Lettisches Trike-Wunschkonzert

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von UliB, 20.03.2018.

  1. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Akku-Position: Vladimir schaut, ob er ein funktionsfähiges Verlängerungskabel herstellen kann.
    O-Ton zur Hinterachsschwinge: "probably at once". Übersetze ich mal frei mit "schaun mer ma!"

    Wer ist Tom?
     
  2. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.414
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ich versteh, ........ Aber es ist dein Trike. Und wenn Dir die Position des Akkus nicht zusagt, Du diese deswegen gerne ändern würdest. Dann tue dies einfach
    Mach Detailfotos von den Steckern. Und im Pedelec - Forum wird bestimmt geholfen

    LG, Klaus
     
  3. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    17
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    Hi Uli,

    Auf deren Homepage öffnet sich immer ein Chat...und da war ein 'Tom' online...Marketing nehme ich an ;)
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.09.2018 ---
    Tja, die 29"-Schwinge wär cool...hab noch des 29" Hinterrad vom Merida rumstehen...und sicha ne lustige Sache des einzubauen und damit rumzudüsen ;-)
     
  4. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Der Tip ist gut. Ich finde auch direkt Jemanden mit dem gleichen Problem: https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/belegung-shimano-steps-kabel.37617/ Leider noch ohne Lösung.

    Punkt 1 ist mehr Grip durch mehr Aufstandfläche. Punkt 2 etwas mehr Federung durch mehr Volumen und Punkt 3 schließlich etwas mehr Umfang und damit etwas mehr Speed aus dem Motörchen.
    2200 mm Umfang bei 28*1 3/8" gegenüber 2330 mm Umfang bei 29x2,35" beträgt fast 6%!!! Und 25,4 km/h * 1,06 macht dann rechnerisch 26,9 km/h! Fast Warp-Speed.:ROFLMAO:
     
  5. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    17
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    ui...dann sieht man dich und den Laubfrosch nur noch von hinten ;-)
     
  6. tritonmole

    tritonmole

    Beiträge:
    842
    Alben:
    1
    Ort:
    99817 Eisenach
    Ein sehr schöner Bericht über das Trike!

    Also haben sie dort die Qualität verbessert, wenn ich Dich richtig verstehe. Allerdings finde ich es etwas unschön, wenn durch eine Notbremsung bereits Teile am Fahrwerk die Grätsche machen. Natürlich könnte man sich die Teile auch einfach auf Verdacht schon mal in die Schublade legen, dann ist das Problem zu verschmerzen.

    ...und das schon seit fast drei Jahren.

    Wenn da nicht die Garantie wäre, würde ich mir überlegen, ob ich nicht einfach das Kabel durchkneife und verlängere. Aber während der Garantie hätte ich das auch Bedenken. Da kann ich gut verstehen.
    Der Akku weiter hinten würde Dir aber deutlich mehr Traktion geben.
     
  7. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Schon, aber es 4-adrig... Ich brauche erstmal eine schöne gekantete Konsole. Wenn die montiert ist, gehe ich mal vorsichtig ans Kabel.

    Da stimme ich zu. Muß aber auch betonen, daß ich den Laubfrosch nicht schone: Downhill, mit normaler Reisegeschwindigkeit niedrigere Bürgersteigkanten rauf, mit fast 30 km/h über Wurzelaufbrüche und durch Schlaglöcher. UND der Gelenkkopf war durch eine einseitige Notbremsung schon vorgeschädigt. Es ist ein Testrad und muß deswegen eine schlechtere Behandlung ertragen als zum Beispiel mein VTX.

    Ich führe eine Liste wegen möglicher Defekte: 1250 km, 12 Höhenkilometer. Davon 610 km und 8 Höhenkilometer Wald, Feldwege, Schotterpisten und Karrenwege.

    Die vorderen Reifen sind trotz guter Einstellung von Sturz und Spur durch seitliches (!) Radieren abgefahren. Das das Hinterrad nicht aus der Achsaufnahme springt, weil ich auf einem Karrenweg seitlich um Kurven driftete, wundert mich.

    Kurz: wenn es mich aushält, ist es für Otto-Normal-Bürger haltbar genug. Sicher, es ist nicht superpräzise gefertigt und manche Sachen könnten optimiert oder qualitativ verbessert werden wie z.B. bessere Gabelköpfe oder der Kettenrohrverlauf am Akku vorbei. Aber es funktioniert auch so wie es ist.

    Nun habe ich es für mich weiter optimiert und den Schwerpunkt minimal weiter nach hinten verlagert: seit eben ist eine frisch eingespeichte DualDrive II eingebaut. Das ist genau das Quentchen mehr obenrum und auch der kleinste Gang läßt sich noch untersetzen für ein besseres anfahren am Berg.
    Dazu ersetzt sie die dank Shimano Steps nicht mögliche 3f-Kombi an der Kurbel. Die DDII muß noch etwas besser eingestellt werden, aber die erste Testrunde war ein Erfolg.
     
    JayBike gefällt das.
  8. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.943
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ob zwei- oder vieradrig ist irrelevant, verlängern lassen sich alle (auch mittels Zwischenverlängerungsstück). Die passenden Steckverbinder sind dafür natürlich notwendig.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  9. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Denke ich auch. Aber falls die beiden "anderen" Leitungen z.B. für den Temperatursensor im Akku sind, bringt ein Verlängern der Leitungen diese Funktion vielleicht schon aus dem Gleichgewicht.

    Ansetzpunkt: Kabel direkt am Akkustecker ablöten (falls möglich) und zwischen Kabel und Akkustecker ein Stück zwischensetzen. FALLS ich mich mal daran mache, poste ich Detailbildchen.
     
    TitanWolf gefällt das.
  10. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    WP_20180913_19_32_53_Pro.jpg
    Ich mußte die Gepäckträgerhalteschraube gegen eine mit flacherem Kopf ersetzen. Aber nun klappt es. Super. Kann ich nur empfehlen.
     
  11. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.943
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hallo Uli,
    das wird für eine Beeinflussung nicht ausreichen. Üblicherweise sind Thermistoren im Bereich 5k/10k Ohm verbaut. Da musst Du das Trike schon um hundert Meter verlängern oder <0,1mm² Leitung verwenden, damit sich der Messwiderstand bedeutend ändert. :)

    Es existieren auch digitale Thermometer-ICs, diese sind noch unempfindlicher (dort wird maximal die Versorgungsspannung ein Problem, falls zu stark verlängert mit Litze geringem Querschnitts). Diese nutzen normalerweise drei Pins, One Wire Bus o.Ä. - es gibt aber auch Varianten mit GND und +5V/Signal (kombiniert) mit zwei Pins. Das hängt vom Kommunikationsstandard ab.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    UliB gefällt das.
  12. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Danke für die Info. Das macht es mir etwas leichter, da ran zu gehen, wenn die Konsole fertig gemessen und gefertigt ist.

    Die Schaltungs-Thematik nähert sich ihrem Ende: eben habe ich noch den passenden 11f-Schalthebel ersteigert, der mir zum ebenfalls eintrudelnden Schaltwerk RD-M7000 SGS 11f und zur schon vorhandenen Kassette CS-M8000 11-46 noch fehlt. DANN noch das größere der beiden möglichen Ritzel an den Steps-Motor und jedwedes Gelände kann kommen. Die Steigungen für das Trike-Trial sind dann nur noch von der Reifenwahl limitiert...:D

    Es musste diese Schaltkombi sein, da das 11f-Paket das Einzige ist, das auf den regulären Shimano 8/9/10f Freilauf paßt. Und die Schaltarm-Reibungsbremse Shadow Plus im Schaltwerk soll das lange Leertrum besser im Zaum halten als das noch verbaute Shimano Acera 9f, hoffe ich.

    Die Conti Doubel Fighter II 20" und 28" sind auch wieder abgebaut: Hinterrad mit Reifen raus, Vorderreifen zurück getauscht gegen die von Specbikes ursprünglich verbauten 20*1,75 und hinten auf dem LR mit der DD II ist ein 28*1,25 drauf. Beide Marathon Plus mit E-Bike-Zulassung bis 50 km/h... Ähm, gibt es eigentlich für "normale" Fahrradreifen auch Geschwindigkeitsbegrenzungen wie beim Auto?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2018
  13. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.217
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    es gibt - aber denke das ist eher Marketing-Sprech - Reifen speziell für Elektroräder...
    und dann gibts welche mit 45km/h Zulassung (wohl ne rechtliche GEschichte)

    aber ansonsten... bei den geringen Massen kann ich mir kaum vorstellen, dass es bei Fahrradtypischen Geschwindigkeiten bis ca. 100km/h einen FAhrradreifen zerlegt...

    hat nicht Daniel mal einen Reifen auf 200km/h beschleunigt ?
    oder wer war das hier im Forum....
    der Reifen hats ausgehalten
     
  14. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Du bestätigst meine Vermutung. Denn z.B. eine höhere Karkassenstärke kann ich mir für eine sinnvolle Anwendung auch nicht vorstellen. Ab einer gewissen Geschwindigkeit gibt es Probleme mit den Hüllkurven. Aber bis dahin...

    Nun habe ich ein - geringeres - Problem: die DDII klemmt manchmal. Beim Schalten soll man den Druck vom Pedal nehmen. Soweit klar. Jedoch "hängt" die Nabe manchmal zwischen den Gängen fest und dann habe ich das selbe Thema wie im Velomobil: ich kann nicht mehr treten, weil sich die Kette nicht mehr bewegen läßt. Schaltbox ab. Schaltstift kurz ziehen und per Federkraft wieder reinfluppen lassen: Alles klappt wieder. Nervig.
    Ob die Nabe innen verharzt ist und sich das Zeug nach der langen Liegezeit erstmal wieder verflüssigen muß?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2018
  15. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Ein Traum von Tag. Und ich mittendrin. Bequem auf einem Trike in der Natur. Ich Glückspilz!
    WP_20180916_12_37_16_Pro.jpg
     
    TitanWolf und JayBike gefällt das.
  16. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Und noch eine "kleine" Tour. (Klein in Anführungszeichen, weil die VM-Leute sicher kichern werden.)
    Hilden, Düsseldorf, Zons, Dormagen, Rommerskirchen, Bergheim, Elsdorf, Jülich, Aldenhoven, Würselen, Aachen, 3-Länder-Eck.
    Und morgen zurück. Um die Haltbarkeit des Grünlings mache ich mir keine Sorgen. Die Tour vorher war länger und mit deutlich mehr Höhenmetern ausgestattet.
     
  17. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    17
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    Hey Uli,

    schöne Tour...da bist du direkt an meinem damaligen Zuhause vorbei gefahren (Dormagen/Zons)...mittlerweile bin ja Wahlösterreicher ;-)

    Viele Spaß weiterhin

    Gruß Jay
     
  18. tritonmole

    tritonmole

    Beiträge:
    842
    Alben:
    1
    Ort:
    99817 Eisenach
    Das Problem kenne ich von meinem Fahrstil auch. Die meisten Reifen vertragen an der Flanke kaum mehr, als gar nichts!
    Ich tausche dann irgendwann die Reifen rechts?links, weil immer die Außenflanke leidet.
     
  19. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.075
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Hi, Ihr. So, ich bin wieder zu Hause. 251 km, 1496 hm, 15h42m. Auf dem Hinweg hatte ich häufig die Unterstützung an im Modus ECO. Prompt war ein paar Hundert Meter vor dem Ziel der Akku auf 2 Restkilometer runter. Auf dem Rückweg habe ich gespart für die restlichen 11 km 150 hm. Prima. 3 Balken hatte ich noch im Akku. Da fehlt noch etwas besseres Timing.
    Auf der Rücktour fing es bei Düsseldorf bei Einbruch der Dunkelheit richtig zu schütten an. Passanten durften sich an einem ungewohnten Anblick ergötzen: Alternativ-Umkleide in einer Bushaltestation: nasse Person mit Softchell verwandelt sich in eine trockene Person mit Goretex. Und dann habe ich dank Akku einen Zahn zugelegt. Danach kamen die ersten gewohnten Strassen. Und plötzlich war ich vor meiner Haustüre. Triefnass, aber mit komplett funktionsfähiger Technik.
    Oh, ich meine, eins von den Tretlagerlagern der Shimano Steps hat sich verabschiedet. Es quietscht manchmal, aber wenn, dann immer im Rhytmus des Tretens.
    --- Beitrag zusammengeführt, 07.11.2018 ---
    Jupp, sollte ich auch mal machen. Im Moment aber sind die Marathons schön gleichmäßig runter.

    Ja, da gurke ich gerne rum. Die Rheinauen gefallen mir.
     
  20. Radlfan57

    Radlfan57

    Beiträge:
    80
    Liebe SPT- Trikfahrer!
    Hab da mal ne Frage.
    Wer fährt ein Trike aus Lettland mit dem neuen Gepäckträger? Wie sind die zu fahren? Seid Ihr damit zufrieden? Hab die dinger schon auf fotos gesehen und kann mir gar nicht so richtig vorstellen, dass die 20 kg bzw. 50kg tragen...
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden