11. Trike-Treffen Himmelfahrt 2017 (25.05. - 28.05.2017)

Beiträge
1.678
Ort
Wanne-Eickel
Velomobil
DF XL
Trike
HP Scorpion
Bin seit 00:30 am Montag zuhause angekommen.

@cykelnyckel hatte kaum Stau, schon gar nicht auf dem entsprechenden Stück entlang der A3...komischerweise. Gut mein Navi hatte mich auch Staufrei durch Düsseldorf und Leverkusen geleitet. :)

Schade, dass es so schnell wieder rum ist. Es war eine wirklich tolle halbe Woche. War schön euch alle wieder zu sehen :)

Freue mich schon auf's nächste Jahr!


Vielen Dank an @Superbär und Kerstin! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.419
Ort
Stadtlohn
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
ZOX 26 Low light
Trike
HP Scorpion fs
Auch aus Stadtlohn ein Dankeschön für dieses TrikeTreffen - immer wieder ein schönes Erlebnis, euch alle wieder zu sehen! (Nur für uns diesmal etwas zu kurz, obwohl ich schon ab Montag dabei war.)
Danke an alle, die zum Erfolg dieses Treffens beigetragen haben, in erster Linie natürlich Udo und Kerstin.
Wir freuen uns auf TT2018 - und einige sehen wir ja auch schon eher wieder.
Bis dahin dann, und weiterhin fröhliches Liegen
Ingrid und Walter
 
Beiträge
227
Ort
97082
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Greenspeed GT3
Ich bedanke mich auch, insbesondere bei Kerstin und Udo für die Organisation, die gute Zeit mit Euch allen und bei Michael für die vielen Fotos mit den schönen Gesichtern.

Fühle mich nun erholt wie sonst nach einem zweiwöchigem Urlaub.

Viele Grüße an alle, die dabei waren
christine
 
Beiträge
1.050
Ort
Bei Donauwörth, demnächst FFB
Velomobil
DF
Trike
ICE Sprint
Bedanke möchte ich mich bei den den vielen, die sich aktiv eingebracht haben und denen ich mit der Organisation eine Freude bereiten konnte. Dennoch möchte ich einige Schwachstellen anmerken, ohne eine grosse Diskussion auszulösen (an die ich mich eh nicht mehr beteilige, da ich zufrieden bin).

Es ist schon eine tolle Sache, sich mit Menschen zu unterhalten. Wenn der Tourenleiter weiß, das von 39 Fahrern am Ende nur 14 bis zum Schluss dabei bleiben, kann man ganz andere Strecken fahren. Ich persönlich wäre gerne mit einer solchen kleinen Gruppe nach Nordhorn gefahren, anstatt erst schlechte Wegstrecken zu passieren um dann den "Rest" auf der schönen Asphalt-Strecke zu fahren.

Auch wenn man vorher die Tages-km bekannt gibt, bedeutet schweigen in dem Falle keine Zustimmung.

Auf dezente Hinweise sollte man nicht erwarten, Taten bewerten der Erfolg des Aufwandes.

Man sollte zu Treffen Wanderschuhe einpacken. Ab dem 2. Tag verteilen sich die Gruppen dezentral trotz aller herbeigeschaffter Infrastruktur .... .

Schlechte Wegstrecken sollte man als Tourenleiter meiden. Einige möchten lieber Asphaltierte Strecken mit Risikofaktor (wo MIV rasant überholen, enge Radwege an Bundestrassen und das Knattern von Motorrädern ....). Dies war mein persönlicher Eindruck. Da man als Tourenleiter vorne fahren muss und mein Wirksamwerdens des Unfallrisikos nicht hinten unter den Verletzten/toten ist, werde ich auch nie mehr ausrichten.

Man sollte nicht ausrichten, wenn man kein verläßliches und durch andere Touren ein verläßliches Netzwerk von Support aufgebaut hat. Dieses habe ich völlig falsch eingeschätzt.

... .

Kurzum, ich würde immer wieder Strecken fahren, die ich auch privat fahre. Daher juckt es mich nicht im geringsten, das manche alles besser wissen und glauben, zu können. Ich habe noch nie soviel unterschiedliche Geographie meiner Heimat gesehen oder jemanden gezeigt, wie auf den gefahrenen Routen. Umso mehr freue ich mich, das es einigen doch gefallen hat. Aber nun erkunde ich eh eine andere Gegend, da ich seit einigen Jahren im Süden wohne.
 
Beiträge
114
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-CL
Hallo Superbär,

sicherlich kann man es nicht allen Recht machen und dass ich mit einigen Routen auch nicht ganz zufrieden war, das habe ich ja geäußert.

Nichts desto trotz. Unterm Strich fand ich das Treffen wieder eine tolle Bereicherung und es hat uns super gefallen.

Eine Freizeithorde von Hardcore-Individualisten zu zügeln - nahezu unmöglich.

Respekt und ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für den Versuch.

MfG
Feuerbär
 
Beiträge
4.132
Ort
59514 Welver
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
Hase Kettwiesel
Ab dem 2. Tag verteilen sich die Gruppen dezentral trotz aller herbeigeschaffter Infrastruktur ....
Was die Teilnahme bis zum Schluss der Ausfahrten angeht kann ich mir kein Urteil erlauben, da ich nur am Freitag dabei sein konnte. Dass ich dort von der letzten Pause aus eher losgefahren bin ist dem Umstand geschuldet, dass ich abbauen und verpacken musste bevor der Nachmittag zu weit fortgeschritten war.
Was die Infrastruktur angeht, so finde ich das auf der einen Seite ganz nett. Auf der anderen Seite stört mich der immer größer werdende Aufwand, der hier betrieben wird. Mir persönlich ist das alles zuviel, die Gruppe zu groß. Ich bin lieber in einer kleinen Runde und wandere mal hier- mal dorthin. Auch die zentrale Bestellerei von Fleisch und Brötchen/ Frühstück ist mir zuviel Aufwand.
Dies ist einer der Gründe, warum ich am verschiedenen Treffen nicht teilnehme.

Mein erstes Triketreffen lief so ab:
- Ankündigung im Forum
- Rückmeldung im entsprechenden Faden
- hinfahren
- nette Leute kennenlernen
- Touren fahren
- abends grillen (Grill war die einzige Infrastruktur)
Fertig!

- keine fünf Wikilisten
- kein Festzelt
- kein Haftungsausschluss
- keine bei GPSies hinterlegten Strecken
- morgens zum Bäcker fahren Brötchen holen (jeder selbst oder für einen überschaubaren Kreis an Personen)
- jeder hat sein Frühstückszeug in die Mitte gestellt, Sitzgelegenheiten gab es immer
- und Fahrrad gefahren wurde mit einer Einkehr zum Eis oder Kuchen

Das soll nicht heißen, dass ich es nicht zu schätzen weiß, wenn Tische und Bänke da sind. Wenn das aber nicht vorhanden ist, reicht es mir auch!
Aber wie gesagt ist dies meine ganz eigene persönliche Meinung.
Ich habe die Tage vor Ort sehr genossen und fand die Tour sehr schön.
Aber auch bei kommenden Treffen werde ich mich

- selbst versorgen
- während der Ausfahrten nicht an den Gastronomieorgien teilnehmen
- mich auf dem Campingplatz eher abseits von Großgruppen aufhalten. Mir reicht die Gruppe bei der Fahrt!

Bei Treffen oder Ausfahrten die ich organisiere ist das auch genau so!
Dennoch vielen Dank für deine Organisation und nicht schmollen: der Organisator macht immer Fehler.
- zu schnell
- zu langsam
- zu weit
- zu kurz
- zu wenig Pausen
- zuviele
...

Dirk
 
Oben