Bafang BBs......... im VM

Beiträge
355
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
Ich hatte beim Bafang und Rohloff beide Sensoren nicht und würde es beim nächsten Mal mit Schaltsensor nehmen. Ist Geschmackssache.
Hatte den Schaltsensor am Trike meiner Frau. Anlauframpe nach dem schalten war unmöglich, hauptsächlich am berg, kam es dann zu einem unschönen einbruch.

Wenn die Abschaltzeit und die Anlauframpe richtig programmiert ist, dann ist das schalten auch am Berg weder mit Naben- noch Kettenschaltung ein Problem.

Fahre jetzt den BBS01 weit über 10 000KM in Kombi mit der Dualdrive mit und ohne Hängerbetrieb. Einen Bremsabschalter habe ich noch keine Sekunde vermisst.

Zugegeben, es ist mit etwas Aufwand verbunden bis man seine persönliche Einstellung programmiert hat. ( Ja, ich habe viel im Pedelec Forum gelesen und auch viel gelernt)

Aber wenn man einmal seine persönliche Einstellung gefunden hat, will man so schnell keinen anderen Motor mehr.
 
Beiträge
355
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
Mich interessiert der Originalzustand. Was macht der so schlecht und was wird nach der Programmierung besser?
Im Originalzustand, zieht er keine Wursthaut vom Teller.

Probier einfach mal mein Trike beim nächsten Treffen, und/oder frage @Wiinzling . Der hatte schon das Vergnügen auf meinem Steini.

Zwischen DEINEM Nabenmotor und einem ordentlich programmierten BBS0X liegen Welten.
Mein Trike fliegt förmlich nach Erdmannhausen hoch ;)
 
Beiträge
1.750
Ort
Porta Westfalica
Velomobil
Versatile
Liegerad
M5 Shock Proof
Trike
HP Scorpion fx
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.019
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
Beim BBS02 ist der Bereich höher, hier hört die Unterstützung bei ca. 100 U/min. auf, wobei es die volle Unterstützung ca. bei 80-90 U/min. gibt.
Man sollte allerdings gerade beim VM darauf achten, dass die Motoren mit 250 W gelabelt sind.
M.W. wird nur der BBS01 mit 250 W verkauft, alle anderen haben mehr Leistung.

Grundsätzlich ist das nicht schlimm, wenn die "Nenndauerleistung < 250 W" eingehalten wird.
Diese wird über die Elektronik gesteuert und nicht anhand der gelabelten Motorleistung.

Hier liegt aber eine Besonderheit beim Velomobil, welcher Polizist wird einem glauben, dass das Fahrzeug ein
legales Pedelec ist, wenn man gerade (ohne Kennzeichen) mit 40 km/h an ihm vorbeigefahren ist und der Motor mit 500 W gelabelt ist ?

Selbstverständlich könnte man als Selbstbauer auch einen BBS02 mit 500 W so konfigurieren, dass er die Nenndauerleistung von 250 W einhält,
der Nachweis ist nur sehr schwierig. Auch ein Gutachter wird im Falle eines Unfalles erstmal auf die Motorbezeichnung gucken.
 
Beiträge
7.592
Ort
Ostbayern
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Steintrikes Wild One
DEINEM Nabenmotor
Mungo Sport mit Elfei 250 W Nachrüstsatz als Hinterradnabenmotor. Für Straßenbetrieb nutze ich nur die höchste Stufe der Unterstützung und muss sagen, dass ich nichts vermisse. Selbst unsere Steigungen (um die 8 %) aus den Flusstälern raus nimmt die Kiste mit 20+ km/h ohne besondere Eigenleistung des Fahrers. Was sollte eine Programmierung ändern?

fluxx.

P. S.: Wie gesagt, alles unterhalb der vollen Unterstützung ist für mich persönlich uninteressant. ;)
 
Beiträge
525
@Delta Hotel:
wie schon viele geschrieben haben, entscheidend ist die Programmierung, der Motor an sich ist sehr gut. Bitte denke nicht mal dran, mit einem unprogrammierten BBS herum zu fahren, das ist totaler Mist.
Genauso wird auch eine Probefahrt überhaupt nicht aussagekräftig sein, weil Du nie weist was da programmiert ist.
Wenn man viel Drehzahl braucht, der BBS02 an 14S dreht munter bis 110upm und hat sein maximum bei 90upm.

Unten ist ein Bild vom Config-Tool, die Assist Level sind die Stufen, und man kann ein Strom und ein Speed Limit in jeder Stufe festlegen.
Sinnvoll ist es das Speed Limit immer auf 100% zu setzen, dann hat man die klassische Stromstufensteuerung wie bei den neuen Nabenmotor, und der Motor unterstützt immer mit der %tualen Leistung der jeweiligen Stufe. Das heißt Du kannst den Rückenwind in seiner stärke einstellen und einfach fahren.
Die Abschaltzeiten lassen sich unter dem Reiter "Pedal Assit" einstellen, die kann man deutlich verkürzen und es gibt ein Illegales Daumengas mit dem man übersteuern kann für kurze Sprints, das lässt sich sehr fein steuern, ich liebe es :)
Illegal, weil es auch ohne treten funktioniert, an sich ist das eine der besten Funktionen.
075-bafang.jpg
 
Beiträge
173
In diesem Softwarepaket sind schon vorgefertigte und optimierte Parameterdateien von den Powerusern vom Pedelecforum drin, für den BBS01 und auch für den BBS02.
Die funktionieren prima am Trike und Velomobil und man kann nichts falsch machen.
Sind nun vielfach erprobt und haben sich bewährt.
Unerfahrene Benutzer sollten lieber die vorgegebenen Settings benutzen als den Controller tot zu parametrisieren.
 
Beiträge
566
Ort
Hildesheim
Velomobil
Quest
Liegerad
Sonstiges
Trike
AnthroTech Trike
Genauso wird auch eine Probefahrt überhaupt nicht aussagekräftig sein, weil Du nie weist was da programmiert ist.
Das sehe ich nicht ganz so. Wenn man bei jemanden fährt, der weiß was er tu. Ist solch eine Probefahrt sehr Aufschlussreich.
Ich kannte den Bafang nur, wie ihn die Hersteller wie Prophete etc verbauen und fand ihn schlecht, bis ich ihn bei einem Freund gut programmiert gefahren bin.
Ich habe beruflich viel mit Pedelecs zu tun und kenne die die Unterschiede vieler Motorsysteme vom Fahren.

Johannes
 
Beiträge
566
Ort
Hildesheim
Velomobil
Quest
Liegerad
Sonstiges
Trike
AnthroTech Trike
Tonsheng TSDZ2 (Opensource Firmware) ein, so im Vergleich?
Leider hatte ich noch keinen Kunden und kenne auch niemanden bewusst der einen Tonsheng fährt.
Daher leider kein persönlicher Vergleich.
Kenne "nur " sämtliche Impulse und Bosch Antriebe, diverse Panasonic seit 2012, diverse TransX und bionx. ALBA UND Go Swissdrive Antriebe, diverse Brose, den Sachs, den Fazzua, einige Bafang, diverse Shimano, einen Suntour Vr Motor, Sunstar und den Pendix.

Aber spannend ihn zu fahren wäre es auf jeden Fall.

Johannes
 

AxelK

gewerblich
Beiträge
2.378
Ort
61200 Wölfersheim
Velomobil
Alpha 7
Trike
Hase Kettwiesel
Kenne "nur " sämtliche Impulse und Bosch Antriebe, diverse Panasonic seit 2012, diverse TransX und bionx. ALBA UND Go Swissdrive Antriebe, diverse Brose, den Sachs, den Fazzua, einige Bafang, diverse Shimano, einen Suntour Vr Motor, Sunstar und den Pendix.
...und welcher ist dein Favorit..und warum?
 
Beiträge
2.605
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
...und welcher ist dein Favorit..und warum?
Das kommt sicher auf den kundenseitigen Einsatzzweck an und auf die kundenseitigen Vorlieben...
Für Nachrüstzwecke am VM wird es schon mal kein Bosch, Brose, Shimano werden, da man die entsprechende Motorhalterung und einen anderen Mast (mit angepasster Höhe) nirgends mit überschaubarem Aufwand bekommt. Verdongelte Akkus und Steuerung möchten viele ja auch nicht.

In vielen sportlicheren/effizienteren VM hat man kaum andere gängige Lösungen als Bafang- und Tongsheng-Tretlagermotoren, mit Einschränkungen Vivax, dann kommen schon die Selbstbastellösungen, die meist nicht pedelec-legal sind.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.911
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Sunstar-Mittelmotoren sind hierzulande nicht mehr stark vertreten. Vor sechs Jahren gab es mehrere Anbieter, aktuell scheinen viele Sets ohne Display im Umlauf, deren Kunden sich dann u.A. an uns (als Ex-Sunstar-Importeur) wenden und nach Displays / Zubehör fragen. Allerdings nichts mehr vorrätig.. daher auch keine Empfehlung zu den Kits.

Ersatzteile kaum aus der EU zu erhalten.

Freundliche Grüße
Wolf
 
  • Like
Reaktionen: JKL

AxelK

gewerblich
Beiträge
2.378
Ort
61200 Wölfersheim
Velomobil
Alpha 7
Trike
Hase Kettwiesel
Von den Sunstars habe ich auch noch 2. Einmal 24V und einen 36V,
die mit den verstärkten (Metall-)Zahnrädern. Hatte ich mal im VM platziert und gleich wieder ausgebaut. Zu laut. Die Geschichte mit dem Drehmomentsensor ist auch nicht meins.
Der BBS01/02 ist für mich schon der Platzhirsch im VM, wenn man keine H-Schwinge verbaut hat.
 
Beiträge
5.890
Ort
31174
daher auch keine Empfehlung zu den Kits.
Neu würde ich den nicht mehr kaufen der war halt dabei.
die mit den verstärkten (Metall-)Zahnrädern.
Könnten die sein denn leise ist der nicht, da der aber offensichtlich nicht gedrosselt ist drückt der noch bei 4x.xx km/h weiter und da ist der Fahrtwind lauter.
Der Drehmomentsensor vom Sunstar ist glaube ich besonders doof
Es fällt halt auf das er nachläuft was aber nicht stört, ansonsten stört mich der Drehmomentsensor nicht das kenne ich vom MTB/Jamaha und der zitter schon beim berühren der Pedale ansonsten muss man halt drücken wenn hinten was raus kommen soll ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben