Brevet 18.11.23 / 2. Staffelfahrt zum Velomobilmittelpunkt Deutschlands

Beiträge
6.643
Es wird wieder Zeit für eine Staffelfahrt. Dieses Mal etwas anders, damit auch mehr mitmachen und ich weniger Arbeit habe. Wir hatten viele Diskussionen über verschiedene Möglichkeiten. Das haben wir jetzt ausgewählt. Es ist jetzt eine Mischung aus Staffel- und Sternfahrt mit Ziel vielen die Gelegenheit zur Teilnahme zu bieten.

Klasse fänd ich, wenn ihr Werbung auch in den Nachbarstaaten macht, damit auch Niederländer, Belgier, Luxemburger (gibt es da welche), Franzosen, Schweizer, Österreicher und Dänen mitmachen.

Regeln
  1. Ankunft ist der 18.11.23. um 18:00 h als "geplante Ankunft"
  2. Ziel ist der Hexenofen in Helmern (Willebadessen) bei uns. Dort gibt es Duschen, Essen, Trinken und Schlafmöglichkeit.
  3. Die Teams können aus allen Himmelsrichtungen kommen und so weit weg starten wie sie wollen. Die Teams müssen sich selbst finden. Damit ihr genug Zeit dafür habt und die Routenplanung, wird es schon jetzt bekanntgegeben.
  4. Jedes Team hat einen verantwortlichen Captain als Ansprechpartner für mich.
  5. Damit es vom Zeitbedarf einigermaßen gerecht zugeht, plant jedes Team seine Route mit BRouter in den Standardeinstellungen und gibt sie mir dann bekannt. Diese Route ist dann verpflichtend ausgenommen Abweichungen durch Baustellen.
  6. Jedes Team legt für seine Route einige markante Kontrollpunkte fest. Dort wird dann ein Geozaun für den Tracker eingerichtet.
  7. Die Route "sollte" schon über 500 km haben, damit es interessanter wird.
  8. Jede Route muss ein einzelnes Höhenhindernis von 800 m.ü.NN beinhalten. (Wenn es von der Routenführung ganz schwierig wird, klären wir das im Einzelfall)
  9. Die Startzeit für jedes Team errechnet sich rückwärts. Beispiel Team A hat eine Strecke X und BRouter sagt in der Standardeinstellung es braucht 25 h. Dann ist der Startzeitpunkt nicht vor Freitag dem 17.11.23 um 17:00 h
  10. Jedes Team braucht einen Tracker, der lange genug durchhält und auf einer gemeinsamen Plattform angemeldet wird. Wie damals bei @24kmh_sammler. Das gibt die Möglichkeit der Livebeobachtung. Ich kann einen ausleihen mit 120 h. @eichenwind kann 2 zur Verfügung stellen. Hier ein Link. Der Vorgänger des Trackers funktioniert bei mir super.
  11. Die Tracker werden als Staffelstab von einem Fahrer zum nächsten weitergegeben. Man braucht eine Möglichkeit, dass es Signale sendet. Entweder aussen befestigen mit Panzertape oder er kann von innen senden.
  12. Man kann als Fahrer auch mit Begleitung durch andere Fahrer fahren.

Ich bin gespannt, was sich ergibt.
Welches Team wird die meisten Kilometer auf der Uhr haben?
In welcher Reihenfolge treffen die ersten 3 Teams hier ein?
Man könnte einige spannende Wetten abschließen.

Welche Bezeichnung für eine Veranstaltung trifft es denn jetzt? Brevet, Rennen, Treffen, Stammtisch - alle haben zutreffende Aspekte. Ich bleibe mal bei Brevet. Da gibt es auch die Sternfahrten.
 
Zuletzt bearbeitet:
O.k., er hat es wieder gemacht… Fritz haut ein Ding raus und man „muss“ eigentlich mitmachen. Geiler Scheiß! Aber für November sind 500 Km schon ambitioniert. Ich kann leider nicht, das kann ich schon heute sagen:cry:. Ich muss an dem Wochenende meinem Aufsichtsrat Rede und Antwort stehen. Shit:rolleyes:
 
Nur um sicher zu gehen: die 500km gelten für das Team, nicht die einzelnen Fahrenden?
Bin auf jeden Fall interessiert und wenn es mit Team und Route passt versuche ich es einzurichten. Genug Vorlaufzeit ists ja
 
Ziel ist der Hexenofen in Helmern (Willebadessen) bei uns. Dort gibt es Duschen, Essen, Trinken und Schlafmöglichkeit.
…für die letzten Fahrer der jeweiligen Staffel.
Die Mehrheit der übrigen Fahrer wird verschwitzt, hungrig und durstig den einsamen Weg nach Hause antreten.
:rolleyes:

PS: Worauf jetzt der Einwand kommen wird, dass ja jeder auch bis zum Ziel noch mitfahren kann und natürlich auch eingeladen ist, aber dann ist es irgendwie ja keine echte Staffel mehr...
 
Mehrheit der übrigen Fahrer wird verschwitzt, hungrig und durstig den einsamen Weg nach Hause antreten.
Ihr könnt ja von Fahrer zu Fahrer planen. Dort übergeben, duschen, essen, vielleicht schlafen und zurück. Ihr seid ziemlich frei in der Planung.
Wenn dann alle kämen, wäre es ein „rush“ oder eine Pilgerfahrt. Das hätte auch etwas. Käme auf die Anzahl an.
Pizzenrekord liegt bisher bei 48 am Abend einer alten Hexe.
 
was bedeutet, seine Route mit BRouter in den Standardeinstellungen. Welche Standard Einstellung, ich muss ein Profil bei Brouter angeben?

ede Route muss ein einzelnes Höhenhindernis von 800 m.ü.NN beinhalten.
800 höhenmeter auf welcher Länge?

auf welcher Länge
 
... oder das ganze rückwärts mit Kalendern im Gepäck und die Staffel mit dem am weitesten ausgelieferten Kalender "gewinnt"?
(doppelte Challenge: wie viele Kalender passen ins VM, wie weit fährt jedeR?)
Könnte "meinen" plus zwei/drei auszuliefernde in Freiburg abholen kommen :cool:

Gebe zu, mein erster Gedanke war
aber kalt und alt is(s)t das nichts und niemand mehr ...
 
BRouter in den Standardeinstellungen
Bildschirmfoto 2023-06-19 um 13.29.18.png
Also Velomobil und dann die Standardeinstellung. Die ist bei mir so.
Route muss ein einzelnes Höhenhindernis von 800 m.ü.NN beinhalten
Ein Berg (Kahler Asten z.B. für den Westen, Bergkamm (Schwarzwald vielleicht) halt. Auf wieviel Kilometer habe ich keine Eingrenzung. Es geht nur nicht darum im Laufe der gesamten Fahrt 800 Höhenmeter zu sammeln. Sondern einer muss eben irgendwo mal hoch oder drüber fahren. Nimm ein paar Österreicher oder Schweizer ins Team und du bist selbst schon fein raus.

Hoffentlich verständlich.
 
oder das ganze rückwärts mit Kalendern im Gepäck und die Staffel mit dem am weitesten ausgelieferten Kalender "gewinnt"?
Gut möglich, dass ihr Kalender auf dem Rückweg mitnehmen könnt. Vielleicht ist bis dahin @Jens Buckbesch sein Hänger fertig. Da passen sehr viele Kalender rein, habe ich feststellen können. Für den "Westwindpfeil" bekommt den @jostein hinten dran, damit er auch auf dem Rückweg etwas davon hat.
 
Cool!
Für eine Staffel aus dem Südwestzipfel könnte ich (und @Murks ) infrage kommen. Hier bietet es sich natürlich an, gleich auf 800 m.ü.NN (oder höher?) zu starten :p, sofern im November nicht schon Schnee liegt.
 
Es soll ein Höhenzug drin sein, wo man mit 1-3 Gipfeln die 800höhenmeter macht?
zB hier wäre
A.am Anfang 800meter bzw
B. zwischen km420-460 zwei gipfel mit insgesamt 800m

A wäre super, B ausreichend?
 
  1. Jede Route muss ein einzelnes Höhenhindernis von 800 m.ü.NN beinhalten. (Wenn es von der Routenführung ganz schwierig wird, klären wir das im Einzelfall)
Dann sind die Norddeutschen raus. Habe nichts gefunden was auch nur annähernd den Kriterien entspricht. Besonders nicht, wenn man z.B in Aurich vorbeifährt, um die Friesen mitzunehmen.
 
Zurück
Oben Unten