Erfahrungen mit Tagesleuchtfarben am VM

Beiträge
72
Ort
96250 Ebensfeld
Hallo,
ich mache mir gerade über die Farbe für meinen neuen SL Gedanken.
Aus Sicherheitsgründen und auch einfach ich drauf stehe, tendiere ich aktuell zur Hauptfarbe Leuchtgrün (RAL 6038) in Kombination mit Leuchtrot oder Leuchthellrot (RAL 3024 bzw. 3026). Vom Räderwerk habe ich das OK bekommen, dass der SL gegen einen kleinen Aufpreis in Leuchtgrün (Gelcoat) geliefert werden kann. Die Rotflächen werden dann später von anderer Seite gesondert foliert.

Allerdings habe ich von mehreren Seiten gehört, dass gerade die Tagesleuchtfarben schnell ausbleichen.
Das mag stimmen - insbesondere dann, wenn das Fahrzeug viel im Freien steht. Ich kenne das von Fahrzeugen der DLRG, die immer draußen stehen. Da ist vom Leuchtorange ein paar Jahren nicht mehr viel zu sehen.

Bei meinem SL wird das nicht so sein. Wenn er nicht gefahren wird, steht er in der Garage - ist also relativ wenig dem Tageslicht ausgesetzt.

Hat jemand von Euch schon Langzeiterfahrungen (> 5 Jahre) mit der Farbechtheit von solchen Tagesleuchtfarben gemacht?
 
Beiträge
210
Ort
D-49681
Hallo Bernd,
ich würde RAL 5005 Leuchtblau nehmen. Blau ist gegenüber UV-Strahlung am unempfindlichsten. Wir haben auf meiner Arbeitsstelle in einem Schaukasten ein Schild, bezogen mit blauem DC-Fix. Ist fast 20 Jahre alt und immer noch nicht verblichen. Der Standort ist fast den ganzen Tag der Sonnenstrahlung ausgesetzt.
Gruß Mike
 

jessie

gewerblich
Beiträge
1.048
Ort
Dorabira, A-6850
Zu Leuchtrot kann ich etwas sagen. Je nach Qualität des Lackes bleicht es sehr schnell oder schnell aus. Patrick fährt unser WAW seit 2 Jahren und er läßt die Haube oft in der Werkstatt. Die Farben vom Body sind im Vergleich zur Haube deutlich ausgeblichen. Mandi fährt sein Evo R ebenfalls in Leuchtrot - das sieht immer noch gut aus. Die Rottöne jedoch sind am anfälligsten.

Ich würde Leuchtgrün nicht mit Leuchtrot kombinieren. Zu viel ist einfach zu viel. :sick:
 
Beiträge
611
Ort
04277 Leipzig
Die Farbe hat @Nils Holgersson für ein Evo R geordert, vielleicht hat er sich dazu auch Gedanken gemacht?
Nicht nur Gedanken, leider auch viel "hin und her":
Der Lieferant von Beyß konnte RAL 6038 als Gelcoatfarbpaste nicht liefern. Ich habe dann einen gefunden, der zumindest behauptete, es liefern zu können. Der UV-Effekt sollte gerade wesentlich verbessert worden sein und ich ließ mir eine laborfrische Probe zuschicken. Leider war das aber im Leben kein "Neongrün"! Die Farbe wirkte er wie Regentonne.
Deshalb habe ich mich in letzter Minute entschieden das Fahrzeug ganz dünn weiß zu machen und später folieren zu lassen. Damit habe ich auch weniger Sorgen mit Ausbleichen. Wenns blass wird oder ich mich dran satt gesehen habe oder ein späterer Käufer weiß lieber mag, kommt die Folie einfach wieder ab!
Wenn das Räderwerk neongrünen Gelcoat wirklich hinbekäme wäre ich begeistert! Bin gespannt auf Dein Ergebnis!
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.464
Ort
CH-4556 Steinhof
Es lässt sich nicht jedes Pigment mit jedem Material mischen. Blödes Beispiel: Fluoreszierende Arbeitskleider müssen zwingend einen Kunstfaseranteil haben. Reine Baumwolle, wie es im Sinne des Arbeitsschutzes (Durchschmelzen und Feuerfangen bei Schweiss- und Flexarbeiten) sinnvoll ist gibt es nicht in fluoreszierend.
 
Beiträge
1.146
Ort
34414 Warburg
Du solltest vielleicht bedenken das die Rot/Grün Kombination auf 7% aller Männer nicht wirkt. Die haben nämlich eine Rot/Grün- Schwäche (oft auch unerkannt). Die Auffälligkeitswirkung wäre dann gleich einem braunen VM.

Da gibt's diese Rettungswagen mit grüner Aufschrift auf rotem Untergrund - beides wohl auch Leuchtfaben. Ich weiß bis heute nicht zu welchem Verein die Dinger eigentlich gehören (die hätten wenigstens die Schrift umranden können). Sowas ist für mich extrem schwer zu entziffern, weil beide Farben gleich hell sind und es sich eben um eine Rot/Grün Kombination handelt.

Soviel nur zum Sicherheitsaspekt. Verlaß dich nicht auf gute Sichtbarkeit.

Gruß, Seb.
 
Beiträge
72
Ort
96250 Ebensfeld
danke für die hilfreichen Antworten - insbesondere an @Nils Holgersson für deinen Erfahrungsbericht zum Thema Farblieferanten.
Letztlich ist mir das Risiko zu groß, meinen SL farblich zu "versauen". Das Räderwerk hat zwar sein OK gegeben, mit der Sonderfarbe produzieren zu wollen - hat aber gleichzeitig mögliche Komplikationen nicht ausgeschlossen. Die muss ich mir nicht antun.
Da die Produktion für meinen SL nun bald startet, möchte ich keine Schnellaktion, die ich evtl. später wieder bereue.
Folieren ist in diesem Fall (wie auch bei Nils Holgersson) die bessere Alternative. Ich wollte halt einfach die Kosten dafür einsparen.
Ich freue mich auf meinen SL - auch wenn er erst mal in weiß geliefert wird!
 
Beiträge
24.164
Ort
Weida 07570
Servus,

Leuchtorange und Rot blich bei uns immer fix aus (egal ob als Pulver, Folie oder Lack).
Bei meinem orangenen Midracer ist nach einem Jahr Sommernutzung der Helligkeitsunterschied zu verdeckten Stellen stark zu sehen.
Finde aber das, wenn der ganze Rahmen gleichmäßig sonne abbekommt, bildet sich ein schöner Farbverlauf :)

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
1.208
Ort
Markgräfler Land
Du solltest vielleicht bedenken das die Rot/Grün Kombination auf 7% aller Männer nicht wirkt. Die haben nämlich eine Rot/Grün- Schwäche (oft auch unerkannt). Die Auffälligkeitswirkung wäre dann gleich einem braunen VM.

Da gibt's diese Rettungswagen mit grüner Aufschrift auf rotem Untergrund - beides wohl auch Leuchtfaben. Ich weiß bis heute nicht zu welchem Verein die Dinger eigentlich gehören (die hätten wenigstens die Schrift umranden können). Sowas ist für mich extrem schwer zu entziffern, weil beide Farben gleich hell sind und es sich eben um eine Rot/Grün Kombination handelt.

Soviel nur zum Sicherheitsaspekt. Verlaß dich nicht auf gute Sichtbarkeit.

Gruß, Seb.

Wobei dazu gesagt werden muss, dass die meisten eine Grünschwäche haben und Grün oder Farben mit grünem Anteil anders wahrnehmen. Oftmals leidet die Farbunterscheidung, aber deswegen ist noch lange nicht alles grau oder braun. Ich spreche da aus Erfahrung.

Die Signalwirkung darf nicht mit Auffälligkeit verwechselt werden. Man meint schnell, dass Komplementärfarben besonders auffällig sind. Manchmal ist das halt nicht so, gerade in der Dunkelheit. Hier hilft dann nur eine Reflexfolie. Gute Beispiele sind die neuen Polizeistreifenwagen der Autobahnpolizei. Die sieht man sowohl bei Tag, als auch bei Nacht sehr gut. Auffällig gelb-weißes Heck mit Leuchtwirkung in der Nacht.
 

jessie

gewerblich
Beiträge
1.048
Ort
Dorabira, A-6850
Die Rottöne jedoch sind am anfälligsten.
... für das Ausbleichen...

@labella-baron: Da steht nicht am auffälligsten o_O


"...Mit aus diesem Grund ist Gelb auch eine ideale Signalfarbe." Wenn man den Artikel so querliest, dann hätte Weiß die besten Chancen. Nur Weiß wird bei Tag nicht gut gesehen, was einem mit Rot nicht passiert.
Mit Signalrot waren die Kommentare wegen VM-Fahren in etwa so: "Ist es nicht gefährlich so weit unten... dass man Sie nicht sieht kann man ja nicht sagen..."

In der Dämmerung ist die Farbe Signalrot unschlagbar. Wenn ein rotes oder oranges Velomobil neben einem signalroten Velomobil steht, dann sieht man den Unterschied deutlich.
Die Farbwirkung bei Nacht dagegen ist für den Verkehr uninteressant. In der Nacht hat ein VM eine Beleuchtung d.h. es leuchtet selbst und wenn es angeleuchtet wird, wird das Licht entsprechend der Farbe reflektiert.
 
Beiträge
1.146
Ort
34414 Warburg
Nur Weiß wird bei Tag nicht gut gesehen, was einem mit Rot nicht passiert.

Das kann ich gar nicht nachvollziehen. Weiß kontrastiert bei Tageslicht sehr gut gegen die eher dunkle Straße, gegen grünen Bewuchs neben der Straße und gegen alle möglichen dunklen Schatten sowieso. Ein rotes Auto, das an einem Sonnentag durch eine schattige Alleestraße mit diesen wandernden Blätterschatten fährt, fällt mir deutlich weniger auf als ein schwarzes in derselben Situation.

Gruß, Seb.
 

jessie

gewerblich
Beiträge
1.048
Ort
Dorabira, A-6850
...
Hoffe ich habe dich nicht wieder falsch verstanden - Weiß scheint schon besser zu sein.

Hatte ich auch mal gedacht aber vielleicht sind die Zahlen nicht bereinigt?
Mandi hat sein ehemals weißes Evo umlackieren lassen, weil er zu oft übersehen wurde. Ich bin mit mit dem Mango ebenfalls öfter übersehen worden aber nie mit dem Signalroten WAW. Es ist so, als würden die Autofahrer Weiß ausblenden, wie das Papier auf dem man schreibt...
 
Beiträge
7.996
Ort
90451
Ich bin mit mit dem Mango ebenfalls öfter übersehen worden aber nie mit dem Signalroten WAW. Es ist so, als würden die Autofahrer Weiß ausblenden, wie das Papier auf dem man schreibt...
Hm - ich kann mich mit meinem Evo an eine Situation erinnern, wo ich offenbar nicht (für) wahrgenommen wurde - ich hielt am Straßenrand. Seit ich die Kuhflecken drauf habe, hatte ich keine kritischen Fälle - vielleicht einmal bei einer plötzlich notwendigen Bremsung - aber das war eher von der Verkehrssituation verursacht. Mit dem "reinweißem" S hatte ich noch keine solchen Erfahrungen. Aber eure Velomobil-Erfahrung ist sicher fundierter - bei mir lediglich 15,3Mm mit dem R und 2,6Mm mit dem S.
 
Oben