Erfahrungen nach einer Probefahrt im DF XL (coming soon: Milan GT)

Beiträge
13.361
zum Thema Reifen fällt mir noch was ein:

Vorderreifen ist ja bei VM empfindlicher als der Heckreifen (So zumindest bei mir, viel öfters Platten gehabt)
zum Glück ist es vorne ja unkritisch (Sicherheit)

aber: wenn es schnell gehen soll:
Ersatzreifen + bereits eingelegtem ERsatzschlauch
im VM verstaut (20" vorne ist ja nicht so groß)
(z.b. vorne per klett vorm RAdkasten, Platz den man normal eh kaum nutzt)

sollte es dann einen Platten haben und man hat es eilig:

Reifen runterzupfen, neuen Reifen rauf, CO2-Patrone dran..
mit Übung sollte das in 1-2min erledigt sein

auf youtube gibts Videos wo REnnradreifen in unter 1min Schlauch gewechselt wird, inkl. aufpumpen mit CO2 patrone

VM sollte in der Beziehung mit offenem Radkasten vorne nicht viel länger dauern
 
Beiträge
13.361
Schuhgröße 42-43, ein dF-XL, 140mm Kurbeln und du haust dir trotzdem die hacken an... da stimmt dann wohl wirklich was nicht mit der Haltung (?)
Cleats vielleicht zu weit vorne am Schuh montiert ?
 
Beiträge
878
Ich tippe auf die Haltung. Ich bekomme auch von ergonomischen Stühlen Rückenschmerzen und kann darauf nicht lange sitzen. Ich glaube nicht, dass die Schuhe, die Henning den Probefahrern gibt, falsch eingestellt sind. Vom Treten her fühlte sich da nichts falsch an.
 
Beiträge
340
Vielleicht ist "gerade" Fußstellung einfach nicht gerade, wie bei mir z.B.. Mein rechter Fuß steht ein wenig schief. Das fühlt sich für mich aber gerade an. Im Milan schleift's bei mir deswegen auch. Aber nicht unten, sondern seitlich an den Fußhubbeln, selbst mit 140er Kurbeln. Nachdem ein wenig Schuh abgetragen war, ist nun aber Ruhe.

...Mike
 
Beiträge
480
Vielleicht ist "gerade" Fußstellung einfach nicht gerade, wie bei mir z.B.. Mein rechter Fuß steht ein wenig schief. Das fühlt sich für mich aber gerade an. Im Milan schleift's bei mir deswegen auch. Aber nicht unten, sondern seitlich an den Fußhubbeln, selbst mit 140er Kurbeln. Nachdem ein wenig Schuh abgetragen war, ist nun aber Ruhe.

...Mike
Wie ist es mit den schmalen Kurbeln von Ymte?
 

Kid Karacho

gewerblich
Beiträge
4.518
schmalen Kurbeln von Ymte
Die sind weniger geeignet. Den maximalen Kurbelraum kann man nur mit breiteren Q Faktor ausnutzen. Für diese sehr schmalen Kurbeln ist der Milan nicht gebaut. Die Taiwan Kurbel mit 130mm Q Faktor ist "eigentlich" zu schmal.
Die 146mm von den Shimano Kurbeln waren optimal.
Besonders jetzt wird das zum Problem. Die Ausbuchtung der vorderen Wartungsluke (SL MK7) verkleinert den Kurbelraum noch weiter.
Unproblematisch mit breiten Q Faktor.
Schuhgröße 42-43, ein dF-XL, 140mm Kurbeln und du haust dir trotzdem die hacken an
Das muss man erstmal schaffen :oops:
 
Beiträge
3.219
Bei einige stunden probefahrt im VM hatt man nur sehr wenig erfahrung. Auf grund eigener erfahrungen kann ich sagen das mann danach noch einiges dazu lernt und mann mit wachsender erfahrung und kenntnisse die sache vielliecht doch anders sehen wird.

Du fundierst deine entscheidungen auf leichte erste eindrucke, erst mit wachsende erfarung kriegt mann ein stabilen grund um drauf zu bauen. Vorher ist es eine gute idee sich auch auf die erfahrungen von andern zu verlassen.

Es kann sein das deine tretbewegung doch was eigenartig ist, oder sitz und tretlagerposition nicht optimal eingestellt wahren. Du befindest dich weit unterhalb die grenzen in lange und schuhgrosse wo es fur alle eng wird im DF XL.

Kann es denn sein das du es irgendwie schaffst das deine schuhe auch in die untere pedalposition nicht fast horizontal sondern eher richtung vertical stehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
735
Ich passe mit 187 und 47er Füßen bei 155er Kurbeln gut ins DFXL. Ohne mit den Füßen anzuschlagen.
Tipp:
1. Lass die Marathon weg und kauf Dir ein drittes Vorderrad dazu. Dann kannst Du innerhalb von 3 Minuten wechseln und flickst im Warmen/Trockenen. Hinten hatte ich in über 30000km nie einen Platten.
2. Stiefel brauchst Du nicht, wenn Du keine Fußlöcher hast. Da reichen auch bei - 10 Grad warme Socken.
3. Mit 180 solltest Du, wenn Du nicht normal rückwärts rollen kannst, an die Vorderräder kommen und kannst Dich selbst wie mit einem Rollstuhl rückwärts schieben. Ich musste in knapp 20000km nur 4x aussteigen, um zu rangieren, sonst ging das immer so.
 
Beiträge
878
Kann es denn sein das du es irgendwie schaffst das deine schuhe auch in die untere pedalposition nicht fast horizontal sondern eher richtung vertical stehen?
Genau das meine ich. Die Füße sind auch in der unteren Pedalposition vertikal.

Das Foto ist eben auf dem Trike entstanden, so ist meine Haltung.
 

Anhänge

  • 551AF12C-9B76-4A3D-9D5B-C9B099CAC8A1.jpeg
    551AF12C-9B76-4A3D-9D5B-C9B099CAC8A1.jpeg
    163,4 KB · Aufrufe: 50
Beiträge
13.361
hmm, hab ich gerade daran erinnert, dass ich mal - für eine Frage ans Forum wegen meiner Tretlagerlänge und finden der richtigen Länge - ein Video gemacht hatte..

unten fast senkrecht.. da würde mir glaub ich die Archillessehne reißen ;)

 
Beiträge
878
Genau da ist das „Problem“. Auf deinem Video ist der Fuß in der unteren Pedalposition fast parallel zum Boden. So ist das bestimmt auch richtig, aber seltsamerweise finde ich das anstrengend. Meine Haltung, bei der dir die Achillessehne reißt, stellt sich „natürlich“ ein, wenn ich einfach drauf los trete. Dann habe ich auch das Gefühl, der Fuß ist entspannt. Ich muss auch im VM so treten können. Wenn Henning das durch Fußlöcher reinschneiden ermöglicht, dann wird mein DF oder GT eben welche haben.

Ich habe vermutlich auch eine seltsame Tillerhaltung. Ich fasse die beiden Enden mit den Handflächen an und lenke aus der Schulter. Deshalb gefällt mir die Modifikation des Bremshebels bei @UliB, weil ich so aus dieser Position mit den Zeige- und Mittelfingern bequem bremsen könnte.
 
Beiträge
7.614
Ich habe vermutlich auch eine seltsame Tillerhaltung. Ich fasse die beiden Enden mit den Handflächen an und lenke aus der Schulter.

Obiges und die Fußgeschichte erinnert mich irgendwie an Monty Python und dieses bestimmte Ministerium … jedenfalls ein guter Grund, die Fußbeulen wegzuschneiden. Bei der Gelegenheit könnte man gleich auch die Radkästen weiter ausschneiden, damit der Wendekreis mit Marathon Plus so klein wird wie bei der Standardbereifung …
 

thw

Beiträge
170
Zur Info:

Ich hatte am Anfang auf dem QuattroVelo so div. "schnellere" Schlappen drauf -> andauernd nen Platten gehabt.
Hohes Gewicht + Strassen / Radwege zwischen S und HN + "duenne" Reifen sind keine gute Kombination.

Dann Schwalbe Marathon ("GreenGuard", *nicht* der Marathon+) auf alle 4 Räder drauf, seitdem keinen einzigen Platten mehr gehabt.
 
Beiträge
171
Bodenfreiheit, und was ich vom Wendekreis gehört habe, klingt auch nicht so passend. Die
QV ist mein Stadt Fahrzeug. Bodenfreiheit? Mit dem QV fahre ich auf den Radwegen, kein aufsetzen bei den absenkungen zu kreuzenden Straßen,keine Gedanken zur Streckenplannung nötig. Das ist beim Alpha und beim allerdings tiefergelegten Mango anders da kracht es schon mal. Dann muß man sich fahrbare Strecken suchen und Umwegen in Kauf nehmen. Was aber in der Stadt auch nicht so viel ist. Wendekreis vom QV in der Stadt. Habe bis jetzt auch auf Radwegen keine Probleme gehabt. Weil das QV ja vier Räder hat fahre ich schnellere kurven zur Zeit doch schneller als mit dem Alpha wo ich schon ein paar Mal auf zwei Rädern aus der Kurve gekommen bin. Bin allerdings auch nur Freizeitpilot mit geringer Jahresfahrleistung. Das QV ist natürlich langsamer wie Milan /Alpha/DF.aber normale Radfahrer und Pedelec hängt man immer noch locker ab.
 
Beiträge
171
Reifen sind auf meinem QV Conti Contact Urban rollt gut und hat auch Haftung bei naesse Plus Pannenschutz.
 
Beiträge
878
Nachdem ich das Video von @Marlon gesehen habe, beziehe ich das QV durchaus in die Auswahl mit ein, wenn ich da mit dem Service was absprechen kann. Der Elefant im Raum, die riesige Gepäckkapazität, ist auch nicht zu verachten, da ist in den meisten Fällen auch kein Anhänger nötig.
 
Oben Unten