Halterung für Handy / GoPro / etc. für Kettwiesel Vorbau

Beiträge
22
Hallo zusammen,

nachdem ich mit der Foren-Suche nix gefunden habe, erlaube ich mir zu fragen. Hat jemand einen Tipp für eine Halterung, die um den Vorbau des Kettwiesels passt? Das Rohr hat einen Durchmesser von 5,5cm und ich bin auf der Suche nach einer entsprechenden Halterung.

Danke Euch!
Sarina
 
Beiträge
12
Es gibt einen Zubehörhalter von Hase!
Allerdings nicht ganz billig!
 

Anhänge

  • DBB52CB7-A1FB-47E5-92C7-65EDC39388FD.jpeg
    DBB52CB7-A1FB-47E5-92C7-65EDC39388FD.jpeg
    139,6 KB · Aufrufe: 29
Beiträge
22
Danke! Ich hab in der Zwischenzeit auch gefunden, dass GoPro eine Halterung für Rohre bis 6,3cm anbietet. Bei denen hatte ich schon mal gesucht, keine Ahnung, warum ich die damals nicht gefunden habe. Das hat sich also erledigt.
 
Beiträge
29
Ich hab das so gelöst:

20210519_103237_2.jpg20210519_103324.jpg

nennt sich Topeak ride case
gibt es aber nicht für jedes Smartphone.

Zusammen mit dem Mirrycle Mountain Mirror Spiegel ist das für mich die perfekte Lösung, da fast auf Augenhöhe.
 
Beiträge
22
Danke @Reudelsterz
Ich werde links den "Computer" haben und rechts die Gangschaltung, deswegen bin ich noch nicht sicher, ob so ne Lösung geht. Aber wie schon geschrieben hab ich mittlerweile doch eine Halterung für dicke Rohre gefunden. Wie weit das für das Smartphone mit Sicht aufs Display klappt, weiß ich noch nicht, aber zumindest kann ich daran was montieren, falls ich meine Fahrt filmen will. Fürs Handy hab ich überlegt, mir ne Oberrohrtasche mit Sichtfenster selbst zu machen. Werde mir auch ne große und ne kleine Tasche für hinter den Sitz nähen. Denn die fertigen Taschen sind ja Wucher.
 
Beiträge
487
Ich habe mit einen Handyhalter für das Rahmenroh aus einem Flaschenhalter mit Klettbändern und einem Handyhalter für den Lenker, den ich auf die Flaschenhalter-Buchsen geschraubt habe, selber gebastelt. Kostenpunkt 17,- Euro gesamt.

Handyhalter.jpg
 
Beiträge
22
@Callamon sieht auch nach einer guten Lösung aus. Sollte der Taschen-Plan nicht klappen, ist das sicher eine Option. In so einer Mini-Tasche hätte ich halt auch Platz für nen Schlüssel und Taschentücher oder so. Aber ich muss gucken, ob die dann nicht beim Trampeln im Weg wäre. Daran denke ich grad noch rum:)
 
Beiträge
1.712
Ich hab das so gelöst:

[...] perfekte Lösung [...]

Ich kann von abstehenden Teilen (ob nun Handyhalterung, Spiegel, Blinker, Zusatzlampen, Hupen oder sonst was) nur stark abraten:

Das Kettwiesel spielt seine Trümpfe durch seine Wendigkeit, die Aufstellöglichkeit und die (relative) Schmalheit aus.
Nach zwölf Jahren Kettwieselei ist alles noch heile, was von Geburt an zum Rad gehörte. Alle im ersten Eifer drangebauten Zusatzteile, ob Hupe, Spiegel, Blinker, Handyhalterung haben sich inzwischen selbst pulverisiert, weil man (wenn man wirklich viel im Alltag fährt) das Rad doch sehr arg strapaziert. Es wird sozusagen durch Pömpel, enge Bahnhofsaufzüge, Garagentür, Brombeergebüsch, Fahrradständer, Laternen etc.pp. von den Außenkanten beginnend nach innen "immer schlanker geschliffen". Nur was sich in Rumpfnähe/am Mittelrohr befindet, überlebt.

Wie oft ist mir das anfangs passiert, daß ich das Wiesel irgendwo schnell hinpfeffern oder durchbugsieren musste und die Airzoundhupe, der Spiegel, die Fahne oder anderes Gedöhns mit Geschepper herunterfiel. Anfangs habe ich mich darüber geärgert. Nach einigen Jahren Erfahrung fährt man dann aber hochzufrieden ein "splitternacktes" Rad ohne irgendwas 'dran.

Mein Handy liegt/steckt immer einfach so, etwas schräg, in der geöffneten kleinen Tasche zwischen Sitz und Schutzblech. Da kann man schnell 'mal während der Fahrt hinlinsen und man kann es ohne Abmach-Gedöhns auch ruck zuck zur Hand nehmen oder bei Regen einfach den Reißverschluss zuziehen. Man sollte es nur nicht dort vergessen, sonst ist es nach dem Einkaufen futsch.
 
Beiträge
22
Danke, @dudeldi für Deinen Bericht. Die Halterung, dich ich nun gefunden hab, soll tatsächlich ans Mittelrohr und kann mit einer Schraube abgenommen werden. Ansonsten klingt Deine Ausführung sehr einleuchtend, aber auch danach, dass das Rad bei mir bissl anders eingesetzt werden wird. Ich wohne auf dem Land, noch nicht mal in der Ortschaft und arbeite zu 100% von zuhause. Bahnhofsaufzüge, Pömpel und auch Laternen werden uns so oft also wohl nicht begegnen. Wie Brombeerbusch-kompatibel das Wiesel und ich dann sein werden, muss sich zeigen:)
 
Beiträge
265
@suessmops Magst du ein Bild deiner Lösung einstellen wenn es montiert ist?

@Callamon Hält der Halter in der Position, auch wenn der Untergrund etwas ruppiger ist?

@dudeldi Weniger ist manchmal mehr, das sehe ich ähnlich, ohne orntlichen Spiegel mag ich allerdings nicht unterwegs sein, da fühle ich mich sichtlich unwohl.
 
Beiträge
34
Nach zwölf Jahren Kettwieselei ist alles noch heile, was von Geburt an zum Rad gehörte. Alle im ersten Eifer drangebauten Zusatzteile, ob Hupe, Spiegel, Blinker, Handyhalterung haben sich inzwischen selbst pulverisiert, weil man (wenn man wirklich viel im Alltag fährt) das Rad doch sehr arg strapaziert. Es wird sozusagen durch Pömpel, enge Bahnhofsaufzüge, Garagentür, Brombeergebüsch, Fahrradständer, Laternen etc.pp. von den Außenkanten beginnend nach innen "immer schlanker geschliffen". Nur was sich in Rumpfnähe/am Mittelrohr befindet, überlebt.
Das kann ich so nicht bestätigen.
Ich fahre ja auch viel und bei meinen Radreisen bin ich auch viel durch Städte gefahren mit Drängelgittern, Ampelmasten auf schmalen Fahrradwegen etc. Ich hab an beiden Lenkerenden Spiegel - erst die schon erwähnten Mirrycle Mountain Mirrors und jetzt irgend so ein No Name Produkt, da kompakter - da ist bisher alles heile geblieben. Ich habe allerdings drauf geachtet, dass die Breite des Lenkers mit Spiegeln nicht breiter als die Gesamtbreite des Wiesels ist.

Smartphonehalter habe ich nicht am Rad, da ich meist mit Fahrradcomputer fahre. Der ist an einem Hase-Universalhalter - genauso wie die GoPro. Mit den Universalhaltern bin ich allerdings nicht so glücklich, da er erstens unter UV-Licht vom schicken Schwarz zu einem häßlichen Braun ausbleicht und zweitens doch sehr wackelig ist und sich leicht verbiegt. Wenn jemand eine durable Alternative kennt, bin ich für Tipps dankbar.

Grüße ~ Ursel
 
Beiträge
487
@Callamon Hält der Halter in der Position, auch wenn der Untergrund etwas ruppiger ist?
Bombenfest. Die Klettgurte sind auf der Rückseite rutschhemmend gummiert. Zur Not hätte ich noch raues Antirutsch-Klebeband darunter gemacht, das ist aber absolut nicht nötig. Ich bin da schon einige ruppige Wald- und Feldwege mit gefahren. Zudem ist mein altes Lepus nur rahmengefedert, schluckt also bei weitem nicht soviel wie die neuen mit Einzelradaufhängung. Fahre vorne auch keinen federnden Big Apple, sondern Schwalbe Marathon. Trotzdem verrutscht oder verdreht sich da nix - und das obwohl da nicht nur mein Handy am Halter steckt, sondern eine große und stabile Handyhalterung, die auch eine 10.000 mAh Powerbank in einem zweiten Fach beinhaltet. Das komplette Set Handy-Halter-Powerbank ist ziemlich schwer. Kann gerne bei Interesse ein Bild nachreichen, wie das komplett und montiert aussieht.
 
Beiträge
22
Bombenfest. Die Klettgurte sind auf der Rückseite rutschhemmend gummiert. Zur Not hätte ich noch raues Antirutsch-Klebeband darunter gemacht, das ist aber absolut nicht nötig. Ich bin da schon einige ruppige Wald- und Feldwege mit gefahren. Zudem ist mein altes Lepus nur rahmengefedert, schluckt also bei weitem nicht soviel wie die neuen mit Einzelradaufhängung. Fahre vorne auch keinen federnden Big Apple, sondern Schwalbe Marathon. Trotzdem verrutscht oder verdreht sich da nix - und das obwohl da nicht nur mein Handy am Halter steckt, sondern eine große und stabile Handyhalterung, die auch eine 10.000 mAh Powerbank in einem zweiten Fach beinhaltet. Das komplette Set Handy-Halter-Powerbank ist ziemlich schwer. Kann gerne bei Interesse ein Bild nachreichen, wie das komplett und montiert aussieht.
Das Bild würde mich auch interessieren :)
 
Beiträge
22
Hallo Zusammen,

ich wollte für das Handy ja eigentlich was selbst basteln, jetzt gab es bei meinem Radladen, bei dem ich das Wiesel gekauft hab, aber das hier. Hält bombenfest und passt super an den Vorbau.
1622386719095.png1622386786855.png1622386797334.png
 
Beiträge
22
Cooles Teil! Was kostet das?

PS: Fotos meiner Lösung sind nicht vergessen, bin nur bislang nicht dazu gekommen.
Das ist leider nicht ganz günstig. Ich hab es als gratis ZBH abgestaubt, weil bissl was bei der "Auslieferung" meines Radls schief gegangen ist, aber wenn man es online sucht, hab ich es bei einem Musikladen für 41,20€ gefunden. Ich glaub im Radladen wollten die auch irgendwas knapp unter 50 Euro dafür. War mir dann aber ja egal, weil ich es nicht bezahlt hab:)
 
Beiträge
265
Ich empfehle zusätzlich eine Gummi/Silikon-Sicherung für das Smartfön, die Teile, die von hinter dem Halter kommend die Ecken des guten Stücks umschlingen.
Solange keine abrupte, kräftige Erschütterung vorkommt reichen die Klemmhalter (der Teil für‘s Handy) vollkommen aus, etwas zügiger bergab unterwegs, fieser Wurzelaufbruch und schon war’s passiert.
Diese Gummibefestigungen liegen teilweise den Haltern bei, bei diesem hier sieht es nicht danach aus, denn die Beschreibung des Einsatzzwecks bezieht sich eher auf statische BefestigungSituationen.
@suessmops ...und danke für‘s nachgereichte Foto,
 
Oben