Endlich ein Fahrrad - lang gehegter Traum

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Negev, 10.05.2018.

  1. merlin7

    merlin7

    Beiträge:
    564
    Ort:
    Kaarst-Büttgen 41564
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Man kann alles umbauen bzw. nachrüsten, wenn man sich mit Fahrradtechnik auskennt. Auch selbst schrauben ist hilfreich, würde auch die Kosten senken.
    Einfach machen, macht Freude und wenn du irgendwo stehen bleibst, weißt du dir zu helfen.
    Da du ja dein Trike kennst.
    Norbert
     
  2. TomTom

    TomTom

    Beiträge:
    657
    Alben:
    14
    Ort:
    47279 Duisburg
    Trike:
    ICE Sprint
    Hallo Negev,
    klar kann man ein gebrauchtes Trike aufrüsten!!!
    Ich selber fahre ein Sprint in 20/20 vollgefedert mit Rohloff und ein Sprint X ungefedert und mit einer 11 Gang Alfine DI2.
    Beides traumhafte Räder, die mir sehr viel Freude bereiten. Das Sprint ist für mich ein sportliches Tourenrad mit genügend Komfort das Sprint X ein sportliches komfortables Spaßgerät!
    Aber Achtung, bei ICE ist nur der Hauptrahmen aus Stahl! Tretlagermast und Hechschwinge sind aus Alu!

    Schöne Räder aus Stahl nach Kundenwunsch baut @BuS velomo . Ist aber auch kein Schnapper, aber da werden dir deine Wünsche und Anforderungen in ein auf dich abgestimmtest Trike gebaut! http://www.velomo.eu/ Nimm doch einfach mal Kontakt auf. Besondere Wünsche und Anforderungen sind meist schwer gebraucht und für wenig Geld zu erfüllen.

    Aus welcher Ecke in Dland kommst du?

    Gruß
    TomTom
     
  3. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.375
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    NEIN!!!
     
    merlin7 gefällt das.
  4. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    7.702
    Ort:
    4072x Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo,

    Für welche Schaltung gibt es denn in jeder Heide Ersatzteile? Selbst hier im Ballungsraum war ich für ein simples 3x7-Schaltkettchen in mehrere Fahrradläden. Und welche Schaltung hält 5000 km ohne Wartung oder gar Ersatzteile? Da ist der Ölwechsel bei der Speedhub sicher die einfachere Übung, und an den 200 g (wenn es denn so viele sind) für Öl und Wechselkit wird man sich auch nicht verheben. Und das Ritzel kann man wenden - wieder ein Ersatzteil weniger.
    Nur bitte auf zweierlei achten:
    1. Der erste Ölwechsel sollte "pünktlich" erfolgen, weil beim Einfahren der Nabe abrieb entsteht, der dann mit dem Öl abgelassen wird. Das kann man übrigens sehen: Das erste Öl ist deutlich dunkler als die folgenden.
    2. Man sollte keine ältere Nabe mit dem Schraubritzel nehmen, die bekommt man daheim schon oft kaum ab. Wenn die Nabe gebraucht ist, vor der Reise auf das neue Ritzel umrüsten (lassen).

    Desweiteren:

    Sollte die Wahl auf das Anthro fallen: Der breite Plattformgepäckträger ist nur mit Bastelei für Fahrradtaschen geeignet, es gibt einen schmaleren Gepäckträgern mit Bügeln für Fahrradtaschen.

    Gebrauchte Trikes haben den Vorteil, dass man sie sofort bekommt, neue haben teilweise Lieferzeiten von mehreren Monaten. Neuwertige Trikes mit Gewährleistung und Garantie für einen niedrigeren Preis nennt man Vorführräder, hier z.B. ein ICE Sprint mit 90 Gängen und 785 € Nachlass:
    http://pedalkraft.de/vorfuehrraeder.htm
    90 Gänge klingt pervers, bedeutet aber nichts anderes, als dass mehrere Schaltungen kombiniert sind: Wenn eine defekt ist, kann man in der Regel mit den beiden anderen noch komfortabel weiterfahren.
    Das gebrauchte Greenspeed dort ist auch aus Stahl und faltbar - auf nach Bietigheim-Bissingen!

    Gruß, Klaus
     
    merlin7 und welverwiesel gefällt das.
  5. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    5.968
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Dicke Daumen?(y)
     
    merlin7 und welverwiesel gefällt das.
  6. gooselk

    gooselk

    Beiträge:
    1.304
    Ort:
    38275 Haverlah
    Velomobil:
    Strada
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Siehst du? Mir ist doch was entgangen :D Jetzt bin ich wieder bei euch...
     
  7. merlin7

    merlin7

    Beiträge:
    564
    Ort:
    Kaarst-Büttgen 41564
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Hallo @welverwiesel.
    Das mit der Freude gilt nicht für jeden, aber ich kenne einige die gerne schrauben. Meine Tochter (50 Jahre) kommt häufig von Bedburg-Hau zu ihren Vater, wenn es was zu schrauben gibt.
    Norbert
     
  8. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.375
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Weiß ich doch. Ich bin einfach nur zu faul. Und mag basteln nicht. Einfache Reparaturen mache ich auch selber. Oder den ZOX- Rahmen anbohren um die BlingBling- Rolle zu montieren. Nur die Begeisterung für die ganzen Basteleien kann ich überhaupt nicht teilen. Da fahre ich lieber. ;)

    Dirk
     
    merlin7 gefällt das.
  9. Negev

    Negev

    Beiträge:
    15
    Nun hab ich mich schon auf die Rohloff festgelegt weil diese hier schon mehrfach als nahezu unkaputtbar beschrieben wurde. Wenn mir so was dann doch mal verreckt, gut Pech gehabt würd ich mal sagen. Den Ölwechsel trau ich mir dann doch noch selber zu. Was ich nicht machen würde, am Rad irgendwelche tiefgreifende Veränderungen vorzunehmen.

    Gegen das Anthro spricht das man es nicht klappen kann, so eine Aussage hier. Nun weiß ich nicht, wie Wichtig klappen fürs fliegen ist (bei einer Weltreise kann man leider nicht jeden Kontinent über Land erreichen :)).

    Andererseits hat mich wiederum das getriggert:
    Ich mag es einfach und unkaputtbar (y).

    Die Qual der Wahl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2018
  10. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.852
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Ohne Sonderteile existiert kein Trike. Keines, definitiv.

    Allerdings: Wenn die Sonderteile nahezu unzerstörbar sind, ergo auch in der Wildnis nicht "einfach mal eben" ausfallen, auch, wenn alles schiefläuft, was schieflaufen kann, dann ist das von Vorteil und korrigiert den "keine Sonderteile"-Kompromiss zum Positiven. Denn auch Normstandardteile können kaputt gehen und dann schwer aufzutreiben sein..

    Demnach würde ich Sonderteile nicht als Nachteil betrachten, sondern einfach bei der Auswahl dieser darauf achten, dass sie robust und lebensdauerstabil in verschiedenen Witterungen/Nutzungsbereichen sind. Das hilft Dir deutlich weiter(er). (y)

    Aus diesem Grund ist eine Rohloff Speedhub 500-14 sicherlich keine falsche Wahl, da neben der eigenen Kapselung und Robustheit vor allem auch der positive Effekt geringere Abnutzung der übrigen Schaltungskomponenten entsteht (und nein, sie braucht nicht alle 5000 km einen Ölwechsel - das ist der Bestfall, laufen wird sie auch 25000 km mit einem Ölwechsel ohne allzuviel Abrieb im Inneren.. sie läuft nach einer Ölung sogar einige tausend km komplett ohne Öl ohne Defekte, wenn sie urplötzlich in Sibirien undicht werden sollte).

    Und gleichwohl aus dem oben genannten Grund kann ich als Federung von Luftdämpfern abraten und Blattfeder-/Elastomerfederung sowie einfach instantzusetzende Stahlfederdämpfer empfehlen, wenn es um die Weltreisetauglichkeit ohne Ersatzteile geht. Erstere noch mehr, als letztere.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  11. Negev

    Negev

    Beiträge:
    15
    Nun, das ein Trike natürlich aus Sonderteillen aufgebaut ist, das ergibt sich durch die Bauweise - irgendwie klar :). Da hab ich mich falsch Ausgedrückt! Da ist deine Beschreibung auch in meinem Sinne:

    Einfach mal Werbung schauen :D. Genau so stell ich mir ein Allrounder-Rad vor:


    ... mal auf Asphalt, mal über Stock und Stein.
     
    TitanWolf gefällt das.
  12. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Bleibste doch zuhause ;) ?
    Fahr Probe!
    Gruß Krischan
     
  13. Delta Rider

    Delta Rider

    Beiträge:
    3
    Ort:
    in Nordfriesland
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Moin Negev,

    ich habe mir im Februar ein Kettwiesel gekauft. Vor der Anschaffung habe ich alles gelesen oder angeschaut, was ich zum Thema Trike bekommen konnte. Mein Favorit, bevor ich Probefahrten gemacht habe, war das ICE Adveture.

    Ich habe Dir hier ein paar Links zusammengestellt, vielleicht interessiert Dich dass:

    Ein Filmchen über das HP Velotechnik FS 26:


    Vom gleichen Autor ein Reisebericht, dort kann man mal einen Eindruck von dem bekommen,was man mit einem Trike machen kann und wo die Grenzen liegen. Es macht auf jeden Fall Spaß zuzuschauen:


    Allgemeine Infos über Trikes (allerdings mit Motorunterstützung):
    https://www.liegeradfrau.de/

    Zum Schluss noch zwei Links mit Reiseberichten zum Lesen. Da kannst Du mal sehen wie weit man mit einem Kettwiesel kommen kann:
    https://www.familie-sterr.eu/radltouren/kettwiesel-tandem/
    http://www.kettwieseltandem.de/

    LG und viel Spaß beim Schauen und Lesen,
    Ella
     
    Negev und welverwiesel gefällt das.
  14. DilettDante

    DilettDante

    Beiträge:
    585
    Alben:
    2
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Die Stöckchen scheinen ihm nicht auszugehen.....