20" tubeless "ein Versuch"

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.188
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Hjer wird von meiner Seite aus nix mehr passieren da der ONE vermutlich im Herbst als 20" Tubeless Version verfügbar ist
Ja, der (große) One wird auch überarbeitet (leichter trotzdem dichter). 559 kommen auch mehrere Tubeless ( Supreme und Almotion ... mehr habe ich nicht rausgekriegt).
Könnte sein, dass ein Fahrer auf der CV mit Mustern fährt ... er sucht gerade passende (schnelle) Felgen:cool:
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.188
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
aufgefallen ist mir wenn ich die shredda mit max-druck 5 bar fahr, ist der druck binnen recht kutzer zeit wieder knapp über 4 bar. bestätigt meiner meinung nach die theorie, hohe drücke sind derzeit mit normalen reifen wohl nicht möglich?!
Habe gerade gelernt, dass tubeless Reifen dichter gefertigt sind ... könnte auch ein Grund sein
 
Beiträge
512
Ich denke auch, dass die Reifen von andy-gerdes deutlich besser geeignet sind, also 23mm One...

Der Druck ist entscheidend. Lexan Schläuche muss man ja auch 2x die Woche nachpumpen, das ist auch bei der Latex Milch so, nur wird das ganze umso schlimmer, je höher der Druck ist.

Optimal funktioniert das ganze wohl bei Fatbikes, die mit 0,5Bar gefahren werden, da muss kaum nachgepumpt werden. Bei 8 Bar kannst Du wahrscheinlich vor jeder Fahrt nachpumpen.

Wie eisenherz schon schreibt müssen die Tubeless Reifen eine dichtere Seitenwand haben, damit das ganze gut funktioniert. Also wenn Tubeless dann würde ich erstmal dickere Reifen versuchen, bei denen man mit 4-5 Bar auskommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.710
Ort
Kutenholz
Velomobil
Milan SL
Der Druck ist entscheidend. Lexan Schläuche muss man ja auch 2x die Woche nachpumpen, das ist auch bei der Latex Milch so, nur wird das ganze umso schlimmer, je höher der Druck ist.
Optimal funktioniert das ganze wohl bei Fatbikes, die mit 0,5Bar gefahren werden, da muss kaum nachgepumpt werden. Bei 8 Bar kannst Du wahrscheinlich vor jeder Fahrt nachpumpen.
Der Latexschlauch von Michelin hat einen Druckverlust bei einem 23-406 Schwalbe One von 1,5bar in 3 Tagen. Gefüllt mit der Milch von NoTubes.
Wohlgemerkt ohne Bewegung.
Ausgangsdruck war 10bar.
 
Beiträge
3.855
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
Der sv6a hat ueber 8 bar auch einen erheblichen Druckverlust pro Tag.
Kann ich ebenfalls so bestätigen.

Selbst auf den großen Reifen (559-28, 622-28, 622-25) habe ich mit den Standard SV Schläuchen (oder auch den Conti Pendants) nach 24 h (morgens aufgepumpt, zur Arbeit, Standzeit, Heimfahrt, Standzeit über Nacht) einen Druckverlust zwischen 0,5 und 1,5 bar (das schwankt tatsächlich so sehr).
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.016
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hallo,

hier noch eine interessante Erfahrung, die ich aber noch nicht selbst probierten konnte, aber aus erfahrener Quelle kommt. Der hat einen der ersten One tubeless in 406 bekommen.
406 tubeless (sicher auch alle anderen Größen) gehen auch dann eine normale Felge, wenn man 3 Felgenbänder nimmt - 2 weiter außen bis unter den Haken und eines mittig. Das war wohl schon beim ersten Aufpumpen ziemlich dicht. Mit Pannenmilch waren es beim Tester auch am nächsten Tag noch die anfänglichen 8 bar.
Interessant fand ich folgendes Vorgehen, wenn man tubeless unterwegs mit einer normalen Pumpe muss - Gurt um den ganzen Reifen, der ihn auf die Felge drückt - so aufpumpen - Gurt lösen und Reifen in die Haken rutschen lassen - auf Enddruck bringen. Das funktioniert wohl auf mit ganz gemütlichem Pumpen, also ohne Kartuschen oder mitgeführtem Kompressor. ;)

VG, Roland
 

Joggl

gewerblich
Beiträge
2.459
Ort
91174 Spalt
Velomobil
Alpha 7
Möchte mal wissen wer der Fahrer ist. ich tippe auf DD.

Beim Tubeless Reifen sind meist die Seitenflanken verstärkt. Hier drückt sonst bei einem nomalen Reifen mit hohem Druck die Milch raus. Ist aber alter Hut.

Ciao
 
Beiträge
4.579
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Letze Woche fand ich die Zeit als Entspannungsübung alle Reifen die ich auf Halde liegen habe nacheinander aufs DFxl zu ziehen und meinen kleinen Dorfhügel herunterzurollen. Dabei viel mir auf das sich der Conti Sport Contact II nicht wirklich leicht montieren lässt und in 28-406 33mm breit auf der 25mm Ginko Felge ist. Da er gar nicht so schlecht rollte und mir Andy-Gerdes begeisterter Post über seine Ghetto Tubeless Shreddas noch im Kopf herumschwirrte nahm ich mir vor es mal mit dem Sport Contact zu versuchen.

Zuerst war das Hinterrad dran. Und es rollte Tubeless Sport Contact 32-559 genauso wie ein Hinterrad mit Conti GP 28-559 und Latexschlauch
Es verlor leider ca 2 - 4 Bar in 24std aber auch eine Fahrt zur Arbeit mit leicht über 2 Bar Druck im Hinterrad kam mir nicht langsam allerdings sehr ruhig (leise) vor.
Dann die Vorderräder: Ich musste erst mal Schläuche besorgen der Fahrradhändler hatte keine 18" so nahm ich 47-305 mit Schrader Ventil und 100ml DocBlue pro Reifen.
Hier waren die Sport Contact gleich dichter, Rollvergleich habe ich hier keinen gemacht.

Aber ich bin mit der Setup sehr zufrieden. Gefühlt laufen die jetzigen Reifen etwas besser bei <20km/h und etwas schlechter 20-50km/h als One 23-406 Sv6a und Conti GP 28-559 Geax Latexschlauch mit 50ml DocBlue(Drücke zwischen 6 - 5 Bar SportContact, 11 - 8 Bar One und 8,5-7 Bar Gp).
Über 50km/h ist es ja immer sehr schwierig ohne Leistungsmesser etwas zu sagen. Meine Befürchtung nicht mehr so oft die 6 vorne zu sehen war aber unbegründet sie steht an den bekannten Stellen wenn nicht Wind oder Verkehr mich bremsen trotzdem da.

Mein Hinterad hab ich gestern auch dichtbekommen indem ich den ersten aufgeschnittenen Schlauch war ein Conti 28-40/406 mit einem Schwalbe 47-60/406 ersetzt habe und gleich 120ml DocBlue eingefüllt habe. Außerdem habe ich noch ein paar Lagen extra Felgenband eingeklebt so das der Reifen wirklich nur mit massig Seifenwasser und 4 Händen zu montieren war.

Mein Fazit bis jetzt:

Ich bin die One sehr gerne gefahren hatte auch einen für Hinten der ist aber in der ersten Nacht bei 9 Bar und erst 70 km geplatzt, die Gewebelage hatten sich voneinander gelöst. Die Vordereifen bin ich 800km gefahren und nach 500km häuften sich Plattfüße bei/nach Regenfahrten. Lenkverhalten und Straßenlage super. Immer Angst das eine Reifen platzt oder beschädigt wird.

Die Sport Contact sind viel schlechter bei Nässe an der Ampel kann man mit durchdrehenden Reifen anfahren, besser gesagt der Reifen dreht durch ohne das man es drauf anlegt (Übersetzung 70-36). Da ich aber gerne schnell und auch auf Radwegen und durch Stadte fahre geben mir die Sport Contact ein sicheres Fahrgefühl.
Sie sind auf 25mm Felgen 33mm(Vorder) und 38mm(Hinter) breit. Das Hinterad geht so grade noch auf gepumpt einzubauen.

Ich meld mich mal in ein/zwei Wochen ob sie dann immer noch ca 0,4 Bar/24std verlieren, oder falls etwas ist.

Vg Björn
 
Beiträge
371
Velomobil
Milan SL
Da muss man aber masochistisch sein, wenn man den One noch gerne fährt.
 
Beiträge
5.485
Ort
31174
Du bist Dir wirklich sicher, dass Du Conti Sport Contact II in 28-406 hast? Wenn ja, würde ich gern mal wissen, wo Du diese her hast, weil ich seit Oktober letzten Jahres nirgendwo welche bekommen konnte ...
http://www.biker-boarder.de/shopware/_detail_91281.html?adword=google/Continental/shopping/Continental-Sport-Contact-II-Double-SafetySystemBreaker-20-Zoll-b...-91281

hatte auch gleich nach gesucht und bin dort fündig geworden, bestellt wird am Mo.
 
Beiträge
4.579
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Habe bei Radhammer bestellt, die waren dann allerdings nicht lieferbar. Anstatt das Geld zurueck zu bekommen habe ich meine Bestellung aufrecht erhalten, glaub vor 3 Wochen kam das Packet.
 
Beiträge
4.579
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
dfxl 001.JPG dfxl 002.JPG
Die Gummilippe des Schlauches schneide ich ab wenn ich noch schneller sein muss. :)

Nein wenn er ein paar Wochen ohne Probleme gelaufen ist und ich vieleicht nochmal Pannenmilch eingefuellt habe.
 
Beiträge
2.710
Ort
Kutenholz
Velomobil
Milan SL
Ich fahre schon seit längeren all meine Draht-Reifen mit Schläuchen die ich mit Pannenmilch fülle .........Seit dem musste ich nie wieder "unterwegs" einen Reifen flicken weil die Pannenmilch hervorragend abgedichtet hat. Bei einem Durchstich ist der Druck auf den Reifen etwas gefallen aber ich konnte immer problemlos weiterfahren
Und abermals hat mir die Pannenmilch (StansNotubes) den A.... gerettet.
Diesmal ein Durchstich am HR bei ca 50kmh. Ich hörte nur ein helles, lautes, kurzes "Pffff", verlor etwas an Speed und das wars. Hatte noch etwa 30km. Zu Hause Druck kontrolliert, war noch etwas über 5bar drauf. Für mich nie mehr ohne!!!
 
Oben