Vorstellung ... und Fragen zum Thema welches Trike

G

godfligher

Hallo
Ich habe ja selbst noch kein Trike gefahren ... also immer ruhig mit den alten Pferden. Konnte nur kurz mal in einem sitzen ...
Der Winter steht vor der Tür, Weihnachten ... mal schauen was die Händler so machen und anbieten. Fahrrad gehörte bisher nicht zu den Dingen, mit denen ich mich beschäftigt habe, das Ding rollte bisher immer, mehr oder weniger schmerzhaft. Da ich demnächst Urlaub habe, bin ich versucht zu Sausetritt zu fahren, mal sehen ob es sich ergibt. Noch lese ich mich ein, es gibt so viel - Bremsen, Schaltung ....
Wenn ich so viel Geld ausgeben sollte, würde ich schon gern wissen wofür ich mich entschieden habe.
> lt. technischer Angaben kann z.B. ein Scorpion 140kg Gesamtgewicht ... 112kg ich + 2kg Getränke/Kram + 8kg Hund <
>>> da habe ich noch 18 (achtzehn) kg RESERVE <<< nix mit Schwerlasttrike
PS: Auto war neu ... fahre ich immer noch, Wohnwagen war neu ... gebe ich nicht mehr her, Fahrrad war vor 12 Jahren auch mal neu ....
mfg HF
 
R

Raton

Wie jetzt der Hund auch auf Trike :sleep: Hast du auch mal in Richtung Deltatrike gedacht wie z.B Hase Kettwiesel.
In so ein Scorpion oder KMX ..... fallt man ganz schön runter rein, da muß man. letztendlich auch wieder hoch kommen.
Hund an der Leine am Delta passt dafür eher nicht finde ich aber evt. läuft dein Hund eh lieber ohne Leine.
Nen Hänger für den Vierbeiner zum chillen kann man da auch prima anhängen.
LG
 
G

godfligher

Hallo
Ohne Hund geht nichts! Mann - kann ohne leben, aber es ist bekanntlich sinnlos.
Wenn ich mir Videos ansehe, dann ist dort wo andere ihren Gepäckberg mitführen, meine Fellnase.
Alle anderen Fragen kann ich bestimmt in 14 Tagen besser beantworten. Rein optisch gefallen mir die Deltas nicht und das Faltmaß wird auch nicht so berauschend sein (bisher reine Hypothese). Da mein Prinzesschen meist vor dem normalen Rad läuft, verspreche ich mir durch das ausgestellte Vorderrad eine Art Bremse. Sie muss direkt neben mir laufen und ich bin viel tiefer (als beim normalen Rad) um mit ihr in Kontakt zu treten. Pedelec - Hänger .... keine Ahnung - später, aber Wagen kennt sie schon - hab mir für die Mittelaltertreffen einen gebaut :sneaky:.
Das Trike muss in den Kofferraum statt der Koffer und Kartons passen, alles andere an Gepäck rollt bei mir doch schon hinter her ...
mfg HF
 

Anhänge

  • 20170722_202805.JPG
    20170722_202805.JPG
    135 KB · Aufrufe: 154
  • 20170524_185151.JPG
    20170524_185151.JPG
    256,2 KB · Aufrufe: 153
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

godfligher

Hallo
Da das Wetter heute passte bin ich in den Fläming gefahren. Bei Sausetritt wollte ich nur mal kurz reinschauen und mal Probe fahren .... am Ende war ich fix und foxi. So wie dort wünscht Mann sich Beratung, Danke noch mal. Es war toll, nur wo ist die Zeit geblieben?
Stück für Stück wurde ich "ausgefragt" zum Thema und dann auf entsprechende Fahrzeuge gesetzt um jedes Mal auf dem Fläming Skate hoch und runter zu fahren. Daneben gleich noch Wald- und Schotterweg und alles sollte ich testen. Vom Anthrotech aufs Scorpion, weil das auf ein Maß zu klappen geht, welches dann zu meinem Kofferraum passt. Alles live und aktiv vorgeführt zum anfassen und mitmachen. Die Kilometerleistung von heute entspricht meiner Monatsmarke ...
Mit dem Anthro hätte ich einfach weiter fahren wollen ... beim Scorpion stellte sich kein "wohlfühlen" ein, da es sich gefühlt schwer treten lässt. In dem Zusammenhang haben wir erfahren, Kettenschaltung ist nichts für mich. Bin mein Leben lang Nabe gefahren - das muss so bleiben. Ich will noch nicht über den Preis der Rohloff nachdenken ...
Das FS hatte ein 20er Hinterrad ... war natürlich bei Geschwindigkeit und Unebenheiten top beim Komfort. Nur ich habe keinen Gang gefunden um entspannt zu cruisen, da war das Anthro top ...
Zum Abschluß durfte ich noch eine E Version fahren .... ich grinse immer noch, wenn ich daran denke.
Das Resümee ... demnächst noch einmal hin und mit einem Trike auf einen langen Rundkurs gehen. Vielleicht ein FS oder ein ICE ....
PS: das erste Mal war ich ausdauernder als meine Prinzessin, die letzten Fahrten hat sie schon im Auto geschlafen :whistle:
mfg HF
 
G

godfligher

Hallo
Wetter hat gepasst, Urlaub und Ferien zwingen zu Aktivitäten - also ab in den Fläming.
RK4 --- der Marathonkurs mit Hund und Kind und für mich ein ICE Sprint pur, also ohne Federung. Nach dem Erlebnis mit dem Scorpion ... hatte ich so meine Bedenken mit der langen Strecke. Aber was war das - reinsetzen und los. Bequem, nicht nervös, Schaltung ok und es rollt ... und es passt. Da ich nicht beurteilen kann wie es gefedert wäre, bleibt nur der Vergleich mit dem Scorpion. Jeder Ast und Buckel ist zu spüren, jedes Loch dringt durch und Schotter - besser umfahren. So etwas gleicht das gefederte FS natürlich aus. Während ich beim Scorpion den Eindruck hatte, da hängt noch ein Hänger dran, rollt das ICE die Strecke ab. Ein völlig entspanntes cruisen auf Asphalt und auch die Anstiege sind zu schaffen. Da willst du nicht mal über einen Motor nachdenken ... einfach weiter und weiter ....
Ab heute ist das ICE Sprint mein Favorit, nur fährt es gefedert genauso ...?
mfg HF
 
Beiträge
3.185
Das Sprint rollt mit Vorderradfederung genauso gut wie ohne. Das kann ich entspannt berichten, weil ich die bei meinem nachgerüstet habe. Die Federung nimmt den Stößen die Härte. In einer anderen Federungsliga spielen dann Scorpion FS und die Steintrikes aus Österreich. Hund mit Deltatrike geht übrigens prima, meine Hündin lief gut nebenher - ziehen oder vorweg rennen soll sie nicht.
 
Beiträge
14.228
Hallo,

Hast du auch mal in Richtung Deltatrike gedacht wie z.B Hase Kettwiesel.
In so ein Scorpion oder KMX ..... fallt man ganz schön runter rein, da muß man. letztendlich auch wieder hoch kommen.

Das hat nichts mit Delta oder Tadpole zu tun, es gibt auch Tadpoles, in denen man genauso hoch oder höher sitzt wie im Kettwiesel. HP bietet da verschiedene Sitzhöhen an.

Mit dem Anthro hätte ich einfach weiter fahren wollen ... beim Scorpion stellte sich kein "wohlfühlen" ein, da es sich gefühlt schwer treten lässt.

Dann stimmte etwas nicht mit dem Scorpion.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
12.003
Dann stimmte etwas nicht mit dem Scorpion.
Hat er doch geschrieben:
In dem Zusammenhang haben wir erfahren, Kettenschaltung ist nichts für mich.
Nur ich habe keinen Gang gefunden um entspannt zu cruisen,
Wenn kein bequemer Gang gefunden werden kann, kann man nicht bequem fahren. Obs an der Kassette oder der fehlenden Erfahrung mit Kettenschaltung lag werden wir nicht rausfinden :)
Das Anthrotech fährt sich super, wenn man keine Geschwindigkeit erwartet und nur dahinrollt. Aber wehe, man muß eine bestimmte Geschweindigkeit halten, dann wirds zäh.
Daß ein ungefedertes ICE Sprint spritziger fährt als ein vollgefedertes 20"-Faltscorpion ist auch kein Geheimnis. Die ganzen Unebenheiten, die man mit dem Sprint umfährt, wollen auf dem Scorpion schließlich weggedämpft werden, und 3x 20" Räder fallen in jede Delle auf dem Weg.

Gruß,

Tim
 
G

godfligher

Hallo
Danke euch .... alles was als Infos kommt werde ich versuchen nach meinem Kenntnisstand in Bezug auf meinen Einsatzzweck zu "verarbeiten" also gebts mir bitte.
Beim Scorpion wird es wohl auch an der Sitzposition (Schalensitz) gelegen haben, ich hatte nach kurzer Zeit das Gefühl mein Bein schläft ein ( habe eh Probleme mit den unteren Wirbeln). Ich denke auch die Radstellung wird nicht gepasst haben - es zog nach links ...
Bei jeder passenden Gelegenheit werde ich noch versuchen auszuprobieren - mich treibt ja keiner. Nur kann ich wegen Probefahrten keine 700km auf den Tacho hauen, leider ist das hier etwas dünn gesät - aber Zeit bringt Rat (und Rad).
Habe mal auf die WEB Seite bei Velomo geschaut -das ist doch eher was für Sportler, oder?
Ich suche ein klappbares Trike, als Cruiser, gefedert - so viel wie nötig, gekoppelte Vorderradbremse (links), mit Schutzblechen, Netzsitz, Gepäckträger, Beleuchtung und Nabenschaltung (links) - soweit das momentane Lastenheft.
Zum Thema Hund am Trike, den tiefen Sitz finde ich Klasse ...und - ICH habe es ihr gezeigt, zumindest auf den Abfahrten !
@ Klaus - ist beim ICE (Sprint - X - Adventure) eigentlich Sitz-Rad-Fahrwerkgeometrie immer gleich und ändert sich beim Namen nur die Grundausstattung?
mfg HF
 

Anhänge

  • hund.jpg
    hund.jpg
    146 KB · Aufrufe: 153
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
14.228
Hallo,

Habe mal auf die WEB Seite bei Velomo geschaut -das ist doch eher was für Sportler, oder?

Nein, für alle, die ein sehr leichtes Trike wollen, warum auch immer. Ob es die allerdings in faltbar gibt?

Beachte bitte, dass z. B. bei HP die Faltmaße geschönt sind, die gelten nämlich bei abgenommenem Sitz. Es kann ärgerlich sein, wenn man das Trike so eben noch ins Auto bekommen hat und de Beifahrer muss dann den Sitz auf den Schoß nehmen. Oder man denkt, man könne in den Zug einsteigen mit dem gefaltenten Trike in der einen Hand und dem Gepäck in der anderen, und benötigt eine dritte Hand für den Sitz.

gekoppelte Vorderradbremse (links)

1. Bist Du Linkshänder oder hast Probleme mit der rechten Hand?
2. Hast Du getrennte Vorderradbremsen mal ausprobiert? Die Hinterradbremse am Tadpole hat nämlich oft ihren Namen nicht verdient, und getrennte Bremsen vorne haben auch ihrer Vorteile, z.B. wenn eines der Räder in der Kurve oder bei ungleichem Untergrund weniger Haftung hat als das andere.

Gruß, Klaus
 
G

godfligher

Hallo
Links muss Schaltung und Hauptbremse sein --- könnte auch nur ein Vorderrad beinhalten, weil rechts halte ich die Leine, an deren Ende sich meine Prinzessin befinden sollte ... wenn sie nicht auf dem Schoß den Berg mit runter rollt :whistle:.
In der Natur läuft sie frei, aber eben nur wenn es ohne Gefahr für sie und andere ist. In der Stadt, in der Nähe von Koppeln usw. habe ich dann nur eine Hand, ist wie in der Seefahrt- eine Hand dem Schiff, eine Hand für dich. Will ich mit dem Rad unterwegs sein - komme ich ohne Leine nicht aus dem Haus.
Das Faltmaß ist nur gering von Bedeutung - ich denke an die Umwelt und fahre einen Bus :sneaky:.
mfg HF
 
Beiträge
1.636
@ Klaus - ist beim ICE (Sprint - X - Adventure) eigentlich Sitz-Rad-Fahrwerkgeometrie immer gleich und ändert sich beim Namen nur die Grundausstattung?
Würde es mal so sagen: ICE Sprint = Sportwagen .................... ICE Adventure = mehr der SUV ................ beide faltbar .............. Ausstattung = optional

LG, Klaus
 
Beiträge
2.259
In der Stadt, in der Nähe von Koppeln usw. habe ich dann nur eine Hand, ist wie in der Seefahrt- eine Hand dem Schiff, eine Hand für dich.

Warum befestigst Du die Leine nicht am Gepäckträger? Dann hast Du beide Hände frei. (Ruckdämpfer nicht vergessen!)
index.php
 
G

godfligher

Hallo
Der Tip ist gut, wenn es mal soweit ist könnte ich das umsetzen. Jetzt war es für uns beide erst mal Eingewöhnen, besonders das doppelte Vorderrad, welches ja weiter raus steht.
Ich habe mir mal angesehen, was die Fachhändler meiner "Umgebung" zum Testfahren noch so haben ... mal schauen wie das Wetter wird. Die eine oder andere Probefahrt würde ich gern noch machen wollen. Ebenso kann ich dann noch Blicke auf die Ausstattungsteile werfen.
Zur Zeit jongliere ich mit den Komponenten (und den Preisen) und versuche heraus zu finden - was brauche ich wírklich.
Heute morgen habe ich auf meinem Kreidler gesessen (mit dem bekannten aua) ... irgendwie will Mann das gar nicht mehr.
mfg HF
 
G

godfligher

Hallo
Zur Zeit geht mir so ein Gedanke durch den Kopf ... sollte mal ein Autofahrer das sündhaft teure Trike übersehen, was bleibt dann ? Regelt das die PKW Haftpflicht für den Radler ... hatte so einen Fall schon jemand und kann mir einen Link posten?
Welche speziell - Hose tragt ihr bei dieser Jahreszeit bei einer Tour, gibt es da Tipps?
Mfg HF
 
Beiträge
14.228
Hallo HF,

es ist völlig egal, welches Fahrzeug beschädigt oder zerstört wurde, die Haftpflicht des Verursachers ist zuständig. Allerdings zahlt die nur den Zeitwert bzw. Reparaturkosten bis zur Höhe des Zeitwertes - und der ist schwer zu ermitteln. Daher immer einen qualifizierten Anwalt nehmen (solche sind schwer genug zu finden) und alles geltend machen, was geht, auch Nutzungsausfall und Schmerzensgeld, und unbedingt jedes Zipperlein ärztlich dokumentieren lassen.

Gruß, Klaus
 
G

godfligher

Hallo
Beim PKW ist das ja noch relativ überschaubar, jeder hat (sollte haben) die Haftpflicht. Da zänkeln dann die Versicherungen untereinander. Als Radfahrer sieht das ja anders aus - da stehe ich dann als Privatperson gegen einen Versicherungskonzern ... das ruft nach einem sehr qualifizierten Anwalt. Gerade heute erlebt - da waren wir im Dunkeln trotz Beleuchtung arg gefährdet ...
mfg HF
 
Oben Unten