Moin aus dem Norden, auch hier!

Beiträge
20
Moin,

ich bin Marvin aus Bremen, 96er Jahrgang, seit vielen Jahren Fahrradbegeistert und bisher nur im Cargobikeforum.

Wie es so mit der Fahrradkrankheit ist bin ich mittlerweile auch schwer Velomobil begeistert. Also wurde es mal Zeit sich hier anzumelden und mehr in das Thema einzutauchen. Ein Velomobil habe ich noch nicht, leider auch noch kein Liegerad, aber das ist die geplante nächste Anschaffung.
In Ottersberg durfte ich mir bereits Velomobile vom nahen anschauen und seither steht fest, dass ich so ein Gerät unbedingt in meinem Leben brauche.
Ich bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen, Ideen, Berichte und was ich sonst noch so alles an Informationen bei euch finden kann.

Auf eine schöne gemeinsame Zeit!
 
Moin Marvin,

ich habe mir auch dieses Jahr ein Velomobil gekauft (Quest). Weißt du schon welches Velomobil es für dich werden soll? Vor allem in welchem Preisrahmen? Weißt du schon in welche Velomobile du rein passt?

Viele Grüße aus dem Oldenburger Umland
Philipp
 
Leider keine Zeit am 28.
aber vielleicht ein andermal.

Ein bestimmtes Velomobil habe ich noch nicht vor Augen aber mein Budget ist auch nicht das prallste.
Also erstmal ein Liegetrike und dann vermutlich selber verschalen, einen anderen realistischen Weg sehe ich eher weniger.
 
Was du brauchst, wirst Du wahrscheinlich eh erst nach einigem Ausprobieren wissen. Man muss es als Prozess sehen, in dem man Iterationen durchläuft. Gibt auch keinen Grund, anzunehmen, dass der Prozess jemals endet. :whistle:
;)

Aber vieles kann man vielleicht in der Gemeinschaft zum Ausprobieren finden. Ebenso wertvolle Tipps.
Viele Vorstellungen, die man anfangs hat, stellen sich dann bald als quatsch heraus, aber das ist ganz normal.
 
Und genau deswegen bin ich da.
Meine Leidenschaft ist an einem Punkt angekommen wo ich mehr Inspiration von Außen brauche
Und wo bekommt man diese besser als direkt an der Quelle?
Bin auch schon fleißig am rum lesen :giggle:
 
Willkommen im Forum!
Also erstmal ein Liegetrike und dann vermutlich selber verschalen,
Dann solltest Du Dir mal ein paar Bilder auf Leitra.dk anschauen.
Ein nicht dafür ausgelegtes Trike zu verkleiden wird m. E. nur selten wirklich zufriedenstellende Ergebnisse bringen, und eine Leitra ist nicht für jeden das richtige VM.
einen anderen realistischen Weg sehe ich eher weniger.
Abhängig vom Budget würde ich eher ein gebrauchtes VM empfehlen - je nach Zustand wirst Du vermutlich
a) weniger Zeit benötigen, und
b) ein besseres Eegebnis erzielen
als bei der selber gebauten Verkleidung eines Trikes.

Wenn Du gut mit Holz umgehen kannst, suche mal nach "Agilo" und @anotherkiwi hier im Forum.

Ciel Erfolg, und berichte gerne von Deinen Fortschritten (Ottersberg ist wohl schon mal ein sehr guter Startpunkt).
 
Leider keine Zeit am 28.
aber vielleicht ein andermal.

Ein bestimmtes Velomobil habe ich noch nicht vor Augen aber mein Budget ist auch nicht das prallste.
Also erstmal ein Liegetrike und dann vermutlich selber verschalen, einen anderen realistischen Weg sehe ich eher weniger.
Selber bauen, weil das Budget klein ist, geht selten auf und dürfte, bei denen die hier länger unterwegs sind, unstrittig sein.

Auch für weniger Geld die gleiche Qualität zu erreichen auch dazu fällt mir kein Beispiel ein; für Selbstbauer denen es um den Selbstbauprozess selbst ging sind durchaus Beispiele vorhanden.

Für jemanden der sein Bastelwerk zu den Kosten verkaufen kann die er gehabt hat kenne ich wieder keinen.

Auf den Punkt gebracht sind die Beispiele wo jemand ein zu einem angemessenen Preis gekauftes Fertigfahrzeug zu einem wieder angemessenen Preis auch wieder verkaufen kann häufiger.

Gruß Heiko
 
Willkommen im Forum!
Vielen Dank für die vielen Tipps!
Mir ist bewusst, dass selber sowas bauen am Ende deutlich weniger zufriedenstellen sein wird als ein richtiges VM
aber mich hat jetzt auch irgendwie ein gewisser Ehrgeiz gepackt ob ich sowas hinbekommen würde.

Aber klar, ein Trike was dafür nicht ausgelegt ist, selberverkleidet, wird nicht im Ansatz zu einem Top ausgeklügeltem Carbon VM ran reichen.
 
Selber bauen, weil das Budget klein ist, geht selten auf und dürfte, bei denen die hier länger unterwegs sind, unstrittig sein.
Ich bin da völlig realistisch und mir ist das durchaus bewusst. Ich kenne das schon aus anderen Foren wo Neulinge die dollsten Pläne haben aber am Ende eigentlich nie was bei rum kommt.

Auch für weniger Geld die gleiche Qualität zu erreichen auch dazu fällt mir kein Beispiel ein; für Selbstbauer denen es um den Selbstbauprozess selbst ging sind durchaus Beispiele vorhanden.
Und deswegen sehe ich mich bei dem Thema auch eher als Derjenige dem es um den Selbstbauprozess geht
und durch mein geringes Budget bin ich auch eher dazu gezwungen vorerst.



Also mein Plan ist auch erstmal ein Liegetrike und das dann auch als solches benutzen; die Verkleidung dafür ist eher in Richtung ausprobieren und kennenlernen, vor allem weil das Budget nicht für ein (gebrauchtes) VM ausreicht.

Durch Krankheit bin ich leider am aller untersten Existensminimum, aber das stoppt nicht meine Liebe zu Drahteseln und gemeinsam mit meinem handwerklichen Geschick möchte ich es wenigstens mal ausprobieren. Wenn man irgendwas wirklich will dann kann man das auch erreichen.
Und da bei mir oft der Finanzielle Weg nichts wird schlage ich die Richtung Selbsbau ein.
 
Moin Marvin, da du so fleißig Bilder von meinem W1 lobst, likest, markierst kurz ne Portion Senf von mir. Das WildOne ist ein tolles Trike, ohne Frage. Aber eher was für's Grobe.. meiner Meinung nach... Im flachen Norden würde ich eher ein schnelles, leichtes Trike bevorzugen. Ein gebrauchtes Velomo z.B. http://www.velomo.eu/trike.html wäre bei dir in der Gegend mein Traum. Das läuft auf glattem Asphalt bestimmt super. Mit dem WildOne habe ich einmal eine Radtour von Vechta nach Oldenburg gemacht. War toll, aber mir haben da echt schnelle Waldwege bergab gefehlt (so 8-12% mit Tempo 60 und mehr). Mach Probefahrten und lass dir Zeit bei der Suche. Bei mir hat es gut ein Jahr von der ersten Infektion bis zum eigenen Trike gedauert.
Viel Spaß beim Finden Deines Trikes,
Gruß Holger
 
Moin Holger
bleiben meine Reaktionen also nicht unbemerkt, ich like mich wild durch die Bilder die mir gefallen! :giggle:
Und ja, für den Norden wäre etwas leichtes und schnelles sicher praktisch.
Danke für deinen Senf, immer gerne gesehen bei mir. (y)
 
Ich habe mich mal ausgiebig mit dem Thema Selbsbau beschäftigt; mir Artikel und Post durchgelesen, Materialien verglichen, mir verschiedenste Velomobile angeschaut, wie man schweißt, wie man Formen baut, wie man dies und wie man das und zugleich mal meine Finanzen abgecheckt und ein wenig in die Zukunft geschaut und vielleicht spar ich doch auf ein fertiges Velomobil.
Ich denke schon, dass ich ein Velomobil bauen könnte aber einfach nicht in dieser Qualität und Optik wie es fertige Velomobile haben.
Vielleicht irgendwann mal in ferner Zukunft.

Geplant ist jetzt zu sparen und Erfahrungen zu sammeln; vielleicht sieht man sich mal auf einem Treffen.
Sparen und Erfahrungen sind eigentlich immer eine gute Sache, da kann man wenig falsch machen!
 
Hallo @Freilauf96 ,
auch von mir ein herzliches Wilkommen hier im Forum.
Ich kann Dich nur dazu ermutigen, einen Eigenbau zu versuchen. Wenn Du handwerklich nicht unbegabt bis, gute Ideen und entsprechend Zeit hast, kannst Du für wirklich kleines Geld tolle Ergebnisse erzielen und sehr viel dabei lernen.

Du hast nicht geschrieben, ob Dein Bastelschwerpunkt eher im Metall- Holz- oder Laminierbereich liegt.
Sofern Du Spaß im Umgang mit Holz hast, schau Dir unbedingt die Dittes von @efeu325 und die Bauberichte der beiden Agilos von @anotherkiwi (Klick) und @Velayo (Klick) hier im Forum an.
 
Willkommen im Forum.

Schau Dich in Sachen
selber verschalen
mal bei den Bildern und Beiträgen von @tüfti um.

Er hat auch einen Faden wo's um die Beschaffung des verwendeten Materials geht

Und im Netz gibt's von John Tetz viele Beiträge, wie man Liegeräder aerodynamisch verkleidet, u.A. http://recumbents.com/mars/pages/proj/tetz/OFS/projbombdoor.html (bezieht sich auf ein Liegezweirad, aber läßt sich sicher übertragen).
John sagte irgendwo, daß die so produzierten Hüllen u.U. nicht ganz so chic seien wie die von Velomobilen, aber durchaus ihre Vorzüge hätten.

Viel Spaß dabei,
Grüße,
Christian
 
Ein Velomobil habe ich noch nicht, leider auch noch kein Liegerad, aber das ist die geplante nächste Anschaffung
Hallo Marvin,
Das können hier *alle* gut verstehen!

Die Frage "Bauen oder kaufen" hängt stark davon ab, ob Du zunächst Fahrerfahrung und -freude sammeln willst, oder ob Bauen ohne VM-Erfahrungen Dir wichtiger ist. Ich würd zu kaufen und fahren raten :)
 
Der Plan ist auch grade erstmal sparen, kaufen, fahren
und dann kann ich mir irgendwann selber eins bauen wo ich alle Dinge genau so mache wie ich es gerne hätte.
In der Zeit kann ich dann auch noch mehr Erfahrungen Sammeln und habe dann auch sicherlich mehr Werkzeug als jetzt
und die Zwischenzeit überbrücke ich mir mit dem anschauen anderer Selbstbauten
 
Zurück
Oben Unten