die Original 3s Accus einen Laderegler verbaut haben?Das Originalladegerät ist mir etwas zu suspekt.
Genau das gleiche hatte ich mich auch gefragt.
Tatsächlich ist oben auf auf dem Zellenpack ein 3S BMS drauf; die Käfer (ICs) zeichnen sich leicht unter dem Schrupfschlauch ab. Mehr als 2 oder 3A wird es nicht können, braucht es aber wohl auch nicht. Das Ladegerät kann nur 1A, wieviel die elektrische Anlage maximal zieht, habe ich noch nicht gemessen.

Gruß vom spargelix
 
Ist die iq-xe bei 4s heller? Die ist doch ab 6V angegeben und sollte da schon fast volle Leistung haben. Oder geht es wegen Kabelverluste, dann lieber direkt auf 13s. Ich habe bei mir den Fehler gemacht auf 2s zu gehen, wird vll noch gehen mit der iq-xm. Aber immer 2 oder 3 Ladegeräte mit rum schleppen... Lieber eine Spannung und gut ist.
Aber du machst es schon, Halterung sieht ja super aus und der Rest wird bestimmt genauso gut!
 
Beiträge
4.553
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Die Iq-x ist bis 6V und auch darunter zu benutzen, etwa bis 5,5V unter 6V wird sie immer dunkler aber auch sparsamer im Verbrauch. Habe ich um sie zu dimmen genutzt. Im Df wird es auch so gemacht.
 
Beiträge
5.683
Ort
92272 Freudenberg
Velomobil
DF
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Velomo HiTrike GT
Stromversorgung vom Bordnetz anstreben.
darüber hab ich auch mal nachgedacht, aber mir wär dann das ein und ausstecken mit der Haube viel zu lästig. das müsste sich mit Schließen der Haube schon selbst anstecken.
aber zwei Akkus laden (Bordakku und Haubenakku) scheint mir auch lästig. deshalb hab ich keine Haubenlampe :whistle:
 

JKL

Beiträge
1.009
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
???
Ein 3S Akku der ein BMS braucht wird wohl ein Li-Ion mit 11,1V Nennspannung sein.
Damit wird ein 6V Scheinwerfer kurz sehr sehr hell leuchten und danach wohl nie wieder.
;)
Die alten 6V Systeme wurden mit einem 5S-NiMh (5*1,2V) betrieben, dieser Akkutyp braucht aber kein BMS.
Das Originalladegerät ist mir etwas zu suspekt
Wenn da was mit 12,6V (Ladeschlußspannung) draufsteht, kannst du es für einen 3S Li-Ion problemlos benutzen.
 
Oben