Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Beiträge
622
Ort
Mittelfranken
Liegerad
Bacchetta Corsa
AW: Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Ich möchte das Thema mal wieder aus der Versenkung holen...

Mittlerweile bin ich ja tatsächlich stolzer und sehr zufriedener Besitzer eines Bacchetta Corsa 622 - und ich verspreche hiermit, noch eine ausführliche Vorstellung nachzuliefern. ;)

Jetzt beschäftigt mich aber erst noch eine andere Sache: Ich möchte Anfang Mai mit dem Corsa eine mehrtägige Tour mit etwa 10 kg zusätzlichem Gepäck (in Sitztasche, Bananentaschen und am Rahmen) unternehmen. Zudem werde ich auf der Tour wohl nicht immer nur auf schönem Asphalt fahren können.

Wie seht ihr das: wäre es sinnvoll, für die Tour etwas breitere Reifen aufzuziehen? Derzeit sind die serienmäßigen Kenda Kaliente (700x23C) auf Xero XR4 (15 mm Maulweite) montiert. Würden 28 mm breite Reifen einen Vorteil bezüglich Robustheit und Belastbarkeit bringen? Die Gabel vorne erlaubt maximal 30 mm breite Reifen, hinten gibt es keine Einschränkung.

Freue mich über Meinungen und Vorschläge!

Chris
 
Beiträge
7.592
Ort
Ostbayern
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Steintrikes Wild One
AW: Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Auf unserer Süddeutschlandtour letztes Jahr (Bacchetta CA2, Radical Seitentaschen und Hecktasche) sind wir einmal statt auf der geteerten Straße parallel auf einem Waldweg, jawohl WEG, gefahren. Das waren ca. 3 km, zuletzt nur noch ein schlechter Wanderweg mit hohen querlaufenden Wurzeln und nassen Schlammlöchern. Mit dem Ultremo ZX 650x23C sehr gut zu fahren, lediglich die etwas feuchten quer abfallenden Wurzeln mussten mit viel Vorsicht überfahren werden.

Auch feiner Schotter war kein Problem. Alles besser zu fahren als feiner Sand auf geteertem Belag in Kurven ... :eek:

fluxx.
 
Beiträge
163
Ort
Landkreis Regensburg
Liegerad
Bacchetta Corsa
AW: Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Servus Chris, hab doch gewusst, dass du dich für das Rad entscheiden wirst. Hat dir bei unserer Einheit(z)tour im Herbst nach Straubing schon gut zu Gesicht gestanden. Zu der Reifenwahl kann ich nur sagen, ich fahre auf meinem Flux die schmale 451-Felge mit Durano 28. Wir sind, wie "fluxx" schon erwähnt hat, nicht immer auf Asphalt unterwegs gewesen. Ich habe bisher breitere Reifen nicht vermisst, zugegeben planen wir die Routen auch vorrangig auf Asphalt .
Ich wünsche dir eine erlebnisreiche Tour.
Gruß, laufradler
 
Beiträge
622
Ort
Mittelfranken
Liegerad
Bacchetta Corsa
AW: Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Servus fluxx und Laufradler,

das Corsa habe ich mir bereits zu Weihnachten gegönnt, aber erst am Wochenende habe ich es zum ersten Mal "richtig" ausgefahren. Und ich bin wirklich absolut begeistert von dem Fahrrad. :)

Bei meiner Reifenfrage hatte ich gar nicht so sehr das Problem der Bodenbeschaffenheit im Sinn, sondern mehr die Tatsache, dass ich mit 90 kg Gesamtzuladung (80 kg Fahrer, 10 kg Gepäck) schon nahe an die von Bacchetta angegebene Maximalbelastung von 109 kg komme (das Corsa wiegt etwa 12 kg). Daher habe ich überlegt ob es sinnvoll wäre, Situationen mit schlechtem Untergrund ggf. durch belastbarere Reifen etwas zu entschärfen. Aber andererseits besteht bei Nennreifendruck wohl eher weniger die Gefahr eines Felgendurchschlags?

Vielleicht bin ich auch viel zu vorsichtig und unterschätze die Robustheit ordentlicher Rennradkomponenten maßlos... ;)

Chris
 
Beiträge
177
Ort
75
Velomobil
DF XL
Liegerad
Bacchetta Corsa
AW: Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Vielleicht bin ich auch viel zu vorsichtig und unterschätze die Robustheit ordentlicher Rennradkomponenten maßlos... ;)

Chris
Genau, ich glaube nicht dass du da Probleme kriegst. Nach meiner Erfahrung sind 23er Reifen mit 8 Bar komfortabler als 32er mit 6 Bar.

Gruß
RadJo

P.S. Ich warte gerade auf ein Corsa und will damit u.a. auch mit Gepäck fahren.
 
Beiträge
7.592
Ort
Ostbayern
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Steintrikes Wild One
AW: Bacchetta Corsa auch als Reiselieger geeignet?

Aber andererseits besteht bei Nennreifendruck wohl eher weniger die Gefahr eines Felgendurchschlags?
Ich fahre Maximaldruck plus 0,5 Bar, damit hatte ich noch keine Probleme, auch nicht mit 10 kg Reisegepäck. Mit 700x23C ist das komfortabel, verglichen mit einem Tieflieger, der vorne mit einem 406er Laufrad oder wie der Speedster noch kleiner jede Kante bis ins Innerste spüren lässt.

Ich würde mir da keinerlei Gedanken drüber machen. Und wenn du unter dem Maximalgewicht bleibst, dann ist auch alles ok.

fluxx.
 
Beiträge
166
Ort
51061
Liegerad
Bacchetta Corsa
Ich muss den Thread noch mal ausgraben: Was wäre denn mit diesem Lowrider-Träger ? Damit sollte das Gewicht eigentlich optimal platziert sein. Nur der Preis von 160 USD scheint mir hoch. Das kann man doch sicher aus einem Standardlowrider für Sitzfahrräder und einer Ovalhalterung von Bacchetta bauen.
 
Beiträge
2.126
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Gewichts(verteilungs)mäßig sicher eine gute Lösung. Allerdings verhagelt es dir damit komplett die Aerodynamik. Wenn du nicht schneller als 15-20kmh unterwegs bist sicher nicht so tragisch, darüber permanent ärgerlich. Habe die selbst nie ausprobiert und auch "nur" einen selbst gebauten Corsa-Nachbau gefahren, da haben mich die Taschen aber schon am normalen Gepäckträger gestört und das war einiges höher. Würde am Corsa eher Radicaltaschen nehmen.
 
Beiträge
7.592
Ort
Ostbayern
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Steintrikes Wild One
Würde am Corsa eher Radicaltaschen nehmen.
+1

Und die so hoch wie möglich an der Sitzlehne befestigen. Dann ist die Kette frei und sie verschwinden fast komplett hinter dem Fahrer. (y)

fluxx.

P. S.: Quasi so, Rahmen ist ja gleich ... sind rechts und links zwei Radicaltaschen, oben am Sitz noch die Solo Aero.

Screenshot_20170420-155744.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
316
Ort
Wetter (Ruhr)
Velomobil
DF XL
Liegerad
Bacchetta Corsa
Ich ziehe den Faden dann auch noch einmal ins Licht.

Aktuell bin ich auf der Suche nach einer schnellen Liege für den Sommer.
Im VM sterbe ich wieder tausend Tode ab 30 Grad aufwärts.

Da käme mir so ein Bacchetta ganz recht. Bei meiner Körpergröße von 187cm auf jeden Fall ein Corsa 700C oder ein CA2.0/3.0.

Wie sieht es denn bei den Modellen mit der Reifenwahl aus?
Man liest hier immer nur von 23mm Dackelschneidern.
Wären bei Corsa/CA denn auch 28mm, oder zumindest 25mm möglich?

Der Grund der Frage liegt an der tollen Asphaltstruktur im Ruhrgebiet. ;)
 
Beiträge
821
Ort
Berlin
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Schneller Highracer mit Breitreifenoption? Pelso Brevet: hinten bis 45 mm bei 622 und vorne je nach Gabel 28 oder 45 mm bei 622.
Ich fahre vorne 28-622 und hinten 32-622 GP 5000 tubeless. Das ist schon bequem zumal der Carbonrahmen auch viel wegschluckt.
 
Beiträge
316
Ort
Wetter (Ruhr)
Velomobil
DF XL
Liegerad
Bacchetta Corsa
@wernerscc Danke für's Mund wässrig machen. Das Pelso hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. Schönes Rad, aber gebraucht wohl nicht zu bekommen. Sieht echt scharf aus. Oh man..
@Chris_Nbg danke für die Antwort. Solange 28mm passen, sehe ich keine Probleme und kann bei passendem Angebot zuschlagen. :)
 
Beiträge
372
Ich würde auch den Raptobike Midracer nicht außer acht lassen.

Den kann man als flotten Tourer oder als Renner fahren.
In 26 Zoll ist von 28 bis mindestens 50mm Reifen alles möglich oder auch 28 Zoll mit Rennreifen .

Das Raptobike ist eine sehr flotte ungefederte Sportourenliege.
 
Beiträge
316
Ort
Wetter (Ruhr)
Velomobil
DF XL
Liegerad
Bacchetta Corsa
Ich würde auch den Raptobike Midracer nicht außer acht lassen.

Den kann man als flotten Tourer oder als Renner fahren.
In 26 Zoll ist von 28 bis mindestens 50mm Reifen alles möglich oder auch 28 Zoll mit Rennreifen .

Das Raptobike ist eine sehr flotte ungefederte Sportourenliege.
Das steht alles außer Frage, das Rad hatte ich mir schon angesehen. Problem ist hier jedoch der Vorderrad-Antrieb. Zumindest für mich.
Da muss es bei meinen Strecken nur einmal regnen und ich komme keinen Berg mehr hoch.
 
Oben