3 VMs 4 France Reprise 2018

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
12.575
Flickzeug um alle 8 wenigstens je 2 Mal flicken zu können wäre noch gut.

Jaja, ist einfach wenn man im Sessel sitzt und nichts dergleichen tut. Ihr macht das schon richtig.
 
Beiträge
8.152
Wie mir mittlerweile mitgeteilt wurde, handelt es sich bei der Anzahl Ersatzmäntel und -schläuche nicht um meine, sondern um die für uns BEIDE!

So, wir sind auf dem Campingplatz angekommen. Alter Trick: früh aufstehen, kühle Temperaturen nutzen, wir kommen. Bereits um 12:20 hatten wir mehr Kilometer als gestern am ganzen Tag. Bis zum Camping waren es dann 184 km, in Conflans sur Seine.

Unterwegs hatten wir mitgaloppierende Pferde, eine Wiese voller Kiebitze, einen toten Dachs am Strassenrand und einiges andere Viehzeug mehr.

IMG_20180710_101626.jpg

Mittagspause habe es in einem schönen alten Waschhaus.

IMG_20180710_113441.jpg

Es gab Aussicht über Felder bis an den Horizont, und Pausen im Schatten eines Apfelbaumes, wobei eine junge Französin eine Chance bekam, endlich einmal ihr Schuldeutsch zu verwenden.

IMG_20180710_133911.jpg

Von unser auf Facebook dokumentieren Sichtung hatte ich ja bereits berichtet.
 
Beiträge
3.632
Ja ja, Flickzeug hamwa auch :D Hosenträger hat nur meine kurze Radelhose :whistle:

Toller Tag heute mit 184 km und um die 600 hm, durch eine der einsamsten Gegenden von Frankreich, über 120 km kein Cafe, kein Laden, nur Felder bis zum Horizont. Irgendwann haben wir dann in einem einsamen Dorf unsere Wasserflaschen neu füllen dürfen. Aber ich wollte doch soooooo gern eine Orangina.......Käfer sagte, wir haben noch Baguette zum Wasser. Wasser und Brot, morgen darf ich dann Fussmatten knüpfen?? :( Das ist Urlaub..... dachte ich :ROFLMAO: Speisen wie Gott in Frankreich..... auf der Etappe heute wäre auch Gott verhungert....

Egal, die einsame Landschaft hatte den Vorteil, das man eeeeendlos ungestört kurbeln konnte, die wenigen Dörfer konnte man auch einfach durchfahren, am frühen nachmittag wäre ich beinahe beim Kurbeln eingeschlummert. Aber nur beinahe! Der gemeine französische Strassenbauer stammt sicherlich vom Marquis de Sade ab, anders ist der Strassenbelag nicht zu erklären :mad:. Die ersten 50 km waren noch sehr schön und es rollte grossartig, die nächsten 130 km war ein nicht rappelndes VM die Ausnahme :cry: das was die Strassenbelag nennen frisst Reifen, Geschwindigkeit und..... Nerven .... und Füsse. Meine ohnehin etwas überempfindlichen Füsse fanden die Rappelfrequenz ganz besonders unangenehm.

Mittagspause gab es an einem tollen Waschhaus, herrlich kaltes Wasser für die Füsse, hat ja Crummel schon ein Foto gepostet.

Nun sitzen wir auf einem der wenigen Campingplätze dieser Gegend (wir haben die Seine erreicht) den wir uns besser vorgestellt hatten und unsere einzige Futterquelle ist ein seeehr kleiner Supermarkt. Auch hier würde Gott etwas bedröppelt gucken, Restaurant, Dönerbude.... Fehlanzeige :ROFLMAO:. Dafür ist das Mochito Bier aus der Büchse verblüffend gut und leicht angeheitert braucht es auch viel weniger Essen :whistle:.

C1969EF0-534E-4C6F-AA3A-1074AD429F88.jpeg
 
Beiträge
8.152
Da sieht man mal dass BRouter mit seiner ganzen Algorithmik auch keine besseren Routen hinbekommt als ich mit der Straßenkarte.

Nun ja, die Landschaft ist nun einmal so, wie sie ist. Wir haben die Strecke noch mit anderen Profilen geroutet, aber die besagten Nadeln waren immer drin. Die Steigungen sind nun einmal da, und dann muss man halt die Steigung fahren. Mit macht das ja, wie an anderer Stelle bereits erwähnt, immer mehr Spass, und auch Anna kommt immer besser damit zurecht.
Aber: tolle Reise, viel Spaß Euch und ich bin in Gedanken bzw. am Bildschirm dabei.

Danke! Den haben wir schon. (y)
 
Beiträge
3.632
Was ich noch vergass zu erwähnen: Heute habe ich zum ersten mal Spass an Steigungen gehabt. Hätte ich NIE geglaubt das ich das mal sage.....:barefoot:
 
Beiträge
7.768
Sehr schön; erzählt bitte weiter, das Fernweh juckt so schön.
[DOUBLEPOST=1531248753][/DOUBLEPOST]
Heute habe ich zum ersten mal Spass an Steigungen gehabt.

Meine Rede. Wenn man die Zen-Dimension von klettern einmal im Kopf hat, verlieren Steigungen jeden Schrecken.
 
Beiträge
3.632
Herrlich kühl heute morgen und es läuft sehr gut, trotz miesem Asphalt und rollenden Hügeln :D. 70 km sind um kurz nach 10 Uhr und jetzt gibts Frühstück an einer Bushaltestelle, denn Cafes bisher Fehlanzeige.

Das kühle Wetter finden meine Füsse grossartig und es ist wunderbar, nicht mit wattigem Fussgefühl zu fahren. Desto wärmer es wird, desto unangenehmer wird es für meine Füsse :(. Möge es so wunderbar bewölkt bleiben!

Die Rolling hills heute morgen liefen toll, sowas fahre ich ja richtig gern und auch die langen „Steigungen“ mit 2% die ich sonst so verabscheue waren überhaupt nicht nervig, irgendwas in meinem Hirn hat „klick“ gemacht......
 
Beiträge
8.152
Tag 5. Es ging wieder früh um 7 Uhr los, Allerdings ohne Blick zurück, den der gestern gefundene Campingplatz war erbärmlich heruntergekommen und stank.

IMG_20180710_203824.jpg

Die erste Hälfte des Tages ging es entlang der Seine, später waren es ein paar Nebenflüsse und Kanäle. Mittagessen gab es in Nemours, sehr lecker, und zum Dessert wurden unsere VMs erst einmal von zwei Herren der Gandarmerie Municipal gründlich beläugt und bestaunt.

Einem Schild "Eglise 12e Portal Sculpté" folgend, das direkt neben die Strecke wies, wollte ich frohgemut etwas sightseeing machen, aber das Gebäude war verschlossen. Warum schulden die das dann aus?

IMG_20180711_113505.jpg

Die endlosen Getreidefelder, die wir gestern schon hatten, setzen sich auch heute wieder fort, und auf jedem zweiten fuhr ein Vollernter.

IMG_20180711_110658.jpg

Nach 138 km haben wir auf einem sauberen, kleinen Campingplatz halt gemacht, 40 km vor Orleans, in passender Entfernung, so dass wir dort morgen die Kathedrale und mehr anschauen können.

Insgesamt sind es jetzt etwa 730 km.
 
Beiträge
8.152
Konnten wir bislang [...] vermeiden.

Ist ja nur für eine Nacht. Bislang war die Dichte der Plätze eher so, das man nehmen musste, was da war.

Was ich übrigens aus den Erfahrungen der 3W4F-Tour letztes Jahr mitgenommen habe, war die Notwendigkeit der elektrischen Versorgung. So ist unsere 3-Personen-Lösung entstanden.

IMG_20180711_200346.jpg
 
Beiträge
7.768
Muss direkt an der Kathedrale sein! In dem Restaurant im Hintergrund des Bildes auf der anderen Straßenseite hatte ich während des 3w4f gefrühstückt :)

Ich auch — es ist direkt gegenüber dem Hauptportal der Kathedrale. Das sieht man wenn man mit Blick auf die Kathedrale frühstückt:

51F9F7FF-B16F-44CD-81EC-358D2E18EFF9.jpeg
 
Beiträge
3.632
Während wir in der Kathedrale waren, fuhr ein Google Streetview Auto vorbei und hat rund um die Kathedrale gefilmt, wenn die nicht versehentlich ausgeschaltet hatten, sind 3 VMs jetzt für eine ganze Weile in Orleans in einer Zeitschleife gefangen :D wir sind gespannt!
[DOUBLEPOST=1531399340][/DOUBLEPOST]
Und wo sind die Fotos vom Frühstück vor dem Zugriff ... ?

Wir essen so frugal, das willst du gar nicht sehen :ROFLMAO: in den letzten Tagen war unsere Energiebilanz stark negativ, das müssen wir definitiv ändern. Spätestens wenn wir morgen Abend an unserem Basislager für knapp eine Woche angekommen sind, wird lecker und reichlich gekocht! Wir haben ein nettes Haus das uns mein Brüderchen freundlichweise überlassen hat. Von dort können wir nett mit leerem VM touren :).
 
Beiträge
8.152
Wir gestern bereits angekündigt und gute Vormittag bereits berichtet, stand heute Orleans mit seiner Kathedrale auf dem Plan.

IMG_20180712_095234.jpg

Für mich war das ein Wiedersehen, da ich ja letztes Jahr bereits hier gewesen war. Dieses mal war aber etwas mehr Zeit für Details, vor allem aussen. Danach haben wir uns einen Decathlon gesucht und ein paar Dinge zugekauft und ausgetauscht.

IMG_20180712_153109.jpg

Nächster Stop war Chambord, da ist eine Besichtigung Pflicht. So haben wir dort auch mehrere Quads gesehen, wenn auch nicht Louis XIV-kontemporär.

IMG_20180712_152313.jpg

Natürlich benötigte dies einige Zeit, glücklicherweise waren es bis zum angepeilten Campingplatz nur noch ca. 25 km, allerdings konzentrierte sich der gesamte touristische Verkehr auf der Strasse entlang der Loire, wodurch sich einige Autofahrer behindert fühlten. Überholen? Klar! Gegenverkehr? Egal! Gegenverkehr muss ins Bankett ausweichen? Nicht gemerkt.

IMG_20180712_181930.jpg

Alles in allem ein kurzer Tag mit nur 127 km, aber dafür lief es ordentlich flott.
 
Oben Unten