1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tubeless Reifen am Velomobil

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von sesam2103, 25.03.2015.

  1. J.B

    J.B

    Beiträge:
    21
    Ort:
    85107 Baar-Ebenhausen
    Velomobil:
    DF
    @ Joggl , ja wegen der größeren Auswahl an Reifen, außerdem gefällt mir das mit tubeless und Dichtmilch. Da ich täglich Nachts mit dem VM zur Arbeit fahre und ich keine Lust habe wegen jedem kleinen Piekser im Dunkeln Reifen zu flicken oder Schlauch zu wechseln. Beim Motorrad und Auto funktioniert doch auch, hoffe das die 20" in tubeless bald lieferbar sind.
     
  2. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.184
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    DF-Hinterrad ist steif, da mittig eingespeicht. Der Flanschabstand ist schön breit. Aber 28 Zoll so steif wie 26 Zoll, mmmhhh.
     
  3. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.518
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    hat doch keiner behauptet. Wenn 28" in der Kombination schon supersteif ist, ist 26" halt noch supersteifer :D.
     
  4. tüfti

    tüfti

    Beiträge:
    2.861
    Alben:
    9
    Ort:
    86399 Landkreis Augsburg
    Velomobil:
    Strada
    Heute habe ich in meinem Hinterrad die Dichtmilch mit dem Milkit-Set kontrolliert und etwas nachgefüllt.
    Erstes Problem war, dass ich die Luft nicht wie üblich ablassen konnte, sondern nur ganz langsam auf stottern.
    Als es den Anschein hatte, dass die Luft fast draußen war, schraubte ich das Ventil aus und prüfte mit Milkit den Stand.
    Ich habe die Flüssigkeit mit der Spritze abgesaugt und bemerkt, dass nur ganz wenig (nach 3 Monaten) fehlt.
    Also kann man den Prüfintervall ruhig auf rund ein Jahr ausdehnen.
    Nach dem erneuten Einfüllen der Milch, noch ohne Luftdruck, machte es pflopp und der Reifen sprang an einer Stelle von der Felgendichtstelle nach innen.
    Durch Aufpumpen mit der Standpumpe konnte ich den Reifen nicht zum Dichten bringen.
    Ich mußte meinen Luftakku (Volumen mit Druck 6 bar) zu Hilfe nehmen, was auch sofort funktionierte.
    An der vorher undichten Stelle kamen ein Paar Tropfen Milch raus, was aber nicht tragisch war.
    Fazit:
    Besser eine Felge nehmen, die Tubelessready ist und nicht wie bei mir, Tubeless-geeignet mit Felgenband zu Tubeless aufgemotzt wird.
    Die Felge sollte einen Hump haben, die den Reifen auch ohne Luft an der vorgesehenen Stelle festhält.
     
    danZR, labella-baron und H@rry gefällt das.
  5. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.518
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Ich lass beim Milkit nie ganz ab - 1-2 Bar können ruhig drinbleiben. Man muss halt den Kolben der Sprize gut festhalten, wenn man den Verschluss öffnet. Mein Pro-One hatte jetzt schon mehrere Stiche, ich musste also schon ein paar mal was nachfüllen. Hat jetzt ca. 4000km drauf seit Anfang April, bin gespannt, ob man den Reifen wie sonst bis zum Gewebe runterfahren kann, oder ob's schon vorher undicht wird. Viel Gummi kann da eigentlich nicht mehr sein, hat schon ne deutlich fühlbare Abplattung in der Mitte.
    Da kann ich mich nur anschließen... Würde am VM hinten nix fahren, was nicht auch ohne Druck in Position bleibt.
     
  6. tüfti

    tüfti

    Beiträge:
    2.861
    Alben:
    9
    Ort:
    86399 Landkreis Augsburg
    Velomobil:
    Strada
    Weil ich mit der Dichtigkeit der ProOnes vorne sehr zufrieden bin, habe ich es gewagt, hinten auch einen ProOne 28-622 mit Milch zu montieren.
    Er war auch ohne Milch dicht.
    Nur mit dem Milkit-Ventil ist die Luftdruckkontrolle etwas fummelig.
    Es hat ja noch ein zweites Rückschlagventil, das erst mit dem Pumpendruck überwunden werden muß und recht träge arbeitet.
    Bei meiner Methode, vorne an der Nabe aufzupumpen, muß ich den Pumpendruck etwa auf 9-10 bar hochpumpen, damit das Ventil sich öffnet und normal weitergepumpt werden kann.

    Der ProOne hinten hat sich scheinbar gelohnt, denn das Strada läuft jetzt sagenhaft leicht.
    Das konnte ich auf meiner üblichen Runde und beim Ausrolltest spüren.
    Wenn ich mit ca. 35 flußabwärts fahre und 500 m vor einer Kreuzung treten aufhöre, so stehen immer noch über 30 zum Abbremsen auf dem Tacho. Unglaublich!!
    Da macht das Fahren noch mehr Spaß, wenn mit geringstem Krafteinsatz ein hohes Tempo möglich ist.
    Auch flußaufwärts, wo ich vorher nur mit um 28 km/h fuhr, geht es jetzt mit weit über 30 km/h.

    Vorher war der Hutchinson Sector 28-622 tubeless mit Milch drauf, der an der Dichtfläche zur Felge immer wieder etwas sabberte.
    Den mußte ich fast täglich nachpumpen.
     
    Sutrai, labella-baron, AxelK und 4 anderen gefällt das.
  7. AxelK

    AxelK

    Beiträge:
    800
    Alben:
    7
    Ort:
    Wölfersheim
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Gleiche Konfiguration, allerdings rundum mit Latex und natürlich am Quest, aber gleiches Erlebnis. Es macht unfassbar viel Spaß damit zu fahren. Dieser samtige Lauf in Verbindung mit dem Geschwindigkeitszuwachs ......hhmmm...man muss es einfach selbst erleben.
     
    Nobbi und tüfti gefällt das.
  8. Felix

    Felix

    Beiträge:
    11.308
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Und bei mir passt hinten kein ProWahhaan reiheiiiinnnn :cry:

    Egal, ich rüste wenigstens vorne um!
     
  9. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.518
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Ginko hat mittlerweile übrigens eine richtige Tubeless-felge in 406mm im Webshop. Leider kein Bild, aber von den Abmessungen her könnte es das Profil der Kinlin TL21 sein.
    @Lutz/Co : habt Ihr da noch ein paar Infos zu? Insbesonders ERD wäre wichtig, wenn man Felgen und Speichen zusammen bestellen will.
     
  10. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.184
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Die TL-Felge hat eine Maulweite von 21mm. Das ERD-Maß habe ich nur in 559, 584 und 622mm hier. Das 406er dürfte Richtung 385mm gehen.
    Das Gewicht in 406mm liegt bei 305gr., 559mm 420gr., 584mm 440gr. und 622mm 465gr.

    Ciao
     
  11. JSimon

    JSimon

    Beiträge:
    209
    Alben:
    1
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Das ist schon recht leicht für 21er-Felgen.
    Fein!
     
  12. derTill

    derTill

    Beiträge:
    416
    Alben:
    1
    Ort:
    23701 Eutin
    Liegerad:
    Rainbow Lyric
    Gibt es eigentlich breitere Tubeless Reifen in 406mm als die 28/406 Schwalbe Pro One?
     
  13. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.184
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Die 21er Felge ist geschaffen für den 28er ProOne. Es gibt noch eine 22,5mm Felge. Breitere TL gibt zwar noch, haben dann aber eine Kastenform.

    Ciao
     
  14. keepsmiling

    keepsmiling

    Beiträge:
    480
    Ort:
    bei Berlin
    Velomobil:
    DF
    Interpretiere ich die Angaben auf der Herstellerseite richtig, daß es sich bei dieser Felge um einen robusten (und zugleich leichten) Dauerläufer handelt?
     
  15. Lutz/Co

    Lutz/Co gewerblich

    Beiträge:
    813
    Alben:
    6
    Ort:
    96450 Coburg
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Manufactory 1.1
    Trike:
    ManufactoryTrike
  16. andy

    andy

    Beiträge:
    315
    Alben:
    2
    Ort:
    Oberschwaben
    Velomobil:
    DF
    @Joggl
    Daniel hat mich gerade aufmerksam gemacht, dass es den Pro One TL in 584 gibt. Der sollte ja besser in meinen DF-Radkasten passen und ich könnte Nobbis Schwingenverlängerungsaktion vermeiden? Gelistet ist davon noch nichts in eurem Shop? Ich gehe davon aus, dass die Felge auch 584 sein muss?

    Für 3w4f will ich auf tubeless umrüsten, Dank an die Pioniere hier mit ihren viel versprechenden Berichten!
     
  17. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.184
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Die 27,5mm Felge haben wir schon am Lager. Der ProOne in 584 lässt aber noch auf sich warten.

    Ciao
     
    andy gefällt das.
  18. H@rry

    H@rry gewerblich

    Beiträge:
    1.441
    Alben:
    1
    Ort:
    9734 BC Groningen, Niederlande.
    Velomobil:
    Mango Sport
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Meine Erfahrungen mit 28-406 Pro-One auf tubeless Felge sind leider nicht so erfolgreich bis jetzt. Nur ein Reifen ist dauerhaft dicht, mit die andere zwei (3x20" auf Mango) bin Ich wieder zurueck auf latex Schlauch. Ich komme zwar immer tubeless mit genug Luft in die Reifen zuhause aber verliere auf die meiste Fahrten genug Luft um merklich langsamer zu werden. Das weckt kein Vertrauen. Zudem verliere Ich viel latex Milch ohne das klar ist wo das Zeug bleibt. Ich sehe zwar ein paar Einstiche von Glas oder Steinchen aber wenn das bereits genügt um alle latex Milch zu verlieren, dann sehe Ich es düster ein. Vielleicht verliere Ich ein Teil der Luft und Latex in schnell genommene Kurven? Ich habe Ventile ausgewechselt und anderes Felgenband benutzt, das Felgenband zweimal um die Felge gelegt aber tubeless bleibt eine sehr wechselhafte Erfahrung fuer mich. Mit 26 Zoll, breite Reifen und bis zu 3,5 bar Druck habe Ich deutlich bessere Erfahrung gemacht.

    Ich sehe auch noch nicht wie Ich unterwegs einfach ein Reifen wechseln kann wenn es mal wirklich ein zu grosses Loch gibt oder die Reifenflanke versagt. Die hervorragende Verriegelung auf die tubeless Felgen samt Dichtung von dem latex Milch (Bontrager TLR) sind ein Vorteil aber machen es auch sehr schwierig ein Reifen ab zu bekommen. Ich schaffe es einfach nicht mit nur Reifenheber. Ich komme nicht zwischen Reifenwulst und Felge. Nur mit eine dünnen flachen Schraubenzieher kriege Ich einen Pro-One Reifen von die Felge herunter, wobei das Risiko auf Schaden an Reifen und/oder Felgenband und/oder mich selbst ziemlich hoch ist wenn Ich abrutsche. Mit kalte Haende so etwas unternehmen? Davon wird es nicht einfacher. Wenn Ich ein Beginn habe ist es nicht schwierig mehr, das ist -Plopp- und der Reifenwulst ist ganz frei. Ein Tool der die Reifenwulst herunter drueckt aus die Verriegelung der Felge waere gut. Wer so einen Tool kennt, bitte nur her mit ein Link!

    Bis solche Sachen gelöst sind werde Ich bestimmt keine längere Tour tubeless machen. Dann pumpe Ich lieber jeden Tag latex Schlauche.
     
    Sutrai, roland65, hogla und 4 anderen gefällt das.
  19. keepsmiling

    keepsmiling

    Beiträge:
    480
    Ort:
    bei Berlin
    Velomobil:
    DF
    27,5 mm (Maulweite) oder 27,5" ?:whistle:
     
  20. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.184
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Sorry 27,5".