Quest: Lenkung "schwammig"?

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Moppel1306, 08.04.2019.

  1. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Hallo Ihr Lieben!
    Nachdem ich mein Quest nun schon gut 1800 km bewegt habe und ich eigentlich immer noch total begeistert bin - erst recht nachdem ich heute das erste mal mit meiner neuen Rennhaube unterwegs war - möchte ich mir einen Rat oder auch Tip von Euch abholen.
    Wie ich im Titel schon geschrieben habe, habe ich das Gefühl, das die Lenkung meines Quest 676 nicht so reagiert, wie ich mir das wünschen würde. Ich habe das Gefühl, es würde - vor allem bei höheren Geschwindigkeiten - "nachlenken"... Also irgendwie nach kurven nicht direkt auf den Tiller ansprechen. Auch scheint es mir, als würde es auf unebenen Strecken oder bei Seitenwind ausbrechen.
    Ich kann das echt schwer erklären, weil ich langsam schon ein wenig an meiner eigenen Wahrnehmung zweifle.
    Zur Vorgeschichte:
    Ich habe das Quest ende Februar gebraucht gekauft und nach einigen Einstellarbeiten recht gut auf mich anpassen können. Zunächst fühlte sich alles noch recht ungewohnt an (komme von einer Leiba mit Panzerlenkung) aber nach und nach ging es dann immer besser. Die seitlichen Ausbrüche des Quest schob ich damals dann auf die heftigen Stürme die wir ja da hatten und machte mir zunächst erstmal keine großen Gedanken.
    Nachdem sich das stürmische Wetter dann gelegt hatte, merkte ich jedoch, dass die Lenkung doch mehr Spiel hatte, als man (ich) mir das eigentlich vorgestellt hatte. Ich also hier im Forum rumgerührt und auch schnell eine Lösung gefunden: Der Kunststoffblock der unten am Tiller verbaut ist! Ich also die Schrauben dort nachgezogen und siehe da, alles Prima! Kein Ausbrechen, direktes Lenkverhalten, alles TippiToppi!
    ...
    Bis ich vor 2 Wochen wieder das Gefühl hatte, irgendwas stimmt mit der Lenkung nicht. Das Quest reagierte wieder nicht direkt auf meine Lenkeingaben und zeigte das von mir Oben beschriebene Verhalten. Ich also nochmal alles gecheckt, konnte aber weder Spiel im Tiller noch sonstige gelöste Verbindungen innerhalb des Lenkmechanismus feststellen :(
    Nun zu meiner Frage an Euch, könnt Ihr mir einen Tip geben, woran das liegen könnte, oder bilde ich mir das ganze nur ein? Gibt es irgendwelche Questtypischen Fehler oder Auffälligkeiten, die man (ich) mal genauer unter die Lupe nehmen könnte?
    Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe (y)
     
  2. bumfidel

    bumfidel

    Beiträge:
    2.376
    Alben:
    4
    Ort:
    Mühlenkreis
    Velomobil:
    Milan SL
    Welcher Hinterreifen?
     
  3. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
  4. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.220
    Velomobil:
    DF
    Sind die Federn vorne in Ordnung? Oder vielleicht zu weich? ;)
     
  5. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    @Disch gute Frage... wie finde ich das raus?
     
  6. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.220
    Velomobil:
    DF
    Mmhh, dass sie defekt ist, ist mir erst aufgefallen, als ich die Federn ausgewechselt hatte. :sleep: Mein Systemgewicht ist 120+, da fühlen sich die roten und langen Federn schon gut an, so als Indikation. :whistle:
     
    Georg gefällt das.
  7. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Habe ich das jetzt richtig verstanden: Je höher das Gewicht, desto weicher (länger) sollten die Federn sein?? Ist das nicht eigentlich genau andersrum? o_O
    Und kann es dadurch zu diesem komischen "nachlenken" kommen? Ich bin verwirrt...
    --- Beitrag zusammengeführt, 08.04.2019 ---
    Ahhh... ne, jetzt habe ich die Länge mit der Farbe verwechselt :rolleyes:
    rot = hart!
    Aber das komische Lenkverhalten kann ich mir trotzdem nicht erklären....
    Werde am WE mal die Federbeine rausnehmen und schauen, was dort verbaut ist. (y)
     
  8. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.220
    Velomobil:
    DF
    Genau, so rum meinte ich. Bei mir waren die Federn zu weich und auch noch eine defekt. Im extrem führte das dazu, dass mein Quest beim Treten aussah wie eine Babywiege: extremes hin und herwackeln. @Hansdampf kann das bestätigen ;) Gleiches natürlich in den Kurven, va ein plötzliches „einknicken“ der Lenkung.
     
    Moppel1306 gefällt das.
  9. neksöl

    neksöl

    Beiträge:
    368
    Ort:
    49328 Melle-Riemsloh
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    wenn du etwa gleiche Parameter (Gewicht/Größe) wich ich hast (84kg, 189cm), könnte ich dir anbieten meine Quest (781) auszuprobieren.
    Bei mir ist alles noch Standart (ausser Risse -Dämpfer/Heck).
    Ich habe den Eindruck, dass bei meiner Quest alles noch top funktioniert ( 11000km). Dann könntest du vergleichen.

    Entfernung (nach Riemsloh) wäre nur ein Katzensprung.

    Gustav
     
  10. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    @Disch Danke, das hört sich sehr nach meinem Problem an... werde das schnellstmöglich checken (y)

    @neksöl Vielen Dank für Dein Angebot :)
    Aber ich erfülle im Moment beide Kriterien leider (noch) nicht 93kg (daran arbeite ich) und 175cm (da kann ich nix mehr dran machen)

    Ich hoffe einfach mal, das da Blau/Rot oder Blau verbaut ist, das würde einiges erklären. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten!

    BTW: Da in Dronten (bis jetzt) niemand auf meine eMails reagiert hat: gibt es hier in Deutschland irgendwen, der mir Ersatzteile für mein Quest verkaufen kann? Mein Englisch ist nicht so gut und Niederländisch überhaupt nicht vorhanden, deshalb scheue ich mich in Dronten einfach anzurufen.
     
  11. neksöl

    neksöl

    Beiträge:
    368
    Ort:
    49328 Melle-Riemsloh
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Ruf in Dronten an: sowohl Theo als auch Allert sprechen gut deutsch.
    wirklich kein Problem!
     
    Moppel1306 gefällt das.
  12. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
  13. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.332
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Bei Trimobil in Bochum steht ein C-Quest als Vorführer und die Jungs können das auch reparieren etc. und fahren teilw. auch selbst VM.
     
    Moppel1306 gefällt das.
  14. Elmi

    Elmi gewerblich

    Beiträge:
    2.242
    Alben:
    7
    Ort:
    78166 Donaueschingen
    Lesen hilft :whistle:
    oder für die Unleserlichen im Bild:
    upload_2019-4-8_20-23-25.png
     

    Anhänge:

    Disch gefällt das.
  15. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.220
    Velomobil:
    DF
    @Elmi: lesen hilft doch nicht, wenn

    ist :D
     
  16. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Naja, da ich die eMail vor ca. 1 Woche geschrieben habe (wollte einige Teile für mein Quest bestellen) liegen da schon wieder mind. 5 Werktage dazwischen :p

    Und Niederländisch lesen kann ich mir das meiste auch zusammenreimen... ich komm vom platten Land und mine Omma hat ümmer platt mit mi gekürt :whistle:
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2019
    Disch gefällt das.
  17. Elmi

    Elmi gewerblich

    Beiträge:
    2.242
    Alben:
    7
    Ort:
    78166 Donaueschingen
    ich änder gleich meinen Beitrag oben, so dass Eure nachfolgenden bezugnehmenden ... ins Leere laufen :sneaky:

    Das Ganze geht davon aus dass alle Gelenke fest und spielfrei sind ->
    Klemm das Vorderrad ein (mit deinen Füssen/Schuhen) und beweg den Lenker. Dann schaust, WO sich was bewegt und wo nicht (mehr).
    Verklebung Lenkrohr, direkt oberhalb Kreuzgelenk (sehr sehr selten). Kreuzgelenk selbst (üblich). Nicht mehr sichtbar, unterhalb/innerhalb der Brücke (kleiner Lenkhebel der die Lenkstangen zu den Rädern bewegt) (ebenfalls sehr sehr selten)

    Noch ein Hinweis: das Kreuzgelenk kräftig einklemmen fördert massiv Verschleiss. Das kann dann nach kurzer Zeit wieder das selbe Spiel bekommen wie vorher. Der Lenker muss sich ziemlich spielfrei aber sehr leicht bewegen lassen im Kreuzgelenk (beide Drehrichtungen)

    Diese deine Beschreibung deutet sehr wohl auf das Kreuzgelenk hin:
     
    AntoineH und bumfidel gefällt das.
  18. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.220
    Velomobil:
    DF
    Nein, bitte nicht :p

    @Moppel1306: hier würde ich auf jeden Fall den Experten hören! (y)
     
  19. Moppel1306

    Moppel1306

    Beiträge:
    206
    Alben:
    1
    Ort:
    32120 Hiddenhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Danke @Elmi !
    Das Kreuzgelenk hatte ich selbst auch schon im Verdacht, da es ja Bekannterweise ein Verschleißteil ist, deshalb hatte ich letzte Woche Sonntag (per Mail) ja auch versucht dieses (unter anderem) in Dronten zu bestellen... Werde mir auch dies noch einmal genauer anschauen, da ich es nicht geschafft habe dieses zugleich Spiel- und Klemmfrei einzustellen... Danke für die sehr hilfreichen Tips!
    Ich halte Euch auf dem Laufenden.
     
  20. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    2.173
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    ... an sich eigentlich nicht, d.h. es ist sehr haltbar (eher 25.000 -40.000 km), kann natürlich individuell verschieden sein. Aus der eigenen Erfahrung mehrerer VM (Quest, Strada, Alleweder) kann ich schlussfolgern, dass etwas Spiel nicht schädlich für die Fahrstabilität ist.

    Das Verhältnis zwischen Gewicht und Federhärte + Dämpfung sollte natürlich in etwa stimmen. Kurze rote Federn passen im Quest und Mango z.B. nicht zu meinen nur 66 kg + etwas Werkzeug, sie sind zu hart für mich.
    Vermutlich könnten in Deinem Quest Nr. 676 50% rote Federn und 50% blaue (weiche) Federn eingebaut sein. Nachgucken hilft. Ganz neue Federn haben leider keine Farbcodierung mehr (schrieb nach meiner Erinnerung einer der Hersteller mal).

    Über die Tipps von @Elmi hinaus möchte ich ergänzen:
    Defekt (Riss) an der Hinterradschwinge? (eher selten)
    Lagerspiel des Hinterrades? (Kugellager sind Verschleißteile)
    Gebrochene Aufhängung der Hinterradschwingen-Aufhängung am Radkasten (schwer zu erkennen, kommt selten vor)
    Grüße,
    Antoine
     
    Moppel1306 gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden