PINION MOTOR.GEARBOX.UNIT

Beiträge
2.404
pinion hat nun getriebe und motor vereint.
für 12 gänge wird ein gewicht von ca. 4,1 kg. angegeben wird aber nicht gesagt kommplet oder nur motor getriebe.
kähmme dann kabel, display obendrauf & akku .

hätte jetzt gedacht das wenn die das machen doch ein geringeres gewicht rauskommen sollte.
ein reiner motor ist mit ca 2,5 kg zu haben (die leichten) die schweren sind bei ca 3,8 kg.

allerdings ist die pinion lösung einfach sauber ,alles in einem und währe für trike/ quat und velomobiel mit weniger aufwand verbunden,
was die kettenführung angeht da sie sich nicht verändert.

was der spass wohl kosten wird ?

https://pinion.eu/e-drive
 
Ja die haben auch so Features,dass man immer an der Ampel im ersten Gang ist, oder beim Rollen immer der passende Gang drin ist und man nicht ins Leere tritt. Also ich finde die Lösung super. Bisher aber wohl nicht einzeln zu kaufen.
 
Wird's wohl wieder über uns geben... Mal schauen was Pinion zu sagt. Waren ja auch bei deren Getriebe Pioniere der ersten Stunde.
 
Hallo,
die MGU ist in meinen Augen schon eine Sensation. Ich befürchte nur, dass die Vorgaben von Pinion einen Einsatz im Liegeradbereich nicht unbedingt erleichtern. So ist die bisherige, gedrehte Einbaulage am Mast nicht mehr zulässig. Auch die Vorbestimmung des Kettenrad/Ritzelbezugs von einem bestimmten Hersteller mit stark eingeschränkter Auswahl macht es unnötig schwierig. Ich hoffe, dass sich da in Zukunft etwas mehr Spielraum ergeben wird.
Gruß Peter
 
Mich wundert es das es sowas nicht schon längst gibt . Leider fehlt mir zum Bau das richtige Werkzeug sonst hätte ich mir sowas schon längst selber aufgebaut . Allerdings scheint der Antrieb laut eines Test nicht perfekt zu sein . Laut Tester ist es nur mit Kopfhöhrer erträglich und im Video war das in bestimmten Drehzahlbereichen wirklich ganz schön laut . Klinkt ein wenig wie eine Kaffeemühle . Etwas schade weil der Grundgedanke eigentlich perfekt ist .
 
Der Antrieb nutzt das Getriebe und ist in der Tat in der Lautstärke abhängig vom Gang. Wie laut die MGU unter Volllast am Berg wird, kann ich nicht beurteilen. Aber bei maximaler Unterstützung und kräftig reintreten, finde ich sie nicht unangenehm laut. Dafür bekommt man eine harmonische Charakteristik, richtig viel Power und gute Schaltabstimmung, auch unter Last.

Gruß Peter
 
Finds immer wieder beeindruckend wie klein der Motor da drin eigentlich ist. In etwa so groß wie ne Rolle Tesaband fürs Büro. Direktläufer sind locker 20x so groß/schwer. Die Magie des Getriebes :p (Bzw. erschreckend wie groß halt ein normaler 250W Direktläufer ist. Habe schon E-Motoren hier gehabt, die auf 11kg mal ebend 78kW Nennleistung hatten)
Mal schauen wann wir eine MGU hier her bekommen...
@VeloziPedro : Bist du die auf der EuroBike gefahren, oder hast du schon eine vorrätig?
 
Zuletzt bearbeitet:
The ideal velocar solution? :unsure:

48v and 800 Watts peak are enough for a light velocar. Maybe based on a pony4 chassis?
 
Without being so extreme there are solutions on endless sphere that weigh a few hundred grams. They also have more torque.
 
@Karl42 Genau, und das Getriebe um mit dem Motor anfahren zu können wiegt dann 10kg bei einem Wirksungsgrad von 60%?
Das macht schon Sinn mit den möglichst langsam drehenden Motoren.

The ideal velocar solution? :unsure:
Mounted in a noise insulation box on rubber dampers. o_O But I got the point. No clutter (derailers, or intermediate internal gear hubs gear) on the rear axle. And with 25km/h max the chain speed remains within healthy limits, but still doesn't break when starting in the lowest gear (highest chain force). The range 0-25 is forgiving the mistake of putting the gear box and motor on the wrong end of the transmission.
 
Der beste Kompromiss sind zweistufige Getriebe. Da liegt der Wirkungsgrad noch deutlich über 90% bei etwas größeren Getrieben, das Gewicht ist nicht ewig hoch, man erreicht aber Motordrehzahlen (bei 200km/h...) Von 16000U/min. Klassische Übersetzung ist hier 10:1, geht hoch bis 13:1, dann ist man zweistufig langsam an Ende. Wäre bei Kurbeldrehzahl halt trotzdem maximal 1000U/min. Damit ist der Motor als Faustregel auch 16x schwerer als der Motor der 16000U/min drehen darf.
Typische e Auto Motoren, welche ja eher nach Preis als nach Leistungsgewicht gebaut sind, erreichen aktuell im Schnitt etwa 2kW/kg. Spitzenversionen wie Tesla Plaid und div Aftermarket Geschichten stoßen Richtung 10kW/kg vor. Sich da dann 4kg Motor für 250W (0,06kW/kg!)ans Rad zu nageln ist dann immer ziemlich bitter..
 
Is the pinion so much more noisy than the Rohloff? I didn't hear any noises at the Spezi when driving. My Rohloff makes more noise than the BBS01 and it is not inside.

With a light weight velocar you will be driving over 25 km/h in flatter regions, a little noise while climbing is acceptable n'est pas? :unsure:
 
Zurück
Oben Unten