Dashcam für Velomobile

Beiträge
1.077
Cycliq hat übrigens eine überarbeitete Version ihrer Rücklichtkamera FLy6 vorgestellt unter dem Namen Fly6CE. Das Vormodell bekam ja eher miese Kritiken für Bildqualität und Haltbarkeit und war für eine Überarbeitung mehr als überfällig. Vorgestellt auf der Homepage ist das neue Modell bereits (https://cycliq.com/bike-cameras/fly6ce/), keine Ahnung ob auch schon erhältlich - SHIPPING NOVEMBER 2020 heisst es da. Testberichte kenne ich bislang keine.
 
Beiträge
1.077
Ich hab grade mal versucht rauszufinden, was genau an der Cycliq 6CE 2020 eigentlich neu ist - gar nicht so einfach. Drum hier mal eine (hoffentlich halbwegs korrekte) Auflistung der Varianten über die Jahre. Allen gemeinsam ist: Akkurücklicht mit Kamera, fest eingebautem Akku und Befestigung an der Sattelstütze. Alle Generationen bisher erhielten jeweils Kritik für:
- Bildqualität ok, aber nicht berauschend (für das jeweilige Erscheinungsdatum)
- Bedienbarkeit unter je nach Modell verschiedenen Aspekten eher mittelprächtig
- Haltbarkeit / Langzeitqualität nicht überzeugend, speziell für den Preis, defekte Geräte durch Wassereinbruch oder Akkudefekt nicht unüblich
- ziemlich teuer für das Gebotene
- Preise für zusätzliche Halter unverschämt
- Qualität der Halter billigst
- Kundenservice eher schlecht bis indiskutabel

Unterm Strich gab und gibt es aber nicht viele Alternativen in dem Segment und von denen ist/war Cycliq mit der Fly6 (und auch den Frontkameras Fly12/Fly12CE) dann doch entweder ganz vorne mit dabei oder gar alternativlos, speziell am Anfang.

Los ging es Anfang 2014 mit einer Kickstarterkampagne des australischen Herstellers. Der entsprang die

Fly6 original
720p Video @30Fps
Licht 15 Lumen
Laufzeit 4h
Akku 1500 mAh
16GB Karte mitgeliefert
Preis 109 GBP

Testberichte:

Bereits Ende 2015 gab es die

Fly6 Gen 2
720p @30Fps
kleineres Gehäuse
Licht 30 Lumen
Laufzeit bis zu 6h
Bild- und Tonqualität verbessert
Mini USB
Akku 2600 mAH
deutlich höherer Preis (175 GBP)

Testberichte:
Unterschiede zur ersten Generation; https://road.cc/content/news/131146...d-led-now-smaller-brighter-and-higher-quality

und 2016 die

Fly6 Gen 3
60 Lumen
geänderte Befestigung (austauschbares Klettband statt fester Gummistraps)
Testberichte:

Ende 2017 kam dann die Ankündigung für die

Fly6CE
neues Gehäusedesign
Garminähnliche Drehhalterung
grösserer Akku
USB-C
bessere Bildqualität
1080p @30 oder 60 Fps
720p@ 60 Fps
Kamerawinkel 135° statt 100° zuvor
Rücklicht 100 Lumen
elektronische Bildstabilisierung
Ant+ Support (steuerbar über Radcomputer)
Bluetooth Smart
iOS und Andriod App
Overlay mit Strava Daten möglich
Preis 170 GBP
Akku 3200 mAh
Akkulaufzeit 7h
IP56 zertifiziert
kann an einer Powerbank betrieben werden
keine microSD mehr im Lieferumfang, max. Größe 32GB
kein WiFi mehr

Berichte:

und nun Ende 2020, im Juni angekündigt, die

Fly6 Gen3 / Fly CE 2020
50 Lumen
FHD (1080p at 30fps) or HD (720p at 60fps)
Akku 2000 mAh
Laufzeit 4h
Bluetooth 5.0
Crashsensor (Überschreibschutz für Kameradaten im Fall eines Sturzes)
evtl kein An+ mehr? (wird in den technischen Daten nicht aufgeführt)
leichter (77g, 33g leichter als die Vorversion)
32 GB Karte mitgeliefert
IP56
199 GBP, laut Webseite 219€

Vorab-Berichte
technische Daten: https://cycliq.com/bike-cameras/fly6ce/fly6-ce-tech-specs/

Das neue Modell verliert also zumindest auf dem Papier an Bildqualität (1080p nur noch mit 30 Frames statt zuvor 60), Akkulaufzeit und möglicherweise auch Konnektivität und definitiv an Helligkeit. Dafür wird es teurer :oops:, aber immerhin auch leichter (was mir wiederum egal ist).
So richtig überzeugend hört sich das bisher nicht an - schon gar nicht mit dem Wissen um die Supporthaltung des Herstellers und die auch bisher schon nicht überzeugende Bildqualität speziell unter widrigen Umständen (erkennen von Nummernschildern bei holpriger Strasse, höherer Geschwindigkeit oder bei Nacht oder im Regen). Wer bereit ist sich zuspammen zu lassen für den gibt es auf der Homepage aktuell die Möglichkeit sich für einen Newsletter zu registrieren mit dem Versprechen von Black Friday Rabatten.

Mal sehen - ich hatte gehofft, dass eine neue Version der Fly6 eine gute Nachricht ist und deutliche Verbesserungen erwartet, speziell nach der längeren Updatepause seit Einführung der CE. Die kann ich gerade nicht wirklich erkennen, leider. Vielleicht/hoffentlich zeigt die Praxis was Anderes.
 
Beiträge
1.077
auf der Homepage aktuell die Möglichkeit sich für einen Newsletter zu registrieren mit dem Versprechen von Black Friday Rabatten.
So, der Blackfriday-Sale bei Cycliq ist nun gestartet: https://cycliq.com/

Massiv günstiger als Normalpreis werden die Dinger tatsächlich selten angeboten. Ob man nun unbedingt zuschlagen muss? Ist wohl eine individuelle Entscheidung.
 
Beiträge
568
Ort
Soleure CH
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Fujin
Das ist mir natürlich bekannt, da ich die 12er (1x ersetzt) seit bald 60'000 an meinem DF spazieren fahre. Eine deutlich bessere Position als auf der Hutze (Link) oder (leicht) sichtbehindernd (Link) wäre eben aus Fahrersicht hinter dem Spiegel.

Meine Überlegung und daher auch die Frage: Da ich das Licht eh nie brauche (blendet andere wie S*u), könnte ich auch die Rückwärtskamera verwenden. Nur ob und wie die am Spiegel hält, bin ich mir nicht sicher.
 
Beiträge
1.077
Ich weiss nicht - "liegend" montiert nimmt das Ding ja dann Hochformatvideos auf. Wenn Du eine Karriere auf Twitch machen willst optimal, sonst vermutlich weniger :) Dran genagelt bekommt man das Teil bestimmt, bloss wie das aussieht und ob das sinnvoll da habe ich meine Zweifel.
 
Beiträge
401
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Ich will hier einmal kurz meine Erfahrungen mit der genannten DV-688 teilen.
Irgendwie scheint es Probleme mit der Qualität zu geben: Das Ding produziert Bildfehler, sobald das Y-Kabel für die GPS-Anbindung angeschlossen ist. Diese Bildfehler gibt es auch im Stand bzw. beim Test des Systems auf dem Schreibtisch (Vibrationen als Ursache kann man also ausschließen). Auch eine komplette Ersatzkamera zeigte dieses Fehlerbild. Ich bin mir nicht sicher, woran es liegt, vielleicht ist es tatsächlich ein Problem mit elektromagnetischer Verträglichkeit; allerdings sollte beim Test auf einem Schreibtisch in einem handelsüblichen Innenraum ohne starke Funksender sowas nicht vorkommen. Insofern kann ich die Kamera leider nicht empfehlen, da die Bildfehler extrem stören. Ohne das Y-Kabel für die GPS-Einheit scheint es zu funktionieren, aber dann hat man eben kein GPS.
 
Beiträge
1.397
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Baron
Erfahrungen mit der genannten DV-688
Kann mit meiner nichts dergleichen nachvollziehen! Meine ist mit dem GPS-Teil in der "Finne" auf der Hutze verbaut.

Allerdings ist diese Cam pingelig bei der Qualität der SD-Karten! Wenn diese nicht passt gibt es tatsächlich Bildfehler!
Und das Unterfahren einer Starkstromleitung an einem Umspannwerk bei feuchtem Nebelwetter hat 1x(!) zu Bildfehlern geführt.
 
Beiträge
401
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Kann mit meiner nichts dergleichen nachvollziehen! Meine ist mit dem GPS-Teil in der "Finne" auf der Hutze verbaut.

Allerdings ist diese Cam pingelig bei der Qualität der SD-Karten! Wenn diese nicht passt gibt es tatsächlich Bildfehler!
Und das Unterfahren einer Starkstromleitung an einem Umspannwerk bei feuchtem Nebelwetter hat 1x(!) zu Bildfehlern geführt.
Das ist echt seltsam, ich habe auch nichts über Bildstörungen gelesen. Und wenn, dann wurden diese von Motorradzündungen hervorgerufen. Auch der Support des Herstellers konnte mir bei dem Problem nicht helfen.
Da ich eigentlich noch eine zweite Kamera fürs andere Rad brauche, habe ich mir einfach eine zweite bestellt, um da systematisch durchzutesten. Leider geht die zweite wieder zurück, weil sie--komplett mit Komponenten der zweiten Kamera ausgestattet--genau das selbe Problem zeigt wie die erste Kamera. Ich habe jetzt tagelang alles Mögliche systematisch durchgetestet. Die Bildfehler kommen unregelmäßig, das Bild einer Kamera scheint häufiger betroffen zu sein (am Kameramodul liegt's aber nicht--schon durchgetauscht). Üblicherweise sind in den 10-Minuten-Blöcken, die ich aufnehme, immer ein paar Frames mit Bildfehlern drin.
Ich dachte natürlich zuerst an die SD-Karte und habe drei verschiedene durchprobiert, eine Samsung Evo Plus (64 GB, UHS-3), eine Kingston Canvas Select Plus (64 GB, UHS-1) und dann noch ein 32-GB-High-Endurance-Modell von Kingston (wird gerade anderweitig benutzt, daher weiß ich nicht, welches). Jedes Mal Bildfehler bei beiden Kameras. Auch die Reduktion der Videoauflösung zur Reduktion der Datenrate hat nichts gebracht.
Natürlich habe ich auch die Spannungsversorgung getauscht, zwei verschiedene Powerbanks und auch unterschiedliche USB-Netzteile probiert. Das Problem bestand aber immer noch.
Die Bildfehler kommen reproduzierbar und bei beiden Kameras, sobald das Y-Kabel verwendet wird, mit dem das GPS-Modul angeschlossen wird. Da muß nicht mal das GPS-Modul dranhängen, das Y-Kabel allein reicht.
Vielleicht handelt es sich um ein Qualitätsproblem der neueren Geräte? Ich weiß es nicht! Es ist jedenfalls recht schade.
 
Beiträge
401
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Jetzt hab ich die Kohle und dann diese Nachricht... :oops: Wo hast Du eingekauft? Kannst Du dazu wohl einen Link einstellen, @tomate ?
Gruß Krischan
Ich will mich jetzt nicht prinzipiell gegen die Kamera aussprechen, aber das hat mich schon geärgert.
Die erste habe ich beim Shop des Herstellers auf Aliexpress gekauft, daher ist eine Rückgabe auch schwierig. Da ich fürs zweite Rad auch eine zweite Kamera brauche und das Bild--wenn's denn mal keine Bildfehler gibt--auch einigermaßen gefällig aussieht, habe ich mir eine zweite bei Amazon besorgt, die sich nun allerdings nach sehr sorgfältiger Begutachtung und in einem praktisch ungebrauchten Zustand wieder auf dem Rückweg befindet. Ich würde den Kauf bei einem deutschen Händler empfehlen, da dort die Rückgabe bei Bildproblemen unproblematischer sein sollte. Nachdem diese Kamera in meinem Kontext ebenso Bildfehler zeigt, habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr, mich großartig weiter damit zu befassen. Vielleicht besorge ich mir mal passende Stecker und bastle mir ein eigenes geschirmtes Y-Kabbel oder so, aber meines Erachtens nach muß die Kamera, wenn sie aufgebaut mit kürzestmöglichen Kabeln auf dem Schreibtisch liegt, ein paar Stunden ohne Bildfehler durchhalten. Haben beide nicht, daher habe ich jetzt keine Lust mehr darauf. Vielleicht kann man durch Aluminiumklebeband oder andere Abschirmmaßnahmen noch was verbessern, aber da ich das ja im aktuellen Moment aufgrund von Ladenschließungen nicht einfach so kaufen kann, verzichte ich auf Experimente bei der zweiten Kamera. Ersatzteile für die Kamera kriegt man ja durchaus, mein Plan war also, zunächst das Problem zu diagnostizieren und dann genau das Ersatzteil zu besorgen, das ich benötige.
Kann sein, daß die Kamera in einem leitfähigen VM völlig unproblematisch ist, was weiß ich. Es ist verwunderlich, da man nur Gutes darüber liest. Keine Ahnung, was da wieder los ist. :confused:
Die Bildfehler sind übrigens einzelne Frames, in denen das Bild teilweise (immer der untere Bereich) sehr hohe Helligkeit und sehr geringen Kontrast aufweist, ab und an ist das gesamte Bild auch versetzt, ab und an ist das Bild hauptsächlich schwarz. Zur Verkehrsbeobachtung wird's reichen, zum Lesen von Kennzeichen würde ich aber ein Modell mit 60 fps empfehlen. Darum geht's mir allerdings eher nicht so, daher kaufe mir ja keine Kamera brauchbarer Bildqualität, wenn ich mir die Bilder dann nicht aus Spaß anschauen kann.
 
Beiträge
6.887
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Ich brauch die nur zur Strafantragsunterstützung. Sind die Bilder denn sonst ansehnlich? Sprich: Hast Du sie während der Fahrt benutzt?
Ein paar Bilder hab ich schon zu sehen bekommen, aber mehr Leute, mehr Empfehlungen (oder nicht...)
Gruß Krischan
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
8.841
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Das an einer Dashcam alle versprochenen Funktionen einwandfrei funktionieren darf man getrost vergessen. Da machen auch klingende Namen wie Garmin keine Ausnahme. Wenn irgendwie brauchbares Videomaterial rauskommt darf man schon froh sein. Ich hab jetzt wieder eine Viofo 119 bestellt. Die letzte hielt immerhin ein Jahr. Und sie passt hoffentlich auch in die Rekordhaube. Ich werde sie dann mit sanfter Gewalt zerlegen und die Platine lackieren soweit möglich und nach dem Trocknen ölen, so dass auch die nichtlackierbaren Teile (Kartenslot und USB Buchse und deren Kontakte) länger halten sollten. Schwenkbares Objektiv einstellen und dann festkleben nicht vergessen. Das lottelt sonst rum. Je länger je mehr.
 
Oben