Mein vielleicht nächstes VM: ein Le Mans

Beiträge
2.154
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Wir haben alle unsere unterschiedlichen Ansichten zum VM. Die Einen sagen, man sieht es ja gar nicht und es ist gefährlich. Die Anderen sagen: "Ich brauche es täglich und habe keinen PKW mehr." Manche fahren damit einkaufen und manche feilen an jedem kleinen Bisschen, um die Büchse windschlüpfriger zu machen. Manche nutzen und manche verteufeln eine E-Antriebshilfe im VM. Alltagsgegenstand oder gehätscheltes Sportgerät? Egal.

Mein DF ist ein schnelleres Fahrzeug. Mit passablen Stauraum. Ein ganz passabler Allrounder. Ich kann den Finger nicht auf genaue Punkte legen, aber trotzdem ist das DF nicht hundertprozentig "meins". Wie ein Maßanzug, bei dem immer wieder eine Naht an einer Stelle scheuert, an der man sich in der Öffentlichkeit nicht kratzen möchte... Fast perfekt, aber eben nicht ganz.

Ein Punkt pro Le Mans ist für mich die Optik. :love: Bitte keine Schreierei jetzt. Das ist subjektiv. Weiss ich. Das Le Mans gefällt mir besser. Schlankerer Rumpf, mehr Spurbreite (80 zu 66 cm), kleinerer Wendekreis (ca. 8 zu ca. 10 Meter je nach Reifen), hinten wie vorne 26"er gegenüber dem Mix aus 20 und 26/27,5/28ern beim DF.
Es scheint beim LM regulär 90er Trommeln zu geben, aber auf den Videos sieht man auch Scheibenbremsen. Beim DF sind Scheiben keine Option.

Die Haube beim LM ist quasi ein Bestandteil des Komplettpaketes. Beim DF kann man sie nachkaufen (falls die neue Version serienreif wird). Und die Eichhörnchenhaltung am regulären Tiller wie am Mango/Quest/DF/etc. war noch nie meins.

Kurz: ein lieferbares VM sollte zu Anforderung, Geldbeutel und subjektiven Vorlieben passen.

Meine Anforderung ist:
moderate Bergtauglichkeit und die Möglichkeit, die Gangschaltung auf zukünftige Baureihen anzupassen.
Gewicht um 30 kg, besser weniger.
Platz für notwendiges Werkzeug und Reifen/Schläuche, Ersatzkleidung und ein paar Sachen, die man nicht wirklich braucht. Aber von denen man befürchtet, daß sie mal fehlen könnten.
Wendigkeit. Ganz wichtig.
Höchstgeschwindigkeit ist eher sekundär, da ich auch meinen Touren selten alleine auf den Trassen/Strassen bin. Eine Schrankwand sollte es aber auch nicht sein. Aber wendiger. Das ist mir im Alltag wichtiger als höhere Endgeschwindigkeit, die ich persönlich sowieso erst nach ein paar Hundert Metern erreiche. Falls nicht vorher eine Ampel auftaucht. Oder eine PKW-Schnauze aus einer Einfahrt. Oderoder.

Als ich nach dem Probesitzen im LM-Glas-Prototyp auf der Spezi 2018 (?) wieder ausstieg, war ich hin- und hergerissen. Klar war es schlank und gefiel mir gut. Aber es hatte keinen nennenswerten Süllrand und der Rumpf war wabbelig ohne Ende. Eine Probefahrt war nicht möglich. Konnte das Ding überhaupt fahren oder war es nur ein Technik- und Optik-Schaustück?:unsure: Ausserdem wollte man das Mulsanne in der Fertigung bevorzugen und den Bau von LMs erstmal hintenan stellen, sagte man mir auf der Spezi.

Zwischendurch hatte ich mal gemailt, um mehr technische Daten zu erfahren. Mögliche Fahrerlänge? Gewicht? Ausstattung? Die Basics wollte ich halt mal wissen...
Zur Fahrerlänge kam eine Mail zurück. Die Antwort bestand aus "1.95m". Keine Tageszeit, keine Anrede. Nix. Nur "1.95m". Tja, damit hatte sich das Thema erstmal erledigt, wollte C JV F doch scheinbar gar nicht verkaufen... 1 Jahr Lieferzeit, 10.000 €.

Die Informationen auf der HP von C JV F sind mittlerweile etwas umfangreicher. Die angekündigte Lieferzeit ist auf 8-10 Monate gesunken und der Preis auf 7.500 €.
Laut Facebook ist das LM #7 in Arbeit oder schon fertig.

Jetzt wird es wieder interessant. Mal sehen, was dieses Mal zurück kommt. :cool:
 
Beiträge
2.154
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Und jetzt interessiert mich natürlich: habt Ihr Erfahrungen mit dem Le Mans? Vielleicht sogar Fakten, die nicht mal auf den spärlichen Infoseiten auftauchen?
 
Beiträge
2.344
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Ich meine das @Jack-Lee geschrieben hatt das er es mit sein renntrike mehrmals uber rundet hatt bei irgend ein rennen. Ich wurde mal ganz brutal sagen das es erheblich langsamer als ein DF sein wird. Es hatt einen kleineren wendekreis, ist aber deutlich breiter mit 85 cm was an vielen stellen genau so zu problemen fuhren kann. Passt das DF in die kurve noch knapp am poller vorbei, bleibt das breitere Le Mans moglich hängen. Auf bentrider hab ich 85 cm breite und 5 cm bodenfreiheit gefunden.


Grusse, Jeroen
 
Beiträge
4.215
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Mich hatte damals das LeMans wegen der großen Vorderräder interessiert. Mein damaliger Arbeitsweg ging über zwei Klappbrücken und sechs Bahngleise. Das die Kiste (vor allem bei der "unendlich" langen Nase) nur 5cm Bodenfreiheit hat, macht sie IMO (abseits der Straße) wesentlich eingeschränkter als meinen GT und hat sich damit (für mich) komplett erledigt. Grad bei der breiten Spur wäre deutlich mehr Bodenfreiheit möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.058
Ort
Düsseldorf
Velomobil
Quest
Liegerad
Nazca Pioneer
Ich denke das du z.b. bei Drängelgittern deutlich mehr Schwierigkeiten haben wirst.
War das nicht einer deiner Kritikpunkte beim Quest ?

So ganz nebenbei, ich hätte keine Lust den Testfahrer zu machen.
 
Beiträge
12.490
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
auf den Videos sieht es eigentlich nicht soool angsam aus
aber gut - können auch nur berg-ab-passagen sein...

ich hab ja mal einen RAdmarathon wo ich mit VM mitgefahren bin, 3 Videos davon gemacht..
eines: wo viel bergab dabei war... ---> wow cool !!!
und eines wo fast nur bergauf dabei war ---> wa... das ist ja ur langsam, so ein VM

also Videos ist natürlich vorsichtig zu genießen...

aber wenn ich mir das anschaue:
LeMans.JPG


WAS muss da alles schief laufen, dass das langsamer ist als irgendein unverkleidetes Trike ?

aber gut: Aerodynamik is mehr als nur "tropfenform"
 
Beiträge
12.490
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Kommunikation: das die bei der Anfrage nach der KÖrpergröße einen Einzeiler zurückschreiben (nicht mal das, nur ein Zahl liefern) ---
das geht ja einfach gar nicht

egal wieviel die zu tun haben...
aber das schreit danach, dass ihr eigenes Gerät sie nicht interessiert
 

Jag

Beiträge
3.167
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
WAS muss da alles schief laufen, dass das langsamer ist als irgendein unverkleidetes Trike ?
Ich denke, wenn man langsamer als ein unverkleidetes Trike sein will, kauft man sich ein langsames Trike und kein VM.
Die freistehenden Räder sind sicher aerodynamisch das Problem.
Der Preis bezieht sich nur auf die Karosse ;)
Alles andere kommt zusätzlich...
Ist es eine CarbonKarosse?
Mit 2000 für Fahrradteile müsste man doch eigentlich schon gut dabei sein? Dann ist es auch nicht teurer als andere VMe.
 
Beiträge
1.296
Ort
Bei Donauwörth, demnächst FFB
Velomobil
DF
Trike
ICE Sprint
Le Mans fand ich auch total schön. Leider war das reinsetzen / Probefahrt für mich nicht möglich. Zudem dachte ich damals zu sehr in den Standard-Parametern, wie zb. Gewicht. Leider haben die Hersteller nicht so eine Werbeplattform im Forum von Usern, wie andere.
Es fehlen mir persönlich auch die Parameter zum Fahrzeug. Auch die Werbefilme zeigen wenig von Breite, Gepäckraum, Antrieb (etc).

Solltest du die Möglichkeit haben, eines Probe zu fahren, würden wir uns über die Innenmasse freuen. (Bären sind halt groß und haben massive Schulterbreiten ;)). Vielleicht kannst du deine Eindrücke im Vergleich mit einem bei uns bekannteren Fahrzeug schildern.
 
Beiträge
7.023
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Das letzte Angebot für einen LeMans
Angebote sind ja geduldig, aber sind denn auch wirklich schon welche verkauft worden? Denn man liest, ausser den beiden Produktvorstellungsthreads in BROL und hier, nichts von diesem Modell. Von dem her habe ich den Eindruck, dass nicht sehr viel mehr als eine handvoll Le Mans gebaut worden sein dürften.
 
Beiträge
2.154
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Zitat per G-Übersetzer von der HP (https://cycles-jv-fenioux.com/produit/le-mans/):

"Länge: 2,85 m / Breite: 80 cm / Höhe: 95 cm / Gewicht: 30 kg / Lenkung: Central Tyller / Rad: vorne 26 Zoll - hinten 26 Zoll / Wenderadius: 8 m / Bremsen: Trommel 90 m / Träger elektrisch: Stopp, Blinker, vordere und hintere Scheinwerfer / vordere, hintere Aufhängung / Verfügbare Farbe: Blau, Gelb, Orange, Rot, Grün, Schwarz
Optionen: auf Anfrage und Herstellerblatt
Lieferzeit bei zusätzlichen Optionen: 8-10 Monate
Transportpreis (falls zutreffend): Auf die Straße: 120 €"

Zitat Ende.

@henningt, schön, daß Du dich quasi anbietest. Dann versuche bitte für mich ein paar Infos in Erfahrung zu bringen. Gerne dann Weiteres per PN. Aber ich könnte mir vorstellen, daß das auch die Anderen hier interessiert. Können wir dann ja ebenfalls per PN klären welcher Teil es dann hier ins Forum schafft.

Nur die Karosse? Ernsthaft? OK, wenn ich nur die Hülse haben will, suche ich mir eine leere Weichspülerflasche im Hausmüll. Echt...

Aber wenn die Kiste leer ist, kann ich ja ein paar Sächelchen zur Montage beistellen. Wunschkonfig:

Le Mans, Aufhängung, LRS, Sitz, Tiller, Haube, Sitz, einfache Elektrik mit Blinkern/Rücklicht/Frontleuchte via Akku und Überführung.
Schlumpf vorne (breite Version, wird mit Alu-Tretlagerschlitten, KB 60t und Pedalen beigestellt)
GX hinten 11f 11-50 (Ritzelpaket, Schaltwerk, Hebel und genug Ketten habe ich auch noch hier)
Scheibenbremsen 160 vorne (die Bremszangen und Schläuche und Hebel stelle ich ebenfalls bei)

Falls sich alles zu unserer Zufriedenheit klären läßt und brutto auch alles OK ist, stellt sich die Frage: Wie und wo kann man sehen, ob mir die Kiste überhaupt paßt? Probefahrt wenn ja wo?
 
Beiträge
2.154
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Beiträge
1.143
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
DF-XL geben die mit Rayon de braquage : 5 m an. Scheinen tatsächlich den Wenderadius zu nennen.
Hieße beim LeMans Wendekreis von 16 Meter.
 
Beiträge
12.490
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
ist das ja dann eher bei den 14 m statt kleiner...
Dagegen finde ich 8 m schon super.
ich denke Robert spielt auf dein "WendeRADIUS" an

Der Wendekreis ist der kleinste Kreis (bezogen auf die am weitesten ins Kurvenäußere herausragenden Teile des Fahrzeugs), in dem ein Fahrzeug eine Kreisfahrt mit vollem Lenkeinschlag durchführen kann.[1] Als Kenngröße bei Fahrzeugen bezeichnet der Wendekreisdurchmesser (abkürzend ebenfalls Wendekreis genannt) den Durchmesser dieses kleinsten Wendekreises. Der Wenderadius ist der Radius dieses Kreises, also halb so groß wie der Durchmesser.

wenn das Teil als einen Wenderadius von 8m hat, würde das bedeuten: Wendekreis von 16m
und das wäre dann doch ganz schön viel ;)
 
Oben