Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Ingmar E., 12.11.2010.

Schlagworte:
  1. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    So, ich beginn mal mit der Dokumentation. Heute bekommen, wieder zusammengesetzt, und dann gleich mal diszipliniert ne dreiviertel-Stunde geübt. Bei 3:23 ist ein Schnitt und es verging eine dreiviertel-Stunde. Danach siehts schon viel besser aus.

    http://zipd.eu/DL237101Z11z12fd2w.avi

    Wie man am mädchenhaften kichern hört, hatte ich meinen Spass.
     
  2. Martin

    Martin

    Beiträge:
    1.598
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    HP Scorpion fs
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    "Zum Üben suche man sich eine große, freie Fläche..."

    *schmunzel*
     
  3. schokokrossi

    schokokrossi

    Beiträge:
    139
    Ort:
    46354 Oeding
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Hallo Ingmar,

    das ist ein Nichtraucherrad, Raucher werden ageworfen.
    Schön das das Rad heile angekommen ist.
    Du bist recht optimistisch direkt mit SPD zu starten.
    Sehe mir gerade dein Video an. Die Fahrt bei 3:30 war doch schon
    top. Respekt, wenn du so weiter machst fährst du am Sonntag deine
    erste Tour
    Viel Spass beim üben.
    Sonniges WE
    Norbert
     
  4. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Hey Norbert, danke nochmal für die Nachricht auf dem AB.

    Ja, ich fahre gleich mit Klickies, ich denke das ist leichter als ohne, man muss ja schön Geschwindigkeit bekommen.

    Und Angst hatte ich noch nie mit Klickies, ich gehörte ursprünglich zur Hakenpedal-Fraktion. Wenn du dir angewöhnen musstest, beim Sturz dich aus diesen Fußfesseln zu befreien, dann sind Klickies eine wahre Wohltat. Schon am ersten Tag, den ich mit Klickies fuhr, hab ich nen Abflug gemacht und war sofort draussen. Ich hab eher ein extrem mieses Gefühl mit normalen Schuhen komplett ohne Fixierung aufm Pedal, so bin ich zuletzt mit 10 oder 11 Jahren gefahren, und jetzt manchmal auf dem M5, wenn ich mit guten Schuhen irgendwo auftauchen möchte.


    Danke für den Zuspruch, ich find mich persönlich ja auch gut, da ich vor den ersten Aufnahmen des Videos vllt. 4-5min auf einem Flevo verbrachte, eher weniger. Aber ich las mittlerweile einen Erfahrungsbericht, dass jemand schon am ersten Tag durch nen Park rumfuhr und gezielt Kurven fuhr. Dafür sind bei uns zuviele Fußgänger im Park :D. Ich glaub ich geh heut nach den Öffnungszeiten nochmal auf den Parkplatz vom naheliegenden Supermarkt.

    Die Fahrt bei ca. 3:30 wäre perfekt gewesen, wäre ich nicht am Ende im Dornenbusch gelandet. Sieht man auch im Hintergrund.
    Direkt am Weg gegenüber vom Dornenbusch steht ein Fußweg-Schild (was ich sozusagen ignoriere, aber das ist unser Hinterhof, das find ich sehr albern...). Das ist sozusagen meine Schikane. Erst wenn ich diese enge Kurve bekomme, ohne Schild oder Dornen zu berühren, fahr ich mit nem Rad in den Verkehr.

    Ich hab ein bißchen Angst davor, wenn ich beginne absichtlich Kurven zu fahren, und die Schikane auf dem Stundenplan steht.

    Dies und weitere Unannehmlichkeiten demnächst in ihrem Velomobilforum...:cool:.

    Mein Video scheint schon jemanden zu gefällen. Den ersten Stern hab ich schon bekommen, mal sehen wieviele ich noch dazubekomme :D.
     
  5. Kurt

    Kurt

    Beiträge:
    655
    Ort:
    83349 Palling
    Liegerad:
    Flevo Basic
    Trike:
    AnthroTech Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Also die zehn Sterne sind von mir, der minimalistische Ansatz mit der besonders ruhigen Kameraführung und der genialen Abrundung des Gesamtbildes durch postmoderne Kunstinstallationen, die auf den ersten Blick sinnigerweise an Wäscheständer erinnern, gefällt mir nämlich ausnehmend gut. Ich meine, was braucht man denn schon groß für einen epochalen Film? Einen Mann, ein Rad, eine Zigarette... :D

    Außerdem nominiere ich die weiße Rose in der Bildmitte für den besten Nebendarsteller, auch wenn sie sich etwas penetrant in den Vordergrund drängt. :)

    Im übrigen Hut ab vor deinem Bewegungstalent, ich bin ja heilfroh dass von meinen Fahrversuchen auf dem flevoähnlichen Airbike kein Video existiert, obwohl das sicherlich ein ziemlich umfassendes Kompendium bayrischer Flüche und Kraftausdrücke abgegeben hätte. :eek:

    Na dann noch viel Spaß mit deinem Racer, meine eigenen Gelüste gehen da eher in Richtung Cruz-Bike, an dem sich ja die Geister auch ganz schön scheiden.
     
    Habsab2012 gefällt das.
  6. kapege.de

    kapege.de

    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    80637 München (Ebenau)
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    HP Gekko
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Rief ich zu meinem Stiefsohn als einer auf einem Flevo auf der Spezi vorbeifuhr, hinter ihm eine Stütze auf zwei Beinen, die ihm nachrennt: "Und? Was braucht der Flevo-Fahrer?"
    Da faucht die "Stütze", ein nettes Mädel, wohl von Flevo: "Jemand, er ihm hinterherrennt!"

    :D
     
  7. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Ich hoffe du hast bemerkt, dass es bei 3:30 einen Perspektivwechsel gibt.
    Evtl. hab ich mir dabei was gedacht den Perspektivwechsel so unauffällig zu machen, aber es könnte auch schlicht Zufall sein. Da müsst ihr schon selbst drauf kommen, mehr kann ich an der Stelle nicht verraten. [/geheimnisvolle Künstleraura]
    Ja, ich wollte noch Neil Young bekommen, dass er ne "Death Man"-mäßige Untermalung macht, aber hat dann leider abgesagt, weil Farbfilm und Krebsgefahr durch Passivrauch.
    Ist ja nicht so dass ich die Kamera einfach mit nem Klemmstativ aufs M5 steckte und losfilmte, damit ich euch wenigstens in minimalister Qualität zur Erheiterung diene, oder zum Lobpreisen, je nachdem, nein, ich hab das schon längerfristig geplant und diese Rose eigens dafür engagiert.
    Kostet alles natürlich entsprechend.
    Der Erfahrungsbericht von dem Anfänger der am ersten Tag schon gezielt Kurven fuhr hat mich nicht losgelassen. Zum Parkplatz hin schon 150m am Stück gefahren, und nach 20-30min aufm Parkplatz gezieltes Kurven- und Schleifenfahren, bin ich etliche hundert Meter am Stück gefahren zurückgefahren, und hab jede Abbiegung genommen die ich nehmen wollte.
    Jetzt muss sich das alles im Schlaf schön festigen, und morgen gleich wieder aufs Rad. Wäre doch gelacht wenn wir Sonntag Nacht nicht ne kleine Tour fahren.

    Mein Lenkungsdämpfer hat leichte Risse, ich hab aber noch zwei Ersatzdämpfer dazu bekommen. Ich glaub aus extremer Schrägstellung müsste der Dämpfer etwas mehr rückstellkraft liefern. Werd die mal tauschen.
    Das Rad hat eindeutig Suchtfaktor. Der Rahmen ist zwar schwer und solide (gute Schweissnähte für ein Selbstbauprojekt und gute Lackqualität), aber es hat noch einiges Potential beim Gewichtssparen bei den Anbauteilen und dem vorderen Laufrad. Das hintere hab ich schon durch ein 559er-Systemlaufrad ersetzt. Im hinteren Bereich ist das Rad schon wunderbar leicht.

    EDIT: Ich bin oft tollpatschig und z.B. in Wachstumsphasen ständig mit den kleinen Zehen an Türrahmen hängengeblieben. Ich denke dass mir so koordinierte Körperbewegung leichter fallen, kommt wegen Ringen und Won-Wa-Do. Ausserdem hat man da weniger Angst vorm hinfallen mit der Übung in Fallschule. Da fährt man auf unbekannten Rädern schon frühzeitig mal schneller, und hat so natürlich den Vorteil des stabileren Geradeauslaufs. Sozusagen ein Pladoyer an die Eltern hier, ihre Kiddies im Grundschulalter schon in ne Judogruppe z.B. zu stecken.

    Ich hab z.B. gemerkt, dass man, wenn man die Kurve zu eng nimmt, das Rad so extrem abkippt, durch starkes Beschleunigen das Flevo auch wieder gerade kommt.
    Aber wenn man zuviel Angst vorm Sturz hat, beschleunigt man ja nicht am ersten Tag aus so engen Kurven heraus so stark.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2010
  8. netsrak

    netsrak

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Liegerad:
    Nöll SL5 Race
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Vorsicht, das Video hat 112 MB :)

    Viel Spaß beim fahren Ingmar !
     
  9. Ewok

    Ewok

    Beiträge:
    1.418
    Ort:
    Ulm (BaWü)
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    http://www.christianbreig.de/index.php?/project/adiubik/
    Wenn's nur produziert würde...
     
  10. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Ich hab mal noch paar Sachen demontiert (Lichtanlage, Kettenschutzring). Im Moment wiegts ca. 17kg.

    Langfristig geplant ist ein Austausch der preiswerten Kurbel, Umstellung des Antriebs auf 10f mit Lenkerendschaltern (damit ich das Antriebsrad von der SPM ins Flevo und zurück tauschen kann), das Rollenbremsvorderrad wird gegen ein leichtes Systemlaufrad ersetzt, dafür muss mir Jack-Lee noch Cantisockel vorne anschweissen, und dann werd ich den Tretlagerausleger auf die minimale Länge kürzen und nicht benötigte Teile am Rahmen (für Seitenläufer-Dynamo und sowas) absägen.
    Und wenn ich irgendwann mal viel Geld hab bekommt es die 559er CFK-Schutzbleche von Gilles Berthoud. Ich denke knapp über 15kg mit Schutzblechen ohne Licht und 15,5kg mit Nabendynamo und Frontleuchte sind langfristig möglich. 16kg mit nem Selbstbaugepäckträger für maximal 10-12kg.

    In paar Monaten wird dann verkauft was übrig bleibt bei der Umbauaktion.

    Das ist ja grad richtig mieses Schmuddelwetter heute, eigentlich wollt ich heut in einen Park, aber bei den verschlammten Wegen muss ich mich vermutlich danach selber erstmal kärchern.
    Ich hab an ganz seltsamen Stellen schwere Muskeln :eek:.
     
  11. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.634
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Ingmar... der schwere Teil ist doch sicher der vordere? Soll ich dir gleich n neues bauen? :p
    Dann brauchst da nich alles absägen und abnehmen um am ende so schwer wie n Trike zu sein ^^
     
  12. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Nee, der Aufwand lohnt sich nicht. Ich muss nur auf das Rahmenrohr unter dem Sitz noch ein Stück flaches Metall befestigen, mit zwei Schraubenlöchern. Dann kann ich den Sitz direkt am Rahmen befestigen (im Lehnenbereich hat der Rahmen schon solche Sitzaufnahmen). Da spar ich mir sehr schwere Unterkonstruktionen mit denen der Sitz im Moment am Rad befestigt wird. Ausserdem kommt der er so etwas nach hinten und auch tiefer. Da kann ich das Tretlager sicher gut 10cm ranholen. Dann statt 150mm noch 170mm-Kurbeln, nochmal 2cm. Das heisst ich kann vom Tretlagerausleger gut 20cm absägen.

    Ausserdem werd ich das Rohr was den Sitz im Rückenbereich abstützt stark kürzen, bis zu den Sitzaufnahmen, und wenn ich mit dem Rad mal Gepäck transportieren will mir Taschen fürn Sitz holen.

    Ob am Ende dann noch 200g am vorderen Rahmenteil zu sparen wären, ist dann egal, die restlichen Maßnahmen werden ihn schon sehr leicht machen. 17kg ist für ein Flevo ja jetzt schon ein guter Wert.
     
  13. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.634
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    17kg für n 2 Rad?... Ich werde damit immer ausgelacht :p
    Aber naja, is ja n Flevo ;)
     
  14. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Sowohl in Holland wie auch in Leipzig ist es flach. Das sollte nicht stören. Für weitere Strecken gibts eh die SPM. Fürs Flevo hab ich noch keinen direkten Einsatzbereich, muss erstmal schauen auf welchen Strecken es die anderen Räder verdrängen kann. Das Flevo ist mein erstes Spass-Fahrrad, schlicht zum Selbstzweck ohne Anwendungsgebiet.

    Ohne Flevo-Fahrpraxis hat man doch echt was verpasst im Fahrrad-Lebenslauf. Ich bin ganz hippelig, ich warte jetzt bis die Strassen ein bißchen trockener und leerer werden und dann gehts wieder raus. Und wenn es nur 10min sind, hauptsache das Hirn bekommt wieder etwas Futter um das Flevonautisch-Unterprogramm zu festigen.
     
  15. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Draussen nieselt es noch, aber ich wollt weitermachen, und hab ne ideale Sache gefunden um die Lenkbewegung mit den Beinen zu üben: Ich setz mich aufs Flevo im wohnungsflur, stütze mich mit den Armen rechts und links an der Wand ab, und dann rangiere ich nach vorne und hinten und versuche nur mit den Beinen die Richtung zu beeinflussen.

    Dann hab ich begonnen einfach das Vorderrad wechselseitig nach links und rechts zu kippen nur mit den Beinen, also so wie die Lenkbewegung sein sollte. Weil ich bisher noch Probleme hatte aus der extremen Schrägstellung zurückzulenken.

    Also stark rechts gekippt, wieder mittig, dann stark links, wieder in die Mitte. Hände immer rechts und links an der Wand.

    Bei Selbstverteidigungssportarten sagt man 2000 Wiederholungen mindestens. Sagen wir mal 15mal nach rechts und 15mal nach links pro Minute, heisst 2 Stunden konzentriertes hin- und herschwenken im Flur und man sollte die Lenkbewegung ziemlich verinnerlicht haben. Eine Woche lang jeden Tag ne viertel Stunde, einfach im Stand das Vorderteil hin und herschwenken. Am besten in der letzten Stunde vorm Schlafengehen, damit sich der Bewegungsablauf optimal verfestigen kann.

    Die 20min im Flur und vermutlich 250-300 Wiederholungen (bzw. 500-600 Lenkvorgänge nur mit Beinen insgesamt) haben spürbar wieder was gebracht.
     
  16. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Die 20min-Übung im Flur gestern abend hat echt was gebracht, heute drauf gesetzt, und sofort sicher, dann in den Park und da rumgefahren, und dann im Strassenverkehr auf einsamen Strassen zurückgefahren!

    In der ersten Szene verliert mich die Kamerafrau immer mal aus dem Bild, müsst ihr mich am rechten Bildrand suchen.

    Was ich aber merke, nach 1h lässt die Konzentration deutlich nach, es bringt noch nichts viel länger zu üben.

    EDIT: Im Browser funktioniert das Video bei mir irgendwie nicht korrekt, ist das bei euch auch so? Wenn ja dann runterladen (ist ein Download-Link unterm Video-Fenster) und mit VLC anschauen.

    EDIT2: Ich habs nochmal neu gerendert und lade es gerade hoch, wartet mal noch ne viertel Stunde, mal sehn ob der zweite Versuch sauber läuft. Oder bin ich der einzige dessen Browser rumspinnt bei dem Video?

    EDIT3: Nehmt den Link, ist viel kleiner und läuft bei mir sauber durch:
    http://zipd.eu/DL237991Z11z14ff01.avi
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2010
  17. Tobiwan

    Tobiwan

    Beiträge:
    85
    Ort:
    17309
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Hi !

    Vorsicht ??
    Das Modem/ISDN-Zeitalter ist vorbei (verzeiht mir, werte Modem/ISDN-Gequälten).
    Terabytes noch und nöcher haben Einzug in's Wohnzimmer erhalten, Fibre-ToHome klingelt an der Tür (bei mir leider noch nicht :( ), DSL...schon fast ein alter Hut...
    Die MBit/s sind am Rasseln durch die Dose, es ist schier kein Ende zu sehen.
    Bin mit "nur" 3en von dem am Werken und komme gut klar.
    Nichts für ungut, oder war das ein Ironie-Smiley ? ;)

    Ingmar, Dir viel Spaß beim Radeln.

    Liebe Grüße,

    Tobiwan

    BTW, hier kann man sehr gut sehen, wie man trotz Clickies sehr gut aus den Pedalen bei einer etwaigen "Sturzsituation" herauskommt. Das sieht wirklich sehr gut aus.
    Welche Pedale und mit welcher (so vorhanden) Auslösehärte hast Du verwendet ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
  18. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Sind SPD- Pedale, PD-M535. Aber ich hab 3 verschiedene SPD-Modelle, PD-A520, PD-A530 noch. Die sind alle ziemlich gleich. Bei dem ersten Video war die Auslösehärte noch ganz schwach. Mich stört das eher, beim zweiten war sie dann schon auf maximalwert.

    Mit rauskommen im Sturz hatte ich nie ein Problem, aber gerade am Flevo ist man mit Klickies und fester Bindung doch sehr im Vorteil mMn.
    Man lenkt doch mit den Beinen, ich kann mir gar nicht vorstellen wie man ohne Fußbindung das komfortabel machen soll. Das wäre ja wie skifahren komplett ohne Bindung.

    Viel wichtiger ist beim SPD-System der Cleat. Da gibts welche die Lösen in alle Richtungen aus wenn man extrem heftig dran zieht, und manche nur beim seitlichen verdrehen. Ich benutz die, die in viele Richtungen auslösen, aber halt in Kombination mit der maximalen Federstärke im Pedal.

    EDIT: Im Moment nutz ich die Regentage und hab doch schonmal das Mittelteil in die Schlosserei gegeben um die untere Sitzbefestigungsschiene draufschweissen zu lassen. Dadurch bekomm ich den sitz tiefer und weiter nach hinten. Ausserdem hab ich schon paar nicht benötigte Ösen die an die Schwinge geschweisst wurden und überstehenden Flachstahl bei der oberen Sitzbefestigungsschiene abgesägt. 160g sind so schon weg.

    Ausserdem mir für einen deutlich zweistelligen Betrag eine fast unbenutzte FC-6703-Kurbel mit 170mm-Armen geschossen (sabber). Und die kommt nicht an die SPM sondern ans Flevo. Das wird ein FlevoRacer deluxe.

    EDIT2: Man verliert mit Internet über den Kabelfernsehstrang wirklich die Verhältnismäßigkeit mit der Videogröße. Konnte jetzt mal mit Handy-Internet rumspielen, 2min bis Spiegel-Online geladen war :D. Ich versuch mich zu bessern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
  19. CMB

    CMB

    Beiträge:
    1.354
    Ort:
    83135 Schechen
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Hallo Ingmar,

    bei mir funktioniert die Wiedergabe des Videos nicht! Brauche ich dafür ein bestimmtes Programm, welches ich erst herunterladen und installieren muss?

    Grüße

    Chris
     
  20. Ingmar E.

    Ingmar E.

    Beiträge:
    3.955
    Alben:
    2
    Ort:
    04107 Leibzsch
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Trike:
    Flevo Trike
    AW: Flevofahrstunden (oder "tausendmal gekippt, tausendmal fast ausgeflippt")

    Welches? Das erste oder das zweite?

    Ich empfehle VLC-Player. Der ist sehr klein, opensource (also Programmcode ist öffentlich und die CIA hat keine Hintertür ;) ) und freeware (kann legal ohne kauf benutzt und verteilt werden) und spielt alles ab. Den benutz ich für alles.

    Und unter den Videos findet man auch Download-Links, wo man sich das erstmal auf die Festplatte speichern kann.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden