Quest #852, erste Exp. mit dem VM

Beiträge
1.478
Velomobil
DF
müsste sich mit Schließen der Haube schon selbst anstecken.
Ich hab sowas, find ich nicht so schlimm. Klar, ist ein Handgriff mehr, aber so oft nehme ich die Haube ja nicht ab. Aber das Licht auf der Haube macht schon was aus, selbst meine 80 Lux irgendwas, benutze es va Überland oder als Lichthupe (hab dafür ne Taste am Tiller).
 
???
Ein 3S Akku der ein BMS braucht wird wohl ein Li-Ion mit 11,1V Nennspannung sein.
Damit wird ein 6V Scheinwerfer kurz sehr sehr hell leuchten und danach wohl nie wieder.
Musst schon das „ab“ davor nehmen. iq-xe ist von 6V bis 60V; iq-xm ist von 8V bis 48V; cyo premium 6V bis 42V und das Rücklicht mü e 5V-15V.

xe und xm sollen wohl gleich hell sein, nur hat der xm fernlicht aber kein Tagfahrlicht.
 
Beiträge
275
Ort
Senden Westfalen
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Traix Flash
Trike
HP Gekko
So schaut es jetzt nach der kleinen Testerei aus:

20191112_175646.jpg


20191112_175740.jpg


Ich bin soweit zufrieden. Der Scheinwerfer verbessert mir die Sichtbarkeit auf die Straße. Ein Teilstück meiner Pendlerstrecke beinhaltet eine Gullideckelslalomstrecke. Das der Scheinwerfer vorne noch das Velomobil anscheint sehe ich selbst nicht aber ist bestimmt zur eigenen Sichtbarkeit für andere nicht von Nachteil. Darf so bleiben.

20191112_175827.jpg

Original Scheinwerfer und

20191112_175829.jpg

mit der IQ-XE dazu.

Das Rücklicht zieht so wenig Strom das ich das zweite Mü mit dem auf der Haube zusammen an ein Accupack anklemme und der Scheinwerfer ebenfalls ein 3S Accu nutzt.

Die Stromversorgung habe ich jetzt mit zwei Accuhaltern a drei Stück und Wagoklemmen aufgebaut.

20191116_092935.jpg


Ich wechsel wie vorher gedacht von vier auf drei Zellen weil der Unterschied nun nicht so riesig für mein Arbeitsweg ist und ich eine schöne passende Box habe. Dazu wird noch das Voltmeter eingebaut für den Scheinwerfer.
So kann ich wenn nötig die Accus wechseln oder mit dem Boardnetz kombinieren.

In der Haube verlegen ich jetzt nur das Kabel und der Accu kommt in das Rad. Zwei Stecker zusätzlich verbinden stört mich nun weniger. Ich nehme die Accus eh raus wenn ich das Rad abstelle.
Macht es Sinn das Kabel in der Haube mit Klettband zu verlegen? Ich hätte zwar Kabelkanäle da die ich dafür nutzen könnte aber der muss auch erst mit doppelseitigen Klebeband eingeklebt werden und vom Gewicht nicht anders sein.
Wie macht ihr es?

Noch eine Seitenansicht für den Eindruck in der Nacht.
20191112_175948.jpg


Grüße Tatjana
 
Beiträge
4.337
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Mal eine Frage, warum hast du die IQ-XE nicht vorne eingebaut und dafür eine der Original IQ´s rausgeschmissen?
 
@die TeeJay sind bei deinem Quest zweimal die 80 Lux B&M's verbaut?

Ich frage deshalb weil ich noch zu einem 80 Lux Scheinwerfer tendiere weil mir die 60 Lux auf dem Fahrrad vollkommen ausreichen. Auf den Bildern jedoch wirken die Doppelscheinwerfer etwas tranfunzelig o_O
 
Beiträge
3.708
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Dann frage ich mal so, welche Beleuchtung ist besser - die Doppelscheinwerfer mit insg. 160 Lux oder der Einzelscheinwerfer mit 150 Lux?
Ich habe fetgestellt, dass ein Scheinwerfer - egal welcher - die Seite viel zu wenig ausleuchtet.
Wenn ich z.B.: nachts auf einem Feldweg fahre und abbiegen muß, ist die Abbiegestelle soviel wie nicht zu sehen.
Da wünsche ich mir drei Scheinwerfer:
Einer für die Straße und die anderen zwei müssen seitlich ausleuchten.
 
Beiträge
4.337
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Dann frage ich mal so, welche Beleuchtung ist besser - die Doppelscheinwerfer mit insg. 160 Lux oder der Einzelscheinwerfer mit 150 Lux?
Primär würde ich nicht so sehr auf die Lux schauen, sondern auf das Lichtfeld, welches von der Lampe abgestrahlt wird. Diese ist von der IQ-XE deutlich breiter und homogener. Vorteil, man sieht auch was rechts und links ist.
 

JKL

Beiträge
1.009
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
welche Beleuchtung ist besser - die Doppelscheinwerfer mit insg. 160 Lux oder der Einzelscheinwerfer mit 150 Lux?
Da es auch (mMn sogar mehr) auf den Abstrahlwinkel ankommt, kann man das nicht pauschal beantworten.

Meine Erfahrungen mit 2x 80Lux B&M Scheinwerfern waren nicht überzeugend.
Ich bin häufig an (sogar bekannten) Einfahrten vorbei gefahren, allerdings fahre ich auch ein 45er, also immer mit relativ hoher Geschwindigkeit.
Nach dem Wechsel auf 2x Highsider LED Satelite Abblendscheinwerfer, eingestellt mit etwas "Silberblick", war das vorbei.
Die Ausleuchtung ist für 50km/h ausreichend (mehr geht immer :cool:) und Abbiegen ist kein Blindflug mehr.

Die Ausleuchtung von 2 x Highsider LED Satelite Fernlicht (fährt ein guter Bekannter) finde ich nicht nicht ausreichend.

Die Highsider LED Satelite brauchen 12V, aber das sollte heute auch für HPV's kein Problem mehr sein.

Gruß Jörg
 
Mein Zweirad hat diesen Scheinwerfer:

https://www.amazon.de/Busch-Müller-Frontlicht-Lumotec-Fahrradlicht/dp/B001IHQLR0/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=busch+und+müller+lumotec+iq+n&qid=1573982526&sr=8-3&th=1

Die Beleuchtung ist minimal schwächer als hier im Bild wg 60 Lux statt 80 Lux (Quelle https://fahrradbeleuchtung-info.de/marktuebersicht-led-fahrradscheinwerfer-fuer-nabendynamos):



Den Bildern der Quest-Beleuchtung nach zu Urteilen ist die seitliche Ausleuchtung der Quest-Doppelscheinwerfer viel geringer als die meiner einzelnen 60-Lux-Leuchte.
 
Beiträge
275
Ort
Senden Westfalen
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Traix Flash
Trike
HP Gekko
Ich schau mal das ich die Ausleuchtung der Straße noch einmal knipse und nicht Nachbars Wiese. ;)

Die Ausleuchtung der bei den Cyo mit 80 Lux ist Ok aber ich habe den Vergleich seit des Gekkos zu den IQ-XE. Die ist breiter, was man auch gut an den Lichkegeln sieht. Auf der Haube laufe ich auch nicht so schnell gefahr jemanden zu blenden.
Die Anbauhöhe ist ja schon viel diskutiert worden.
Die beiden Cyo's später nach links und rechts auszurichten ist eine Idee. Jetzt sind sie übereinander ausgerichtet.
Warum ich die XE nicht mit einer Cyo wechsel ist recht einfach. Das Rad muß diesen Winter und Frühjahr erstmal Sicher laufen. Umbauaktionen sind nach dem Umzug dann machbar und ich kann das VM auch mal ein paar Tage aufbocken. Der wechsel von normalen Federn auf harte wird dann auch kommen.

@KingFuJulien
Den Vergleich habe ich mir nicht angeschaut. Die Seitenausleuchtung ist besser bei der IQ-XE. Mir ist eigendlich wichtig die Strecke besser zu sehen und den Leuten zu vermitteln das da was flotteres ankommt.
Mir kommt zur Zeit jemand mit einem Up entgegen dessen Scheinwerfer und Rücklicht ordentlich Rabatz macht. Die Gelbe Weste könnte er sich sparen so wie seine Lichtanlage abgeht. Blendfrei!!!
Die Mofa hingegen jeden Morgen ist Nippes.

Ich hantiere mit der XE halt rum weil ich in Sachen Elektrotechnik wenig erfahrung habe. Ich habe eher mit Steinigung wegen der Stromfrischhaltebox gerechnet.:D


Tj
 

JKL

Beiträge
1.009
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
upload_2019-11-17_22-24-46.png


Sorry.
So richtig toll ist es bei Regen nicht ein Bild zu machen.
Im Trockenen ist die Ausleuchtung auf jeden Fall besser.
Dann ist die Straße auch noch ein wenig höher als die Felder ....

Aber ich denke man kann die Breite der Ausleuchtung in etwa erahnen.
Die Fussgänger sind etwa 150m und die Ortschaft 400 Meter weit weg.
 
Wegen der Beleuchtung vom Quest/QuestXS/Strada, wie lange hält der Standard-Akku (Li-ion 12V 2,6Ah battery)?

Bei 1x B&M Lumotec IQ Cyo premium 80lux,
bei 2x B&M Lumotec IQ Cyo premium 80lux,
bei 1x B&M IQ-X 150 Lux ?

Wenn ich das richtig Verstanden habe dürfte einmal 80 Lux ca. 4 bis 5 Stunden halten, während doppelt ca. 2 bis 2,5 Stunden aber ebenso der 150 Lux?
 
Oben