Mein neues altes GoOne 3

Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Seit gestern besitze ich ein GoOne 3. Ich weiß, eines der langsamen VMs und eines der schweren. Aber cool.
Die Nacht ist es mir gelungen, zwei ältere Verkaufsthreads zuzuordnen, daher weiß ich, dass das Rad Baujahr 2007 ist, und auch, dass ein dokumentierter Schaden in der Windschutzscheibe etwa 6-7 Jahre alt ist.

Eine erste Diskussion begann im Verkaufsforum. Ich denke, ich sollte sie mal hierher umlenken:


Thema ist zuallererst mal Anpassung und der Antriebsstrang - das Teil läuft so zäh wie der Scorpion zu Beginn, und die Kettenführung ist richtig laut. Spur prüfen. Schnellere Reifen. Dann Ausbau des Motors - der könnte am zähen Lauf natürlich mitschuldig sein - wenn er ausgeschaltet ist, komme ich mit Mühe auf 30. Und die Bremswirkung ist eher schwach (hatte der Scorpion auch...)

Ich bin gespannt ;)!

Antriebsstrang, Kettenführung... da bin ich beim Mango gerade dran.
Das wirkte alles original - passte aber teilweise doch nicht zusammen - drei Kettenblätter mit Zweifachumwerfer und so...
Dann etwas Verschleiss hier und da, dazu noch konstruktive Schwächen ab Werk und das eine oder andere Gebastel von Vorbesitzern, so ist das wohl meist bei solch älteren Schätzchen...
Wenn ich wieder fahren kann werde ich auch mal berichten...

Mit E-Motor kenne ich mich halt nicht aus - willst Du komplett zurückrüsten?
Grüsse
Oliver
Wenn es reversibel geht, ja. Es sieht so aus, als ob das Rad eine MTB-Hinterradaufnahme hätte (ich hab die Achslänge noch nicht messen können). Dann wäre ein neues Hinterrad ja eine recht preiswerte Angelegenheit.

Sounds like the clutch might be sticking, mine did that until it was run in - about 100 km.
I did not see any sign of a clutch - the engine looks like a reversed dynamo hub. What do i miss?

Maybe it's time to take a few pics of some details?
 
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Ältere Bilder des Rades gibt es hier: https://www.pedelecforum.de/forum/i...go-one-3-in-gelb-mit-legalem-e-antrieb.31144/
Durch eine Unvorsichtigkeit der Vorbesitzerin sind zwei weitere Risse in der Scheibe dazugekommen. Den alten Riss am vorderen Ende gibt es natürlich auch noch; er ist inzwischen mit schwarzem Gaffa-Tape verklebt und nicht mehr mit transparentem Verpackungsband. Das werde ich wohl irgendwann wieder ändern - aber so richtig dringend erscheint mir das nicht.
 
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Und erst ein paar Details zur Technik und zum Zustand.


Motor und Kettenführungsrohr Leertrumm - ziemlich ausgefranst. Das sollte wohl besser erneuert werden?

DSC_4284.JPG





Anschluß Motor - Lüsterklemmen mit auf den ersten Blick konsistenter Farbcodierung.
An dieser Stelle kann der Motor abgetrennt werden.

DSC_4296.JPG




Vordere Umlenkrolle - sieht aus wie eine TerraCycle-Rolle, nicht wahr?
Wenn man genau hinschaut, sieht am, das die Kette auf dem rechten Flansch läuft. Hab ich natürlich sofort korrigiert. Die Rolle sollte ausgebaut und zumindest grob gereinigt werden. Der rechte Flansch wirkt so, als ob da ein Grat sei - sollte ich den nicht besser abschleifen?
Ich würde ja fast vermuten, dass die Kette schon recht lange so gelaufen ist...

Das Ende des vorderen Kettenrohrs sieht auch nicht mehr gut aus.

DSC_4289.JPG




Un hier noch die hintere Kettenführungsrolle - die sollte ich wohl erneuern.

DSC_4294.JPG
 
Beiträge
3.017
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
...Dann Ausbau des Motors - der könnte am zähen Lauf natürlich mitschuldig sein - wenn er ausgeschaltet ist, komme ich mit Mühe auf 30. Und die Bremswirkung ist eher schwach (hatte der Scorpion auch...)
...
I did not see any sign of a clutch - the engine looks like a reversed dynamo hub. What do i miss?
Das ist ein Getriebenabenmotor mit internem Klemmrollenfreilauf ("clutch"). Warscheinlich ist es ein Bafang SWXH.
Der sollte in Fahrtrichtung ohne spürbaren Widerstand laufen. Heb das VM mal hinten an und dreh das Hinterrad. Vorwärts muß es frei laufen, rückwärts sollte er einen spürbaren Widerstand mit einem warnehmbarem Getriebegeräusch haben.

Wenn es reversibel geht, ja. Es sieht so aus, als ob das Rad eine MTB-Hinterradaufnahme hätte (ich hab die Achslänge noch nicht messen können). Dann wäre ein neues Hinterrad ja eine recht preiswerte Angelegenheit.
Schau mal, ob das Hinterrad mit dem Nabenmotor eventuell symmetrisch eingespeicht ist und der Reifen mittig in der Hinterradschwinge läuft.
 
Beiträge
646
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Trike
Azub T-Tris 26
Damn it! I still think these are the best looking velomobiles - I prefer the Evo-R but the Go-One 3 still has plenty of sex appeal.

1. the motor cable is coming out the wrong way!!! It should be going down in a loop to prevent water from getting into the motor. I bet if you can get the motor open you will find lots of gunk in there...

2. If you want to re-motorise with a street legal 250W 25 km/h cassette motor the Bafang RM G310.250 would be my choice of the moment, 189 USD direct from China. Only 2.3 to 2.5 kg so you will be saving about 500g in the rear wheel

3. in the idler pulley do I see holes drilled for PAS magnets?
 
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
1. the motor cable is coming out the wrong way!!! It should be going down in a loop to prevent water from getting into the motor. I bet if you can get the motor open you will find lots of gunk in there...
Then this (the state in 2014) is even worse, isn't it?



2. If you want to re-motorise with a street legal 250W 25 km/h cassette motor the Bafang RM G310.250 would be my choice of the moment, 189 USD direct from China. Only 2.3 to 2.5 kg so you will be saving about 500g in the rear wheel
Do i understand it correctly that the motor You suggested can be used with the old electronics?

But anyway, it'll best to check the old engine first.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Ok, und jetzt weiß ich, dass das mindestens 7 Jahre falsch war - und dass das Rad in den letzten Jahren auch bei schlechtem Wetter zur Fahrt zur Arbeit genutzt worden ist...
 
Beiträge
646
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Trike
Azub T-Tris 26
Yes that is opposite where it should be so each rain storm will have water running directly into the motor. Maybe the drag you are feeling is the bearings full of a mix of grease and water or rust... :sick:

If the motor has a cover held on by screws you should be able to open it quite easily. If it has a screw on cover like my Mxus good luck! It usually requires a special tool - easy enough to make from some aluminium or steel plate and a few bolts if you have the tools.

What is written on the motor? I can see markings in the photo above. It is a 7 or 8 speed freewheel or a cassette? If it is a hard to open freewheel motor probably best just to recycle it and get a new cassette one.

Hub motors and controllers have progressed a little bit since 2014 - sine wave controllers are much quieter and smoother than square wave controllers for example. This company has a German warehouse and sells the same motor I have in the trike as a complete kit (without battery) for 215 USD delivered. It is an OK motor capable of about 36 km/h with a 48v battery in illegal mode. I use it as a legal 25 km/h motor and despite the +14 % hills around me it is hardly slightly warm to the touch when I get home.

Frankly for such a nice vehicle that is the option I would take - the go-one isn't exactly lightweight and if you have hills it is much more fun to climb them at 25 km/h.
 
Beiträge
11.968
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
ist das Kettenschutzrohr im Zugtrumm nicht zu lang oder scheint mir das nur so...
wenn man aufs kleine Ritzel schaltet und das Schaltwerk nach vorne kommt, könnt ich mir vorstellen, dass es da zu Berührung kommt
 
Beiträge
1.124
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Hi @beate , finde ich gut dass Du es gekauft hast und überholen möchtest!

Die Rolle sieht für mich nach Terracycle aus... wobei ich nicht ganz sicher bin, aber Terracycle ist schon mal gut!
Kann natürlich sein dass da alles fertig ist... aber das schöne an einer alten Terracycle ist dass Du sie zerlegen kannst, die Lager tauschen kannst... eigentlich alle Teile der Rolle...
Kugellager bekommt man einfach auf Ebay, Amazon etc., nur wird da mittlerweile viel Schrott angeboten, man sollte halt besser Markenware kaufen, sprich INA, FAG, SKF, sowas... und natürlich beidseitig gedichtet.
Wenn bei der Rolle natürlich kaum noch Zähne zu sehen sind (also im Zugtrum), die Bordscheiben runtergeschliffen sind (was eigentlich gar nicht passieren dürfte...) und dergleichen mehr... ich weis nicht ob man das alles als Ersatzteile bekommt und sich das dann noch lohnt.
Falls Du neue kaufst musst Du schauen ob das von der Zähnezahl bzw. den Durchmesser passt...

Bei der Kette kannst Du mal kurz die Leere reinhalten, aber im Zweifelsfall würde ich die einfach neu machen, wenn Du schon mal dabei bist, sonst hantierst Du mit dem dreckigen Teil herum und fängst bald wieder an.

Und auch die Kettenleitrohre... die kosten ja echt nicht viel.
Aus NL ist halt der Versand teuer, aber Du wirst wahrscheinlich eh nicht bei Sinner oder Velomobiel NL bestellen wollen ;)...
Du kannst z.B. auch bei Gingko PTFE-Rohre kaufen...

Wie gesagt, Kette und Rohre würde ich mir gar nicht lange ansehen, einfach tauschen, besser ist das so wie das schon auf den Fotos ausschaut...

Grüsse
Oliver
 
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Hallo Oliver - klar, die Kettenrohre müssen ersetzt werden. Das ist momentan aber nicht mal vordringlich. Es gibt tatsächlich Probleme.


Übrigens: small Jobs first - der Tacho brauchte ne neue Batterie. Weil an der Schnauze ja nur die Scheibe gebrochen war, habe ich das schwarze Gaffatape entlang der Kontur entfernt und mit den Resten zwei Lücken der Verklebung aufgefüllt. Sieht schon ne ganze Nummer gefälliger aus....

Jetzt zum Antrieb. Da ist einiges im Argen. Der Motor verhält sich wie ein normaler Freilauf - was wohl bedeutet, dass man ihn öffnen und reinigen muss. Was die Kette angeht: die Vorbesitzerin erzählte, dass sie bei Räderwerk gewesen sein und dass man die Kette da für "noch gut" befunden hätte. Auf mich wirkt sie aber bereits so verschlissen, dass man sie nur noch gemeinsam mit dem Ritzelpaket wird tauschen können.


Die vordere Rolle ist tatsächlich von Terracycle; die Lager sind auch noch ok. Ich hab sie mal ausgebaut und will sie heute abend reinigen. Ein echtes Problem ist die Kettenlinie - die Kette springt sofort von den Zähnen auf den rechten Flansch. Außerdem schleift das Rohr des Leertrums an der Rolle. Die ist offensichtlich zu nah am Rahmen montiert. Distanzstücke einfügen geht auch nicht - die Rolle ist zu groß, und sie wurde deshalb offenbar abgedreht, auf 66-67mm. Die hintere Rolle hat ca. 64mm.
Kein Wunder, dass der Antrieb so zäh ist. Ich hab fast das Gefühl, dass ich stolz sein kann, mit dem Rad die 30 zu erreichen ;-)

Als Notmaßnahme werde ich wohl erst mal die Rollen tauschen und schauen, ob die Terracycle-Rolle zufällig hinten passt. Dann kann ich versuchen, mit der alten Rolle eine ordentliche Kettenlinie zu erreichen und weiß, was genau ich als ersatz benötige. Vermutlich benötige ich zwei Rollen für ein Quest (mit 14 Zähnen) und einiges an U-Scheiben, um die Kettenlinie einstellen zu können.



Ach so:
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Herr Beyss nur die Karosserie fertigt, die Fahrwerksteile aber bei velomobil.nl zukauft. Stimmt das?
 
Beiträge
1.124
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Hi @beate , zum Thema Fahrwerksteile kann ich leider nichts sagen, aber nachdem das Go-One 3 ja eher ein "frühes Beyss" ist würde es mich nicht wundern wenn dort das Rad nicht komplett neu erfunden worden wäre und z.B. die Federbeine zugekauft worden wären...

Und eines ist klar:
Wenn die Kettenlinie so schlecht ist dass die Kette aus den Führungsrollen springt, dann hast Du viel Verluste, viel Verschleiss - und wenig Spass.
Das Thema Kettenlinie ist bei mir auch der Hauptgrund für meine momentan ausufernde Bastelei, aber das ist in dem Fall Mango-spezifisch:
Der Abstand zwischen Kettenblättern und der ersten Führungsrolle ist recht klein, das ergibt bei drei Kettenblättern einfach zu viel Schräglauf auf diese kurze Distanz...

Wie gesagt, in die Kette würde ich mal eine Lehre halten - ich habe mir die Rohloff Caliber gekauft, kostet kein Vermögen und schafft Sicherheit.

Grüsse
Oliver
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Die Lehre besitze ich ja. Die ist nur weit weg in der anderen Wohnung und grad nicht zur Hand. Prüfen werde ich die Kette natürlich auch.
 
Beiträge
633
Ort
SUMTKLM
Der Abstand zwischen Kettenblättern und der ersten Führungsrolle ist recht klein, das ergibt bei drei Kettenblättern einfach zu viel Schräglauf auf diese kurze Distanz...
Im Bild om aufgeschnittenen Mango sieht der Kettenlauf im Zugtrumm mehr oder weniger genauso aus; der Leertrumm wird aber anders geführt.

In der Nacht habe ich nochmal ein bisserl am Rad gewerkelt. Das Hinterrad habe ich nicht herausbekommen - die Unterlegscheiben waren festgebacken bzw. -gerostet. Da werde ich wohl Caramba oder WD40 und ne Runde Gewalt anwenden müssen:-( Das klingt wirklich danach, dass ich ein MTB-Hinterrad kaufen sollte, dort den alten Zahnkranz montieren


Davon abgesehen ging es einigermaßen weiter:

Die Terratec-Rolle ließ sich hinten montieren. Leider ist auch sie schon ziemlich verschlissen - die Kettenlaschen haben sich neben den Zähnen ins Metall gegraben :-( Den Kettenkäfig habe ich etwas zugebogen; ich muss ihn aber doch noch mal besser justieren.

DSC_4303.JPG



Und hier die hintere Rolle nach vorne gesetzt. Kettenkäfig innen an die Rolle montiert. Das erhindert, dass das Leerrohr an der Rolle schleift. Und siehe da - auf einmal reichen auch die Spacer aus. Für das Kettenrohr im Zugtrumm muss ich mir noch was sinnvolleres ausdenken - entweder es schlackert herum und läuft Gerfahr, ins Kettenblatt zu geraten - das war der alte Zustand - oder es ist an der Sitzhalterung fixiert und bewirkt einen Knick im Kettenlauf. Auch nicht besser.

DSC_4305.JPG



Und zum Abschluß nochmal ein Bild der Front des Rades. Mit beschnittenem Klebeband:

DSC_4297.JPG
 
Beiträge
1.124
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Im Bild om aufgeschnittenen Mango sieht der Kettenlauf im Zugtrumm mehr oder weniger genauso aus; der Leertrumm wird aber anders geführt.
Der Zugtrum ist beim Mango auch das kleinere Problem, der Kettenspanner sitzt ja immer im Leertrum - sonst hast Du eh ein Problem ;)...

Da werde ich wohl Caramba oder WD40 und ne Runde Gewalt anwenden müssen
Wenn es gar nicht anders geht ist auch erhitzen gut... geht am besten mit dem Schweissbrenner, mit einem Propanbrenner evtl. auch, man muss halt sehen dass man sonst nichts überhitzt.
Ja, das sah schon recht liebesbedürftig aus auf den Fotos, als habe die Pflege mehr aus Streusalz als aus Öl und Fett bestanden...

dass ich ein MTB-Hinterrad kaufen sollte
So was richtig altes, mit einer DX-Nabe aus den 90ern, könnte ich noch rumliegen haben, das waren damals glaube ich noch 7-fach Kassetten, ob das kompatibel wäre weis ich leider nicht.
Wenn Interesse besteht würde ich mal nachschauen...
Aber da dürfte es eigentlich einen Markt geben auf dem sich etwas schiessen lassen sollte...
 
Oben