HFV/HRV-Messung und Erfahrungen mit einer Garmin Fenix 6X Pro

Beiträge
8.310
Beginnend hier ... https://www.velomobilforum.de/forum...t-leistungsmessung-und-hrv.47100/post-1516617 (der zitierte Beitrag soll als Einstieg und Beginn meiner Erfahrungen zeigen, was ich aus Garmin's HFV für mich herleite und bewerte) möchte ich das Thema Garmin und HFV hier weiterführen, da ich gesehen habe, dass die Hersteller offensichtlich unterschiedliche Ansätze, Messmethoden und Bewertungen verwenden und ich das Originalthema nicht verwässern möchte. (y)

fluxx.
 
Beiträge
8.310
Zur heutigen Bewertung kurz die Ausgangslage von gestern.

Gestern vormittag ein einstündiges Laufbandtraining mit hohen anaeroben Anteilen, das außerhalb meiner Komfortzone lag. Aufgrund der Wetterprognose für heute (den ganzen Tag Regen) am Nachmittag noch eineinhalb Stunden mit dem Trike um den Gefrierpunkt draußen mit moderater Belastung im aeroben Bereich. Heute nacht ein ungewohnt schlechter Schlaf mit 2x Aufwachen, was ich sonst nicht kenne (hatte aber Ursachen, die von außen kamen, einmal Lärm vor dem Haus, einmal ein Anruf meines Vaters). Für heute war ein Ruhetag mit etwas Walken geplant.

Die Fenix 6X Pro hat dann heute nacht folgendes aufgezeichnet:

CCLA2336.jpg

In der 7-Tage-Ansicht sieht es so aus:

CCLA2350.jpg

Würde also mit einem deutlich niedrigeren Wert als die ganze letzte Woche zu den Umständen von gestern und heute nacht passen.

Garmin Connect zeigt es noch einmal mit einer aufgrund dieses niedrigen Wertes erstellten Empfehlung und den Werten der letzten 7 Tage im Überblick:

Screenshot_20221221-113521.jpg Screenshot_20221221-113542.jpg Screenshot_20221221-113624.jpg

Fazit für mich (absolute Werte sind uninteressant und nicht aussagekräftig für jeden anderen Nutzer, da diese nicht genormt werden können und selbst 30-jährige Spitzentriathleten in der Whoop-Community mit absoluten Werten von 40 zu finden sind) ist, dass ich eine Tendenz in den Werten erkennen kann, die sich mit meinem Zustand gut in Einklang bringen lassen.

Und wie gesagt, es ist EIN Faktor der Bewertung meiner täglichen Verfassung, meines persönlichen Gefühls und gibt mir einen brauchbaren Hinweis, ob und wie ich meine heutigen Aktivitäten durchführen werde. :)

fluxx.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.844
Ich kann Dir zwar nix zum Garmin sagen, aber die Werte sehen bei meiner Applewatch genauso aus. Wenn ich den täglichen Durchschnitt als Ansatz nehme, fühle ich mich meisten bei den niedrigen Werten nicht wohl und treibe weniger extensiv Sport. Aber auch die Werte die beim Aufwachen (durch eine Schlafapp) angezeigt werden, sind ja Werte zu einem Zeitpunkt geben mir den gleichen Hinweis, Niedrig wenn ich mich schlapp fühle hoch wenn ich fit bin. Einziger Unterschied zwischen den beiden Werten ist die Höhe.. die punktuellen Werte sind meistens viel höher. Ich erfasse die Werte mit Schlafwerten und allen Fitnessaktivitäten in runalyze und stelle fest, dass man hier viel ueber sein Wohlbefinden und die Fitness ablesen kann bzw. auch in Werten angezeigt bekommt.
 
Beiträge
8.310
Die Tendenz ist weiterhin stimmig. Von Mittwoch mit nur einer entspannten Radfahrt auf Donnerstag wieder ein guter Anstieg des Wertes (niedriger Wert nach hartem Training am Dienstag, s. o.) von 33 ms auf 45 ms am Donnerstag morgen.

CCNA0558.jpg

Gestern, Donnerstag, dann zwei Einheiten im hohen aeroben Bereich (45 Minuten auf dem Crosstrainer und 1:10 auf dem Laufband). Heute morgen wieder ein niedrigerer Wert (Durchschnitt der vergangenen Nacht), von 45 ms gestern auf 39 ms heute.

CCNA0546.jpg

Lust zu laufen habe ich heute ehrlich gesagt nicht ... :LOL:

Würde also zu meinem Gefühl passen.

fluxx.
 
Beiträge
8.310
Kurz mal OT

Die Fenix 6X Pro hätte mir in Silber besser gefallen, ist aber nicht verfügbar.

Durch Zufall bin ich auf ein Bild gestoßen, das eine silberne Ersatzbezel von Garmin zeigte. Allerdings ist die Bezel verklebt und deckt die GPS-Antenne ab. Der Austausch ist also nicht trivial.

Eine Recherche ergab dann, dass es Edelstahlbezels gibt, die aufgeklebt werden.

Die schnelle, preisgünstige und leicht zu realisierende Lösung. Passgenau und in zwei verschiedenen Versionen (Beschriftung und Einteilung) erhältlich.

fluxx.

PXL_20221224_192016525.jpg
 
Beiträge
8.310
Die Messung und die Auswertung passen präzise zum tatsächlichen Zustand und Gefühl. Über den Jahreswechsel hatte ich drei Tage, in denen ich mich nicht so fit fühlte, nachts zweimal ziemlich geschwitzt, Stimme etwas rauh, tagsüber müde. Meine Frau hatte in der Zeit Corona mit leichten Symptomen, wurde an 5 Tagen positiv getestet und hat mir mit ihrem Gehuste neben mir den Schlaf nicht gerade erleichtert.

Meinen Zustand gibt die Fenix 6 sehr gut wieder, gestern nach der ersten Nacht mit wieder hohem Wert war ich dann wieder 2 Stunden draußen auf dem Rad.

fluxx.

D1380437.jpg
 
Beiträge
416
Wie hier kurz erwänt, much ich mein tägliches Radfahren mehr in ein Training verschieben. Bisher hielt ich es eher so: viel hilft viel.... .
Ist natürlich etwas flapsig aus gedrückt, aber beschreibt ganz gut, was ich meine: es macht Spaß und hält fit.

Habe mir die Trainingsbibel für Radsportler besorgt und bin fleißig am lesen(....wenn ich nicht auf dem Rad bin ;)).

Bisher bin ich ohne jegliche Aufzeichnungen oder irgentwelchen Sensoren am Rad gefahren. Jetzt würde ich gerne mit Herz-Frequenzmessung starten. Bin etwas unschlüßig, ob ich gleich mit einer Fenix 6x pro oder in der s-Version starten soll.
Da ich bisher auch nie mit Navi gefahren bin, hätte ich für Brevet-Fahrten dann auch noch die Route auf der Uhr.

Wie sind da deine Erfahrung?
 
Beiträge
8.310
Fenix 6x pro oder in der s-Version
In meinem Alter zählt jedes Zoll in der Displaygröße, deshalb die 6X Pro.

Karten verwende ich grundsätzlich nicht zum Navigieren, mir reicht der Track, der als Linie dargestellt wird. Kreuzungen und Kreisverkehre sind gut erkennbar und ich habe mich noch nie verfahren. Geht es in einer Stadt mal zick-zack durch verwinkelte Gassen zum Hotel, dann kann ich immer noch Google Maps auf dem Smartphone mit der Sprachansage nutzen. Habe ich aber erst ein einziges Mal in Innsbruck gebraucht, da das auf dem Track liegende Hotel belegt war und wir ein anderes suchen mussten.

fluxx.
 
Beiträge
3.065
Wenn Du nur die Herzfrequenz beim Sport nutzen willst, und einen Gurt akzeptieren kannst (nutze ich meist sowieso) geht es deutlich preiswerter als mit den Garmin Fenixen. Die Fenixe, oder auch Apple Watches und manch anderen Anbieter wollen halt ein Gesundheitsmanagement anbieten, eben mit HRV und anderen Messungen, und dafür gibst Du jede Menge Daten frei. Details unterscheiden sich je nach Anbieter, und hoffentlich lerne ich noch was in diesem Faden.

ICH finde das trotzdem für mich hilfreich, und ebenfalls aus Altersgründen habe ich die X Version. Ich finde auch Akkulaufzeit ein Argument,
 
Beiträge
416
.... zählt jedes Zoll in der Displaygröße....
....Akkulaufzeit....
Das waren die zwei Argumente, die mich auch zur 6X Pro greifen ließen. Ist bestellt und kommt nächste Woche. Bin gespannt, wie ich mich da einfinde.

Will die Uhr hauptsächlich für's Training nutzen. Ist aber Neuland für mich. Würde gerne die Kadenz auch messen. Brauche ich dafür dann die entsprechenden Sensoren? Lassen sich die dann einfach auf andere Räder wechseln?

Wenn die Uhr mal bei mir ist, und ich mich damit ein wenig auskenne, kommen bestimmt noch etliche Fragen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.463
Ist bestellt und kommt nächste Woche
meine war auch bestellt und ist nach ca. 4 Wochen Wartezeit nun endgültig verschwunden und ich habe mein Geld erstattet bekommen.
Nun auf ein Neues.

Meinen Zustand gibt die Fenix 6 sehr gut wieder,
Schaust du auch auf Bodyakku und könntest die Werte mal miteinander vergleichen? Der nutzt ja alle Messdaten und baut daraus quasi die Werte, passt bei mir recht gut.
 
Beiträge
8.310
Bodyakku und könntest die Werte mal miteinander vergleichen
Wenn ich alle Aktivitäten mit der Fenix 6 tracke, dann passt es ganz gut. Da ich aber oft andere Uhren für die verschiedenen Sportarten verwende, schaue ich mir den Bodyakku eigentlich niicht an, da dann Herzfrequenz und aktive Zeit fehlen.

fluxx.
 
Beiträge
8.310
Würde gerne die Kadenz auch messen. Brauche ich dafür dann die entsprechenden Sensoren?
Ja, Speed und Kadenz oder nur Kadenz. Ant+ oder BLE. Ein Wechsel auf verschiedene Räder lohnt bei den Preisen meist nicht, die Teile bekommt man sehr günstig.

fluxx.
 
Beiträge
3.065
Für Speed nutze ich die GPS Funktion, reicht mir. Kadenz , klar, das braucht einen weiteren Sensor. Woher soll die Uhr das ahnen? (Hab ich nur an einem Rad)
 
Beiträge
416
heute die Uhr ausgepackt, fühlt sich an wie Erstkommunion....., damals meine erste Uhr bekommen.
Die war allerdings leichter zu bedienen. Das höchste damals das aktuelle Datum.
Da bin ich ja mal gespannt, wie viel Zeit ich nicht zum radeln komme, um dann meinen Trainingsrückstand auswerten zu können.....
 
Beiträge
416
habt ihr mir einen Tipp, wie man sich als absoluter Neuling da gut einfinden/einlesen kann?
 
Beiträge
8.310
habt ihr mir einen Tipp, wie man sich als absoluter Neuling da gut einfinden/einlesen kann?
Einfach mal durch die Menüs klicken, ist eigentlich selbsterklärend. Und im Netz findet man nützliche Videos und Anleitungen, wenn man irgendwo nicht weiter kommt oder unbeantwortete Fragen hat. (y)

fluxx.
 
Beiträge
3.065
Manche Datenfelder, z. Bsp die Trainingsbereitschaft und die HRV brauchen ein paar Wochen, bis sie funktionieren. (leider bei mir auch, wenn man die Uhr wechselt)
 
Oben Unten