Welche 20“ Reifen für Touren Tadpole Trike?

Beiträge
1.026
Bei Schwalbe finde ich nur den den Marathon und M. Plus, die ich bis her eher als 0815 Reifen wahr genommen habe.
Beim Anthro läuft inzwischen hinten ein M+ und vorne zwei alte, halb abgefahrene (also gut laufende) Ms - also im HR (Nabenmotor) ein deutlich pannensicherer. Ich würde auch vorne CCUs und hinten nen M o.Ä. fahren. Warum? HR ausbauen ist grausig, mit nem Platten vorn bin ich auch schonmal noch knapp 10 km mit Vollgas nach Hause gefahren (geringe Auflast trotz kräftiger Beladung hinten). Danach wären Mantel (damals nicht M) und Schlauch sogar noch reparabel gewesen...

Die Ms halten nahezu ewig, bei der Flotte Berlin werden wg. des leicht erhöhten Pannenschutzes fast ausschließlich M+ (M als zweite Wahl) verbaut. Mit BB+, BA+, Pickup wurden hier eher schlechte Erfahrungen gemacht, subjektiv anfälliger als M oder gar M+.
 
Beiträge
37
Ich habe etliche tausend Kilometer ohne Probleme mit dem Marathon plus abgespult. Style- und Sportfaktor im Negativbereich und brauchen leider Schutzbleche, weil sie Pfützen und Matsch im 180 Grad Winkel verteilen.
Mega robuste "Sorglosreifen", die (bis auf Schnee) überall gut durchkommen. Egal wie man die aufpumpt, die pendeln sich dann nach paar Tagen irgendwann bei 4.5 Bar ein :)

Wenn man Biciclerollingrestistance Glauben schenkt, wäre der Marathon Greenguard (auf keinen Fall aber der Marathon Racer und daher auch nicht der Tryker) noch bissl besser, eine absolute Wunderwaffe für's Trike. Der rollt angeblich, knallhart aufgepumpt (geht m.W. bis 7 Bar) fast auf dem Niveau von Durano und besser als Kojak...

Über CCU hab ich nur Gutes gehört, aber wie Seitenschutz sehen die nicht aus (hab welche da). Eher wie "Samstagmorgen durch die versiffte City".
 
Beiträge
5.166
Der Marathon Greenguad ist bei Freuchtigkeit ziemlich rutschig. Bin ein paar Sätze Marathon Greenguard (47-407+ 50-559) im Trike efahren und werde die Dinger im Trike oder eTrike mit Sicherheit nie wieder benutzen. Für ein Trike gibt es angenehmere Reifen (zb Contact Urban) und für ein eTrike bietet der Big Ben bessere Haftung und mehr Komfort. Der Big Ben Plus ist dagegen schon bei geringster Feuchtigkeit viel zu rutschig!
 
Beiträge
1.567
Ich verfolge die Reifengespräche schon sehr interessiert, aber seltenst - und das ist ja mangels (frei dekodierbarer) Stempelung vom Hersteller auch meist nicht möglich - kann das "Reifenverhalten" irgendeinem Produktionszeitraum zugeordnet werden.

Also ist alles Reifenpowwow stets ein akzeptiertes Fischen im Trüben.
 
Beiträge
1.938
Man sollte aufpassen, dass man nicht Erfahrungen mit früheren Generationen eines Reifenmodells auf die heutige Generation überträgt. Mein Marathon an meinem Jugendrad, hab ich z.B im Nachhinein als langsam in Erinnerung (damals hatte ich mich aber auch noch nicht für Reifen und Luftdruck beschäftigt). Dafür hatte ich nur einen einzigen Platten, obwohl ich viel gefahren bin. Der heutige Marathon hat aber vermutlich nicht mehr viel mit dem alten zu tun. Meine Big Apple von ca. 2014 hab ich in zwei verschiedenen Varianten bekommen, die ältere Generation sieht deutlich anders aus. Unterscheiden die sich? Keine Ahnung, da ich die neue auf dem Vorderrad (55-406) und die alte auf dem Hinterrad (50-507) gefahren habe. Dann gibt es Big Apple und Big Ben in der billigeren Active / K-Guard Variante. Das sind wieder ganz andere Reifen, die nur genauso aussehen wie die Performance Variante, aber deutlich langsamer sind (meine Erfahrung mit einer älteren Big Apple Generation). In subjektiven Erfahrungsberichten wird oft nicht erwähnt, welche Variante gefahren wurde. Beim Schwalbe Hurricane ist in der neueren Generation ein völlig anderer Reifen raus gekommen (neues Profil, Gummimischung, andere Breite). Den alten konnte ich locker aufziehen, beim neuen gabs das bekannte sitzt-nicht-rund-auf-der-Felge Problem, usw ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
359
Der Marathon ist mittelmässig schnell (oder langsam), rutscht bei Regen und ist unbequem.
Der Marathon Plus* ist langsamer, unbequemer, mindestens ebenso rutschig bei Nässe, aber ist etwas Pannen-unanfälliger.

Hab etwa 60-80 Reifen im Keller, aber keiner ist ein Marathon oder Marathon Plus (die wurden alle schon vor Jahren entsorgt).

*den Marathon find ich für ein Trike/Fahrrad zu rutschig bei Nässe. Für ein 45kmh Moped find ich dir Marathon/Energizer/Marathon Plus bei Nässe schlicht zu gefährlich*. Der Conti Urban Contact hat unvergleichlich bessern Grip. Vor allem bei Nässe.

Am eTrike bin ich den Schwalbe Big Ben* gefahren. Nasshaftung sehr gut, etwas schlechter als beim Urban Contact, aber deutlich bessr als bei den Marathon/ Marathon Plus.

*der Schwalbe Big Ben Plus ist bei Regen etwa so rutschig wie ein Marathon. = zu schlecht für ein 45km/h Trike und für mein Empfinden** auch schon zu schlecht für ein 25km/h Pedelec
**fahre schnell, bremse spät und hab kein Entschuldigung für schlechte Bremsen/Reifen
Der Conti urban Contact ist im Vergleich zum Schwalbe kojak in fast allen Lebenslagen, aber gerade bei Nässe, deutlich überlegen.
 
Oben Unten