Dicken hinterradreifen velomobil

ThE

Beiträge
91
Ort
Hamburg
Liegerad
Flux S-900
Als breiten Reifen, der leicht läuft, komfortabel und relativ pannensicher ist, bleibt für mich der Almotion die 1. Wahl. Falls es den Marathon Supreme in der Größe gibt, wäre der eine Alternative.
 
Beiträge
184
Stehe nun auch vor der Frage, was hinten ins Mango kommt. Vormontiert ist ein Schwalbe Delta Cruiser in 20x1,75, der hat aber schon Risse und ist unschön.
 
Beiträge
503
Ort
Fränkische Schweiz
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Lynxx
Zwischen denn KHE mac park und der KHE mac Proof gibt es ein wichtiges unterschied, nahmlich der antiplatt lage. Ein KHE Street ohne so eine lage hatte ich schon mal in 406, indertat leicht, schnell und sehr komfortabel, auch noch mit sehr guten nasshaftung. Aber uberhaupt keine resiztenz gegen platten.
Ich hatte auch zuerst den KHE park, der aber nach einer Not-Ausweichaktion über eine scharfkantige Bordsteinkante hinüber war (Karkasse innerlich gerissen; konnte gerade noch den Schlauch retten, bevor er geplatzt wäre).
Seitdem fahre ich den KHE proof, und habe auch relativ selten Probleme mit Plattfüßen... ok, ok, er ist kein Marathon plus, aber es geht wirklich.
Und ich finde ihn genauso schnell wie den KHE park, kann da keinen wirklichen Unterschied feststellen.

Werde jetzt allerdings demnächst mal den GoCycle / F-Lite 50-406 ausprobieren, um eine Alternative zu haben; laut Hersteller kann man den auch immerhin noch mit 6 bar fahren.
 
Oben