1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tubeless Reifen am Velomobil

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von sesam2103, 25.03.2015.

  1. sesam2103

    sesam2103

    Beiträge:
    97
    Alben:
    1
    Ort:
    82110 Germering
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Schlitter Encore
    Trike:
    Windcheetah HyperSport
    So Freunde, der Winter ist rum also kommen wieder Sommereifen auf das Strada. Beflügelt durch einen Bericht in der Aktiv Radfahren habe ich mich an das Thema Tubeless Reifen auf dem Velomobil gewagt. Für die Vorderreifen habe ich mir zwei Schwalbe Shredda Evolution in 50-406 (20 x 2.00) bestellt und mit Stan's NoTubes Tire Sealant, Schwalbe Ventilen und Dichtband die Felgen Tubeless Ready gemacht.
    Also Reifen und Felgenband runter das Felgenbett entfettet und das Schwalbe Tubeless Klebefelgenband 29mm eingeklebt. Dann das Ventilgehäuse ohne Ventil eingeschraubt. Den Reifen mit Montagefluid einseitig montiert und nach dem Einfüllen von 30 ml Reifenmilch die zweite Reifenwand montiert. Mit dem Kompressor Luft aufgepumpt so das sich der Reifen sauber an die Felge anlegt. Ventil einschrauben und Max. Luftdruck drauf. Jetzt kommt die interessanteste Arbeit, Das Rad muss so gewendet und geschüttelt werden dass sich die Milch auf der Innenseite der Reifenwülste verteilt. Dabei tritt zwischen Felgenhorn und Reifen jede Menge Luft und Reifenmilch aus. ich dachte im ersten Moment, das wird nichts. Nach ein, zwei Minuten hörte das Schäumen auf und der Reifen war dicht. Heute Abend habe ich die Räder montiert und eine kurze Probefahrt gemacht, die Reifen sind auf der Felge geblieben(y) und ich hatte das Gefühl das der Reifen einen sehr niedrigen Rollwiderstand hat. Mal schauen ob die Reifen morgen früh noch Luft haben:unsure:.
    Weitere Bilder in der meiner Gallerie.
    Gruß
    Armin
     

    Anhänge:

    bike rider, H@rry, Marc und 21 anderen gefällt das.
  2. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    3.050
    Alben:
    1
    Hallo Armin,

    ich denke du solltest dazu ein eigenes Thema öffnen hier geht es unter was sehr schade ist.
    Wie verhält es sich bei einer Panne unterwegs, kann das Ventil ohne viel Mühe wieder raus und es kann
    zur Weiterfahrt ein Schlauch eingezogen werden?

    [ Fullquote entsorgt. - Reinhard - ]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2015
  3. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.211
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Anmerkung: ich habe die Beiträge in ein neues Thema verschoben, aber a) kann jeder User selbst auch ein neues Thema eröffnen und Fullquotes sind erst recht überflüssig, wenn der eigene Beitrag der nächste ist ...
     
  4. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.178
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Mit wieviel Druck hast du aufgepumpt? Das Problem ist bei schmalen Reifen mit hohen Drücken. Bei 50er Schlappen kann ich mir gut vorstellen, dass es funzt.

    Ciao
     
  5. juergen0708

    juergen0708

    Beiträge:
    1.468
    Ort:
    Unterfranken
    Velomobil:
    DF XL
    Wo soll der Vorteil sein? Der ist doch sicherlich schwerer al wenn ich leichte chläuche einbaue.
    Funzt es denn bei 9 bar?
    Kriegst Du unterwegs so viel Druck über eine Luftpumpe, dass der reifen dicht abschliesst?
    Kidkaracho wollte das ja auch mal machen - wartet aber scheinbar noch immer auf seinen mk3.
     
  6. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.178
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Unterwegs haste keine Chance diesen aufzupumpen, da man einen Kompressor benötigt. Aber man kann ja erstzweise einen Schlauch einziehen.

    Ciao
     
    CMB und füchschen gefällt das.
  7. madeba

    madeba

    Beiträge:
    2.867
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Sprint
    Einen 50er Shredda wird wohl niemand mit 9bar fahren ;). Im Gegenteil, ohne Schlauch kannst Du mit dem Druck richtig runter gehen, da Durchschläge nicht mit einem Snakebite enden.
    bleiben noch geringerer Rollwiderstand und durch die Dichtflüssigkeit ein gewisser Pannenschutz.
     
    keepsmiling und andy-gerdes gefällt das.
  8. madeba

    madeba

    Beiträge:
    2.867
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Sprint
    würde eine CO2-Kartusche nicht ausreichen ?
     
  9. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    4.522
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Eine von der Zapfanlage?:whistle:
     
    Lutz/Co gefällt das.
  10. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.178
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Könnte sein. Versuchen!
     
  11. füchschen

    füchschen

    Beiträge:
    391
    Alben:
    1
    Ort:
    23970 Wismar
    Liegerad:
    Batavus Relax
    Trike:
    Sonstiges
    Ich kann keinen Vorteil an schlauchlosen Reifen erkenn, wenn ich dann immer einen Schlauch mitnehmen muss um im Pannenfall den auch noch einziehen soll. Dann hast Du im schlimmsten Fall auf beiden Seiten unterschiedlichen Druck auf dem Pneu. Fährt sich das dann gut? Oder zieht man dann auch auf der 2. heilen Seite einen Schlauch ein?
     
  12. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    3.050
    Alben:
    1
    bekommt man das Ventil gut wieder raus oder ist das sehr fummelig?
    Es geht mir da um den Pannenfall der sicherlich Nachts im Regen passieren wird
    und eine Rep. schnell gehen sollte, ich habe immer einen Ersatzreifen mit eingezogenem Schlauch dabei
    der fix gewechselt ist wenn denn das Ventil fix raus geht.
     
    CMB gefällt das.
  13. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.211
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Der Hauptvorteil ist, dass mit tubeless weniger Pannen vorkommen und wenn, die Dichtmilch viele Löcher schon stopft, bevor Du merkst, dass da eine Panne im Anmarsch war. Der "Nachteil" beim Velomobil ist, dass das nur mit relativ breiten Reifen geht, die vielleicht 4-5 Bar vertragen. Insofern muss man den Einsatz wohl abwägen ...
     
  14. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Das deckt sich mit meinen Versuchen 40mm Reifen auf 622mm Felgen tubeless zu montieren. Das wurde bei ca. 5 bar zwischen Felge und Reifen immer undicht. Ich würde aber erwarten, dass bei 20" Rädern etwas höherer Druck möglich wäre, weil sich kleinere Reifen bei gleichem Druck (absolut) weniger radial ausdehnen als größere.
     
  15. sesam2103

    sesam2103

    Beiträge:
    97
    Alben:
    1
    Ort:
    82110 Germering
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Schlitter Encore
    Trike:
    Windcheetah HyperSport
    Gute Nachrichten, heute morgen war die Luft noch im Reifen.:) Also habe ich die zweite Stufe gezündet und den Hinterreifen umgerüstet.
    Mein Strada hat hinten 50-559 Kojak. Für die Umrüstung musste ich das Hinterrad komplett ausbauen, da das Aufkleben des Tapes auf der Werkbank am einfachsten ist. Da der Reifen nicht als tubeless ready deklariert ist hatte ich erst so meine bedenken, ich stellte allerdings fest das er schneller dicht war als die Schreddas. Interessant fand ich bei der Umrüstung, sowohl bei den tubeless Schreddas als auch bei dem nicht tubeless Kojak, das die Luft auch durch die Seitenwände nach Außen drang. Durch das Schütteln und Schwenken des Rades nach dem Aufpumpen waren diese Undichtigkeiten schnell behoben. Als Luftdruck habe ich jetzt erst mal 5 Bar rundum aufgepumpt damit läuft das Hollandrad jetzt ziemlich leicht. Ob es besser rollt als mit der F-Lites / Kajak Kombi mit Schwalbe light Schläuchen vermag ich nicht zu beurteilen da ich im Winter Marathon Racer drauf hatte, daher fühlt sich das ganze jetzt regelrecht entfesselt an.
    Warum habe ich den Umbau gemacht?
    Erstens weil es die Möglichkeit gibt und ich ein neugieriger Mensch bin, zweitens weil ich gefühlt in den letzen zwei Jahren 10 Schläuche wegen Durchstichen gewechselt habe und jetzt hoffe das die Pannenmilch diese Löcher wieder verschließt.
    Kann man, im Pannenfall, wieder einen Schlauch einziehen?
    Wenn der Reifen so undicht wird das die Milch ihn nicht mehr dichtet hilft sowieso nur noch ein Schlauch.
    Ja, kein Problem das Ventil lässt sich wie ein Schlauchventil los schrauben und dann herausnehmen. dann Pannenmilch mit einem Lappen auswischen und wie gewohnt den Schlauch einziehen.
    Gewichtsersparnis?
    War für mich kein Argument da meine dicke Berta eh 32 Kg wiegt, 100Gr hin oder her ist da ohne Bedeutung.
    Aber die Ersparnis dürfte sich rundum sicher auf 300 Gramm summieren.
    Geht eine CO2 Kartusche zum Aufpumpen?
    Ich denke schon... müsste ich mal zuhause an einem Versuchsträger testen.
    Ja, soweit erstmal. Ich halte euch auf dem Laufenden.
    Gruß
    Armin
     
    keepsmiling, tüfti, Fanfan und 10 anderen gefällt das.
  16. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    4.522
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Vermutlich nicht. Mit einer kleine Kartusche (12g?) habe ich nicht einmal genügend Druck auf einen 28-622er Reifen bekommen. (mit Schlauch, also ohne CO2Verlust). Wahrscheinlich werden jetzt X Leute mit komplizierten Kesselformeln vorrechnen, dass ich mich irre, aber mMn ginge die benötigte Kartusche eher in Richtung "Mineralwasser-Bereiter".
    Klingt interessant. Fällt für mich wohl leider flach, da kein Kompressor vorhanden. und so unerschrocken, es mir der Campinggasflasche auszuprobieren bin ich nun doch nicht:eek::eek::eek::eek::eek::eek:

    Gruß
    Christoph
     
  17. sesam2103

    sesam2103

    Beiträge:
    97
    Alben:
    1
    Ort:
    82110 Germering
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Schlitter Encore
    Trike:
    Windcheetah HyperSport
    Eine Doppelhubpumpe vom Boot könnte für das Anlegen des Reifens an die Felge gehen.
     
  18. hogla

    hogla

    Beiträge:
    1.481
    Alben:
    6
    Ort:
    31311 Uetze
    Liegerad:
    Dalli Racer
    Trike:
    Eigenbau
    Hätte das die Pannenmilch in einem Schlauch nicht auch getan, oder ist die nur speziell für Tubeless gedacht?
     
  19. sesam2103

    sesam2103

    Beiträge:
    97
    Alben:
    1
    Ort:
    82110 Germering
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Schlitter Encore
    Trike:
    Windcheetah HyperSport
    Die Milch funktioniert auch in den Schläuchen, aber wie geschrieben, Neugier und Experimentierfreude
     
  20. cptn_carrot

    cptn_carrot

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Lörrach
    Velomobil:
    Versatile
    Liegerad:
    Challenge Taifun
    Warum sollte das so sein?

    Wenn ich meine Schlauchreifen mit Plattschutzband anschaue, sind da öfter Schnitte die durch die Karkasse gehn. Ohne Schlauch wären die platt.

    Martin