Alpha 7, After 7, Alpha 9??

Reinhard

Team
Beiträge
21.109
Ort
48599 Gronau-Epe
Wir haben Reinhard gefragt.
Korrekt. Ich habe um ein Beispiel in der UH gebeten ... die kam nicht. Stattdessen schreibst Du hier im bestehenden Thread, anstatt gleich einen neuen mit Deiner Umfrage zu starten.

Das kannst Du immer noch machen, obwohl das Ergebnis Deiner Arbeit (nicht der Umfrage) eh schon festzustehen scheint: geschlossene Radkästen … Wofür dann noch 'ne Umfrage?
 
Beiträge
12.088
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Also Alpha und AfterSeven sind 257,3 lang. Das AfterSeven ist 78cm breit, mit Dach ist es 90cm hoch.
Das neue A9 mit geschlossen Radkästen würde nur 2,6m lang sein, 80-81cm breit werden. Es würde komplett 4cm höher werden, die Spurbreite würde wie beim jetzigen Alpha oder Df sein, also 66cm.
oje :-(


Ein A9 als Alpha hätte die gleichen Aussenmaße wie das Andere mit Geschlossenen Radkästen nur in drr breite wäre es unter 70cm.
Schmäler ist bei mir nicht schneller, sondern das Gegenteil.
gut :)

Der Wendekreis of ist 9,5m,
gut

oje
 
Beiträge
1.266
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Für mich stellt sich einfach die Frage ob es "nur" besonders schnell sein soll, oder auch alltagstauglich.
Der mittlerweile fast schon berühmt gewordene Wasserkasten als Ladekapazität "am Stück" (da passt ersatzweise bestimmt auch prima ein Bierkasten oder ein 30 Liter Rucksack rein...) wäre für momentane Verhältnisse hochgradig alltagstauglich!

Wenn das wirklich so käme fände ich es eben schade wenn es durch die geschlossenen Radkästen in Reifenwahl, Wendekreis, Innen- und Aussenbreite eben wieder deutlich weniger alltagstauglich wird.

Wenn sich das mit der Ladekapazität am Ende zerschlägt und man so "normal klein" ist wie ich kann man natürlich auch ein Alpha 7 kaufen...

Ansonsten ist meine Ansicht:
Offene Radkästen kann man mit Hosen verschliessen.
Aber wer kauft sich so ein VM mit geschlossenen für 11...12 k und greift dann zur Flex ;)?
Zumal es innen davon nicht wieder breiter wird, konstruktiv ist das Thema dann einfach durch.
Fände ich persönlich sehr schade - ist aber eine Einzelmeinung, ich weis...
 
Beiträge
2.694
Ort
Mühlenkreis
Velomobil
Milan SL
Offen:
mit Hosen kaufen ist zumindest teurer, macht mehr Arbeit und vermackelt den Lack. Schwerer ist es auch.

Geschlossen:
Breiter auf Straße besser, auf Radweg schlechter.
Knapper durch Türen und im Flur, größerer Wendekreis, wären für mich auch Nachteile, aber keine Nogos. Ich müsste noch gewichten.

Hat hier schon einer das bequeme Aufpumpen vorne beim After gesehen? Voll geil. Denke besser als mit Radkappen.
 
Beiträge
5.041
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Das Quest ist doch auch Alltagstauglich.
Eine angeklebte Hose ist es nicht, die braucht Zuwendung (Reinigung und neues Klebeband) der Dreck sammelt sich trotzdem und zerstört die Lackoberfläche.

Ich finde ein 50km/h Fahrzeug bleibt Alltagstauglich auch wenn der Wendekreis 2m größer wird.
Ich bin mit meinem Quest diesen Winter 2-3mal zum Supermarkt gefahren, über kleine Fußwege mit Sperren, eng und verschnörkelt, geht alles trotzdem.
Nicht mit Höchstgeschwindigkeit aber mit vor und zurück rollen, ohne Füße durch Gefälle. Wenn es nicht geht fahr ich halt woanders lang.
Meist nehme ich ein RR oder unser Radnabel zum Einkaufen.

@Reinhard Das war wirklich Spaß als ich schrieb es wird geschlossen.
Plus Hoffnung und Ansporn.

Mein Quest war, als ich es zum Pendeln über teilweise Landwirtschaftswege nutzte, immer sauber. Die Df und das Alpha sind immer mit Matsch überzogen.
Finde ich auch eine Art von Alltagstauglichkeit, wenn man nicht jeden Samstag in der Schlange bei der Waschstraße steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Düsentriebin

gewerblich
Beiträge
801
Das kannst Du immer noch machen, obwohl das Ergebnis Deiner Arbeit (nicht der Umfrage) eh schon festzustehen scheint: geschlossene Radkästen … Wofür dann noch 'ne Umfrage?
Nee nee, ich finde das Alpha schöner. Also offene. Ich richtige mich ernsthaft nach der Umfrage. Es soll schließlich verläuft werden. Da steckt wieder sehr viel Arbeit in Chassie drin. Ich denke noch etwas raus zu holen zu können. Also ich bin dabei. Das das ein neuer Thread sein muss dachte ich nicht, bzw hätte ich nicht gedacht
 
Beiträge
90
Ort
Heilbronn
Velomobil
Go-One Evolution
Liegerad
Velokraft VK2
Beim offenen Radkasten ist man eben auch genau an eine Reifenbreite bzw.-höhe/größe gebunden. Der Federweg ist auch viel kleiner. Wenn man aber mehr Federweg will oder einen kleineren oder schmaleren 20er installiert, geht wiederum auch mehr Luft in den Radkasten und erzeugt Wirbel. Dann verliert man Speed. Das sind weitere Gründe für die geschlossene Variante.
 
Beiträge
90
Ort
Heilbronn
Velomobil
Go-One Evolution
Liegerad
Velokraft VK2
Außerdem muß man sich bei den Fahrwerkseinstellung noch zusätzlich an der Chassis orientieren: Es ist ein bestimmter negativer Sturz erforderlich, damit der Fahrtwind ohne starke Verwirbelungen am Radkasten vorbeiströmen kann. Aber zusätzlich hat man bei den Fahrwerkseinstellungen sehr wenig Spielraum, weil der Radkasten ja bündig zum Rad mit wenig Luft dazwischen ist. Der negative Sturz führt dann zwar zu weniger Umkippgefahr, reibt aber den Reifen immer mehr auf der Innenseite ab und das führt dann mit der Zeit zu noch mehr negativen Sturz und vorzeitigem Reifenverschleiss. Aber auch die Bremswirkung ist gerade bei schweren VM nicht mehr so heftig, wenn nur die halbe Reifenbreite greift oder man holt sich dann schnell einen Bremsplatten auf der Innenseite bei starkem Bremsen. Den Bremsplatten hatte ich jetzt schon 2 mal.
 
Oben