Begriff / Bezeichnung für die Velocar-Klasse aus Marketingperspektive

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
724
Ort
Bundeshauptstadt
Vorneweg: Es geht mir nicht um die prinzipielle Angemessenheit des Begriffes, dazu gibt es einen ellenlangen Faden, der letztlich zur Forumskategorie "Velocar" führte. Es geht mir ausschließlich um das Thema Marketing / Akzeptanz und evtl. Regulation.

Bei der Cargobike Academy heute hat einer der Teilnehmer einen interessanten Einwurf gebracht:
"Sie vermeiden jeden Vergleich mit Autos, weil diese durch die extreme Subventionierung im Vergleich (was bekomm ich für wieviel?) bedeutend billiger als jedes Lastenrad/VC wären."
(siehe hier)

Dass jemand (ich zB) persönlich den Begriff gut und passend findet ist das eine. Es ist aber offenbar so, dass praktisch alle Hersteller "Velocar" vermeiden bzw. zumindest nicht offensiv damit werben. Das wird Gründe haben (wenngleich ein Teil sicher auch aus Unkenntnis des historischen Kontextes stammt).

Wie seht ihr das? Ist die Aussage oben valide? Holen wir uns vielleicht sogar mit dem 'car'-Bestandteil die Regulierungsbehörden (bzw. die Autolobby) unnötig hinein? Was spricht für/gegen die Verwendung aus o.g. Perspektive?

Und:
Welche begrifflichen Alternativen fürs Marketing/Branding gibt es abseits konkreter Einzelprodukte (scouter, loadster, cabbike etc.) für diese Fahrzeugkategorie?
 
Beiträge
4.817
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Der heutige Teilnehmer, der jeden Vergleich mit Autos vermeiden will, nennt sein Fahrzeug konsequenterweise NoCa...
...und spricht von einem vierrädrigen Lastenrad.
 
Beiträge
2.028
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Wenns ums Marketing geht, muss es unbedingt ein Denglisch-sprachiger Begriff sein. Also irgendwas in der Art wie Cab-Bike. Ich weiß, das gibbed schon. Aber der Begriff ist griffig und möglicherweise nicht mal markenrechtlich geschützt.
 
Beiträge
1.818
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
Ist die Aussage oben valide?
ist das nucht Unsinn? Als Nicht-englisch-Muttersprachler zwar keineswegs kompetent bin ich der Ansicht 'car' bezeichnet jede Art von Fahrzeug mit Rädern, zum Beispiel auch Eisenbahnwagen oder Pferdedroschken, wobei es für viele Radfahrzeuge auch noch spezifische Bezeichnungen gibt. Insofern finde ich VeloCar oder auch BicycleCar oder FahrradCar nicht Auto-vergleichend, wenn auch 'car' in den letzten 45 Jahren wohl vorwiegend für 'Autos' benutzt wurde, weil es praktischer ist, als z.B. 'automobile', und 'auto' ist in Englisch doof zu sagen.
Aber was sind schon 40 Jahre in der Kulturgeschichte.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.801
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich glaube, die Startups haben 2 grundsätzliche Probleme mit diesem Gattungsbegriff:
  1. Ihnen fehlt die historische Einbindung in das Fahrradmilieu - sie wissen nix von Velocars, Velomobilen etc. - sondern kommen aus der Auto-Denke... und wollen (in revolutionärer Marketingattitüde) von da aus gesehen grad alles ganz anders machen, ohne jede Ahnung davon, was in der Art schon mal da war, aktuell parallel existiert und/ oder warum nicht.
  2. Ihnen fehlt die perspektivische Einbindung in das Fahrradmilieu - d.h. sie wollen gar kein Gattungsbegriff, sondern dass ihr Fahrzeug eine Singularität darstellt. Weil eine einzigartige Erfindung das ultimative Marketingpfund ist, mit dem sich wuchern lässt. Hingegen 1 Produkt innerhalb einer Gattung von 10-20 Ähnlichen zu verkaufen? Ätzend! Für NoCa der ultimative Killer. Und auch den BioHybrid würde ein Gattungsbegriffs voll runterziehen - auf das Level der niederen Konkurrenz ohne Marketing-Vorsprung.
Dagegen hat die vorgeschobene Begründung sehr wenig Erklärungskraft. Ich will nicht sagen, dass das für englische Muttersprachler überhaupt keinen Gehalt haben könnte, auch mit der etymologischen Okkupation des "Wagens"/"Mobils" durch sein vorangestelltes Attribut "Kraft"/"Auto". Aber schon im Denglischen ist Velo "Car" völlig unbeeindruckt von der hiesigen Verwendung des Begriffs "Auto".
 
Zuletzt bearbeitet:

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.801
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
... und wenn ich beim Start-Up "Marketing" sage, dann meine ich in erste Linie "Investoren" und "Fördergeldstellen".

Die sind auch nur freigiebig für die offenbarte Singularität, für die eine vorhandene Schublade des Ende jeder Selbstdarstellung wäre. Wenn du denen also ne redliche Marktanalyse vorlegst und sagst, du willst hier das 25te ökonomische Velocar-Fiasko hochziehen... kannste dein Startup direkt wieder zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.430
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
Even the French don't quite get vélomobile when they don't know what one is. Voiture à pedales works for them. My American friend uses the term velo for vélomobiles, they have to use abbreviations for everything :rolleyes:

Cyclocar would be a motorised velocar, an s-pedelec is a cyclomoteur.

I think velocar is the correct terme but then I am old and unfashionable for who the term bio-hybrid means something which is both biological and mechanical. And remember the Mö, a solar bio-hybrid, no wonder it failed, it didn't even know what it was... :p
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.801
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
MicroCar? Google es und du landest da:
1606494617495.png

Ist das unsere marketingförderliche Schublade?

Und überhaupt: wer will schon "micro"? Das kann ja nur als direkte Ableitung von "richtigen" Makro-Autos verstanden werden.
Da ist "velo" doch positiver und eigenständiger besetzt! Transportiert noch ein bissl aktiven Lifestyle, nicht nur eigenes Kleinmachen.
 
Beiträge
1.309
Man kann jetzt noch ewig diskutieren. Es gibt einen positiv besetzen Begriff und das ist "Velomobil". "Velocar" wurde doch hier nur eingeführt, um zu verdeutlichen, dass die Dinger nicht so sexy sind wie schnelle windschnittige Velomobile. Lebt einfach damit, dass Velocar eine Forumskategorie bleibt. Wie die schweren Velomobile letztendlich bezeichnet werden, wird an anderer Stelle entschieden.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.801
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Ähm - bei uns ist der Begriff Velomobil positiv besetzt. Ob die idealtypisch dafür stehenden rundgelutschten Seifenkisten bei jedem Externen mehr Sexappeal als bspw. ein BioHybrid-Design hat (der gleichfalls den VM wie VC-Begriff meidet), geh mal nicht felsenfest davon aus!

Und an welcher Stelle wird denn "entschieden", welcher Gattungsbegriff sich etabliert. Derzeit wäre das ein beginnender Kampf um die Deutungshoheit zwischen den PR-Abteilungen der jeweiligen Startups und einer zaghaft entstehenden (digitalen, vergleichenden) Öffentlichkeit für derartiges - und da ist das Forum schon ein gewisser Faktor.
 
Beiträge
724
Ort
Bundeshauptstadt
Velomobil ist schön und gut, aber such mal im Netz danach. Letztlich landeste bei den ganzen Rennsemmeln, und das ist m.E. auch in Ordnung so - hat sich historisch so entwickelt und feddich. Ich persönlich sehe keinen Grund, den Rennsemmelbäckern ihren Markenkern mit 2-Pfund-Broten aufzuweichen.

Rennrad und MTB sind auch beides Fahrräder, die gerade aus fahren (meistens) und sich per Pedale relativ flott in Bewegung setzen lassen. Trotzdem schmeisst die niemand in einen Topf (gut, Schotterräder - das ist dann das Äquivalent zu Leiba, Cabbike und Co. ...).


PedalCar ist halt recht offensichtlich und relativ üblich, aber irgendwie unsexy...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.817
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
PedalCar heißt einfach Tretauto und ist meist für die Altersgruppe unter 7 Jahren...

Lebt einfach damit, dass Velocar eine Forumskategorie bleibt. Wie die schweren Velomobile letztendlich bezeichnet werden, wird an anderer Stelle entschieden.
Velocar taucht inzwischen ja auch schon an anderen Stellen als Begriff auf...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben