Wichtige Fragen!?

Beiträge
4.129
Velomobil
Cab-Bike
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
AnthroTech Trike
AW: Wichtige Fragen!?

Es sind die Standard M. aber an einer Verlängerung à la Lenkerhörnchen, damit Du nicht nur Deine Hand darin siehst.

C.
 
Beiträge
1.233
Ort
29574 Ebstorf
Liegerad
Flevo Basic
AW: Wichtige Fragen!?

4.936.40 €uronen
Heftiger Preis!
Bei mittelprächtiger Ausstattung:-(
Dürfte es aber Wert sei.
Dauerfreundin = :-(
Man gönnt sich ja sonst kaum etwas;-)
In der Tat. Und dass, obwohl die Rohloff zwischenzeitlich aus den täglich neuen Konfigurationen verschwunden zu sein scheint.

Mein Rat: Kauf dir das Rad gebraucht. Oder ein anderes Model ähnlicher Austattung. Wie der Pferdehändler schon richtig sagte: Auf den Papieren kannste nicht reiten, auf der Farbe auch nicht :eek:. Bedenke, dass wirklich viele Leute (in diesem Falle = Liegeradanfänger) nach kurzer Zeit doch noch das Modell wechseln möchten oder ein zweites Rad dazu kaufen oder überhaupt ein anderes Konzept (Velomobil statt Liegerad oder sonstwie).

Grüße, Christiane

Ergänzung: "dürfte es aber wert sein" Ja, sicher!??? Aber finde mal ne zweite Person, die für ein mittelmäßiges, leicht gebrauchtes Trike annähernd soviel ausgeben möchte wie es neu kosteste
 
Beiträge
165
Liegerad
HP Speedmachine
Trike
HP Scorpion
AW: Wichtige Fragen!?

"hätte da vielleicht einen Tip um den heftigen Preis etwas zu reduzieren...
Ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein aber dennoch..."
Hallo allseits,

jetzt melde ich mich doch mal zu Wort, nachdem ich den Diskussionsfaden hier schon eine Zeit lang mit verfolge.

Was man zu brauchen scheint und was nicht, ist halt eine relative Frage, aber wenn der Threaderöffner hier nochmal einen Tipp zur Preisreduktion will:

1) warum brauchst du Magura Louise? Die AVID BB7 des Basismodells sind gute Bremsen (eigene Erfahrung, ich hab sie an 3 Velos).

2) Kopfstütze ist nicht wirklich erforderlich, die würde ich erst nachkaufen, wenn du nach einigen 100 Km Bedarf siehst.

3) Brauchst du unbedingt die Liegeradtaschen? Falls du noch keine Packtaschen hast, würde ich mir an deiner Stelle lieber welche ã la Ortlieb anschaffen, die man auch auf anderen Rädern benutzen kann.

4) Ist abzuschätzen, wie oft du wirklich mit Licht fährst? Tut's eventuell eine preisgünstigere Variante (Seitenläufer) auch?

Im übrigen, einfach mal so als persönliche Erfahrung: ich bin seit einigen Jahren mit einem Scorpion, Ausstattung Basismodell, unterwegs. Nachgerüstet wurden lediglich Schutzbleche und Gepäckträger und Lichtanlage mit Seitenläufer. Bin sehr zufrieden mit dem Rad! Das stelle ich einfach mal so in den Raum...man muss nicht immer die allerallerbeste Ausstattung haben, um Spass mit seinem Rad zu haben.

Ansonsten weiterhin viel Spass beim Planen!

Gruss von
Martin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
63
Ort
83374 Traunwalchen
Trike
Njunis
AW: Wichtige Fragen!?

Hallo Seraphim,

nachdem ich mir jetzt den gesamten Thread noch einmal durchgelesen und mir so meine Gedanken gemacht. Ich denke, dass jeder hier beim Lesen an seinen eigenen Entscheidungsprozess vor dem Kauf eines Trikes zurückerinnert wird.
Allerdings habe ich das Gefühl, dass es bei Dir etwas unkoordiniert abläuft und alles von diesem "ich will unbedingt haben" nach kurzer Probefahrt überlagert wird.

Sicher, das Scorpion ist ein tolles Trike und wer ist nicht mit glänzenden Augen wieder abgestiegen, nachdem er so ein Gefährt (und damit meine ich Trikes im Allgemeinen) Probe gefahren hat.

In Deinem Fall scheint mir aber die Entscheidung vorschnell getroffen. Du hast ein normales(?) Scorpion getestet, schwankst zwischenzeitlich aber zwischen fx und fs, obwohl diese sich von den Fahreigenschaften komplett unterscheiden.

Auch habe ich das Gefühl, dass Du Dir noch nicht so ganz klar darüber bist, wie Du das Trike nutzen möchtest. Jeden Tag damit zur Arbeit fahren? Vielleicht auch bei nicht so gutem Wetter? Ab und an mal eine Radtour machen oder nur damit Brötchen holen? Mehrtägige Touren mit Gepäck machen? Das Trike als hauptsächliches Fortbewegungsmittel sehen und vielleicht damit ein Auto ersetzen? Nur auf Strassen oder Radwegen unterwegs sein oder auch mal Feldwege 2. Ordnung fahren wollen?

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, wenn man mal drüber nachdenkt und danach richtet sich sicherlich a) die Wahl des Trikes (neben Scorpion gibt es noch eine ganze Reihe anderer interessanter und keineswegs schlechterer Alternativen) und b) die notwendige Ausstattung (muss es Rohloff sein oder reicht vielleicht eine DD? sollte man den Aufpreis in hydraulische Scheibenbremsen bezahlen, wenn die Basis (BB7) schon sehr gut ist? Warum Packtaschen ab Werk? Brauche ich Spiegel und Schutzbleche?

Viele Fragen, die Du für Dich bereits beantwortet hast, wo Du aber im ein oder anderen Fall sicher nochmal tiefer in Dich gehen solltest um das Optimum für Dich zu finden.

Ich würde Dir empfehlen, die kommende Zeit dafür zu nutzen, auch andere Trikes AUSGIEBIG zu testen und wirklich selbst zu erFAHRen, welches für Dich und Deinen Einsatzzweck das richtige ist. Vielleicht ist es dann gar kein Scorpion mehr?

Ich habe seinerzeit auch viele Alternativen getestet und bin letztendlich beim Njunis hängen geblieben. Nicht weil es das beste Trike ist - sicherlich nicht. Ein Scorpion-MadMax-ICE wäre auch sehr verlockend gewesen, wobei ich mich seinerzeit wohl für ein ICE entschieden hätte, wenn der Geldbeutel mitgespielt hätte. Letztendlich entschied aber die Vernunft, auch weil ich mir nicht zu 100% sicher war, ob mich das Trikefahren dauerhaft und täglich begeistert und ich deswegen den finanziellen Einsatz in Grenzen halten wollte. Hier im Forum findet man nicht selten Angebote von Menschen, die sich Trikefahren nach der Probefahrt super toll ausgemalt haben und nach dem Kauf beim alltäglichen Einsatz aber dann doch die Lust verloren haben (auch eine Möglichkeit, an ein gutes gebrauchtes Fahrzeug zu kommen, wenn man nicht auf ein bestimmtes Modell mit spezieller Ausstattung fixiert ist.

Heute und damit knapp 3000km später weiss ich, dass ich immer noch jeden Tag begeistert auf meinem Trike fahre und jede Kurve Spass macht. Insofern wird es nicht mein letztes Trike sein und irgendwann in fernerer Zukunft wird es dann eben ein Scorpion-MadMax-ICE oder was auch immer werden, bis dahin werde ich aber mit dem Njunis noch viel Freude haben.

Von der Ausstattung her würde ich im Vergleich zu heute nicht viel anders machen: BB7-Bremsen, DD-Schaltung, Schutzbleche vorn und hinten, Gepäckträger und Spiegel für die Alltagstauglichkeit bei jedem Wetter sind meine persönlichen Favoriten.

So, jetzt sind es ein paar Zeilen mehr geworden, wollte aber meine Denke bezüglich Entscheidungsprozess ein bisschen transparenter machen.

Vielleicht hilft es Dir ja, 5K€ gibt ja nicht jeder so einfach auf die Schnelle aus.

Alex
 
Beiträge
100
Ort
21406 Melbeck
Liegerad
HP Speedmachine
AW: Wichtige Fragen!?

Leckere Zusammenstellung, aber hier kannst noch gut was sparen:
Die Bremsen, warum nicht die Avid? Die lässt sich auch in der tiefsten Pampa reparieren.
Spiegel: 2*Mirrycle Untenlenker 69,80€ in Eigenregie die Originale besorgen und selbst montieren für das Geld hier bekommst Du 4,5 Spiegel...
Wobei ich mich frage, ob bei einem Mehrspurer, auf dem man sich doch entspannt umgucken kann ein Spiegel unbedingt sein muss.
Liegeradseitentaschen: Seitentaschen 2*35 Liter 249,00€.... puuh, sind die schon mit etwas Feinem gefüllt oder warum diesen astronomischen Preis bezahlen? Da gibts reichlich preisgünstigere, gleichwertige Alternativen.
Mein Tipp: kauf Dir Dein Wunschtrike mit minimaler Zusatzausstattung und dann, je nach dem was Du WIRKLICH brauchst, kannst Du immer noch nach Herzenslust aufrüsten.
Bedenke, dass wirklich viele Leute (in diesem Falle = Liegeradanfänger) nach kurzer Zeit doch noch das Modell wechseln möchten oder ein zweites Rad dazu kaufen oder überhaupt ein anderes Konzept (Velomobil statt Liegerad oder sonstwie)./
Wie wahr, ich habe mein (gebraucht gekauftes) Liegerad seit Mai und war gestern bei Jan Cordes mal was anderes probefahren und bin nun frisch verliebt....:)
 
Beiträge
1.183
Trike
HP Scorpion
AW: Wichtige Fragen!?

Liegeradseitentaschen: Seitentaschen 2*35 Liter 249,00€.... puuh, sind die schon mit etwas Feinem gefüllt oder warum diesen astronomischen Preis bezahlen?
Kleinserie aus Holland. Man bezahlt halt europäische Löhne und keine chinesischen. Die Radical gibt es im anderen Design auch direkt bei denen fuer 50 Euro weniger. Aber dann muss man sich alles zusammenbestellen. So kommt es halt aus einer Hand.

Die Frage waere ehern, ob man nicht in Ortliebtaschen investiert oder sich was selber naeht. Die Radical Taschen haben den Nachteil, dass man sie immer gleichmaessig beladen muss und beim Scorpion verdammt tief haengen, so dass sie schon mal aufsetzen koennen. Die Ortliebs werden auf den Gepaecktraeger eingeklinkt und koennen nicht verrutschen.
 
Beiträge
102
Ort
Merseburg 06217
Trike
Steintrikes Wild One
AW: Wichtige Fragen!?

Auch irgendwelche „Tropfen auf heißen Steinen“ machen etwas. Danke!
Aus mehreren „Tropfen“ wird ein „See“. <-nur für Einen bestimmt.
Versteht Er´s:-?​
 
Beiträge
100
Ort
21406 Melbeck
Liegerad
HP Speedmachine
AW: Wichtige Fragen!?

Kleinserie aus Holland. Man bezahlt halt europäische Löhne und keine chinesischen. Die Radical gibt es im anderen Design auch direkt bei denen fuer 50 Euro weniger. Aber dann muss man sich alles zusammenbestellen. So kommt es halt aus einer Hand.

Die Frage waere ehern, ob man nicht in Ortliebtaschen investiert oder sich was selber naeht. Die Radical Taschen haben den Nachteil, dass man sie immer gleichmaessig beladen muss und beim Scorpion verdammt tief haengen, so dass sie schon mal aufsetzen koennen. Die Ortliebs werden auf den Gepaecktraeger eingeklinkt und koennen nicht verrutschen.
Auf meinem Gepäckträger habe ich die Ortliebs, ich sehe diese Teile als universal einsetzbar an, denn diese Taschen kann ich an jedem anderen Bike mit Gepäckträger verwenden.
 
Beiträge
1.183
Trike
HP Scorpion
AW: Wichtige Fragen!?

Auf meinem Gepäckträger habe ich die Ortliebs, ich sehe diese Teile als universal einsetzbar an, denn diese Taschen kann ich an jedem anderen Bike mit Gepäckträger verwenden.
Dann hast Du sicherlich die normalen Taschen am Rad. Ich meinte deren Bananen-Taschen mit dergleichen Form der Radical. Die wirst Du nicht so ohne weiters an jedes UP haengen koennen.

Was mir mittlerweile bei denen besser gefaellt ist die Flaschenhalterung. Die Netztaschen der Radical sind universeller, aber wenn das Hauptfach richtig voll ist, bekommt man die Flaschen nur schwer in das Netz rein. Vorher fand ich das einfache und universellere Netztaschenkonzept fuer besser.
 
Beiträge
1.609
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
AW: Wichtige Fragen!?

Du sollst leiden wie wir alle :p

flo, schnell wegfahrend
Ich habe heute bestellt, ich glaube, jetzt beginnt die wirklich Harte Phase des Leidens... ,) Ich hoffe auf den 11.09. als Liefertermin, mal schauen...

Vielen Dank an Threadmitspinner und das übrige Forum, ich hoffe, demnächst noch einiges aus eigener Erfahrung mitteilen zu können.

Ausstattung:
Scorpion FS, Blue Shade Grey
81 Gang
SON Nabendynamo
Schutzbleche, Gepäckträger
(ersteinmal) kein Wimpel.
Abus Faltschloss

gruß, Rainaari
 
K

Karspeed

AW: Wichtige Fragen!?

Die Radical Taschen haben den Nachteil, dass man sie immer gleichmaessig beladen muss und beim Scorpion verdammt tief haengen, so dass sie schon mal aufsetzen koennen. Die Ortliebs werden auf den Gepaecktraeger eingeklinkt und koennen nicht verrutschen.
Bei den großen Taschen, die man ja höchst wahrscheinlich nur für Radurlaube mitschleppt, ist das mit dem beladen überhaupt kein Problem und da geht jede Menge rein und aufsetzen....nö, kann ich nicht bestätigen und ich hab jetzt schon paar Urlaube mit fs und Radical Taschen gemacht. Den einzigen richtigen Nachteil, den die haben ist, dass sie nicht Wasserdicht sind. Ich packe meine Sachen zusätzlich in Packsäcke von Ortlieb, damit sie auch beim einer Regenschauer trocken bleiben, weiterer Nachteil, dass die Taschen normal teurer werden aber da ich ziemlich viel mitschleppen kann (wie wir Frauen nun mal so sind, dies noch und das noch:eek:) hab ich den Kauf nicht bereut.

Wenn man mit wenig Klamotten im Urlaub auskommt (beim Scorpi und Scorpi fs, kann man ja keinen zusätzlichen Lowrider montieren), Touren daheim macht oder mit dem Rad einkaufen fährt, würd ich auch ehr die Ortlieb's nehmen.


Gruß

Pat
 
Beiträge
102
Ort
Merseburg 06217
Trike
Steintrikes Wild One
AW: Wichtige Fragen!?

Verspätete „Dank“, an den „Sandmann“! Ich wurde echt nochmal, zum Nachdenken angeregt.
Mit dem „Scorpion ??“, bin ich aber echt relativ sicher.
Und das ich beim Trike bleib, ist auch sicher!
Auto darf ich glaub nie wieder, und vom normalem Rad, würd ich abfallen:)
Hab nen miserables Gleichgewicht, seit nem Crash(Motorrad vs. Leitplanke)
Und das Trike mag ich, für jeden kurzen (sch...)Weg nehmen!
Meine Neurologin(FachArzt) sagt „Fahren Sie ausschließlich auf den Gehweg“.
(Bekomme nen „Darf-Schein“)
Doch das tue ich als nicht akzeptable(umsetzbare) Möglichkeit Ab. (Bisher)​
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gerdgarfix

AW: Wichtige Fragen!?

Hast dir hoffentlich das fs gekauft. Denn damit kann man getrost auf Rad-und Feldwegen fahren.
WIE? Immer mit Licht. Und mit Fähnchen - wer's nicht tut, sollte darüber mal mit seinem Therapeuten (schwere Kindheit und so....) reden.
 
Beiträge
22.163
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: Wichtige Fragen!?

Hey, hey. Jeder darf sein Ding machen :)
Es ist nicht vorgeschrieben also ist es im eigenen Ermessen.
Ich fahre ohne Helm, Wimpel, aber mit Tagfahrlicht (ist halt übern Dynamo immer an).
Und trotz Unfall ist mir nix passiert.
Und der Unfall war mein Verschulden... mit Schutzausrüstung würde dank Risikokompensation wohl noch eher was passiert sein.

Fazit:
Vorschlagen : Ja
Aufzwängen (teils mit persönlichen Angriffen) : NEIN
 
Beiträge
102
Ort
Merseburg 06217
Trike
Steintrikes Wild One
AW: Wichtige Fragen!?

Hallö+“Dank, für die Resonanz(Antworten)“


Heute(18.10.2010) war ich beim „netten Fahrradhändler“.
Wirklich vertrauen tue ich Ihm nicht, dass ist aber etwas Anderes:)
Er war hell-auf begeistert vom neuem „Gekko“.
Welches das „Scorpion fx“ ist. Wie ich es verstand! Stimmt das?


Er(netter Fahrradhändler) rät mir vom „Scorpion fs“ Ab. „Scorpion fx“ reicht völlig.
Also „Gekko“!
Hä, jetzt ist mein Kopf geschlossen! (wegen Überlastung)
Auch die „SON Lichtanlage“.
Soll gut sein, aber „B&M Dymotec - Seitendynamo“ reicht auch!
„SON“ = gut, aber sehr preis-intensiv.
Natürlich möchte ich auch, einen guten Preis:-/


Ne kompetente Beratung wär echt toll!


Ich möchte das Trike als Auto-Ersatz nutzen! Also egal ob Nah, ob Fern.
Das Trike soll´s richten:)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
22.163
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: Wichtige Fragen!?

Eine Vollfederung am Trike ist für bequeme lange Touren besser, nur hinten gefedert fürs Kurvenjagen.
Dank Stabi kann man das aber auch mit dem FS erstaunlich gut.

Der SON ist natürlich "Einbauen und vergessen". Der Seitenläufer funktioniert auch ,wenn er richtig eingestellt ist, bedarf aber hin und wieder einen wechsel des Laufrades. Zumal bringt er weniger Leistung (ca. 400mA gegenüber dem SON mit knapp über 600mA).

Das Gekko glätzt eigentlich durch niedrigeren Preis und die Faltbarkeit, sehr nützlich wenn man längere Strecken via Zug und regional mitm Rad mobil sein will.

Gruß,
Patrick
 
Oben