MBB Titan-Projekt: Bitte um Input

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von indicator, 18.01.2019.

  1. indicator

    indicator

    Beiträge:
    225
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Werde jetzt doch einen eigenen Thread zum Eigenbauprojekt eines MMB eröffnen. Geplant ist ein Titanrahmen, der von einem chinesischen Rahmenbauer konstruiert und gebaut werden soll.
    Dieser hat über 14 Jahre Erfahrung mit Fahrradrahmen (+ andere Radspezifische Komponenten) aus Titan:
    http://www.ti-bikes.com/about-us
    http://www.xacd.com.cn/about.htm
    https://german.alibaba.com/product-...pm=a2700.8699010.normalList.25.32b44584yGMp5I

    Wollte schon immer einen Rennrad-Maßrahmen und habe auch 2 Räder, die im winterlichen Einsatz waren. Allerdings ist das Angebot im Upright-Bereich so groß, dass man immer einen Anbieter für die eigenen Bedürfnisse findet. Aufgrund meiner (aktuellen) Behinderung nutze ich damit die Gelegenheit für dieses Projekt.

    Da das Cruzbike Vendetta eine sehr ausgereifte Geometrie besitzt, benötige ich zunächst ergänzende Hilfe, um diese Geometrie vollständig zu beschreiben. Habe folgende Infos gefunden:

    Sitzwinkel: 20 °
    Sitzhöhe: 535 mm (Minimum – Tiefpunkt) , (580 mm Sitz vorne)
    Radstand: 1145 mm (1834 mm, Räder außen)
    Kettenstrebenlänge: large: 584 mm / medium: 496 mm/ small: 410 mm

    Benötige noch:
    Höhe Tretlager (medium)
    Gabelvorbiegung und Nachlauf

    Allerdings würde ich die Kettenstrebenlänge auf meine Schrittlänge anpassen lassen. Den Radstand etwas länger, um mehr Ruhe in das Fahrwerk zu bekommen. Bei Gabelvorbiegung / Nachlauf bin ich mir nicht sicher, wo das Optimum liegen könnte. Einerseits soll die Lenkung nicht abknicken. Andererseits auch hier Ruhe bei höheren Geschwindigkeiten...
     
    TitanWolf gefällt das.
  2. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.522
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Ich würde sagen: falsche Rubrik gewählt!
     
    andy-gerdes gefällt das.
  3. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.255
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Meine Vendetta ist alt, sie entspricht ziemlich genau diesem Bild:
    [​IMG] Bildquelle: bentrider

    Sie hat die mittlere Strebenlänge und 75cm Tretlagerhöhe. Dabei ist der tiefste Punkt des Sitzes 51cm (ohne Polsterauflage) über dem Boden. Die beiden Punkte sind 88,5 cm voneinander entfernt.
    Die Gabelvorbiegung beträgt präzisionsgeschätzte 4,5cm (ohne Ausbau mit Zollstock ermittelt). Kleinere Abweichungen von diesem Wert scheinen die Fahrbarkeit nicht zu beeinträchtigen, wie man bei diversen Selbstbauprojekten lesen kann.

    Ich halte die Cruzbike-Geometrie nicht für das Nonplusultra, will Dir aber nicht reinreden.
    Wenn zum Beispiel das Freihändigfahren wichtig ist, dann wirst Du im Cruzbikeforum viele ältere Erfolgsmeldungen finden, aus einer Zeit, als die Sitze steiler standen und somit mehr Gewicht auf dem Vorderrad lag. Du liegst also richtig mit der Radstandsverlängerung.
    Damit hast Du auch Platz für einen flacheren Sitz, der Rahmen kann also unterhalb des Sitzes weniger als 20° Lehnenneigung zulassen. Höher einstellen kannst Du den Sitz ja trotzdem. Ein Radstand von 130cm ist sicher problemlos in Sachen Wendigkeit und bringt zu den genannten Vorteilen noch Platz für leichtes Gepäck.
     
    TitanWolf und indicator gefällt das.
  4. indicator

    indicator

    Beiträge:
    225
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Was würdest du grundsätzlich deiner Meinung nach empfehlen?

    Weshalb kann man (im vorderen Bereich) nicht die üblichen Rennradgeometrien übernehmen, die auch 28" haben?
    Dort beträgt der Winkel des Steuerrohres 73 Grad. Ein größererWinkel vereinfacht das Handling - ein kleinerer sorgt für mehr Stabilität.
    Der Nachlauf liegt (für diesen Winkel) bei 56 bis 58 mm und die Gabelvorbiegung bei 43 mm.
     
  5. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.809
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Das sehe ich anders: Es geht darum die Details einer Einzelanfertigung festzulegen.
    Ist es entscheidend, ob das dann der freundliche Nachbar, Arbeitskollege etc... schweißt?

    Wo sollte man denn sonst alle Details eines Bauprojekts besprechen?

    Gruß, Harald
     
    indicator gefällt das.
  6. indicator

    indicator

    Beiträge:
    225
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
  7. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.522
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Wurde schon verschoben, alles gut! :)
     
    einrad gefällt das.
  8. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.809
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Hi indicator,

    wie schon an anderer Stelle von mir geschrieben: Ich hätte ordentlich Repekt davor, einen Rahmen beim ersten Mal zu 100% passend hinzubekommen. (Eigentlich halte ich es für nahezu unmöglich...) Es sieht für mich aber durchaus danach aus, dass ein brauchbares Rad dabei rauskommen wird.

    Nach:
    1) Festlegen der grundlegenden Geometrie
    2) Festlegen aller Komponenten etc...
    3) Weiterleitung der Daten an den Rahmenbauer.

    Könntest Du dann:
    4) die CAD Zeichnung des Rahmenbauers hier zur Diskussion stellen.

    Damit lernen weitere Leute, ob/wie man mit diesem Anbieter arbeiten kann.

    Und Du bekommst eine Konzeptüberprüfung von einem Rudel Leute, die in den letzten Jahrzehnten wohl einiges zu genau diesem Thema an Erfahung gesammlt haben.

    Bin gespannt wie's weitergeht.

    Gruß, Harald
     
    indicator gefällt das.
  9. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    @indicator, Du bist schon Cruzbike gefahren? Falls nicht, klatsch Dir eben mit Poppnieten und Hilfsblechen nen Rahmen zusammen und überprüfe die Qualität/Fahreigenschaften Deines Entwurfes.
    Falls Geld kein Problem ist, lass Dir den Rahmen aus 40er Konstruktionsstahl anfertigen.
    Beide Testrahmen kanst Du modifizieren, bis sie gut passen, dann nimmst Du die Maße ab und faxt sie Deinem Rahmenbauer.
    Du könntest sehr viel über Deine liebste Rahmengeometrie erfahren, wenn Du die Rostbraune von @Nemberch probefährst. Sie ist verstellbar.
    Stell ein paar Bilder Deiner Entwürfe ein.
    Gruß Krischan
     
    flensboards und heisseiliger gefällt das.
  10. Fetzer

    Fetzer

    Beiträge:
    231
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Interessanter Ansatz, für ein Titan-Racertje könnte ich mich auch begeistern. Aber:

    Selbst wenn Du einen guten Entwurf hinbekommst, die Kommunikation mit dem chinesischen Rahmenbauer klappt und der das korrekt umsetzt, bleibt doch immer noch die Auslegung der ganzen Konstruktion, oder?

    Ich gehe davon aus, dass der Rahmenbauer keine Ahnung hat von Sonderkonstruktionen wie einem MBB. Was wenn er die Wandstärken falsch auslegt und Dir nach 3 Wochen eine Naht reißt oder sich der ganze Rahmen beim Bremsen faltet? Dann hast Du aber ziemlich viel Geld in den Sand gesetzt. Zurückschicken zum Nachbessern ist ja schwierig.

    Bei der ganzen Sache nicht vergessen: nach meiner Kenntnis werden vom Zoll 15% auf den Warenwert (Kaufpreis+Versand) aufgeschlagen, und auf die Summe musst Du noch 19% MwSt. draufrechnen. Lohnt sich das dann noch?
     
    Gasi gefällt das.
  11. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.809
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Wenn auf Fahrrädern 15% drauf sein sollten, kann man ja mal schauen, was für div. halbfertige Produkte eingehoben wird.
    Als fertiges Produkt kann man das ja sicher nicht bezeichnen.

    Ich hätte rein persönlich auch nichts gegen einen Heimtrainer in Titan einzuwenden, habe aber keine Ahnung, ob die besser eingestuft sind... :)
     
    Marc gefällt das.
  12. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Och, Ihr Spaßbremsen. Der Rahmen wird schon gelingen.
    Aber was macht Dein Arm, @indicator ? Kannst Du gegen den Mbb-Pedaldruck ziehen? Mit einiger Übung kann man die Mbbs alle freihändig fahren, entweder mit Gleichgewichtshelfer oder mit eigenen Händen.
    Ab einem bestimmten Winkel, ich meine so um 80*, verändert sich das Lenkverhalten vom knicklenkertypischen zum Aufrechtrad, so als würdest Du auf dem Lenker sitzen.
    Gruß Krischan
     
  13. indicator

    indicator

    Beiträge:
    225
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Habe bereits 2x Carbonrahmen aus China importiert. Sind offiziell 4,7% Zoll + MwSt. Es gibt aber Möglichkeiten die ganze Sache zu reduzieren oder evtl. auch komplett zu umgehen. Macht euch deshalb also keine Gedanken...
    --- Beitrag zusammengeführt, 18.01.2019 ---
    Den Kollegen aus Nürnberg habe ich schon angefunkt. Wohnt nicht so weit weg, aber ich hatte noch keine Zeit
     
  14. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.809
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Hinweise auf legale Wege zur Verringerung des Zolls sind willkommen...
     
  15. indicator

    indicator

    Beiträge:
    225
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Damit ihr euch eine Vorstellung machen könnt, sind u.a. Zeichnungen des Chinesen beigefügt, die dieser auf Basis meiner Anfrageskizzen erstellt hat.
    Wie gesagt: nur Anhaltspunkt für Skeptiker
    --- Beitrag zusammengeführt, 18.01.2019 ---
    Legal ist, wenn XDB mit dem Versand beauftragt wird. Glaube dort läuft der Import über UK oder so... Dauert eben ein paar Tage länger...
    https://www.aliexpress.com/store/group/XDB-Shipping/116622_512355021.html
     

    Anhänge:

  16. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Technik, die begeistert... Ich find Globalisierung der heutigen Zeit im wesentlichen schlecht, aber das ist eine Form, bei der ich gerade erheblich schwach werde... Meine Grille aus Titan, das wär cool...
    Aber nix da, hunderte alter Chrom-Molybdänstahl-Stahl-Rahmen warten auf die Rückführung zu ihrer liegenden Grundbestimmung ;)
    (Ich drücke mich schon lange vor meinem Grille-Bastelthread, aber er kommt irgendwann...)
    Toll, wenn das so klappt mit dem Rahmen. Gibt es eine Preisidee?
    Gruß Krischan
     
  17. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.255
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Ich halte die oft erwähnte französische Geometrie für überlegen, was die zum Geradeausfahren nötigen Haltekräfte angeht. Und beim Kurvenfahren dürfte der Vorteil sogar höher sein.
    Die Rennradgeometrie funktioniert gut - für klassische Aufrechträder. Stell Dir vor, wie sich das fährt, wenn noch ein mitlenkender Gepäckträger samt vollem Bierkasten an der Gabel hängt.
    Für ein MBB möchte ich stärkere Rückstellkräfte der Lenkung, und die bekommt man meiner Meinung nach durch flachere Lenkkopfwinkel und dazu passende stärkere Gabelvorbiegung. Ein tieferes Tretlager scheint zu helfen, damit die Haltekräfte nicht sehr hoch werden.
    Ich kann das leider immer noch nicht theoretisch komplett durchdringen und herleiten, werde es aber hoffentlich noch mit einem fahrbaren Modell im Vergleich zur Vendetta belegen. {/OT}
     
  18. Karl42

    Karl42

    Beiträge:
    173
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sieht doch schon ganz gut aus. Hier ein paar Anmerkungen:
    1. Ist bei dem Design eine Kopfstütze vorgesehen? Ich würd bei 20 Grad Sitzwinkel nicht mehr ohne Kopfstütze fahren wollen.
    2. Wenn das Tretlager so tief bleiben soll wie in der Skizze, würde ich die Lenkerstange nach unten gebogen machen (wie bei meinem Rad), sonst kommt der Lenker extrem weit nach oben. Bei meinem Rad würde ich ihn eher noch tiefer haben wollen, also noch eine stärkere Biegung in der Lenkstange haben.
    3. Was für eine Gepäcklösung ist vorgesehen? Auf dem Liegerad hast Du keine Rückentaschen, d.h. zumindest für Wasser, Flickzeug und Regenjacke brauchst Du etwas. Bei einem Custom-Rahmen würde ich auch Halterungen für einen richtigen Gepäckträger und/oder eine Tailbox vorsehen.
    4. Sind entsprechende Bohrungen vorgesehen, um Züge und Kabel innen zu verlegen? Bzw. ist die Kabelführung überhaupt schon durchdacht? Falls Du irgendwann mal mit Nabendynamo fahren willst, brauchst Du eine Kabelführung vom hinteren Rad nach vorne zum Licht, und von dort wieder zum Rücklicht. Und eine passende Stelle im Rahmen wo die Elektronik (Akku oder Forumslader) untergebracht werden kann.
    5. Wie werden die beiden Gabelteile aufeinander fixiert? In der Zeichnung sieht es so aus, als ob die einfach flach sind, d.h. wenn Du das Vorderrad rausnimmst, rutschen die beiden Teile auseinander. Bei der Vendetta sind die beiden Gabelteile aufeinander eingerastet, so dass man das Rad rausnehmen kann, ohne dass die Gabel auseinanderrutscht.
     
    chrischan und panicmechanic gefällt das.
  19. indicator

    indicator

    Beiträge:
    225
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Wie gesagt, ist die Zeichnung das Ergebnis meiner Anfragezkizze, die zum Preis geführt hat (2.000 USD). Ich wollte aber nicht 10x wegen Änderungen auftauchen und habe hier erstmal die Diskussion begonnen.
    Werde auf Steckachse gehen und für min 30 mm breite Reifen auslegen lassen. Die Zugführung wird auch angepasst.

    @Karl42: Ja, Kopfstütze, habe auch schon 3 CFK-Sitze zur Auswahl, auf die ich noch eingehen werde. Lenkstange auch gebogen (slider). Halterung für Gepäckträger soll in die hinteren Ausfallenden. Aber lieber wäre mir der M5-Sitz mit Tailbox. Problem ist, dass dann der Sitzwinkel steiler werden muss, da sonst Kollision mit HR.
    Könntest du mir einen Gefallen tun und das vordere Rahmendreieck deiner Vendetta ausmessen?

    @panicmechanic Kannst du mir zur "französischen Geometrie" etwas Nachhilfe geben?

    Gibt es evtl. an anderer Stelle eine (verständliche) Diskussion zur vorderen Geo. (franz vs. Ami)?

    Anm.: Habe mich etwas genauer vermessen und werde versuchen lassen, dass die Chinesen ein Mensch-Modell positionieren. Dann wird sich deren Fähigkeiten zeigen...
     
    chrischan gefällt das.
  20. Karl42

    Karl42

    Beiträge:
    173
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Was genau soll ich denn messen? Die Länge der Kettenstrebe und die Gabelmasse kennst Du ja schon. Alles weitere ergibt sich durch die personenspezifische Einstellung der Lenkstange, ist also individuell unterschiedlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2019


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden