1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von eisenherz, 03.07.2009.

  1. Kitelie

    Kitelie

    Beiträge:
    196
    Ort:
    59302 Oelde
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo zusammen,

    ich war zum ersten Mal bei der cycle vision dabei und muß sagen unterm Strich gefiel es mir sehr gut. Beim 20 km Zeitfahren habe ich mich auch über die Streckenführung und dem Verkehr gewundert aber das criterium auf der Radbahn war wirklich super. Bin noch nie auf so einer tollen Strecke gefahren. Der Belag und die Kurven haben wirklich riesig Spaß gemacht. Sorry wenn jetzt einige Velofahrer über die Kurven schimpfen aber ich fands echt geil.
    Unter folgendem link sind die Ergebnisse
    http://www.ligfiets.net/agenda/race.php?id=319

    Ich verstehe die Auflistung nicht ganz, warum sind ab Platz 31 die Plätze mit mehreren Fahrern trotz unterschiedlicher Zeiten besetzt? (oder hat man nur die fehlenden Platznummern nicht eingeblendet?) Die angegebene Geschwindigkeit ist das die durchschnittliche Geschwindigkeit des Rennens oder der schnellsten Runde?
    Ich finde mich auf Platz 40(fortgezählt 42) mit 42.0 kmh wieder und auf Platz 43 ist David V. mit 42.6 geführt. Wie kommt diese Auflistung zu Stande?
     
  2. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    1.754
    Alben:
    1
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo Kitelie,

    schön, daß Dir die CV Spaß gemacht hat.
    Nach den vorigen Berichte bin ich doch froh, daß ich mich nicht auf die Reise nach Tillburg gemacht habe. Bei einigen Wettbewerben waren die Bedingungen nicht so ganz regulär und auf Stürze hätte ich auch keine Lust gehabt.

    Offensichtlich bist Du nicht im "großen Finale" ;) gelandet und die Reihenfolge in den 3 Vorläufen wurde einfach ab den fürs Finale qualifizierten Fahrern parallel beibehalten, egal wie schnell sie waren.

    Gruß
    Felix
     
  3. Kitelie

    Kitelie

    Beiträge:
    196
    Ort:
    59302 Oelde
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo Felix,

    ja das stimmt ich bin im Vorlauf ausgeschieden und deine Erklärung könnte hinkommen jedoch finde ich eine derartige Auflistung stark verwirrend. Bin aber trotzdem voll zufrieden wenn der Schnitt von 42 kmh stimmt. Ich habe mit 38 kmh gerechnet. Mal sehn wenn ich für nächste Mal trainiere könnte es vielleicht noch besser werden.

    Gruß Stephan
     
  4. Frank T.

    Frank T. Gesperrt

    Beiträge:
    923
    Alben:
    1
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hallo stephan, mit der Liste hatten vor Ort auch einige Leute ihre Probleme ;-).
    du kannst übrigens hier http://www.ligfiets.net/wedstrijden/ deine genauen Rundenzeiten als Diagramm anschauen (toller Service, oder?).
    Die Criteriumsstrecke war -wie auch die 200m-Sprintstrecke - echt gut, da gebe ich Dir Recht. Spaß hat das ganze sowieso gemacht :D

    Gruß
    Frank
     
  5. Jack

    Jack

    Beiträge:
    132
    Velomobil:
    Quest
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Liegeradfreunde,
    auf ligfiets.net haben wir auch eine Bericht mit einzige Links aufgenommen.
    Gruss,
    Jack, Vorsetzender Cycle Vision organisation comite
    redactor www.ligfiets.net
     
  6. jostein

    jostein

    Beiträge:
    1.200
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]

    Hi,

    bin auch mit meinen kleinen Supportern wieder heil zurück und wir haben alle 4 viel Spaß gehabt. Wetter war hochsommerlich, CV Camping wie gehabt - allerdings heuer wegen der WK internationaler.

    Viele interessante Räder live gesehen, Mike Burrows Racer stand zum schnelleren Aushärten einiger Modifikationen neben unserem Zelt in der Morgensonne, das Mango+, Go One EVO, Velayo, Strada, ....

    Gefahren bin ich die Stunde und das 4 Stundenrennen. Die geplante Strecke für die Stunde fand ich prima und war dann doch etwas über die drastische Verkürzung enttäuscht. Es war dann doch etwas viel Verkehr, aber es lief besser als befürchtet. Bis auf wenige Ausnahmen fuhren die etwas langsameren schön innen und ich hab dann auch vor den Kurven eher etwas rausgenohmen oder leicht gebremst eh hier irgendetwas zu riskieren. Dafür waren die Geraden gut überschaubar und für Überholmanöver geeignet.
    Reimars Stimmung hellte sich trotz Bremsenklemmers auf, der Sonnenbrand ließ nach und die Kraft&Stimmung kam zurück.

    Die 4 h Strecke war bis auf die Schikane "Poller mit anschließendem Versatz des Wegs" sowie die 30 m locker gepflasterte Strecke durchs Wäldchen mit sandiger Kurve auf Start/Ziel für mich ganz passabel - das Hin- und Rückstück auf der Hauptstraße mit ein paar schwungvoll zu fahrenden Kreisverkehren war insofern interessant, als man die sich ändernden Abstände zu den anderen Fahrern beobachten konnte.
    Die Drempels waren für so nen "federnden" Baronrahmen mit dicken Reifen kein Problem - sogar mein an 2 Stellen geklebtes Schutzblech hat gehalten;-)

    Ich hab da allerdings immer nur auf der anderen Seite interessante Gruppen gesehen und hatte selbst nach ein paar Runden Marc Peterse auf einem Baron mit Hutze und einen etwas unrhytmisch fahrenden Franzosen gefunden, dann noch HannsStresius. Dann allerdings fing der singenden Franzose auch noch an freihändig zu fahren (vor der 180-Kehre beim ausrollen) - Hanns hat hinter mir laut die Krise gekriegt.
    Ärgerlich war dann der Platte hinten nach rund 2,5 h - dicker Nagel auf den 30 m Holterpolter vor Start/Ziel. Gut war, dass die Kinder mit Ersatzschlauch hinterm Ziel waren - und als mir dann der Schweiß in die Augen lief, Frank & Arne so schnell unters Rad gegriffen haben - Herzlichen Dank!!

    Ich konnte dann 5 min später wieder los - in der Hoffnung, wenigstens jetzt ne passende Gruppe zu finden. Aber denkste - ziemlich genau eine Runde verloren und konnte Reimar immer wieder zuwinken. 3 Runden Gas gegeben - kam aber nicht näher ;-( - und mir kam die Strecke erschreckend leer vor. Ab und zu tauchte Mal ein Ziel vor einem auf, aber auch im Rückspiegel war nicht viel Bewegung. Die Strecke war halt länger als z.B. Sloten und nicht so VM freundlich und die Geschwindigkeitsunterschiede hielten sich in Grenzen.

    Naja, beim alleinefahren war die abwechslungsreiche Strecke und die kleinen Herausforderungen zur Fahrlinie gar nicht schlecht.

    Gegen Ende bin ich dann auf Emmy aufgefahren, hab eine Runde hinter ihr verschnauft und kurz nachdem ich sie abgewechselt hatte, ruft ihr einer zu, dass sie viel Vorsprung auf Barbara hat - worauf sie einen Gang zurückschaltet...

    Eine Runde später bin ich wieder bei meinem Mitstreiter aus den ersten Runden, Marc angelangt. Er zieht die letzten 2 Runden noch Mal etwas an und mit dem Ziel vor Augen und seit 20 Minuten leeren Wassertanks machen diese Runden noch Mal richtig Spaß - Vorfreude auf das Finale, das Geschafft haben. Da Marc mich das letze Stück so schön gezogen hat, fahren wir auch so über die Ziellinie und ich kipp mir gleich ne Pulle Wasser rein.
    Der Platte (1. Platte nach 20000 km auf dem Baron) war ärgerlich, aber ich mit dem Rennen zufrieden, 25. total, 6. bei den Unverkleideten ist Nebensache. Der Schnitt Netto 37/ Brutto 36 ist wegen der Streckenführung nicht direkt mit Sloten (38) zu vergleichen - bei VMs schon gar nicht.

    Und Reimar war war schon wieder so gut drauf, dass er schon kurz überlegte, noch am Abend den Rückweg mit Hänger anzutreten. Ein echter Reimar! Vernünftigerweise hat er sich dann doch noch entschieden erstmal gut zu schlafen...

    Anbei noch Bild vom Fotofinish des 50 Finales, dass Lars knapp verloren hat.

    Bis denne - Hajo
     

    Anhänge:

  7. Martin H.

    Martin H.

    Beiträge:
    92
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    AW: Erstes Rennen; Deutscher TopTen!!!

    Hallo!
    Ich wäre bei meiner knappen Zeit vorher auch besser zu Hause geblieben. So noch kurz vorm Rennen Luftdruck erhöht und das Ventil wohl nicht richtig raufgeschraubt. Nach 12 km von dem Kanalrennen war Schluß. Bis dahin lief es recht gut, aber sowas ist schon gefährlich. Wie der Sieger da mit 50er Schnitt durchgekommen sein soll ist mir ein Rätsel.
    Dann im Vorlauf vom Kriterium ein böser Sturz in der Kurve. Mein Reifen vorn hatte zuviel Luft verloren. Scheinbar war der geliehene Schlauch undicht. Bin zwwar weiter gefahren aber nicht mehr so richtig. Man lezte Nacht zu Hause fing das erst mal so richtig an zu brennen, an Schlaf war nicht zu denken.
    Vorbereitung auf ein Rennen ist eben alles. Das Material muss in Ordnung sein.
    Dabei haben die Kurven sehr viel Spaß gemacht. War ein geiles fahren.
    Das Stundenrennen bin ich bei den Kurven vorsichtig angegangen. Aber es gab da einen agressiven Birk Fahrer der alles zusammenschrie. Ein Mal war ich schon ganz rechts ausgewichen und er fuhr brutal seine Ideallinie so das ich einen Unfall nur durch bremsen vermeiden konnte. Den ging es ohne Rücksicht auf Verluste um jedes Zehntel. Die Handbiker und Dreiräder haben mich auch mal zum ausweichen und langsameren fahren gezwungen. Aber so ist es eben. Wer dabei war weiß welcher Fahrer es war. So etwas ist unnötig.
    Bei der kritischen Situation waren nur wir zwei vor der Kurve.
    Übrigens hatte Matthias K. nach drei Kilometern im ersten Rennen auch einen Platten. Gibt es vielleicht ein Foto wie er mitgenommen wurde von einem Lastendreirad?
    Die CV war schon recht aufregend aufgrund der vielen Strecken und gefährlichen Situationen. Daniel Düsentrieb hat im Stundenrennen eine gute Show geliefert ohne dabei andere von der Strecke zu schießen. Ob sein neues Gefährt wohl nun schneller lief als das alte Go one wird wohl nur er wissen.
    Es haben die Italiener und Franzosen ja gut abgeräumt bei der CV. Beste Werbung für die Zockra Liegeräder die auch gut aussehen und interessante Antriebskonzepte haben.
    Gruß Martin H.
     
  8. Bernhard B.

    Bernhard B.

    Beiträge:
    367
    Ort:
    74357 Bönnigheim
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Birk Comet
    AW: Cycle Vision 2009 - Bilder & Berichte [Sammelthread]


    Hallo,
    Volle Zustimmung. Nicht alle Strecken waren schlecht, die Kriterium-Strecke war erstklassig. Das Layout ähnelt einer Outdoor-Kartbahn und hat einen super Fahrbahnbelag. So was müsste man als Trainingsstrecke haben!

    Überraschend für mich war allerdings das Resultat des Finales. Die ersten drei Plätze gingen an vollverkleidete Räder! Ich war lange auf Platz 4 und bin in der letzten Runde noch auf Platz 7 zurückgefallen. Gegen die ersten VVs war aber nichts zu machen. Speziell Stephen Slade ist einfach unglaublich gefahren (nicht nur in diesem Rennen) und am Ende verdienter Gesamtsieger geworden.

    Gruß
    Bernhard B.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2009
  9. liegender_robert

    liegender_robert

    Beiträge:
    3.010
    Ort:
    D-47239 Duisburg (Rumeln)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    THYS 222
    AW: Erstes Rennen; Deutscher TopTen!!!

    Ich bin diese Jahr das erste mal bei der CV mitgefahren. Ohne Rennerfahrung und mit 49 Jahren, habe ich viel Spaß bei den Rennen gehabt. Die Streckenführung im 4 Stunden-Rennen war schon recht abenteuerlich und beim Stundenrennen war es durch die Steckenkürzung sehr voll. Zu meiner Startzeit waren 60 Räder mit doch sehr unterschiedlichem Geschwindigkeitspotetial auf der Strecke. Da ich das Mango demnächst wieder verkaufen will, bin ich immer eher vorsichtig gefahren. Insgesamt fand ich die CV2009 lohnend, doch freu ich mich schon auf die nächste CV in Slooten(?), da dort die Rennstrecken VM-tauglicher sind und die Veranstaltung insgesamt etwas örtlich kompakter.
     
  10. Bernhard B.

    Bernhard B.

    Beiträge:
    367
    Ort:
    74357 Bönnigheim
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Birk Comet
    AW: Erstes Rennen; Deutscher TopTen!!!


    Hallo,
    das war aber auch ein Fehler der Organisatoren. Auf der verkürzten Strecke kann ich nicht 60 Fahrer mit völlig unterschiedlichen Rädern (inklusive Handbiker) und stark unterschiedlichen Geschwindigkeiten gleichzeitig fahren lassen. Wenn du als schneller Fahrer ganz nach vorne willst, hast du kaum eine andere Möglichkeiten, als in jede Lücke reinzuhalten, oder du kommst im Mittelfeld an.
    Bei mir war die Strecke zum Schluß hin viel leerer und dadurch einfacher zu fahren.

    Gruß
    Bernhard B.
     
  11. Heiko

    Heiko

    Beiträge:
    3.055
    AW: Cycle Vision Bilder

    Paßt eigentlich das Dach bei Daniels Fahrstil noch drauf?

    Bild 1

    Bild 2


    @Frank: Ohne Visier gefahren?
    Milan ohne Visier aber mit Rennhaube

    Schöne Fotos,
    Gruß
    Heiko
     
  12. Frank T.

    Frank T. Gesperrt

    Beiträge:
    923
    Alben:
    1
    AW: Cycle Vision Bilder

    Gut erkannt! :D. Mir stand die Sonne dermaßen im Hals, dass ich einen Schutz brauchte. Die Belüftung war völlig ausreichend und es wurde nicht übermäßig warm.
    Die Bilder von Daniel sind eigentlich unspektakulär, der hat es in der Start/Ziel-Kurve noch viel heftiger getrieben...
    Der wirkliche Newcomer ist für mich der (f)liegende Robert. Hut ab, wie stoisch er die vier Stunden durchgestanden hat, da zeigt sich, was täglich vier Stunden Alltagsfahren wert sein können :D, und beim Stundenrennen hatte er dank besserer Kurventechnik auch die Nase vor mir...

    Gruß
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2009
  13. liegender_robert

    liegender_robert

    Beiträge:
    3.010
    Ort:
    D-47239 Duisburg (Rumeln)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    THYS 222
    AW: Cycle Vision Bilder

    Hier noch auf die schnelle drei Bilder:
     

    Anhänge:

  14. Frank T.

    Frank T. Gesperrt

    Beiträge:
    923
    Alben:
    1
    AW: Cycle Vision Bilder

    Ah, da ist unsere illustre Reisegruppe (bis auf den Fotografen) ja komplett vertreten. So ein Sturzring macht nicht hübscher.. :D
     
  15. liegender_robert

    liegender_robert

    Beiträge:
    3.010
    Ort:
    D-47239 Duisburg (Rumeln)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    THYS 222
    AW: Cycle Vision Bilder

    Hier noch ein Bild vom 50m Sprint.
    Hanns startet mit einem teilverkleidetem (Einkaufskorb und Kettenkasten) Highracer und den neusten Radschuhen (Birkies).:D
    Auf Grund der tollen Zeit hat er 2 neue 20" Mäntel gewonnen.:D
    Herzlichen Glückwunsch!
     

    Anhänge:

  16. Frank T.

    Frank T. Gesperrt

    Beiträge:
    923
    Alben:
    1
    AW: Cycle Vision Bilder

    ...und direkt danach ist der Hinterreifen wegen Überlastung geplatzt:eek:
     
  17. Carsten K.

    Carsten K.

    Beiträge:
    3.829
    Alben:
    8
    Ort:
    64354 Reinheim
    Velomobil:
    Cab-Bike
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    AnthroTech Trike
    AW: Cycle Vision Bilder

    Daniel bekommt dann ein Dach mit Neigetechnik.;):D

    C.
     
  18. liegender_robert

    liegender_robert

    Beiträge:
    3.010
    Ort:
    D-47239 Duisburg (Rumeln)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    THYS 222
  19. Heiko

    Heiko

    Beiträge:
    3.055
    AW: Cycle Vision Bilder

    Ja. Äh nein... macht natürlich nicht hübscher :rolleyes:
    Hast Du auch das Problem, dass ein Helm hinten im Nacken am Milan "anecken" würde?
    Ich werde versuchen, mir einen Helm passend zu machen. Eggert fährt im Milan auch mit Helm. Es geht also :)

    Gruß
    Heiko
     
  20. Frank T.

    Frank T. Gesperrt

    Beiträge:
    923
    Alben:
    1
    AW: Cycle Vision Bilder

    Ich bin bekennender Helmverweigerer,unter anderem, weil es für meinen Charakterkopf (63,5cm) so gut wie keinen wirklich passenden gibt und das Helmtragen daher extrem unbequem ist (das durfte ich auf den letzten CVs durchexerzieren). Ich sehe nicht ein, dass ich nur für die Rennen in NL 165€ für einen passenden Helm ausgeben soll, ich halte ihn im VM sowieso für überflüssig.

    Gruß
    Frank